Datenschutz im öffentlichen Verkehr

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Sobald ein neuer Termin feststeht, informieren wir Sie gerne auf dieser Seite oder Sie wenden sich für weitere Informationen an unser Customer Service.

Datenschutz im öffentlichen Verkehr

Datenschutz im öffentlichen Verkehr

Datenschutz im öffentlichen Verkehr

Personenbezogene Daten | Löschungsverpflichtungen | Echtzeitdaten

  • Personenbezogene Daten: Zeitkarten, Semesterkarten, Jahresabos, Online Ticketing
  • Umgang mit Echtzeitdaten: GPS Tracking und Apps mit Routingsystemen
  • Austausch, Weitergabe und Verarbeitung der Daten: Das neue Konzept des data sharings
  •  Löschungsverpflichtungen: Wann und welche Daten sind betroffen?
  • Carsharing und Smart Cars: Rechtliche Aspekte der Datensammlung

Datenschutzbehörde:
Wie Sie auf der rechtsicheren Seite sind?

Best Practice:
Wiener Linien GmbH & Co KG
ÖBB-Personenverkehr AG
Verkehrsverbund Ost-Region (VOR)

Referenten
Ronald Dlapka
Ronald Dlapka
Abteilung IKT, Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) GmbH
Dr. Günther Leissler, LL.M.
Dr. Günther Leissler, LL.M.
Rechtsanwalt, Schönherr Rechtsanwälte GmbH
Mag. Veriana Ostermann
Mag. Veriana Ostermann
Datenschutzbeauftragte des Teilkonzerns ÖBB-Personenverkehr AG
Mag. Monika Dakyns-Richter
Mag. Monika Dakyns-Richter
Datenschutzbeauftragte, Wiener Linien GmbH & Co KG
Dr. Tobias Tretzmüller, LL.M. (IT-LAW)
Dr. Tobias Tretzmüller, LL.M. (IT-LAW)
Selbstständiger Rechtsanwalt in Kooperation mit Knyrim Trieb Rechtsanwälte OG
Programm

1. Seminartag | 09:00 – 16:30 Uhr

09:00 – 12:00
Personenbezogene Datenverarbeitung und Datensharing

  • Tickets, Semesterkarten, usw. – Anwendungsbereich der personenbezogenen Daten im öffentlichen Verkehr
  • Datenschutzrechtliche Rollenverteilung und Verantwortlichkeit bei der Verwendung personenbezogener Daten
  • Austausch, Weitergabe und Verarbeitung der Daten: Das neue Konzept des data sharings unter der DSGVO
  • Die Nutzung von Dienstleistern: Was ist aus datenschutzrechtlicher Sicht zu beachten?
  • Zusammenschau: Datensharing und Dienstleistung im öffentlichen Verkehr – Welche Chancen und Erleichterungen bietet die DSGVO?

Dr. Günther Leissler, Rechtsanwalt, Schönherr Rechtsanwälte GmbH

13:00 – 14:30
Praxiseinblick in der Umsetzung der DSGVO

  • Unternehmensstruktur – Aufgabenverteilung im Unternehmen
  • Hindernisse und Stolpersteine auf dem Weg zur Umsetzung
  • Austausch, Weitergabe und Verarbeitung von Daten in der Praxis
  • Das Verfahrensverzeichnis in der Praxis
  • IT-Sicherheitsmaßnahmen
    • Umgang mit mobilen Endgeräten
    • Informationssicherheits-Frameworks
    • Stand der Technik

Ronald Dlapka, Abteilung IKT, Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) GmbH

14:40 – 16:30
EU – Datenschutz – Grundverordnung

  • Wie muss agiert werden um der Verordnung zu entsprechen?
  • Umgang mit personenbezogenen Daten in der Praxis
  • Weitergabe und Austausch von Daten in der Praxis
  • Umgang mit Löschungsverpflichtungen

Mag. Monika Richter, Datenschutzbeauftragte Wiener Linien GmbH & Co KG (in Anfrage)

2. Seminartag | 09:00 – 17:00 Uhr

09:00 – 12:00
ÖBB-Personenverkehr AG berichtet aus der Praxis

  • Wie wurde die Datenschutz-organisation im ÖBB- Konzern ausgestaltet?
  • Wie bereitet sich der ÖBB-Konzern auf die EU-Datenschutz-Grundverordnung vor?
  • Welche Auswirkung hat die EU-Datenschutz-Grundverordnung auf Fahrplan- und Kundendaten im Onlinevertrieb?

Mag. Veriana Ostermann, Datenschutzbeauftragte des Teilkonzerns ÖBB-Personenverkehr AG


13:00 – 17:00 Daten im öffentlichen Verkehr

GPS-Trackings und Echtzeitdaten:

  • Welche Daten sammeln Smart-Cars?
  • Datenschutzrechtliche Aspekte im Zusammenhang mit Apps mit Routingsystemen?
  • Ist die Verarbeitung von Fahrzeug-, bzw. Telematikdaten datenschutzrechtlich zulässig?
  • Was ist bei einer Zustimmung zur Datenverarbeitung zu beachten?
  • An wen dürfen die gesammelten Daten übermittelt werden?
  • Auf was sollte beim Dienstleister geachtet werden?
  • Was ist zu beachten, wenn die Daten in Drittländer (Clouds) übermittelt werden?
  • Welche arbeitsrechtlichen Vorschriften sind zu beachten? Benötigt es einer Betriebsvereinbarung?
  • Welche Verwaltungsstrafen und zivilrechtlichen Konsequenzen drohen bei einem Verstoß?
  • Rechtslage bei der Analyse von GPS-Daten von Smartphones (Fahrgaststrom Informationen)
  • Besprechung der aktuellen Judikatur
  • Vergleich zwischen aktueller Rechtslage und jener ab Mai 2018

Videoüberwachung:

  • Ist die Videoüberwachung an öffentlichen Bahnhöfen und Haltestellen zulässig?
  • Wie muss die Videoüberwachung gestaltet werden, damit sie zulässig ist?
  • Wie lange dürfen Videos gespeichert werden?
  • Muss die Datenschutzbehörde kontaktiert werden?
  • Sind Dashcams zulässig? Bodycams (insbes. bei Kontrolleuren) – Zulässigkeit? Voraussetzungen/Auflage?
  • Besprechung der aktuellen Judikatur Vergleich zwischen aktueller Rechtslage und jener ab Mai 2018

Dr. Tobias Tretzmüller, LL.M., Rechtsanwaltsanwärter bei Knyrim Trieb Rechtsanwälte OG

Veranstaltungsort

Arcotel Wimberger

Neubaugürtel 34-36
1070 Wien
Tel: +43 1 521 65-0
Fax: +43 1 521 65-833
https://www.arcotelhotels.com/de/wimberger_hotel_wien/
wimberger@arcotelhotels.com
Anfahrtsplan
Teilnahmegebühr für "Datenschutz im öffentlichen Verkehr "
Registrierung zu dieser Veranstaltung wurde bereits abgeschlossen
Ihr Ansprechpartner
Aynur Yildirim
Aynur Yildirim
Customer Service
Tel: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at
Haben Sie Fragen?
Haben Sie Fragen?

Aynur Yildirim
Customer Service
Tel.: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at