YOUNG PHARMA AWARD Fachjury 2022

YOUNG PHARMA AWARD Fachjury 2022

 

Mag. Stefan Baumgartner
Geschäftsführung, IQVIA Österreich

 


Stefan Baumgartner ist seit sieben Jahren für IQVIA in wechselnden Positionen tätig. Er studierte Internationale Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien. Direkt nach dem Studium startete er seine Karriere in der Unternehmensberatung bei Roland Berger, wechselte 2011 in die pharmazeutische Industrie und ist seit 2012 für IQVIA tätig. Bei IQVIA begann er im Business Development, verantwortete die Consulting-Sparte über viele Jahre und leitete über mehrere Jahre die Bereiche Sales und Client Service. Insbesondere durch seine langjährige Leitung der Consulting-Sparte weist er ein umfassendes Verständnis des österreichischen Gesundheitswesens auf.
 

 

Univ. Lektor Hofrat Dr. med. Christoph Baumgärtel, MSc
Arzneimittelexperte und Buchautor

 


Nach Medizinstudium in Wien und einigen Jahren Spitalsdienst war Dr. Christoph Baumgärtel als klinischer Gutachter im österreichischen Gesundheitsministerium und Bundesinstitut für Arzneimittel tätig. Seit 2006 war er leitend am Aufbau der neuen Arzneimittelbehörde beteiligt und führte von Beginn die klinische Gutachterabteilung der österreichischen Arzneimittelbehörde AGES PharmMed. Er erwarb ein Diplom in klinischer Forschung sowie einen Masterabschluss in EU-Regulatory Affairs. Er vertrat Österreich seit 2004 in der Safety Working Party der europäischen Arzneimittelagentur EMA, sowie seit 2008 als österreichisches Mitglied der europäischen Pharmacokinetic-Expert Group der EMA und war an der Erstellung neuer PK-Guidelines beteiligt. Seit 2013 ist er in der Geschäftsfeldleitung für die öffentliche Kommunikation der Arzneimittelbehörde und Risikokoordinierung zuständig. Dr. Baumgärtel ist Mitglied der österreichischen AIDS-Kommission des obersten Sanitätsrates, Mitglied der Pandemie-Taskforce und Co-Autor des österreichischen Pandemieplanes. Er ist peer-Reviewer, Autor und Berater bei mehreren internationalen wissenschaftlichen Pharmakologie-Journalen. Zudem ist er österreichischer Experte bei der europäischen Lebensmittelsicherheitsbehörde EFSA für Sicherheits- und Wirksamkeitsbewertungen von neuartigen Lebensmitteln und Health-Claims. Er ist anerkannter Experte der österreichischen Arzneimittelbehörde für Generika und Biosimilars und neben seiner Leitungsfunktion auch Senior Clinical Assessor. Er ist als Universitätslektor im Bereich Arzneimittelzulassung, klinische Forschung, Pharmakotherapie, Pharma-Ökonomie und Biotechnologie an den Universitäten von Wien, Innsbruck und Krems tätig. Dr. Baumgärtel vertritt die Agentur im Ausschuss für rationellen Arzneimitteleinsatz im Bundesministerium für Gesundheit. 2013 wurde er zum Vorsitzenden der neu gegründeten OTC-Kommission für Wechselwirkungen im Rahmen der ELGA-Gesetzgebung ernannt, sowie 2014 zum stellvertretenden Vorsitzenden der österreichischen Rezeptpflichtkommission im Gesundheitsministerium.
 


 
Prof. Dr. Jochen Klein
Professor für Pharmakologie und Klinische Pharmazie
an der Goethe-Universität Frankfurt am Mainz



Studium der Pharmazie an der Universität Heidelberg und Studium der Biochemie an der Emory University, Promotion zum Dr. rer. nat. 1987 an der Universität Mainz (Institut für Toxikologie), Habilitation 1995 ebenfalls an der Universität Mainz (Pharmakologisches Institut), ab 2002 Associate Professor of Pharmaceutical Sciences an der Texas Tech University School of Pharmacy, seit 2007 W3-Professor an der Goethe-Universität Frankfurt. Lehre in Anatomie, Physiologie, Pharmakologie, Toxikologie, Neurowissenschaften und Klinischer Pharmazie. Forschungsschwerpunkte: zentrale cholinerge Systeme in Tiermodellen der Alzheimer-Demenz, Signaltransduktion durch Phospholipase D, Energiemetabolismus des Gehirns in der Anästhesie sowie in experimentellen Modellen des Schlaganfalls und des Status epilepticus.
 

