Bewertung von Hotelimmobilien
Bewertung von Hotelimmobilien

Bewertung von Hotelimmobilien

07.05.2019 - 08.05.2019

Bewertung von Hotelimmobilien

Auf den neusten Stand gebracht: Bewertungswissen Spezialimmobilie Hotel

  • Ein Update zu aktuellen Branchen-Benchmarks für Ihre Nische
  • Neuheiten die Erfolg versprechen: Trends die Sie nicht verschlafen dürfen
  • State-of-the-art Werkzeuge der Hotelbegutachtung verstehen, vertiefen und aktualisieren
  • Herausforderungen bei der Bewertung von Hotelimmobilien meistern: Schlüssel-Elemente richtig kalkulieren
  • Rasche Lösungsansätze für Go/No-Go Entscheidungen bei Hotelimmobilien-Projekten

Bleiben Sie am Hotelimmobilien-Markt am Ball!

Relevante Kennzahlen für Immobilien-Investoren, Finanziers, Developer & Hoteleigentümer

Referenten
Dr. Martin Domenig, MRICS
Dr. Martin Domenig, MRICS
Partner & Senior Berater, Kohl & Partner
Mag. (FH) Helmut List
Mag. (FH) Helmut List
Geschäftsleiter Innsbruck, Kohl & Partner
Mag. Gisela Loidolt, MRICS
Mag. Gisela Loidolt, MRICS
Director | Head of Valuations, PKF hotelexperts GmbH
Jeffrey F. Scott, MPS
Jeffrey F. Scott, MPS
Managing Consultant | Head of Asset Management, PKF hotelexperts GmbH
Programm

1. Seminartag | 09:00 – 17:00 Uhr

Der österreichische Hotelmarkt und „a bissal mehr“

  • Marktbeobachtung: Hotelimmobilie als Top Anlage? Günstiger Zinsmarkt und Renditenparadies? Ein bewegter Markt!
  • Trends: Welche Konzepte und Assetklassen setzen sich durch und weshalb? Welche Trends zeichnen sich ab? Wo gibt es Wachstumschancen?
  • Über den österreichischen Tellerrand: Europäische und exotische Märkte, Außenwahrnehmung Österreichs (aus Entwickler-, Betreiber- und Investorensicht)

Das Fundament einer professionellen Feasibility Study

  • Standortanalyse: Lage, Lage und noch einmal Lage! Stadt – Land Gefälle, neue Standorte, geographische Einflüsse
  • Marktanalyse: Konkurrenzbetrachtung, Gästesegmente, Nachfragegeneratoren
  • Positionierung und Produktdefinition: Ist Klassifizierung noch zeitgemäß? Welche Erfolgsfaktoren sind zu berücksichtigen? Dimensionen und Flächen? Betreiberwahl?
  • Ergebnisvorschaurechnung: USALI, der Standardkontorahmen für die Hotellerie und seine Besonderheiten (z.B. die abteilungsbezogene Kalkulation)
  • Fit für die Praxis: Beispiel Stadthotel

Praxiserprobte Must-Have-Benchmarks

  • Die Go/No-Go Entscheidungshilfen
  • Welche Benchmarks machen wo und wann Sinn?
  • Stadthotel: Die wichtigsten Zahlen, Daten, Fakten für ihre Nische
  • Relevante Kennzahlen für: Investor (Yields), Finanzier (ROI; DCR), Entwickler (Herstellkosten und Flächen), Betreiber (Management- vs. Pachtertrag; LCR)

Herausforderungen bei der Bewertung von Hotelimmobilien

  • Besonderheiten der Spezialimmobilie Hotel
  • Schlüssel-Elemente (Bewertungsgrund, Bewertungsobjekt, Betreibervertrag, etc.)

Werkzeuge der Hotelbegutachtung und Wertermittlung – Ein Update

  • Ertragswert, Vergleichswert und Sachwertverfahren: Eine Gegenüberstellung
  • Vor- und Nachteile der üblichen Methoden zur Bewertung von Hotelimmobilien
  • DCF-Methode:
    • Verständnis: Warum das Verfahren für Hotelimmobilien am besten geeignet ist?
    • Welcher Cashflow ist bewertungsrelevant (Pacht, Managementvergütung, EBITDA, oder andere)?
    • Welche Rolle spielen Diskontierungs- und Kapitalisierungszinssatz?
    • Fit für die Praxis: Beispiel Stadthotel

Ihre Experten:
Mag. Gisela Loidolt, MRICS, Director | Head of Valuations, PKF hotelexperts GmbH
Jeffrey F. Scott, MPS, Managing Consultant | Head of Asset Management, PKF hotelexperts GmbH

2. Seminartag | 09:00 – 17:00 Uhr

Feasibility Study: Beispiel Ferienhotel

  • Machbarkeitsstudie in der Ferienhotellerie auf Herz und Nieren prüfen
  • Fit für die Praxis! Durchgerechnet am konkreten Beispiel
  • Benchmarks zum konkreten Fall, Übersicht über die wichtigsten Kennzahlen

Kompaktwissen Hotel und Ferienimmobilie

  • Charakteristika der Resorthotellerie: Inhaber vs. Betreibergeführt
  • Wie viel ist Immobilienbewertung und wie viel Firmenbewertung?
  • Wesentliche Unterschiede zwischen Stadt- und Ferienhotellerie xx Ferienhotelprodukt der Zukunft und die Erfolgskriterien

Bauen und investieren in der Ferienhotellerie: Aktuelle Marktlage

  • Aktuelle Baukennzahlen und Flächen-Richtwerte
  • Steuerlich relevante Aspekte beim Bauen und Investieren
  • Alternative Hotel-Finanzierungen über „Mixed-Use“- & „Buy-to-let“-Modelle
    • Konkrete Erfahrungsberichte aus der Praxis
    • Welche kritischen Erfolgsfaktoren sind bei diesen Finanzierungsformen zu beachten

Die eigenen Benchmarks im Kopf - für gute Bauchentscheidungen und wirtschaftliche Nachhaltigkeit

  • Wie erkenne ich rasch, ob ein Projekt weiterverfolgt werden soll: Rasche Go/No-Go Entscheidung: Auf jeden Fall oder Finger weg?
  • Quick Check für Banken/ Investoren und Developer: Best & Worst Case Szenario
  • Fact Sheet „Praktiker Kennzahlen“ als optimale Grundlage
  • Round Table mit den Spezialisten

Ihre Experten:
Dr. Martin Domenig, MRICS,
Partner und Senior Berater, Kohl & Partner
Mag. (FH) Helmut List, Geschäftsleiter Innsbruck, Kohl & Partner

Veranstaltungsort
Teilnahmegebühr für "Bewertung von Hotelimmobilien"

Die Teilnahmegebühr beträgt einschließlich Mittagessen und Getränken pro Person:

bis 12.04. bis 07.05.
Teilnahmegebühr
€ 1.795.- € 1.895.-

Nutzen Sie unser attraktives Rabattsystem

  • bei 2 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 10% Rabatt
  • bei 3 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 20% Rabatt
  • bei 4 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 30% Rabatt

Diese Gruppenrabatte sind nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.
Sämtliche Preise sind in EUR angegeben und verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.

Ihr Ansprechpartner
Stephanie Heinisch
Stephanie Heinisch
Customer Service
Tel: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at
Haben Sie Fragen?
Haben Sie Fragen?

Stephanie Heinisch
Customer Service
Tel.: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at