Aktuelle Pressemitteilung

pharmaKON
22. – 23. November 2017, Wien
www.imh.at/pharmakon-rb

Die Pharmabranche zwischen Mauern und Windmühlen

Vom 22. bis 23. November 2017 ging es heiß her: Der imh Kongress pharmaKON wies den Weg in die Zukunft der Pharmabranche

Dem einen oder anderen der zahlreichen Teilnehmer der pharmaKON 2017 ging das Tempo dann doch zu schnell. Also sprach Sascha Mundstein, Mobile und Digital COE bei Pfizer: „Wo der Wind weht, gibt es Menschen, die Mauern bauen …“ und spielte damit auf die in Mitteleuropa verbreitete Skepsis gegen revolutionäre Innovationen an. Denn während sich die Pharmabranche noch an der Umsetzung der Arzneimittelfälschungsrichtlinie, Serialisierung bis zur Datenaggregation abmüht, den Stand der Online-Distribution diskutiert oder den Umgang mit dem Datenschutz erlernt, sind diese Themen schon wieder veraltet.

Die Zukunft klopft schon heftig an die Tür der Pharmaunternehmen

Blockchain ist ein Zauberwort, das auch hier viele neue Türen aufmachen könnte. Der Zulassungspfad etwa könnte um Jahre verkürzt werden, die Datenhoheit wieder auf das Individuum übergehen und eine Outcome Based Medicine ermöglicht werden, bei der ein Medikament nur bezahlt wird, wenn der Zustand des Patienten sich tatsächlich bessert. Abgesehen davon löst die Präzisionsmedizin die personalisierte Medizin bereits ab, bevor diese dem ihr vorauseilenden Ruf als Wunderwaffe in verschiedenen Therapieformen gerecht werden konnte.

Pharmakonzerne, Start-ups und Apotheker basteln an der Gesundheitsversorgung von morgen

Und doch sind es nicht die Mauerbauer, die Sascha Mundstein im Kopf hatte, als er vom Wind sprach. Viel mehr geht es „um jene Menschen, die Windmühlen bauen.“ Womit das Bild für die Veranstaltung gezeichnet war. Die großen Pharmakonzerne bereiten sich intensiv darauf vor digitale Unternehmen zu werden. Nichts unterstreicht diese Entwicklung mehr, als die erste digitale Pille, die dieser Tage in den USA zugelassen wurde. Der finale Appel lautete daher: „Bauen Sie mit uns Windmühlen!“ – einem Aufruf, dem die vielen Teilnehmer, Referenten und Experten von Pharmaunternehmen wie Novartis, Roche, Pfizer über Start-ups bis zu Apotheken in den folgenden beiden Tagen gerne Folge leisteten.

imh Kongress pharmaKON

Die pharmaKON, der jährliche Branchentreff der österreichischen Pharmaexperten, fand vom 22. bis 23. November 2017 in Wien statt. Es wurden wieder aktuelle Trends und Herausforderungen aufgriffen und disktutiert. Besonderer Fokus lag auf Datenschutz, dem OTC-Markt, der derzeitigen Erstattungssituation und der Serialisierung.

Inkubatoren und Innovatoren unter sich.

Inkubatoren und Innovatoren unter sich.

Neben Moderator Mag. Wolfgang Maierhofer (MedMedia Verlag): Wolfgang Kienreich (Know-Center GmbH), Dr. Irene Fialka (INiTS – Universitäres Gründerservice Wien GmbH), Sascha Mundstein B.A., M.A., MBA (Pfizer Mobile and Emerging Technologies) v.l.n.r.

Eröffnungsplenum der pharmaKON 2017

Eröffnungsplenum der pharmaKON 2017

Die Aufforderung nicht nur zu hören, sondern die Zukunft mitzugestalten, wurde von einem breiten Auditorium aufgenommen.

Die Pharmabranche zwischen Mauern und Windmühlen

Die Pharmabranche zwischen Mauern und Windmühlen

Einer, der bereits eine Windmühle gebaut hat: Fredrik Debong (MySugr GmbH)
 

Details unter www.imh.at/pharmakon-rb

Download dieser Pressemitteilung als pdf

Pressekontakt

Mag. Daniel Rauch
Senior Marketing Manager
Tel.: +43 1 891 59-210
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: daniel.rauch@imh.at