Rückblick "Spezialtag Datenschutz"

23. Oktober 2018, Hilton Vienna Plaza, Wien

Am 25.05.2018 war es soweit, die EU-DDSGVO ist in Kraft getreten. Und jetzt, wo stehen wir jetzt fast 6 Monate nach dem Stichtag?

Am 23.10.2018 stand auf dem imh Spezialtag Datenschutz genau diese Frage im Fokus.

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen kamen zum Austausch mit der Crème de la Crème in Sachen Datenschutz im Hilton Vienna Plaza zusammen.

Beginnend mit einem Ausblick zur innerstaatlichen Durchführung der EU-DSGVO durch Herrn Dr. Gerhard Kunnert (Stv. Leiter der Datenschutzabteilung im Verfassungsdienst des Justizministeriums) startete ein spannender und diskussionsreicher Tag, moderiert von Linda Herwich (Österreichische Post).

Im Fokus stand der Umgang mit Betroffenenrechten, Löschungsbegehren und die ersten Erfahrungen mit Sanktionen für Verletzungen der DSGVO. Theoretisch wurden diese Themen anhand von Vorträgen durch hochkarätige Rechtsexperten wie Dr. Kristoferitsch (CSHS, Cerha Hempel Speigelfeld Hlawati) und Dr. Trieb (Knyrim Trieb Rechtsanwälte) abgedeckt. Und nicht nur das, auf dem Höhepunkt der Veranstaltung wurden sie in einem Diskussions- und Fragenforum heiß diskutiert. Hier standen fünf Experten zur Verfügung – Herr Dreppenstedt (OneTrust), Dr. Kristoferitsch (CSHS, Cerha Hempel Speigelfeld Hlawati), Dr. Leissler (Schönherr Rechtsanwälte), Dr. Trieb (Knyrim Trieb Rechtsanwälte) und Dr. Tschohl (NOYB) – um Fragen zu beantworten.

Und wie sah das letzte Jahr in den Unternehmen praktisch aus? Wie wurde gearbeitet, welche Erfahrungen wurden gemacht und was sind die Learnings? … Die Erste Bank Group, SPL-Tele und der Psychosoziale Dienst teilten ihren Erfahrungsschatz mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern und berichteten aus der Praxis.

Auch die technische Seite kam nicht zu kurz: Benigna Prochaska, MSc (Intervalid GmbH) präsentierte Lösungsansätze zur Umsetzung der DSGVO mittels online-Tool und Thomas Heinz (AvePoint) gab Tipps, wie man Daten, Prozesse und Anwendungen für die DSGVO absichern kann.

Abschließend brachte Herr Dr. Leissler (Schönherr Rechtsanwälte) noch einmal das letzte halbe Jahr auf den Punkt und erklärte die drei Aspekte der DSGVO aus seiner Sicht: Der Rechtsfaktor DSGVO, der Kostenfaktor DSGVO und der Irrtumsfaktor DSGVO.

Zusammenfassend wurde klar: die DSGVO lebt und sie lebt vor allem durch die Betroffenen!

Es gibt noch sehr viele Unsicherheiten in der Umsetzung und nach den ersten sechs Monaten schon eine Menge „Schmankerln“, die zeigen, wie praxisfremd die Datenschutzbehörde teilweise agiert. Wie es weitergehen wird, hängt nun maßgeblich von den nationalen Verordnungen der Datenschutzbehörde ab.

Erhalten Sie wieder die top-aktuellen Updates zur DSGVO bei unserer nächsten Konferenz!

Save the Date:
imh Konferenz Datenschutz
26. – 28. Februar 2019, Wien

 

Im Gespräch mit: ein halbes Jahr DSGVO

Wir haben drei Vortragende des Spezialtages Datenschutz im Rahmen unserer Reihe „Im Gespräch mit“ zum spannenden Thema „ein halbes Jahr DSGVO“ befragt.

Die Statements finden Sie hier:

 

Wir danken unseren Partnern

Unsere Partner