 

Priv.-Doz. Mag. pharm. DDr. Philipp Saiko
Apothekerkammer Wien


 

Geboren 1974 in Wien, erwarb Priv.-Doz. Mag. pharm. DDr. Philipp SAIKO nach Abschluss des Pharmaziestudiums in Wien und Ablegung der Fachprüfung für den Apothekerberuf noch zwei Doktorate (Naturwissenschaften & Medizinische Wissenschaft). Während seines Postdoctoral Research Fellowships im Pathobiochemischen Forschungslabor des Klinischen Instituts für Labormedizin an der Medizinischen Universität Wien übernahm er 2007 die damalige Apotheke Jedlersdorf, war aber gleichzeitig weiterhin in der experimentellen Krebsforschung tätig und sammelte zusätzliche Erfahrung als Lehrveranstaltungsleiter, sowie schließlich auch als Labor- und Arbeitsgruppenleiter. 2014 folgte die Habilitation und die Verleihung der Venia Docendi für das Fach Medizinische Chemie an der Medizinischen Universität Wien. 2010 eröffnete Priv.-Doz. Mag. pharm. DDr. Philipp SAIKO die Apotheke Trillerpark, die er bis heute erfolgreich leitet. Seit 1. Juli 2017 ist er Präsident der Apothekerkammer Wien.
 

 

Mag. Dr. Martin Spatz, MBA
STADA Arzneimittel GmbH


 

Mag. Dr. Martin Spatz, MBA ist bereits seit mehr als 10 Jahren in führenden Positionen der Branche tätig. 2006 trat er als Head of Portfolio Management & Business Development bei der ratiopharm Arzneimittel Vertriebsgesellschaft mbH ein, der einzigen österreichischen Tochtergesellschaft von TEVA Pharmaceutical Industries. 2010 stieg er dort zum General Manager auf. Während seiner Zeit bei TEVA vertrat er das Unternehmen als Vorstandsmitglied in der PHARMIG und im Generikaverband. Im Jahr 2016 konnte er zum Managing Director der G.L. Pharma Deutschland GmbH aufsteigen, wo er zuvor den Bereich Governmental Affairs verantwortete. Ab Juli 2017 war Mag. Dr. Martin Spatz, MBA als General Manager Alleinverantwortlicher für das Geschäft der IQVIAÖsterreich. Seit November 2019 ist er General Manager der STADA Arnzeimittel GmbH. Mag. Dr. Martin Spatz, MBA absolvierte das General MBA program der Webster University in St. Louis, USA, und schloss 1998 mit Auszeichnung sein Doktorat der angewandten Mikrobiologie und Biotechnologie an der Universität Wien ab.
 


 
Dr. Evelyn Walter
CEO, Institut für Pharmaökonomische Forschung GmbH




Evelyn Walter geboren 1968 in Klagenfurt. Studium der Volkswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien. Promotion zum Dr. rer. soc. oec. der Volkswirtschaft. Wissenschaftliche Mitarbeiterin und später Bereichsleiterin des Kompetenzbereiches Gesundheitsökonomie am Industriewissenschaftlichen Institut (IWI) bis 2003. Mitgründerin und Geschäftsführerin des Instituts für Pharmaökonomische Forschung (IPF), seit 2015 GmbH. Das IPF etablierte die Gesundheitsökonomische Evaluation als Wissenschaftsbereich der Gesundheitsökonomie in Österreich. Evelyn Walter war die Initiatorin der Guidelines zur gesundheitsökonomischen Evaluation in Österreich und ist Mitglied des wissenschaftlichen Beirats „System of Health Accounts“. Überdies ist Evelyn Walter Lektorin an der Fachhochschule Pinkafeld. Die Lehrinhalte umfassen die Gesundheitsökonomische Evaluation, Health Technology Assessment und Pharmamanagement und Wissenschaftliche Methoden. Evelyn Walter war Research Review Committee Co-Chair am 17. und 18. Annual European ISPOR Congress.

Haben Sie Fragen?
Haben Sie Fragen?

Mag. (FH) Manuela Mayer
Conference Director
Tel.: +43 1 891 59-650
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: manuela.mayer@imh.at

Unser Partner:
Kooperationspartner: