Cyberangriffe, Blackout, Terror
Cyberangriffe,  Blackout, Terror

Cyberangriffe, Blackout, Terror

26.06.2018 - 27.06.2018

Cyberangriffe, Blackout, Terror

Bedrohungen erkennen | Zusammenarbeit optimieren | Angriffe abwehren

  • Derzeitige Bedrohungslage und Krisenmanagement der Behörden
  • Standhaft gegen Krisen – Strukturen und Krisenpläne im Härtetest
  • Do the right things – Up to date bei technischen Bedrohungen und unternehmensinternen Gefahren
  • Cybersicherheitsgesetz für Österreich – Status quo zum Entwurf und Synergien zu anderen Gesetzen
  • Networking für den Krisenfall – Behörden, kritische Infrastruktur und Unternehmen im Expertengespräch

+ Ihr Survival kit fürs Unternehmen

+ Krisenpläne im Härtetest

Programm

1. Konferenztag | 09:00 – 17:30 Uhr

08:30 Herzlich willkommen! Check-in bei Tee und Kaffee


09:00 Begrüßung durch imh und den Moderator Oberst Gerald Führer, MBA, MSc,
Berufsoffizier, Militärkommando NÖ


Bedrohungen und Risiken für Österreich

09:10 Langzeitprognostik Sicherheit

  • Trendanalyse
  • Konfliktbild
  • Sicherheitspolitische Antworten

Mag. Johann Jamnig, ObstdG/Col(GS)/OF-5, Abt. MilStrat, Bundesministerium für Landesverteidigung


09:50 Agieren im Krisenfall – Zusammenarbeit zwischen Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS)

  • Krisenmanagement up to date – Interoperabilitätsaspekte in der Aufbau- und Ablauforganisation
  • Kooperation und Kommunikation – Einbindung von Unternehmen
  • Erfolgsfaktoren und Kardinalfehler
  • Praktische Beispiele

Oberst Gerald Führer, MBA, MSc, Berufsoffizier, Militärkommando NÖ


10:30 Kaffeepause


11:00 IT-SECURITY – Lehren aus Cyber-Angriffen von klassischer Malware bis WannaCry

  • Den Hackern einen Schritt voraus – geht das?
  • Die Rolle von CERT.at im NIS-Gesetz
  • Lessons Learned aus den Security-Vorfällen der letzten Zeit

Otmar Lendl, Teamlead, CERT Computer Emergency Response Team Austria


11:45 Fraud vs. Stupidity Prevention – Risiko- und Erfolgsfaktor Mensch

Anmerkungen aus Sicht der Internen Resvision

Dr. Markus Fally, CRMA, Dipl. IR, Stabsbereichsleiter Interne Revision, Energie Steiermark AG


12:30 Mittagspause

Integrierter Workshop

13:45 Sichere Rahmenbedingungen für eine digitale Wirtschaft

  • Cybersecurity in einer digitalen Wirtschaft
    • Daten und Fakten
    • Angriffe und Auswirkungen
  • Risiken erkennen und bewerten
    • Normen zum Risikomanagement
    • Praktisches Vorgehen im Unternehmen und kritische Erfolgsfaktoren
  • Maßnahmenidentifikation und Verfolgung
    • Maßnahmenkataloge & Best Practices
    • Lifecycle der Maßnahmenverfolgung
  • Richtig reagieren im Krisenfall
    • Ablauf von typischen Cyberattacken
    • Vorbereitung und Reaktion
  • Mit Beispielen aus der Praxis
DI Michael Haselsteiner-Köteles, HAKOE Consulting e.U.


17:30 voraussichtliches Ende des 1. Konferenztages mit anschließendem Get-together

2. Konferenztag | 09:00 – 17:00 Uhr

08:30 Herzlich willkommen! Check-in bei Tee und Kaffee


09:00 Begrüßung und Eröffnung der Konferenz durch den Vorsitzenden DI Gerhard Reismüller, Geschäftsführer und Gesellschafter der BC-Consulting GmbH

Standhaft gegen Krisen – Prävention, Resilienz und was Krisenpläne wirklich halten

09:15 Vom Alltag zur Krise

  • Krisenpläne und Krisenstrategien – Auswirkungen auf die interne Organisation
  • Warum ausreichende Dokumentation nicht gleich einen einwandfreien Krisenablauf bedeutet
  • Schriftlich festgehaltene Abläufe kritisch hinterfragen
  • Pläne vom Papier in die Realität umsetzen – Stresssituationen bewältigen

Christian Paul, BSc, MA, Leiter Konzernsicherheit, Österreichische Post AG

10:00 Meldewege richtig organisieren – Konnex aller Beteiligten

  • Methoden die die Praxis überstehen – Überlegungen in internen Strukturen
  • Bürokratie als „Bremse“ – flexibel und effizient Regieren
  • Erfolgsfaktor Kommunikation – interner und externer Informationsaustausch

Dipl. Wirtsch. Ing. (BA) Roman A. Tobler, MA, Abteilungsleiter Digitale Information und IKT-Governance, Wiener Netze GmbH


10:45 Kaffeepause


Spezialthema Cybercrime – kleine Angriffe mit großer Wirkung

11:15 Cyber-Risiken gesetzlich eindämmen?

