Rückblick Fachkonferenz Patente

16. und 17. Oktober 2018, Arcotel Kaiserwasser, Wien

Neue, komplexe IP-Welt

Dem Schutz geistigen Eigentums in Zeiten von Digitalisierung, IoT und Blockchain widmete sich die 1. imh Fachkonferenz Patente.

Unter dem Vorsitz von DI Dr. Wolfgang Dietl und Dr. Angela Siegling (Austria Wirtschaftsservice GmbH) wurde an zwei Konferenztagen der rege Austausch verschiedenster Branchenexperten befeuert. Die zahlreichen, inspirierenden Vorträge beleuchteten zukunftweisende Trends, aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen der IP-Welt.

In ihrem spannenden Eröffnungsbeitrag zogen DI Dr.techn. Stefan Harasek und DI Klaus Loibner vom Österreichischen Patentamt Bilanz: Zunächst zu Enabeling-Technologies im IP-Kontext und dann zur unendlichen Geschichte – dem Einheitspatent. 

Mag. Dr.rer.nat. Daniel Alge

Mag. Dr.rer.nat. Daniel Alge, Präsident der Österreichischen Patentanwaltskammer informierte zu rechtlichen Grauzonen und Auslegungsspielräumen rund um die Diensterfindung

Michael Felbinger, MSc MBA

Einfach nur schöne Charts, oder Kompass für erfolgreiche Unternehmen? Über Möglichkeiten und Grenzen der Patentstatistik sprach Michael Felbinger, MSc MBA (IPnovation GmbH)

DI Gabriele Köpping

Die Konkurrenz schläft nicht: DI Gabriele Köpping teilte Erfahrungen aus der Freedom-to-Operate Praxis der Anton Paar GmbH

Dipl. Wirt.-Ing Viktor Rudolf

Datenspeicherung, Patentmonitoring, digitale Arbeitsprozesse: Dipl. Wirt.-Ing Viktor Rudolf, (IamIP), präsentiert Lösungsansätze für wiederkehrende Herausforderungen

Ideen haben Rechte: Lizenz zum Streiten

Was, wenn die Konkurrenz sich nicht um mein Patent kümmert? Ing. Mag. Rainer Schultes (Geistwert Rechtsanwälte) stellte einen sehr aufschlussreichen Überblick über mögliche Verfahren zur Verteidigung geistigen Eigentums dar. Mag. Thomas Adocker (Schwarz Schönherr Rechtsanwälte KG) nahm in seinem Vortrag „Schmaler Grat: Gerade noch zulässig vs. patentverletzend“ den Grenzbereich des Patentschutzes unter die Lupe.

DI Dr. Peter Pacher

Während der Patentlaufzeit lohnt es sich immer wieder neu zu bewerten, betonte DI Dr. Peter Pacher (RHI Magnesita) 

Dr. Dominik Thor

„Der geistige Lebenszyklus ist oft nicht transparent – die Blockchain kann eine Lösung sein“, Dr. Dominik Thor (Vaultitude) über das Potential der Technologie

DI Dr. Gerald Ruppert

„IP muss ein top-down Thema sein“ DI Dr. Gerald Ruppert (CAG Holding GmbH) sprach über Erfolgsfaktoren im IP-Management

Tauziehen um Erfinderlohn

„Erfinder wollen gut behandelt werden, auf der anderen Seite soll‘s nicht zu viel kosten,“ so brachte der Leiter der Patentabteilung, DI Alois Peham (Siemens AG) die praktischen Herausforderungen rund um die Erfindervergütung auf den Punkt.

Dem sensiblen Thema wurde auf der Konferenz ein eigener Themenblock gewidmet. Und dies zu Recht, wie die rege Beteiligung des Publikums während der Vorträge von Mag. Dr.rer.nat. Daniel Alge (SONN & PARTNER Patentanwälte), DI Alois Peham (Siemens AG) und Adrian Spillmann, PhD, LLM (VALNEVA Austria GmbH) bewies.

MMag. Sabine Fehringer

MMag. Sabine Fehringer, (DLA Piper Weiss-Tessbach Rechtsanwälte GmbH ) bereicherte die Konferenz mit Ausführungen zur Haftungsfalle F&E Kooperationen

DI Friedrich Schweinzer

DI Friedrich Schweinzer (Andritz AG) beschrieb die Rolle der IP-Professionals bei Firmenkäufen

Fachkonferenz Patente

Auch die Kaffeepausen wurden zum regen Meinungsaustausch genutzt

Chinas Überholspur für Patente

Drei Millionen Patentanmeldungen schlagen jährlich in China auf. Dass sich mittlerweile kein Unternehmen mehr leisten kann, China bei seiner IP-Strategie außer Acht zu lassen, zeigte Mag. Dr. Hannes Burger (ABP Anwälte Burger & Partner Rechtsanwalt GmbH) in seinem Vortrag sehr eindrücklich. Praxisnahe Einblicke in die Zusammenarbeit mit dem Reich der Mitte gab DI Andreas Schweighofer (Primetals Technologies Austria GmbH).

Dr. Michael Gann

Wenn der White Space eng, die Assets unsicher und die Patentierbarkeit unberechenbar wird – Dr. Michael Gann (Metadynea Austria GmbH) ging der Frage nach, ob wir überhaupt Patente brauchen, um erfolgreich zu sein

Mag. Barbara Kuchar

Know-How wird nicht nur mit Patenten gesichert. Mag. Barbara Kuchar (KWR Rechtsanwälte GmbH) informierte zur neuen Geschäftsgeheimnis-RL und verwies auf Grenzen interner Geheimhaltungsvereinbarungen

Mag Dr Hannes Burger

„Chinesische Mitbewerber sind oft am Markt noch nicht wahrnehmbar, haben aber bereits riesige Patentportfolios“, erklärte Mag. Dr. Hannes Burger, (ABP Anwälte Burger & Partner Rechtsanwalt GmbH), eine laufende Konkurrenzbeobachtung sei unabdingbar.

Ein Get-together rundete den ersten Konferenztag ab und bot Anregung für Hintergrundgespräche in lockerer und entspannter Atmosphäre.

get together

Alle Fotos ©Jacqueline Godany

Wir danken unseren Partnern

Unsere Partner
Unsere Kooperationspartner