Rückblick Konferenz "Strukturwandel im Gesundheitswesen"

Unter der Moderation von Mag. Volkmar Weilguni (Medizin Medien Austria GmbH) leitete Prok. Mag. Manfred Ferch (KABEG) mit einem Blick auf die Umstrukturierung der Spitalslandschaft ein und verwies darauf, dass die "Finanzierung ein Streit zwischen Ländern und Sozialversicherungsträgern ist, das System gut und schlecht funktioniert, nicht alles, aber vieles umgekrempelt werden muss". Mag. Florian Bachner (GÖG) vertiefte das Thema mit einem aktuellen Stand zur Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit unserer Gesundheitsreform, indem er die Unterschiede zwischen alter und neuer Reformperiode aufzeigte.

PVEs in Practice

Zu Primärversorgungseinheiten (PVE) startete Dr. Andreas Joklik, LL.M. (ADJOKAT Rechtsanwaltskanzlei) mit rechtlichen To-dos bei der Gründung einer PVE. Darauf folgend präsentierte Dr. Eva Krczal (Donau-Universität Krems) eine Befragung des aktuellen Stimmungsbildes von PVE und sprach u.a. die Herausforderungen in der Gründungsphase an. Mit Impulsvorträgen gaben Dr. Regina-B. Ewald, MAS (PHC Donaustadt) und Dr. Ronald Ecker (PVZ Marchtrenk) Einblicke in die Praxis in Oberösterreich und Wien. Abgeschlossen wurde dieses spannende Thema mit einer Diskussion zu den Hürden, Herausforderungen und Potenzialen für die Zukunft, bei der Dr. Regina-B. Ewald, MAS, Dr. Ronald Ecker und Dr. Eva Krczal sich einig waren, dass die Versorgungssicherheit in PVEs höher ist als in Einzelpraxen.

 

Das Publikum lauschte gespannt den Vorträgen des diesjährigen Forum Spital

Das Publikum lauschte gespannt den Vorträgen des diesjährigen Forum Spital.

Internationale Gesundheitssysteme

Den zweiten Konferenztag, der Gesundheitssysteme im internationalen Vergleich adressierte, moderierte Elisabeth Tschachler (ÖKZ). Die Studie zur Bedeutung der Spitalsträgerschaft in Gesundheitssystemen wurde von Dr. Monika Riedel (Institut für Höhere Studien –IHS) vorgestellt, bei der sie darauf verwies, dass "ein kostendeckendes Finanzierungssystem und Transparenz" eine wichtige Rolle spielen. Einen Blick über den Tellerrand in andere Länder warfen Dr. Anna Maria Pedro Pijoan (Turó Park Dental and Medical Center), die die Restrukturierung des Gesundheitssystems in Barcelona und Katalonien vorstellte, und FA Dr. Christian C. Schiller, MBA (Ordensklinikum Linz), der unterstrich, dass "der Datentransfer zwischen Krankenhäusern und niedergelassenem Bereich wesentlich ist".

Patientenströme & Arbeitskräftemangel

Welche Punkte bei der Lenkung von Patientenströmen am Universitätsklinikum Frankfurt beachtet werden, zeigte Dr. med. Michael von Wagner auf, zu deren Kernpunkten "die Gatekeeper-Struktur, Transparenz und der intuitive Arbeitsprozess zählen". Dipl. KH-Bw. Christoph Pfluger, MBA (Tirol Kliniken GmbH) und Dominik Luger, MA (AT Solution Partner GmbH) sprachen über den Weg zur einfachen und effizienten Gestaltung des komplexen Bettenmanagements. Dr. Christian Roden hat über Lösungen berichtet, die im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried erfolgreich in der Praxis eingesetzt werden, um dem Arbeitskräftemangel entgegen zu wirken.

Gesundheitskompetenz

Der abschließende Themenblock der Fachkonferenz wurde von Mag. Dr. Christina Dietscher (Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz – BMASGK) eingeleitet, die über aktuelle und zukünftige Maßnahmen zur Förderung der Gesundheitskompetenz in Österreich berichtete. Das Gesagte unterstrich Dietscher damit, dass "auch wenn dieses Thema noch Exotenstatus hat, es ein sehr wichtiges Thema ist". PhDr. Maximilian Aichinger, MSc stellte das erste der beiden Best-Practice-Beispiele "My Way – Mein Weg zu mehr Gesundheitskompetenz" vor, das am Klinikum Wels-Grieskirchen erfolgreich im Einsatz ist. Das zweite Best-Practice-Beispiel "Choosing Wisely Austria – Gemeinsam gut entscheiden" präsentierte Dr. med. Jana Meixner (Donau-Universität Krems), das ein Kooperationsprojekt zwischen der Donau-Uni Krems und der Med-Uni Graz ist.
 

Prok. Mag. Manfred Ferch (KABEG)

Prok. Mag. Manfred Ferch (KABEG) sprach über 2-Klassenmedizin, Effizienzsteigerung und Finanzierung unseres Gesundheitssystems.

Mag. Florian Bachner (GÖG)

Den Stellenwert des Ressourceneinsatzes bei der Zielsteuerung Gesundheit adressierte Mag. Florian Bachner (GÖG).

Dr. Andreas Joklik, LL.M. (ADJOKAT Rechtsanwaltskanzlei)

Über den rechtlichen Hintergrund bei der Eröffnung einer PVE informierte Dr. Andreas Joklik, LL.M. (ADJOKAT Rechtsanwaltskanzlei).

Dr. Eva Krczal (Donau-Universität Krems)

Dr. Eva Krczal (Donau-Universität Krems) berichtete über die Herausforderungen in der Gründungsphase von PVEs.

Dr. Christian Roden (Barmherzigen Schwestern Ried) und Dr. Ronald Ecker (PVZ Marchtrenk)

Dr. Christian Roden (Barmherzigen Schwestern Ried) und Dr. Ronald Ecker (PVZ Marchtrenk) tauschten sich auch in der Pause über das Gesundheitssystem aus.

Mag. Volkmar Weilguni (Medizin Medien Austria GmbH)

Mag. Volkmar Weilguni (Medizin Medien Austria GmbH) führte durch den spannenden Nachmittag des ersten Konferenztages.

Fotos © imh / Fotostudio interfoto