Rückblick Forum IT 2021

7. – 8. Septemer 2021 | Austria Trend Hotel Savoyen Vienna, Wien

Die IT ist ...

... nicht so einfach unter einen Hut zu bringen. Früher war die sogenannte EDV-Abteilung eine Nebenerscheinung in den meisten Betrieben, mit denen die meisten Angestellten nur wenig anfangen konnten. Heute ist es das Kernelement für organisatorischen und wirtschaftlichen Erfolg. Und wiederum hat sich diese Abteilung in kleinere Einheiten spezialisiert. Zwei dieser Abteilungen wurden auf dem FORUM IT näher betrachtet: Der Service Desk (ohne den man bei Problemen verloren wäre) und das Data Center (ohne dem man nicht mehr rechnen kann).

Doch darum ging es später. Zuerst ging es darum, wie sauber die IT wirklich ist und werden kann. In Zeiten von Klimawandel und Extremwetterereignissen ist der Fokus der Nachhaltigkeit auch bei der IT-Infrastruktur angelangt (Stichwort geplante Obsoleszenz). Frau Dr. Dina Barbian vom Institut für Nachhaltigkeit Nürnberg erläuterte eindrucksvoll, welchen Faktor betreffend Ressourcen- und Energieverbrauch die IT verursacht. Und was noch kommen wird. So verursacht man bei 10x Begriffe googlen so viel CO2 wie für das Kochen einer Kanne Tee.

Forum IT 2021

Und gegoogelt wurde während der Pandemie viel. Dipl. Inform. Athansios Avgeridis von Magenta Telekom informierte über die Herausforderungen in der Datennutzung aus Sicht eines Telekommunikationsdienstleisters. Denn als von einem Tag auf den anderen plötzlich alle zuhause bleiben mussten, stiegen vor allem virtuelle Ausflüge stark an.

Von der Vergangenheit in die (nahe) Zukunft: Manfred Ruttner von der A1 Telekom Austria berichtete von den Möglichkeiten, die 5G unserer Gesellschaft bringen wird. Durch die massive Vernetzung von Geräten mit dem Internet braucht man eine Technologie, die diesen Aufwand bewältigen kann. Im Sinne vom Internet of Things (IoT) werden bald viele Alltagsgegenstände Module verbaut haben. Ein Mistkübel wird dann z.B. seinen Füllstand melden können, um Abholzeiten der Müllabfuhr zu optimieren. Ein Einkaufswagen kann den Besuch im Supermarkt abkürzen, indem er die enthaltenen Produkte oder seinen Standort vermittelt. Generell gibt es eine große Bandbreite an Umsetzungsmöglichkeiten für Infrastruktur-Messdaten.

Dass zu viel Zeit vor dem Rechner nicht gesund ist, ist allgemein bekannt. Doch wie internet- und mobilbasierte Interventionen zur Gesundheit beitragen können, wusste noch nicht jeder. Die Psychologin Frau Mag.a Claudia Stelzel-Drexler vermittelte anschaulich, wie man in digitalen Zeiten mental fit bleibt und auch dank der Technologie frühzeitig krankhaftes Verhalten erkennen und entsprechend intervenieren kann.

Durch das FORUM IT führte der Generalsekretär der Österreichischen Computergesellschaft (OCG), Herr Dr. Ronald Bieber. Er stellte Fragen, die sich sonst keiner traute und erweiterte die Diskussionen um interessante Aspekte seines Erfahrungsschatzes.

Dr. Ronald Bieber, Österreichische Computergesellschaft (OCG)

Dr. Ronald Bieber, Österreichische Computergesellschaft (OCG) 

Dr. Dina Barbian, Institut für Nachhaltigkeit Nürnberg

Dr. Dina Barbian, Institut für Nachhaltigkeit Nürnberg

Dipl. Inform. Athansios Avgeridis, Magenta Telekom

Dipl. Inform. Athansios Avgeridis, Magenta Telekom

Manfred Ruttner, A1 Telekom Austria

Manfred Ruttner, A1 Telekom Austria 

Wir danken unseren Partnern

Unsere Kooperationspartner