  • e-Privacy Verordnung – aktueller Diskussionsstand, Anwendungsfälle und Strafen
  • Umsetzung der NIS-Richtlinie in Österreich: Wie viel wird bereits durch bestehende Gesetze abgedeckt?
  • Pro und Contra der DSGVO bei Cyberangriffen und Informationsaustausch
  • Täter mit neuen rechtlichen Mitteln verfolgen

Dr. Lukas Feiler, Rechtsanwalt, Baker & McKenzie Diwok Hermann Petsche Rechtsanwälte LLP & Co KG


11:45 Cybersicherheit – Smarte Technologien bringen Smarte Angreifer

  • ÖSCS – Österreichische Strategie für Cyber Sicherheit
  • Schutz kritischer Infrastruktur – Wann zählt man dazu und was ist zu tun?
  • Anforderungen und Auflagen an Unternehmen nicht primärer kritischer Infrastruktur
  • Leitfaden – Branchenübergreifende Handlungsempfehlungen

Dipl. Ing. Franz Vock, Abteilung I/8, Cyber Sicherheit, GovCERT und NIS Büro, Bundeskanzleramt Österreich

 

12:30 Mittagspause


13:45 Cybersicherheit & Blackout als Mannschaftsdisziplin

  • Relevanz des Zusammenhalts der kritischen Infrastruktur im Krisenfall
  • Bedeutung richtiger Kommunikation – Wer, was, wann und wie?
  • Einbindung von Unternehmen nicht primärer kritischer Infrastruktur
  • Lessons Learned – Von Erfahrungen profitieren

Ing. Karl Weißl, Head of Business Continuity und Krisen-Management, Erste Group Bank AG

14:30 Notfallkommunikation via Satelli

  • Einblick in den aktuellen Ausrüstungsstand in Deutschland
  • Geräteportfolio der Satellitenkommunikation
  • Vernetzung der Satellitenanlagen bei Ausfall des Internets

Hubert Einetter, Geschäftsführer & Gründungsmitglied der GESAT GmbH


    15:00 Kaffeepause


    Blackout – Finstere Zeiten für Österreichs Unternehmen

    15:30 Verlassen von der Energie – Verhaltensweisen bei Blackout

    • Gefahren und Relevanz von Stromabhängigkeit im Unternehmen xx Vorgehen ohne Strom – Wenn alltägliche Abläufe plötzlich unmöglich werden
    • Panikfall Blackout – Wie man die Ruhe behält und Krisenpläne richtig einsetzt

    Mag. (FH) Michal Cieslik, Abteilungsleiter M14 – Sicherheit und Service, Wiener Linien GmbH & Co KG


    16:00 Blackout – Unternehmen im Ausnahmezustand

    • Abruf von Krisenplänen ohne digitale Unterstützung? Das Nonplusultra im Blackoutfall
    • Kommunikation ohne Strom? Handlungsempfehlungen für Informationsweitergaben
    • Was passiert danach? Schadensbegrenzung und „Aufräumarbeiten“

    DGKP Andreas Platzer, Akademischer Krisen- und Katastrophenmanager, Qualitätsmanager im Gesundheitswesen


    16:30 Gemeinsam sicher in die Zukunft

    Bringen Sie abschließende Fragen ein und diskutieren Sie diese in der Gruppe

     
    17:00 Ende der Fachkonferenz

    Referenten
    Mag. (FH) Michal Cieslik
    Mag. (FH) Michal Cieslik
    Abteilungsleiter M14 – Sicherheit und Service, Wiener Linien GmbH & Co KG
    Hubert Einetter
    Hubert Einetter
    Geschäftsführer & Gründungsmitglied der GESAT GmbH
    Dr. Markus Fally
    Dr. Markus Fally
    CRMA, Dipl. Int. Revisor, Ltr. Konzernrevision, Energie Steiermark AG
    Dr. Lukas Feiler
    Dr. Lukas Feiler
    Baker & McKenzie Diwok Hermann Petsche Rechtsanwälte GmbH
    Oberst Gerald Führer, MBA, MSc
    Oberst Gerald Führer, MBA, MSc
    Berufsoffizier, Militärkommando NÖ
    DI Michael Haselsteiner-Köteles
    DI Michael Haselsteiner-Köteles
    HAKOE Consulting e.U.
    Mag. Johann Jamnig
    Mag. Johann Jamnig
    ObstdG/Col(GS)/OF-5, Abt. MilStrat, Bundesministerium für Landesverteidigung
    Otmar Lendl
    Otmar Lendl
    Teamlead, CERT Computer Emergency Response Team Austria
    Christian Paul, BSc, MA
    Christian Paul, BSc, MA
    Leiter Konzernsicherheit, Österreichische Post AG
    DGKP Andreas Platzer
    DGKP Andreas Platzer
    Akademischer Krisen- und Katastrophenmanager, Qualitätsmanager im Gesundheitswesen
    DI Gerhard Reismüller
    DI Gerhard Reismüller
    Geschäftsführer und Gesellschafter der BC-Consulting GmbH
    Mag. Manfred Spanner, MSc
    Mag. Manfred Spanner, MSc
    Konzern Chief Information Security Officer, ÖBB Holding AG
    Dipl.Wirtsch.Ing.(BA) Roman A. Tobler, MA
    Dipl.Wirtsch.Ing.(BA) Roman A. Tobler, MA
    IT-Informationstechnologie, Leiter Technische IT, Wiener Netze GmbH
    DI Franz Vock
    DI Franz Vock
    Koordinator Cyber Sicherheit, Abt. I/11 - E-Government, Bundeskanzleramt
    Ing. Karl Weißl
    Ing. Karl Weißl
    Head of Business Continuity und Krisen- Management, Erste Group Bank AG
    Warum teilnehmen
    • Sie gewinnen einen vertiefenden Einblick über die Definition kritischer Infrastruktur, lernen Ihr Unternehmen selbst richtig einzuordnen und erhalten mittels einem Leitfaden einen Überblick zu Anforderungen und Auflagen für Ihr Unternehmen
    • Mit den Stellungnahmen von Behördenvertretern und weiteren Experten gelingt es Ihnen, aktuelle Bedrohungsszenarien richtig einzuschätzen und interne Strukturen darauf auszurichten
    • Erfahren Sie, wie Ihr Unternehmen entsprechend auf Cyberattacken, Blackout und interne Betrugsszenarien reagiert und stellen Sie sicher, dass Ihre Mitarbeiter die Verhaltensweisen im Krisenfall kennen, um flexibel und schnell zu agieren.
    • Lernen Sie neben dem richtigen Aufbau und der unbürokratischen Abwicklung eines Krisenplans, wie Sie Abläufe dieses Notfallprogramms hinterfragen und vor einer akuten Bedrohungslage ausreichend prüfen
    • Bleiben Sie up to date in Sachen digitaler Bedrohungen und dazugehörigen gesetzlichen Regelungen
    • Die Fachkonferenz stellt die Wichtigkeit der Zusammenarbeit in Krisenfällen in den Fokus – Profitieren Sie vom Praxisbezug und diskutieren Sie aktiv mit den Experten vor Ort
    Veranstaltungsort

    Arcotel Kaiserwasser

    Wagramer Straße 8
    1220 Wien
    Tel: +43 1 224 24-0
    Fax: +43 1 224 24-710
    https://www.arcotelhotels.com/de/kaiserwasser_hotel_wien/
    kaiserwasser@arcotelhotels.com
    Anfahrtsplan
    Teilnahmegebühr für "Cyberangriffe, Blackout, Terror"

    Die Teilnahmegebühr beträgt einschließlich Mittagessen und Getränken pro Person:

    bis 26.06.
    Konferenz
    € 1.795.-

    Nutzen Sie unser attraktives Rabattsystem

    • bei 2 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 10% Rabatt
    • bei 3 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 20% Rabatt
    • bei 4 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 30% Rabatt

    Diese Gruppenrabatte sind nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.
    Sämtliche Preise sind in EUR angegeben und verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.

    Ihre Ansprechpartner
    Stephanie Heinisch
    Stephanie Heinisch
    Customer Service
    Tel: +43 1 891 59-0
    Fax: +43 1 891 59-200
    E-Mail: anmeldung@imh.at
    Mag. Nina Hardaker
    Mag. Nina Hardaker
    Customer Relations Director
    Tel: +43 (0)1 891 59 - 641
    Fax: +43 1 891 59-200
    E-Mail: nina.hardaker@imh.at
    Haben Sie Fragen?
    Haben Sie Fragen?

    Stephanie Heinisch
    Customer Service
    Tel.: +43 1 891 59-0
    Fax: +43 1 891 59-200
    E-Mail: anmeldung@imh.at

    Sponsoren: