Aktuelle Pressemitteilung

Hitze, Monokultur und Borkenkäfer: Aktion „Stopp dem Waldsterben“ läuft an. Klimaschutz abseits von Heiz-Schwammerln.

Wien, 04.10.2022

Die Österreicher sind ein „Waldvolk“: 48 % unserer Staatsfläche ist von Wald bedeckt. Dort sind ca. 3,6 Milliarden Tonnen CO2 gebunden.  Das ist das 40-fache des gesamten CO2-Ausstoßes in Österreich. Damit ist der Wald der wichtigste österreichische Klimaschutzfaktor.

Der Klimawandel mit anhaltenden Trockenperioden, Monokulturen mit flachwurzelnden Baum­arten und der Befall durch verschiedene Borkenkäferarten gefährden Österreichs Wälder. Der Konferenz- und Seminaranbieter „imh GmbH“ hat gemeinsam mit „Wald4Leben – Bäume für die Zukunft“ eine Aufforstungs-Initiative gestartet: Stopp dem Waldsterben! Jeder kann mitmachen.

Manfred Hämmerle, Geschäftsführer von imh: „Für jede Anmeldung, die ab heute bis 15. Dezember 2022 mit der Notiz "WALD" bei uns eingeht, pflanzen wir einen Baum im Waldviertel.“ Hämmerle rechnet für diesen Zeitraum mit mindestens 500 Anmeldungen. Das sind dann 500+ Bäume, die das 40-köpfige imh-Team nächstes Jahr im April im Waldviertel selbst pflanzen wird – mit fachkundiger Unterstützung der innovativen Gründer von „Wald4Leben“. Die schauen darauf, dass nur Bäume gepflanzt werden, die in den neuen klimatischen Verhältnissen in Österreich wachsen und gedeihen können. So entsteht ein imh-Wald, gepflanzt von der imh-Community, der dutzende Jahre wertvolle Klimadienste leisten wird. Hämmerle: „Im imh-Wald wachsen ganz sicher keine Heizschwammerln – versprochen.“

Ein Start-up wird erwachsen – und sorgt sich um die Zukunft

Vor genau 30 Jahren hat imh in Wien als Start-up begonnen. Mittlerweile ist das Unternehmen der führende Anbieter von Premium-Konferenzen und -Seminaren. Dieses 30-jährige Jubiläum ist mit ein Grund für diese Aktion. Die Idee dahinter: So wie sich ein Baum beständig über die Jahre weiter­ent­wickelt, so ist auch imh über die letzten 30 Jahre stetig gewachsen und hat sich konstant zu einem gesunden, starken Unternehmen entwickelt. Das wünschen wir auch dem imh-Community-Wäldchen: Dass es sich über die nächsten Jahrzehnte bestens entwickelt. Die Aktion soll ein nachhaltiger, wirkungsvoller Beitrag zum Klimaschutz in Österreich sein.

Hitze, Monokultur und Borkenkäfer – Wald in Gefahr

Der Wald wurde in Österreich in den letzten Jahren durch eine über mehrere Jahre anhaltende Trockenheit sehr stark geschwächt. Vor allem für die flachwurzelnden Baumarten, insbesondere die Fichte, wurde diese Situation zu einem großen Problem. Aufgrund der geschwächten Abwehr­reaktion der Fichten wurden sie massenhaft von den Borkenkäferarten Buchdrucker und Kupferstecher befallen und diese konnten sich durch die hohe Menge an Brutmaterial sehr stark vermehren.

Österreichs Wälder brauchen Unterstützung

Vor allem im Wald-, Wein- und Mühlviertel wurden die Fichtenbestände gebietsweise vollkommen befallen und mussten somit zur Gänze gefällt werden. In einzelnen Bezirken wurden mehr als 50 % der Waldfläche durch den Borkenkäfer vernichtet. Durch die damit verbundenen hohen Holzmengen und geringen Qualitäten ist der Holzpreis sehr stark verfallen und die Waldbesitzer:innen konnten mit dem Erlös teilweise lediglich die Ernte begleichen. Somit sind viele hunderte Hektar Waldfläche verschwunden und können mangels akzeptabler Erlöse nicht wieder aufgeforstet werden.

Katrin Terzer (imh GmbH) und die Wald4Leben Gründer Michael Poppinger und Lukas Schmalzbauer beim Dreh des Teaser-Videos für die Aktion

Im Waldviertel wütete der Borkenkäfer

imh Geschäftsführer und Eigentümer Mag. Manfred Hämmerle steht seit 30 Jahren für Beständigkeit und Weiterentwicklung

Über die Initiatoren der Aktion

imh ist der führende österreichische Konferenz- und Seminaranbieter und steht für intensiv recherchierte Premium-Veranstaltungen für die berufliche Praxis. Die fachliche Tiefe der Inhalte und die Qualität der Vortragenden ist in dieser Qualität einzigartig am österreichischen Markt.
Wald4Leben wurde von drei innovative Waldviertlern als Start-up gegründet. Sie pflanzen klimafitte Bäume, die von Firmen und Privatpersonen finanziert werden.


imh gegen das Waldsterben: www.imh.at/wald


Pressekontakt:
Mag. (FH) Karin Grünauer, Marketing Director
imh Institut Manfred Hämmerle GmbH, Linke Wienzeile 234, 1150 Wien
Tel.: +43(1)89159-445, E-Mail: karin.gruenauer@imh.at, Web: www.imh.at

Download dieser Pressemitteilung als pdf