Rückblick 9. Österreichischer Vergaberechtstag


5. – 7. Juni 2018, Hotel Vienna South – Hilton Garden Inn, Wien

Der 9. Österreichische Vergaberechtstag unter der fachlichen Leitung von Frau Mag. Alexandra Terzaki (Terzaki Unternehmensberatung) bot erneut eine ausgezeichnete Plattform für Diskussionen und Fragen rund um das kommende BVergG 2018 und den sich daraus ergebenen neuen Anforderungen an die österreichische Vergabebranche.

Themen, wie die wesentlichen Vertragsänderungen nach Zuschlagserteilung, der Datenschutz im Vergabeverfahren, der Rechtsschutz, die behebbare und unbehebbaren Angebotsmängel im Vergabeverfahren und die Vergabe von Konzessionen, um nur einige zu nennen, standen auf der Agenda.

Hochkarätige SprecherInnen, interessierte TeilnehmerInnen und eine angenehme Atmosphäre machten den diesjährigen Vergaberechtstag wieder zu einer hochwertigen und erfolgreichen Veranstaltung.

Der 9. Österreichische Vergaberechtstag war nicht nur eine vergaberechtliche Themenerfahrung. Herr Chasiotis hat ihn durch seine köstliche Schokoladenverkostung und Präsentation zu einem kulinarischen Event erhoben.

Mag. Alexandra Terzaki (Terzaki Unternehmensberatung)

Mag. Alexandra Terzaki (Terzaki Unternehmensberatung), die fachliche Leiterin des 9. österreichischen Vergaberechtstages.

Dr. Stefan Mathias Ullreich (Finanzprokuratur)

Dr. Stefan Mathias Ullreich (Finanzprokuratur) berichtete über wesentliche Vertragsänderungen nach Zuschlagserteilung.

Mag. Hubert Reisner (Richter am Bundesverwaltungsgericht)

Mag. Hubert Reisner (Richter am Bundesverwaltungsgericht) sprach über aktuelle höchstgerichtliche Judikatur und die Neuerungen im Rechtsschutz.

Rechtsanwalt Roman P. Willweber, LL.M. ( BHO Legal (Köln)

Rechtsanwalt Roman P. Willweber, LL.M. ( BHO Legal (Köln)) nahm zu den Auswirkungen des Brexit auf Vergabe- & Beihilfenrecht Stellung.

Wir danken unseren Partnern

Unsere Partner
Unsere Kooperationspartner