Rückblick Jahresforum Smart Retail


Nach einem spannenden gemeinsamen Eröffnungsplenum des Jahresforum Smart Retail & Cashless Payments stand der Nachmittag ganz im Zeichen des Retail. Wie kann der Handel den Kundenbedürfnissen der Zukunft gerecht werden – sei es am POS, aber auch im Onlinebereich.


Physisch & digital: Wie geht das zusammen?

Da Customer Experience und Retail Design eng miteinander verknüpft sind, wurde der Nachmittag des 1. Konferenztages gemeinsam gestaltet. Tanja Eisl und Thomas Thalhammer (SPAR ICS) sprachen über Omnichannel und wie die Grätsche zwischen den unterschiedlichen Anforderungen der zwei Welten gelingen kann. Eisl: “Die Digitalisierung soll das Menschliche nicht ersetzen, sondern ergänzen.“

Digitale Trends am POS

Der Geschäftsführer der Umdasch Digital Retail GmbH, Michael Rodin-Lo, zeigte auf, dass Digitalisierung am POS notwendig ist – für mehr Erlebnisse und Emotionen. Wie Kundenerlebnisse am POS strategisch gestaltet werden können, erklärte Mag. Viola Vlach (A1 Telekom Austria AG): „Um an den „echten Problemen“ am POS arbeiten zu können, muss kundenzentriert gedacht werden und nicht in Produkten.“

Mag. Viola Vlach (A1 Telekom Austria AG)

Mag. Viola Vlach (A1 Telekom Austria AG)

Tanja Eisl (SPAR ICS)

Tanja Eisl (SPAR ICS) 

Michael Rodin-Lo (Umdasch Digital Retail GmbH)

Michael Rodin-Lo (Umdasch Digital Retail GmbH)

Glanzlichter durch Hochgefühle: Entertainment & Erlebnismarketing am POS

Der krönende Abschluss des 1. Konferenztages war der Vortrag von Dr. Christian Mikunda, DEM Experten für Erlebniswelten. Er präsentierte eindrucksvoll, dass Themenbereiche eine Flucht aus dem Alltag und Hochgefühle ermöglichen. Emotionalität im öffentlichen Raum wird immer wichtiger und weltweit geht der Trend dahin, Aufmerksamkeit am POS zu erregen. Dies gelingt durch Destabilisierung, sog. kontrollierter Verwirrung. „Destabilisierung haut dir eine runter – und erregt dadurch die volle Aufmerksamkeit des Kunden.“, so Dr. Mikunda.

Dr. Christian Mikunda (Geschäftsführer, CommEnt Mikunda-Schulz KG)

Der Shop als Bühne: (v.r.n.l.) Dr. Christian Mikunda (CommEnt Mikunda-Schulz KG) und Vorsitzender Mag. Peter Horvath (Institute of Brand Logic)

Dr. Christian Mikunda (Geschäftsführer, CommEnt Mikunda-Schulz KG)

"Ich bin ein Theoretiker, der irrtümlich in der Praxis gelandet ist.", scherzte Dr. Mikunda.

Der zweite Konferenztag teilte sich in die Schwerpunkte "Retail Design" und "Customer Experience im Retail" auf.