Internet4Energy

Internet4Energy

Projektbeschreibung

Mit dem Geschäftsmodell „Internet4Energy“ wird für Privatpersonen ein neuer, innovativer Anreiz geschaffen, energieverbrauchssenkende beziehungsweise energieeffizienzsteigernde Maßnahmen zu setzen. Internet4Energy fungiert dabei als Mobilfunkanbieter und Applikationsentwickler, welcher den Endkunden als Gegenleistung für eingesparte Endenergie Datenvolumen zur Verfügung stellt. Ein wesentlicher Partner ist hierbei mindestens ein Netzprovider, um Mobilfunktarife anbieten zu können. Als wertschöpfende Partner kommen Energieversorgungsunternehmen sowie sämtliche Anbieter von dezentralen Energieerzeugungsanlagen (z.B. Photovoltaikanlagen) oder energieeffizienten Haushaltsgeräten in Frage. Diese können ihren Kunden den Internet4Energy Service zusätzlich zu ihren Produkten beziehungsweise Dienstleistungen anbieten und erhalten somit einen Wettbewerbsvorteil gegenüber der Konkurrenz. Die Endkunden werden mit Vertragsabschluss für eine definierte Bindungsdauer an den Tarif gebunden. Die Haupteinnahmequelle stellen jedoch die Anbieter des Services (PVAnlagenhersteller, Energieversorgungsunternehmen) dar; der Einsatz des Internet4Energy Services als Zusatzangebot ist vergütet. Der Internet4Energy Service kann jedem die Möglichkeit bieten dem Klimawandel entgegenzuwirken, die Energiekosten des eigenen Haushaltes zu senken und damit zusätzliches Datenvolumen zu generieren. Die Schnittstelle zwischen Endkunden und Energieversorgungsunternehmen beziehungswiese Internet4Energy als Mobilfunkanbieter wird durch eine App realisiert. Diese bietet eine Übersicht über eingesparte Energie und dem damit gewonnenen Datenvolumen, sowie einfache Tipps und Tricks zum Energiesparen.
 

Innovationskraft

Das Tarifmodell von Internet4Energy basiert auf zwei Berechnungssystemen. Zum einen wird ein Vergleich des Energieverbrauchs zu einem äquivalenten Haushalt hergestellt, zum anderen wird auch die relative Verbesserung zum Vorjahr berücksichtigt. Damit wird gewährleistet, dass ein dauerhafter Anreiz zu energiebedarfssenkenden Maßnahmen besteht.

Die App Internet4Energy bietet dem Endkunden die Möglichkeit, seine Einsparungen und sein Datenvolumen zu überwachen und dieses auch mit anderen Internet4Energy Nutzern zu teilen. Somit werden auch die Mitmenschen zum Mitmachen motiviert. Internet4Energy bietet mit diesen Eigenschaften den Nutzern somit ein flexibles Tarifsystem und einen Anreiz für energiebedarfssenkende Maßnahmen. Mit den Tipps und Tricks erhalten die Kunden Informationen, welche Maßnahmen in ihrem Haushalt gesetzt werden können. Damit werden sie unbewusst für das Thema Klima/Energie sensibilisiert.
 

Nachhaltigkeit & gesellschaftlicher Nutzen

Internet4Energy kann grundsätzlich in jedem Privathaushalt einen Nutzen bringen, als Hauptzielgruppe wurden jedoch junge Erwachsene definiert. Gerade solche, welche selbsterhaltend leben und noch in Ausbildung sind, werden adressiert. Die Zielgruppe weist außerdem ein gewisses Maß an Interesse an Klima- und Umweltschutz auf, jedoch fehlt der Anreiz, wirklich etwas gegen den Klimawandel zu tun. Durch den Einfluss sozialer Medien ist ein ständiger Zugang zum Internet gerade für junge Leute zu einem unentbehrlichen Lebensgut geworden, um jederzeit mit Freunden und Bekannten rund um den Globus zu kommunizieren. Mit Internet4Energy kann den Menschen ein Tarif geboten werden, bei dem sie sich ihr freies Datenvolumen durch energiebedarfssenkende Maßnahmen selbst erwirtschaften können. Das führt auch zu geringeren Energiekosten, wodurch mehr Geld für Freizeitaktivitäten zur Verfügung steht.

Veränderungspotential (Game Changer)

Durch die Schaffung eines direkten, attraktiven Nutzens des Energiesparens für Endkunden – in Form von Datenvolumen – wird ein Anreiz für jedermann geschaffen, aktiv am Klimaschutz teilzunehmen. Die "Umwandlung" von eingesparter Energie in Internetdatenvolumen kann Energie und deren Dimensionen für nicht-technikaffine Menschen greifbar machen und trägt somit positiv zur Bewusstseinsbildung bei. Insbesondere hinsichtlich der aktuellen Entwicklungen hin zu einem Zeitalter "Internet of Energy", in dem IKT eine wesentliche Rolle im Energiesektor zuteil wird, kann das Internet4Energy-Geschäftsmodell als erster Vorreiter gesehen werden, welcher Energie quasi monetarisiert, indem diese mit einem definierten Faktor in virtuelle Credits umgewandelt werden kann. So gesehen ist das ein Schritt in Richtung der Vision von Dkfm. Peter Püspök, Präsident der Erneuerbaren, in welcher jeder Bürger ähnlich einem Geldkonto auch ein Energiekonto besitzt (Quelle: PV-Tagung, 13.-14.11.2017). 

Haben Sie Fragen?
Haben Sie Fragen?

Vanessa Mair, B.A.
Graphic Designer & Senior Marketing Assistant
Tel.: +43 1 891 59-215
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: vanessa.mair@imh.at

Sponsoren: