Rückblick Jahresforum SecurITy 2018

23. und 24. Oktober 2018, Hilton Garden Inn Vienna South, Wien

Schlagwort IT-Sicherheit

Verdrehen Sie die Augen, wenn Sie das Schlagwort IT-Sicherheit hören?
Zu teuer aber kein ROI? Klopft Ihnen Ihre IT-Abteilung manchmal auf die Finger?
Werden Sie oft angehalten die Richtlinien einzuhalten?

Die Chancen stehen nicht schlecht, dass an diesen beiden Oktobertagen ihre Finger nicht geklopft und sie nicht mit Richtlinien gequält wurden. Denn Ihre IT-Security Abteilung war womöglich gar nicht da, sondern bei der SecurITy 2018. In diesem Fall sollten Sie ab morgen auf der Hut sein, denn Awareness zu schaffen, war eines der meistdiskutierten Themen in diesem Jahr und ihre Kollegen werden mit neuem Know-How zurück kehren.

Forum IT
Mag. Walter Unger

“Da draußen herrscht Krieg!“ Mag. Walter Unger meint nicht Syrien sondern das Internet. Cyberwar ist schon länger Realität. 

Da draußen herrscht Krieg

Natürlich aber war das nicht alles. Cyberspionage war ein Thema und die Problematik von Statistiken. Cybercrime ist inzwischen die Verbrechensgruppe mit den größten Umsätzen. „Da draußen herrscht Krieg. Sie wissen das.“ Meinte etwa Mag. Walter Unger, Leiter des Themenkomplexes Cybercrime beim Bundesministerium für Landesverteidigung. Vor diesem Hintergrund ist es immer noch schwer zu glauben, wie viele Firmen immer noch mit dem Themenkomplex Security und dem Gefahrenherd Mensch umgehen. Das betrifft im Übrigen nicht nur den beruflichen Kontext, wo Phishing Attacken und der unsachgemäße Umgang mit USB-Sticks nach wie vor erhebliche Schäden verursachen, sondern auch das private Umfeld.

Denn die Sicherheitsvorkehrungen bei SmartHome Anwendungen und Devices gehen gegen 0. Das tragische daran: den Konsumenten scheint es egal zu sein, ob das Smart-TV jedes Gespräch mithört, oder die vernetzte Türsicherung mit Leichtigkeit geöffnet werden kann.

Forum IT

Der Pausenraum wurde zum Lösungsraum: Stimmungsbilder. 

Datenschutz, NIS-Gesetz und ePrivacy

Und während die Unternehmenseigene IT um Ihre Sicherheit kämpft, machen Quantencomputer alle diesbezüglichen Bemühungen um sichere Kryptoarchitekturen vielleicht bald schon obsolet.

Einen Einblick in die Fortschritte in diese Technik gab Dr. Martin Stierle. Ein weiter Bogen also der sich da an diesen beiden Tagen des 23.- 24. Oktober 2018 auftaten. Von der vernetzten Glühbirne in ihrem Schlafzimmer über rechtliche Neuerungen im Bereich Datenschutz, NIS-Gesetz und ePrivacy Verordnung, bis zu den Quantencomputern der nächsten Generation.

Freuen Sie sich also auf die Rückkehr Ihrer Kollegen. Sie werden nun mit geschärften Sensoren auf über Sie wachen. 

Durchaus aufregende Fragen allerdings, die hier aufgearbeitet wurden, bevor die einzelnen Programme zu Software Asset und LizenzManagement (SAM), Service Desk und SecurITy starteten. Dort wurde dann weitergebaut, sowohl an der Geschichte der Menschheit als auch am Datenschutzhaus. 


Mit den Referenten:

  • Christian Baumgartner, Sachverständiger für IT-Forensiker
  • Jeroen Braak, Flexera
  • Mag. Markus Charwat, LLM, BRZ Data Reg
  • Thomas Danninger, Volksbank Wien AG
  • Moritz Lipp, TU Graz
  • David Mayer, MBA, MSC, KPMG Security Services GmbH DI (FH)
  • Martin Nix, Accellion GmbH
  • DI Dr. Martin Pirker, FH St.Pölten
  • Thomas Schmitt, Baker&McKenzie, Diwok Hermann, Petsche Rechtsanwälte LLP & Co KG
  • Christoph Steiner, Synyo GmbH
  • Dr. Martin Stierle, AIT
  • Prof.Edgar Weippl, SBA Research
Forum IT

Moritz Lipp (und weitere Teams) entdeckte Sicherheitslücken bei Prozessoren von Intel & Co.

Christian Baumgartner MSc

Social Engineering, Awareness und Mitarbeiterschulungen waren ein Gesprächsthema während der ganzen Veranstaltung. Im Bild: Christian Baumgartner MSc.

Alle Fotos ©Astrid Bartl