Smartsuit

Smartsuit

Smartsuit

Berufsschule für Elektrotechnik und Mechatronik Wien
Klaus Wukowich, Hagemayer Manuel, Houska Dominik, Azevedo Tiago, Watzer Thomas, Rabo Adrian, Amon Dominik, Svoboda Patrick, Köse Osman

  1. Projektbeschreibung
  2. Innovationskraft
  3. Nachhaltigkeit & gesellschaftlicher Nutzen
  4. Veränderungspotential (Game Changer)

Projektbeschreibung

Smarte Anwendungen mit umweltfreundlicher autonomer Stromversorgung

Der „Smartsuit“ ist ein smarter und vernetzter Anzug den man je nach Ausführung zum Laden eines Akkus, als tragbares Entertainment System mit und ohne Internet oder als Anzug der das Fahrradfahren sicherer nutzen kann.

In der Grundfassung werden in einem Schuh Carbonstäbe eingebaut welche Spannung erzeugen wenn sie gebogen werden. Die erzeugte Spannung wird über ein im Stoff eingenähtes leitfähiges Gewebe zum Akku übertragen. Diese Grundelemente sind in jeder Ausführung enthalten.

Ausführung 2

Bei der 2. Ausführung wird die Grundfassung um 2 flexible Solarmodule auf dem Rücken oder den Schultern erweitert.

Ausführung 3

Bei der 3. Ausführung wird der Anzug zum Multimedia Anzug. Zusätzlich zur 2. Ausführung wird noch ein Prozessor am Rücken angebracht sowie ein Speicher. Auf diesem Speicher kann man Musik und Filme abspeichern und diese können dann über einen AMOLED Touchscreen am linken unteren Ärmelende wiedergegeben werden. In dieser Ausführung gibt es auch integrierte Kopfhörer welche fix mit dem Anzug verbunden sind. Zusätzlich sind bei der Brusttasche und in der Jackentasche je eine AUX und USB Schnittstelle eingebaut um über ein externes Gerät Musik über die Kopfhörer des Anzugs abzuspielen sowie die Musik und den Sound der Filme über einen externen Lautsprecher abzuspielen oder Daten über USB zu übertragen.

Ausführung 4

In der 4. Ausführung wird die Ausführung 3 noch um eine E-Sim und eine Wlan Antenne erweitert um den Anzug Internetfähig zu machen. Außerdem wird es Bluetooth geben um den Anzug auch Kabellos mit Lautsprechern zu verbinden.

Fahrradausführung

Alle 4 Ausführungen gibt es auch in einer Fahrrad Version mit OLED Leuchtstreifen seitlich an der Jacke und am Rücken. Die Leuchtstreifen am Rücken kann man auch als Blinker nutzen.

Alle Elemente sowie die einzelnen Anzugteile (Hose, Schuhe, Jacke, Display,…) werden über einfache „Klick“ Verbindungen mit einander Verbunden und sind somit individuell austausch- und gestaltbar.

Die Jacke wird aus Softshell sein und die Möglichkeit eine Weste „einzuzippen“ wird bestehen. Somit kann man die Jacke genauso gut im Frühling, Winter und Herbst tragen. Aber auch an kühleren Sommer Tagen kann man die Jacke tragen.

Innovationskraft

In der Grundfassung werden in einem Schuh Carbonstäbe eingebaut welche Spannung erzeugen wenn sie gebogen werden. Die erzeugte Spannung wird über ein im Stoff eingenähtes leitfähiges Gewebe zum Akku übertragen. Diese Grundelemente sind in jeder Ausführung enthalten.

Nachhaltigkeit & gesellschaftlicher Nutzen

Unabhängigkeit vom öffentlichen Stromnetz, permanente umweltfreundliche Energieversorgung

Veränderungspotential (Game Changer)

z.B. die Sicherheit im Straßenverkehr (Schutz der Verkehrsteilnehmer durch "eigene" Beleuchtung mit energiesparenden OLEDs

Haben Sie Fragen?
Haben Sie Fragen?

Vanessa Mair, B.A.
Graphic Designer & Senior Marketing Assistant
Tel.: +43 1 891 59-215
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: vanessa.mair@imh.at

Sponsoren: