Die EU-Whistleblowing-Richtlinie (online)

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Sobald ein neuer Termin feststeht, informieren wir Sie gerne auf dieser Seite oder Sie wenden sich für weitere Informationen an unser Customer Service.

Die EU-Whistleblowing-Richtlinie (online)

Die EU-Whistleblowing-Richtlinie (online)

19.05.2021

Die EU-Whistleblowing-Richtlinie (online)

Rechtliche Vorgaben, Implementierung und Beispiele aus der Praxis

  • Whistleblowing in der Unternehmenskommunikation
  • Rechtlicher Fahrplan und Umsetzung
  • Planung und Durchführung interner Melde-Prozesse
  • Erfahrungsberichte zur Systemumsetzung in der Praxis
  • Whistleblowing-RL im Spannungsfeld österreichischer Rechtsprechung

Einblicke und Erfahrungen aus Industrie & Bankenumfeld


Exklusives Interview mit dem Schweizer Whistleblower Rudolf Elmer

Referenten
Dr. Charlotte Eberl
Dr. Charlotte Eberl
Compliance Officer, AGRANA Beteiligungs-AG
Rudolf Elmer
Rudolf Elmer
Mag. Jutta Höfler
Mag. Jutta Höfler
Chief Compliance Officer, PLASSER & THEURER GmbH
Moritz Homann
Moritz Homann
Managing Director Corporate Compliance, EQS Group AG
Sonja Karpf, LL.M.
Sonja Karpf, LL.M.
Senior Associate, Weber & Co. Rechtsanwälte GmbH
Dr. Katharina Kitzberger, B.A.
Dr. Katharina Kitzberger, B.A.
Partnerin, Weber & Co Rechtsanwälte
Johanna Maria Leiner
Johanna Maria Leiner
VP Compliance Governance & Ethics, Paysafe Group
Dr. Alexander Picker
Dr. Alexander Picker
Aufsichtsratsvorsitzender der usbekischen Ipoteka Bank, Vorstandsmitglied von Transparency International Austrian Chapter
Programm

Programminhalte | 09:00 – 17:45 Uhr

Rechtliche Entwicklungen, Knackpunkte & Erfahrungen zur WB-Richtlinie


09:00 Begrüßung und Eröffnung der Konferenz durch imh und den Vorsitzenden Dr. Alexander Picker,
Aufsichtsrat


09:05 Aktuelle rechtliche Rahmenbedingungen

  • Rechtliche Spannungsfelder
  • Aktueller Rechtsrahmen in Österreich (Strafrecht, Wettbewerbsrecht, BWG)

EU-Whistleblowing-Richtlinie

  • Ziel der EU-Richtlinie
  • Gesetzesentwurf / Umsetzung in Österreich
  • Welche Unternehmen sind betroffen?
  • Welche Bereiche sind erfasst?
  • Welche Schritte sind aus Unternehmenssicht zu setzen?

Rechtliche Anforderungen bei der Implementierung eines Hinweisgebersystems

  • Arbeitsrechtliche Anforderungen
  • Datenschutzrechtliche Anforderungen
  • Sonstiges (Ausgestaltung des Hinweisgebersystems, Verantwortlichkeiten, etc.)

Dr. Katharina Kitzberger, B.A., Partnerin, Weber & Co. Rechtsanwälte GmbH


10:30 Kaffeepause


11:00 Die Rolle des Whistleblowers

  • Wann und warum wird jemand zum Whistleblower?
  • Was ist zu melden und wann ist zu melden? Gibt es eine Pflicht zu melden? Worauf sollte der Whistleblower achten?
  • Wie ist der Whistleblower geschützt? Welche Maßnahmen muss das Unternehmen zum Schutz des Whistleblowers setzen?

Haftungsfragen

  • Konsequenzen einer fehlenden oder unzureichenden Implementierung des Hinweisgebersystems
  • Rolle des Compliance Officers
  • Aktuelle Judikatur

Dr. Katharina Kitzberger, B.A., Partnerin, Weber & Co. Rechtsanwälte GmbH
Sonja Karpf, LL.M., Senior Associate, Weber & Co. Rechtsanwälte GmbH


12:00 Mittagspause

13:30 HIGHLIGHT:
Exklusives Interview mit dem Schweizer Whistleblower Rudolf Elmer
über Aufdeckungen, Erfahrungen mit Behörden und das Leben „danach“

 

Umsetzungspraxis und Erfahrungsberichte


14:30 Best Practice Tipps zur Einführung eines Hinweisgebersystems

  • Unternehmenskultur als Voraussetzung
  • Typische Stakeholder bei der Implementierung
  • Verschiedene Meldekanäle und deren Vor- und Nachteile
  • Spannende Erkenntnisse aus dem Whistleblowing Report 2019

Moritz Homann, Managing Director Corporate Compliance, EQS Group AG


15:00 Etablierung eines unternehmensweiten Whistleblower-Systems – Aufbau, Umsetzung & Learnings

  • Praktische Implementierung eines Hinweisgebersystems
  • Meldevorfall: Was tun?
  • Richtlinien für Fallbearbeitung
  • Analyse der Meldung
  • Geeignete Maßnahmen treffen
  • Gratwanderung: Anonymität der Hinweisgeber wahren und Meldungen sachlich und objektiv aufarbeiten
  • Risiken von medienwirksamen Enthüllungen verringern

Dr. Charlotte Eberl, Director Corporate Compliance, AGRANA Beteiligungs-AG


15:45 Kaffeepause


16:10 Marktschreierei oder stille Post: Wie kommuniziert man Whistleblowing im Unternehmen richtig?

