27. – 28. September 2017, Mauerbach bei Wien

Rückblick Jahresforum Smart Retail & Cashless Payments


Kundenbedürfnisse im Fokus – Einkaufen und Bezahlen als Erlebnis

Das diesjährige Eröffnungsplenum des Jahresforums Smart Retail und Cashless Payments widmete sich der Frage, wie & wo wir in Zukunft einkaufen und mit welchen Mitteln & Tools wir bezahlen werden. Wie bereits letztes Jahr führte der Vorsitzende Stefan Schneider (CardsConsult und netzwerk-handel) durch ein spannendes Plenum.

Im Fokus standen der Kunde und dessen Bedürfnisse an den Handel der Zukunft. Der Leiter des Swiss Payment Research Centers, Sandro Graf, lic. iur. EMsc, zeigte in einem kurzweiligen Vortrag auf, dass Emotionen und Erlebnisse in unserer schnelllebigen Zeit einen immer höheren Stellenwert einnehmen.

Sandro Graf, lic. iur. EMsc: „Das Thema Bezahlen ist nie wirklich lässig und tut immer weh.“ Um diesen Customer-Pain-Point möglichst gering zu halten, ist es umso wichtiger brillanten Service anzubieten und diesen auch erlebbar zu machen. „Güter sind heute nur mehr Artefakte – alles drum herum ist ein Erlebnis und Erlebnisse machen viel länger glücklich als materielle Dinge.“

Jahresforum Smart Retail & Cashless Payments

Blick ins Plenum beim Jahresforum Smart Retail & Cashless Payments während Herr Mag. (FH) Stefan Regner und Mag. Barbara Knoll (Wien Energie) ihren neuen Chatbot „BotTina“ vorstellen

Stefan Schneider

Stefan Schneider (CardsConsult und netzwerk-handel)

Sandro Graf, lic. iur. EMsc

Sandro Graf, lic. iur. EMsc (Swiss Payment Research Center, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW)

Dr. Julia Pitters

Dr. Julia Pitters (Pitters TRENDEXPERT e.U.)

Ein besonderes Highlight war die Live-Fokusgruppe. Frau Dr. Julia Pitters (Pitters TRENDEXPERT e.U.) leitete die Gruppe und plauderte mit den Teilnehmern über ihr Einkaufs- und Bezahlverhalten.

Live-Fokusgruppe: Was denken & brauchen Kunden wirklich?

Die KonferenzteilnehmerInnen lauschten im Hintergrund gespannt den unterschiedlichen Wünschen und Bedürfnissen der Kunden und nahmen aufschlussreiche Erkenntnisse mit nach Hause. Für das „perfekte“ Einkaufserlebnis wird immer stärker gute Beratung gewünscht – gerade am POS – dort wird kompetente und individuelle Beratung gefordert, wobei das Sortiment überschaubar und nicht überfordernd sein sollte. Als Vorteile der Online-Welt wurden das große Angebot und die Vergleichbarkeit der Produkte angepriesen. In puncto Bezahlung waren sich die TeilnehmerInnen nahezu einig: Bargeld wird nach wie vor gerne genutzt, da es mit Budgetkontrolle und Sicherheit assoziiert wird. Eine Stimme aus der Fokusgruppe: „Bargeld gibt mir das Gefühl, ich habe die Kontrolle.“ Aber auch Kartenzahlung wird gerne genutzt und auch als Zahlungsmittel der Zukunft angesehen. Bei den neuen Tools und Gadgets für bargeldloses Bezahlen wurden einige Sicherheitsbedenken laut – auch das Thema Datenschutz wurde angesprochen.

Dr. Julia Pitters fasste die Ergebnisse der Fokusgruppe folgendermaßen zusammen: „Es gibt eine relativ große Zufriedenheit mit den gegebenen Zahlungsmitteln.“

Diskutanten der Podiumsdiskussion

Diskutanten der Podiumsdiskussion

In einer spannenden Abschlussdiskussion sprachen Sandro Graf, lic. iur. EMsc, Dr. ir. Johannes Drooghaag (payolution GmbH), Dr. Christian Pirkner (Blue Code International AG), Dr. Julia Pitters (TRENDEXPERT e. U.) und der Vorsitzende des Plenums Dr. Stefan Schneider (CardConsult & netzwerk-handel) über den technologischen Wandel und analysierten dessen Herausforderungen und Chancen für den Handel.