Die moderne Meeting Kultur
wie Besprechungen wieder zielführend und effizienter werden
Martin J. Eppler und Sebastian Kernbach haben mit ihrem Werk „Meet up!“ den International Book Award für das beste deutschsprachige Wirtschaftsbuch 2018 gewonnen

Oh nein! Nicht schon wieder ein Meeting…

Ein Meeting jagt das nächste und oftmals bleibt dazwischen kaum Luft zum Atmen. Wenn 100 Besprechungen am Schluss auch noch ergebnislos und unnötig waren, steigen Unzufriedenheit und Frustration.

Die Unzufriedenheit resultiert nicht nur aus der Summe an Besprechungen, sondern auch die falsche Zusammenstellung der Teilnehmer, sowie eine schlechte Vorbereitung und/oder unaufmerksame Personen fördern eine schlechte Meeting-Kultur.

Die beiden Gewinner des International Book Award für das beste deutschsprachige Wirtschaftsbuch 2018, Martin J. Eppler und Sebastian Kernbach wollen mit ihrem Werk „Meet up!“ dazu beitragen Meetings fokussierter, zielführender und schlussendlich auch unterhaltsamer zu gestalten.

Die beiden Autoren bedienen sich dabei dem Nudging-Ansatz, welcher dem Prinzip der Positiven Psychologie folgt: Was man freiwillig macht, macht man doppelt so gern. Und wer sich wohlfühlt leistet mehr.

Eppler und Kernbach stellen 100 Möglichkeiten für verschiedenste Meeting-Situationen vor und verknüpfen diese mit passenden Nudges, mit dem Ziel:

  • mehr Fokussierung
  • bessere Orientierung
  • mehr Beteiligung
  • mehr Verantwortungsbewusstsein & Verpflichtung
  • mehr Spaß

Mehr zum Inhalt des Buches und den Autoren von "Meet up" finden Sie hier.

Hier finden Sie das Buch von Martin J. Eppler und Sebastian Kernbach: Meet up!

 

khee