  • Ein sensibles Thema mit großer Wirkung – Whistleblowing-Umsetzung im Unternehmen
  • Unternehmenskommunikation: Gestaltung einer Aufklärungskampagne

Mag. Jutta Höfler, Chief Compliance Officer, PLASSER & THEURER GmbH


16:40 Whistleblowing in der Paysafe-Group – Wie gelingt der unternehmenskulturelle Wandel?

  • Ein kurzer Abriss: Hintergründe und Erwartungen an ein Hinweisgebersystem sowie Systemauswahl, Umsetzung und Prozessdefinition
  • Wem nutzt aber das beste System, wenn es keiner verwendet? – Wie man Whistleblowing in die Unternehmenskultur transferiert
  • Wichtige Learnings und Benchmarks für den Erfolg von Whistleblowing im Unternehmen

Johanna Maria Leiner, VP Compliance Governance & Ethics, Paysafe Group


17:10 Abschlussdiskussion: Erfahrungen zu Whistleblowing in Österreich – Gelebte Praxis oder Lippenbekenntnis?

Es diskutieren die Expertinnen des Tages mit dem Plenum
Dr. Charlotte Eberl, AGRANA Beteiligungs-AG
Mag. Jutta Höfler, PLASSER & THEURER GmbH
Dr. Katharina Kitzberger, B.A., Weber & Co. Rechtsanwälte GmbH
Johanna Maria Leiner, Paysafe Group


17:45 Ende der Veranstaltung

Warum teilnehmen?

Warum Sie diese Veranstaltung nicht verpassen dürfen:

Die europäische Richtlinie zum Schutz für Whistleblower muss dieses Jahr in nationales Recht umgewandelt werden. Unternehmen haben also dringenden Handlungsbedarf – entweder, weil Sie noch kein WB-System haben, oder weil es entsprechend angepasst werden muss. Der Arbeitgeber ist dann verpflichtet, die Fürsorgemaßnahmen für den Arbeitnehmer zu treffen. Welche Anforderungen hat das Meldesystem zu erfüllen? Wie kann die Geheimhaltung der Identität des Whistleblowers garantiert werden?  Wann gibt es eine Anzeigepflicht des Arbeitnehmers?

Erfahren Sie auf dem Spezialtag EU-Whistleblowing-Richtlinie die wichtigsten Knackpunkte und Spezialfragen rund um die nationale Umsetzung – natürlich mit einer extra-großen Portion Praxisbezug!

Im Rahmen dieses Spezialtages lernen Sie alle rechtlichen Hintergründe kennen und Sie erfahren die Auswirkungen der Richtlinie auf die Unternehmenspraxis. Erfahrungsberichte von PAYSAFE, PLASSER & THEURER und AGRANA ermöglichen Ihnen relevante Einblicke und helfen Ihnen bei der Implementierung Ihres eigenen Whistleblowing-Systems.
Informieren Sie sich jetzt!

Teilnehmerstimmen

Diese TeilnehmerInnen bringen es auf den Punkt:

„Viele praktische Umsetzungshinweise …“
– A1 Telekom

„Die Praxisnähe der Vorträge und die „Case Studies“ bzw die Einblicke die uns – seitens der Fachexperten – gewährt wurden!“
– ARTS Asset Management GmbH

„Eine kompakte und umfassende Information zu den rechtlichen Veränderungen.“
– acib GmbH

Teilnahmegebühr für "Die EU-Whistleblowing-Richtlinie (online)"
Registrierung zu dieser Veranstaltung wurde bereits abgeschlossen
Ihre Ansprechpartner
Aynur Yildirim
Aynur Yildirim
Customer Service
Tel: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at
Andreas Sussitz, M.A.
Andreas Sussitz, M.A.
Sales Director, Sponsoring & Exhibition
Tel: +43 (0)1 891 59-642
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: andreas.sussitz@imh.at
Haben Sie Fragen?
Haben Sie Fragen?

Aynur Yildirim
Customer Service
Tel.: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at

Gesund und informiert
Die imh Schutz- und Hygiene-Maßnahmen am Veranstaltungsort

Die Sicherheit, der Schutz und das Wohlbefinden unserer Teilnehmer, Referenten und Mitarbeiter haben höchste Priorität auf unseren Veranstaltungen. → Zu den Schutz- und Hygienemaßnahmen

Sponsoren: