Das SAP® Berechtigungskonzept

Das SAP® Berechtigungskonzept

20.06.2022 - 21.06.2022

Das SAP® Berechtigungskonzept

Inklusive Auswirkungen durch S/4 HANA

  • Notfalluserkonzept („Firefighter“) und kritische Adminberechtigungen
  • Spezialthemen im Berechtigungs-management wie z.B. Rollen im SAP HCM &   Zentrale Benutzerverwaltung (ZBV)
  • Der effektive Umgang mit kritischen SAP-Berechtigungen
  • Analysen und Prüfungen rund um das SAP-Berechtigungskonzept
  • Optimale Vorbereitung auf IT-Audits
  • Das Berechtigungskonzept als Teil des IKS

Intensiv und für die Praxis:

Seminar-Programm mit  Live-Einstiegen ins SAP Testsystem und spezieller Arbeitsgruppen-Übungen

 

Hinweis: Praktische Erfahrung mit SAP ERP ist empfehlenswert

Referent
Daniela Eichinger-Rainer
Daniela Eichinger-Rainer
Senior Manager, Consulting & Risk Services, CIA, CISA, PwC
Programm

Grußwort

„Berechtigungsmanagement und ein durchdachtes Berechtigungskonzept sind über alle Prozesse hinweg Basis eines effizienten und effektiven Kontrollsystems. In einem voll integrierten SAP System laufen beinahe alle Transaktionen und Geschäftsfälle über SAP und ein Großteil der kritischen Unternehmensdaten kann somit aus dem SAP System gezogen werden. Die offensichtlichen Vorteile gehen auch mit Risiken einher, welche durch ein entsprechend ausgestaltetes Berechtigungskonzept beherrschbar werden. In diesem Seminar erfahren Sie neben den Grundlagen des SAP Berechtigungskonzeptes die wichtigsten Aspekte zum laufenden Schutz des SAP Systems sowie Tipps und Tricks aus der Praxis.“

Mag. (FH) Daniela Eichinger-Rainer, MSc, Senior Manager, Risk Assurance Services bei PwC Österreich

1. Seminartag | 09:00 – 17:00 Uhr

Begrüßung, Erwartungen und Überblick


Einführung – Auswirkung von Berechtigungen auf das IKS

  • Grundkonzepte eines wirksamen Internen Kontrollsystems
  • Grundverständnis & Zusammenhänge für die Auswirkung  von SAP Berechtigungen auf das Interne Kontrollsystem

 
Aufbau von Berechtigungen in SAP

  • Komponenten des SAP Berechtigungskonzeptes
  • 3 Schichtenmodell
  • Ablauf der Berechtigungsprüfung in SAP
  • Relevante Systemprofilparameter in der RSPARAM

 
Erstellen von Rollen und Profilen in SAP

  • Verstehen des Zusammenhangs zwischen Rollen und Profilen in SAP
  • Umgang mit kritischen Profilen
  • Anwendung des Profilgenerators
  • Berechtigungsobjektpflege   
  • Berechtigungsgruppen   

 
Rollen- und Benutzermanagement in SAP

  • Berechtigungsvergabeprozess
  • Management von Rollenänderungen
  • Anlage eines Benutzers und Zuweisung von Rollen
  • Wichtige Tabellen im Berechtigungsmanagement
  • Dokumentation des Berechtigungskonzeptes

2. Seminartag | 09:00 – 17:00 Uhr

Spezialthemen im Berechtigungsmanagement

  • Organisatorische Differenzierung – Abgeleitete Rollen
  • Rollen im SAP HCM – Spezifische Anforderungen und Besonderheiten
  • Überblick Zentrale Benutzerverwaltung (ZBV)
  • Absicherung von kundenindividuellen Programmen und Tabellen


Notfalluserkonzept („Firefighter“) und kritische Adminberechtigungen

  • Darstellung und Vorgaben eines Notfalluserkonzeptes
  • Überblick über kritische Administrationsberechtigungen
  • Berechtigungen für „Externe“ (u.a. Berater, Prüfer)


Prüfung und Analyse des bestehenden Berechtigungskonzeptes

  • Analysemöglichkeiten im SAP System (u.a. Anwendung der SUIM, SU53, relevante Reports)
  • Erweitertes Testen
    • Generische User (Risiken und mögliche Kontrollen)
    • Funktionstrennungsaspekte prüfen
    • Diverse Benutzerauswertungen durchführen
    • Laufende Kontrolle des Berechtigungskonzeptes
  • Berechtigungsprüfung außerhalb von SAP
    • Detail-Berechtigungsanalysen mithilfe von Tools
    • Tools am Markt & Demonstration eines Berechtigungsprüftools in der Praxis


Durchführung eines Berechtigungsprojektes

  • Reorganisation vs. Neueinführung
  • Standards, Verantwortlichkeiten und Dokumentation
  • Projektphasen und Hilfsmittel


Auswirkungen von S/4 HANA auf das Berechtigungskonzept

  • Überblick über wesentliche Änderungen
    • 3-Schichten-Modell
    • HANA-Transaktionen
    • FIORI
  • Aufbau des Berechtigungskonzeptes in S/4 HANA
Die Seminarziele
  • Verständnis von Berechtigungskonzepten
  • Umgang mit kritischen Berechtigungen
  • Bestehende Berechtigungssysteme analysieren und anpassen
  • Nachhaltige Compliance im Berechtigungskonzept gewährleisten
  • Gute Vorbereitung auf IT-Audits sicherstellen
  • Kennenlernen des Berechtigungskonzepts unter S/4 HANA
Ihr Nutzen
  • Expertenwissen zu Spezialthemen im Berechtigungsmanagement, Auswirkungen von S/4 HANA auf das Berechtigungskonzept & Durchführung von Berechtigungsprojekten
  • Mit Live-Einstiegen ins SAP Testsystem sowie Durchführung zahlreicher Übungen in Gruppenarbeit
  • Erfahrene, auf SAP spezialisierte Trainerin
  • Wertvolle Hilfestellungen zur Prüfung und Analyse für bestehende Berechtigungskonzepte
Veranstaltungsort

Renaissance Wien Hotel

Linke Wienzeile/Ullmannstraße 71
1150 Wien
Tel: +43 1 891020
Fax: +43 1 89102100
http://www.marriott.de/hotels/travel/viehw-renaissance-wien-hotel/
Anfahrtsplan
Teilnahmegebühr für "Das SAP® Berechtigungskonzept"

Die Teilnahmegebühr beträgt einschließlich Mittagessen und Getränken pro Person:

bis 27.05. bis 20.06.
Teilnahmegebühr
€ 1.995.- € 2.095.-

Nutzen Sie unser attraktives Rabattsystem

  • bei 2 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 10% Rabatt
  • bei 3 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 20% Rabatt
  • bei 4 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 30% Rabatt

Diese Gruppenrabatte sind nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.
Sämtliche Preise sind in EUR angegeben und verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.

Ihr Ansprechpartner
Aynur Yildirim
Aynur Yildirim
Senior Customer Service Manager
Tel: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at
Haben Sie Fragen?
Haben Sie Fragen?

Aynur Yildirim
Senior Customer Service Manager
Tel.: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at