Rückblick Konferenz "IT im Krankenhaus"

Sie kennen Planet IX? Nein, nicht Pluto, sondern jenen fernen Riesen, von dem wir zwar annehmen, dass er da ist, den wir aber immer noch nicht finden konnten.

Ein bisschen verhält es sich auch mit der IT im medizinischen Umfeld so. Dann nämlich, wenn es um die sichere Navigation zwischen Interoperabilität, DSGVO, Digitalisierung und IT-Sicherheit geht. Irgendwo muss er sein, der Königsweg. Nur gefunden hat ihn bisher noch niemand.

Trotzdem aber gibt es quer durch Österreich und Deutschland vielversprechende Ansätze. Von Best Practice Datenschutz in Tirol, über KI Predictive Analyses Anwendungen in der Steiermark, dem Weg zum smarten Spital in Heidelberg oder Einbindungen von HealthCare AppDaten ins KIS in Oberösterreich. Alle diese Projekte stellen einen wertvollen Schritt in die vernetzte Krankenhaus Umgebung von morgen dar. Zusammenführen müsste man sie allerdings. Und das allein ist schon eine Herkulesaufgabe. Wie die Suche nach dem finsteren Planeten mit der Nummer IX.

Mag. Dr. Stefan Sabutsch (ELGA GmbH) (Foto: imh / Astrid Bartl)

Mag. Dr. Stefan Sabutsch (ELGA GmbH) über den neuen Standard FHIR. Wo und wie er z.B. CDA ablösen könnte. 

FH-Prof. DI Dr. Sauermann (FH-Technikum Wien) (Foto: imh / Astrid Bartl)

Die Einbindung von Telemonitoring in die IT-Infrastruktur wie ELGA und die dazugehörige Rahmenrichtlinie waren das Thema von FH-Prof. DI Dr. Sauermann (FH-Technikum Wien).

Mag. (FH) Karin Nakhai, SVA (Foto: imh / Astrid Bartl)

Bis zu 95% Zeitersparnis für die Kunden und vereinfachte Rechnungsverarbeitung bringt die neue SVA-App: Mag. (FH) Karin Nakhai (SVA)

DI Oliver Zörner (Gesundheitseinrichtung Bad Schallerbach) und Florian Hoffmann (VAEB) (Foto: imh / Astrid Bartl)

Alles im Blick hatten DI Oliver Zörner (Gesundheitseinrichtung Bad Schallerbach) und Florian Hoffmann (VAEB) bei ihrem Vortrag über die Resultate der Einbindung einer App in der Nachsorge.

Mag. (FH) Gerhard Vysocan (rechts im Bild; Meierhofer Österreich GmbH) führte als Vorsitzender kompetent durch den ersten Konferenztag. (Foto: imh / Astrid Bartl)

Mag. (FH) Gerhard Vysocan (rechts im Bild; Meierhofer Österreich GmbH) führte als Vorsitzender kompetent durch den ersten Konferenztag. 

Die Vollintegration von Gesundheitsdaten ins KIS ist das Spezialgebiet der x-tention Informationstechnologie GesmbH. Vorgetragen von Mag. Benedikt Aichinger. (Foto: imh / Astrid Bartl)

Die Vollintegration von Gesundheitsdaten ins KIS ist das Spezialgebiet der x-tention Informationstechnologie GesmbH. Vorgetragen von Mag. Benedikt Aichinger.

Wenn Cubile Health Patienten im Schlaf überwacht, kann sogar festgestellt werden auf welcher Seite Sie gerade liegen: Michael Memelink. (Foto: imh / Astrid Bartl)

Wenn Cubile Health Patienten im Schlaf überwacht, kann sogar festgestellt werden auf welcher Seite Sie gerade liegen: Michael Memelink.

Dr. sc. hum. Oliver Heinze (Universitätsklinikum Heidelberg) berichtete über die Fortschritte auf dem Weg zur Implementierung von Patientendaten auch via App. (Foto: imh)

Dr. sc. hum. Oliver Heinze (Universitätsklinikum Heidelberg) berichtete über die Fortschritte auf dem Weg zur Implementierung von Patientendaten auch via App. 

Ing. Franz Hoheiser-Pförtner, Dr. Simone Schieferer und Mag. Matthias Pfeiffer über die Erfahrungen mit der DSGVO. Das Thema Datenschutz wird das Gesundheitswesen noch länger beschäftigen.

Ing. Franz Hoheiser-Pförtner, Dr. Simone Schieferer und Mag. Matthias Pfeiffer über die Erfahrungen mit der DSGVO. Das Thema Datenschutz wird das Gesundheitswesen noch länger beschäftigen. 

DDI Dr. Patrick Rodler (Alpen Adria Universität) brachte „Onto Debug“ mit. Ein Tool zur Eliminierung fehlerhafter Ontologien und damit verbesserter Vorhersagen.

DDI Dr. Patrick Rodler (Alpen Adria Universität) brachte „Onto Debug“ mit. Ein Tool zur Eliminierung fehlerhafter Ontologien und damit verbesserter Vorhersagen. 

Vernetzung ist alles! Ein Aufruf zur Zusammenarbeit über ganz Österreich hinweg. DI Dr. Günter Schreier bzw. das AIT ist ein begehrter Projektpartner.

Vernetzung ist alles! Ein Aufruf zur Zusammenarbeit über ganz Österreich hinweg. DI Dr. Günter Schreier bzw. das AIT ist ein begehrter Projektpartner. 

Predictive Analytics war später noch Thema von Dr. Diether Kramer (KAGes; hier rechts im Bild). Das Projekt zur Delir-Erkennung entspricht HIMSS Level 6. (Foto: imh / Astrid Bartl)

Predictive Analytics war später noch Thema von Dr. Diether Kramer (KAGes; hier rechts im Bild). Das Projekt zur Delir-Erkennung entspricht HIMSS Level 6.

Ein Veteran in der medizinischen Informatik startet nun mit Grapevine die Initiative zur Interoperabilität von Blockchain und IHE Standards: Martin Tiani. (Foto: imh)

Ein Veteran in der medizinischen Informatik startet nun mit Grapevine die Initiative zur Interoperabilität von Blockchain und IHE Standards: Martin Tiani.