Rückblick Konferenz "E-Learning als Bildungsinnovation"

Bei der E-Learning Konferenz trafen sich zahlreiche HR-Manager um mit Praktikern und Wissenschaftlern über verschiedene E-Learning-Tools und Anwendungsmöglichkeiten zu diskutieren.

Unter dem Vorsitz von Herrn Mag. Dr. Stefan Teufl (UniCredit Bank Austria AG) waren vor allem die zahlreich vorgetragenen Praxisberichte die heiß diskutierten Themen. Vom Social Learning mit Workplace, über Webinare bis hin zu MOOCs erhielten die TeilnehmerInnen einen umfangreichen Einblick.

Herr Christian Göttinger (A1 Telekom Austria AG) meinte, Lernen muss schnell und niederschwellig angeboten und genutzt werden können. Frau Mag. Karin Anna Wenzl (Zürich Versicherungs-Aktiengesellschaft) sagte, dem modernen Lernenden steht 1% der Arbeitswoche zum Lernen zur Verfügung. Herr Mag. Michael Sprung (Generali Versicherung AG) stellte die Frage in den Raum, wie einfach müssen/sollen E-Learning-Inhalte für den User gestalten sein?

Christian Göttinger

Christian Göttinger: „Digitalisierung trifft HR mit voller Breitseite in fast allen Themenfeldern.“

Mag. Dr. Stefan Teufl

Mag. Dr. Stefan Teufl: „Kommunikation und Marketing von E-Learning-Angeboten im eigenen Unternehmen sind enorm wichtig.“