EPCON AWARD 2019


Die imh GmbH zeichnete im Zuge des 24. imh-Jahreskongresses der Energiewirtschaft in Österreich, der EPCON, die innovativsten Energie-Produkte und Konzepte, die auch die Endverbraucher überzeugen können, mit dem EPCON AWARD aus.

And the winner is: Energie Burgenland Fernwärme

Der EPCON AWARD 2019 geht an die Energie Burgenland Fernwärme. Ihr Projekt „Wärmepumpenkonzept Neusiedl am See – Aus Windenergie wird Fernwärme!“ konnte sowohl bei der Jury, als auch bei den Endkunden im Online-Voting punkten.

Der EPCON AWARD wurde am 3. April 2019 im Schlosspark Mauerbach bereits zum 17. Mal verliehen. Beim abendlichen Get-together der 24. EPCON wurde das Gewinnerprojekt gekürt.

Das Team der Energie Burgenland freute sich über den großen Zuspruch für ihr Projekt

Das Team der Energie Burgenland freute sich über den großen Zuspruch für ihr Projekt.
v.l.n.r: Ing. Wolfgang Trimmel, MSc; DI Matthias Lehner, MSc; Dr. Alois Ecker; DI Esther Werderitsch; Mag. Klaus Maras


Das Sieger-Projekt konnte sich bei insgesamt 17 Einreichungen durchsetzen. Im Online-Voting ergab sich, bei über 2.500 abgegebenen Stimmen, ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den drei Finalisten.

EPCON Award 2019 Voting

Verteilung der Stimmen im Voting

Wir gratulieren allen drei Finalisten ganz herzlich!
Die Award-Finalisten gemeinsam mit den Award-Unterstützern in gespannter Erwartung bis zur abendlichen Preisverleihung

Die Award-Finalisten gemeinsam mit den Award-Unterstützern in gespannter Erwartung bis zur abendlichen Preisverleihung
v.l.n.r.: Mag. Manfred Hämmerle, imh; Daniel Affenzeller, W&Kreisel; DI Matthias Lehner, MSc, Energie Burgenland Fernwärme; Ewald Koller, ÖBB-Postbus; Mag. Peter Oswald, Energie Steiermark
 

Die im Plenum präsentierten Finalisten-Projekte sorgten in den Pausen für Gesprächsstoff. Man stellte sich die Frage, wer den begehrten Preis mit nach Hause nehmen wird. Am Abend war es dann soweit, das gut gehütete Geheimnis, wer den Preis für sich verbuchen konnte, wurde beim gemeinsamen Get-together verkündet:

1. Platz: Energie Burgenland Fernwärme

Wärmepumpenkonzept Neusiedl am See – aus Windenergie wird Fernwärme!

And the winner is: Energie Burgenland Fernwärme. Das Projekt überzeugte mit der optimalen Nutzung von Windenergie zur Wärmeproduktion und der damit verbundenen Reduktion von Erdgas- und Biomasse.

Die Energie Burgenland Fernwärme konnte sowohl Jury, als auch Endkunden überzeugen

Die Energie Burgenland Fernwärme konnte sowohl Jury, als auch Endkunden überzeugen.
v.l.n.r.: DI Matthias Lehner, MSc, Energie Burgenland Fernwärme und Mag. Manfred Hämmerle, imh

2. Platz: W & KREISEL GmbH

Für alle mit Ecken und Kanten: neoom BLOKK. Der modulare Batteriespeicher im Großformat.

Die Einbindung von B2B-Kunden diverser Branchen in den Entwicklungsphasen zeichnet diese Arbeit aus. Das Ergebnis: Eine nicht nur nachhaltige, sondern auch kundenzentrierte Energielösung der W & KREISEL GmbH.

vlnr: Daniel Affenzeller, W&Kreisel; Dipl.-BW Walter Kreisel, MBA, W&Kreisel; Mag. Manfred Hämmerle, imh

v.l.n.r.: Daniel Affenzeller, W&Kreisel; Dipl.-BW Walter Kreisel, MBA, W&Kreisel; Mag. Manfred Hämmerle, imh

Details zum Projekt
 

 

3. Platz: ÖBB-Postbus GmbH

Piloteinsatz eines wasserstoffbetriebenen Busses

So leise der Bus ist, so laut ist die Begeisterung der Fahrgäste zum Pilotprojekt. Mit dem ersten Einsatz eines wasserstoffbetriebenen Omnibusses in Österreich sicherte sich die ÖBB-Postbus GmbH als Innovationsführer den 3. Platz.

vlnr: Ewald Koller, ÖBB-Postbus und Mag. Manfred Hämmerle, imh

v.l.n.r.: Ewald Koller, ÖBB-Postbus und Mag. Manfred Hämmerle, imh

Details zum Projekt

 

Weitere eingereichte Projekte
  • BatterieSTABIL von Netz Niederösterreich GmbH
  • Brauquartier Puntigam von KELAG Energie und Wärme GmbH
  • Eine Region wird grüner von KELAG Energie und Wärme GmbH
  • EVALON® Solar cSi von DAS Energy GmbH
  • GreenPocket von GreenPocket GmbH
  • Holistic architecture for smart power systems von TU Wien
  • Joulie von EVN AG
  • Leafs von AIT Austrian Institute of Technology GmbH
  • Patentierter Turbinenflügel für Windräder von Anton Edler
  • Smart Inspection von Wien Energie GmbH
  • Solares Speicherprojekt HELIOS von Energie Graz GmbH & Co KG
  • SOLMATE von EET – Efficient Energy Technology GmbH
  • WEIZ connected von W.E.I.Z. Immobilien GmbH
  • WallBOX CitySolution von LINZ STROM GAS WÄRME GMBH
Unsere Partner

Wir bedanken uns bei unseren Partnern für die Unterstützung!

Die Gewinner der letzen Jahre
Gewinner der letzten Jahre

Die Gewinner der letzten Jahre

  • 2015 KELAG Wärme GmbH
    Stahlrohre, die Menschen verbinden – Industrielle Abwärme aus Leoben für die Bürger von Trofaiach
    Details EPCON AWARD 2015

  • 2013 Conlux GmbH
    Self-Sustaining Light on Demand

  • 2011 Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
    Energiezentrale Kläranlage Rossau

  • 2010 The Mobility House GmbH
    The Mobility House

  • 2007 EVN
    Erhöhung der Versorgungssicherheit und Fernwärme in Krems

  • 2006 BEWAG GEOSERVICE GMBH
    Sicherheit und Leistungsfähigkeit der Freileitungen

  • 2005 ERDGAS OÖ GMBH & CO KG
    Regionale Energie -Biogas im Erdgasnetz

  • 2004 FEISTRITZWERKE STEWEAG GMBH
    Umweltpaket mit garantierten Dienstleistungen und Servicepass

  • 2003 SMOTECH
    Office Energy Box

  • 2002 BEST CONNECT AMPERE STROMPOOL
    Best connect Ampere Strompool

  • 2001 EXAA - ENERGY EXCHANGE ALPENADRIA
    Strombörse
Haben Sie Fragen?
Haben Sie Fragen?

Vanessa Mair, B.A.
Graphic Designer & Senior Marketing Assistant
Tel.: +43 1 891 59-215
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: vanessa.mair@imh.at

Unsere Partner:
Unsere Partner: