Rückblick Konferenz "Interne Rechtsabteilung" 2019

Iran-Sanktionen, der New-Deal for Consumers, Digitalisierung, Legal Tech und Co. Im Rahmen der 17. imh Jahreskonferenz für Unternehmensjuristen wurde wieder ein breiter thematischer Bogen gespannt: Von Arbeits- über IT- und Gewerberecht bis hin zum Vergaberecht. Zahlreiche spannende Vorträge beleuchteten legistische Neuerungen und diskutierten Auslegungsspielräume praxisrelevanter Rechtsgebiete.

Mag. Kristina Hofer (Future-Law) übernahm den Vorsitz und führte durch zwei spannende Konferenztage. Nach dem gemeinsamen Plenum mit der Fachkonferenz „Datenschutz“ referierte Mag. Barbara Kuchar (KWR Karasek Wietrzyk Rechtsanwälte GmbH) über angemessene Geheimhaltungsmaßnahmen in der Praxis. Dr. Barbara Schloßbauer (nic.at GmbH) gab Einblick in das Wissensmanagement und den Transfer von Wissen in der Rechtsabteilung.

Mag. Barbara Kuchar

Mag. Barbara Kuchar (KWR Karasek Wietrzyk Rechtsanwälte GmbH) und Mag. Kristina Hofer (Future-Law) eröffneten die Fachkonferenz

Dr. Charlotte Eberl

Dr. Charlotte Eberl (AGRANA Beteiligungs-AG) berichtete aus der Praxis über die Vor- und Nachteile der Etablierung eines unternehmensweiten Whistleblower-Systems

Mag. Michael Poduschka

Mag. Michael Poduschka (Poduschka Anwalts-GmbH) sprach über die Stärkung von Konsumentenrechten durch die EU

Am zweiten Konferenztag nahm Dr. Matthias Unterrieder (Wolf Theiss Rechtsanwälte GmbH & Co KG) Stellung zur Arbeitszeit und den ersten Erfahrungen bei der Anpassung von Betriebsvereinbarungen. Dr. Bernhard Hlatky (Wirtschaftskammer Wien) sprach über das Gewerberecht aus dem Blickwinkel des gewerberechtlichen Geschäftsführers.

Ein interessantes Update des Bundesvergaberechts 2018 gab Mag. Alexandra Terzaki (TERZAKI Unernehmensberatung). Dr. Katharina Schelberger (ÖBB-Holding AG) stellte die Konzern-Governance der ÖBB-Holding vor. Zum Thema Sanktionen referierte Dr. Stephan Denk (Freshfields Bruckhaus Deringer) und Dr. Axel Anderl, LL.M. (DORDA Rechtsanwälte GmbH) thematisierte Haftungen und Gewährleistungen im Bereich der Cloud.

Dr. Markus Helmreich, LL.M. (Energie-Control Austria) berichtete über die Spruchpraxis im Energieregulierungsrecht. Dr. Alexander Baratsits, MAS (IST – Institute of Science and Technology Austria) gab Einblick in digitale Abkürzungen. Den krönenden Abschluss bildete die Diskussion zum Thema Legal Tech, AI und Co, bei der Mag. Sophie Martinetz (Future-Law) und Mag. Andreas Balog (Vereinigung Österreichischer Unternehmensjuristen) ihre Meinungen austauschten.