Digitalisierung von OP-Prozessen
Digitalisierung von OP-Prozessen

Digitalisierung von OP-Prozessen

03.12.2019 - 04.12.2019

Digitalisierung von OP-Prozessen

Rechtskonforme Integration von mobilen OP-Systemen

  • Simulation und Integration von digitalen Systemen: Ist der OP dafür geeignet?
  • Digitale Workflow-Optimierung: OP-Prozesse durch Schnittstellen effizient vernetzen
  • Smarte digitale OP-Lösungen: Wie verändert sich dadurch die Organisation?

 

 

  • WhatsApp im OP: Was ist rechtlich erlaubt?
  • Digitale OP-Koordination: Wo liegen Risiken und Fehlerpotenziale?

Ihr Plus

WhatsApp im OP: Wie legal ist das wirklich? FH Campus Wien

Referenten
Ing. Lukas Dolesch
Ing. Lukas Dolesch
Obmannstellvertreter Fachgruppe Ingenieurbüros WKW
Verena Haiderer, MA MSc
Verena Haiderer, MA MSc
Fachplanung Medizintechnik, Erstellen von Prozesssimulationen, gsm – Gesellschaft für Sicherheit in der Medizintechnik GmbH
Dr. Tobias Tretzmüller, LL.M. (IT-LAW)
Dr. Tobias Tretzmüller, LL.M. (IT-LAW)
Selbstständiger Rechtsanwalt in Kooperation mit Knyrim Trieb Rechtsanwälte OG
Programm

1. Seminartag | 09:00 – 17:00 Uhr

Prozessunterstützung im OP durch digitale Simulation

  • Was ist Simulation und wie funktioniert Simulation?
  • Ausgangsbasis und Grundlagen: Welche Schritte müssen zuerst umgesetzt werden, um darauf aufbauen zu können?
  • Umsetzung in der Praxis: Wo liegen die Grenzen der Simulation und welche Lösungswege gibt es?
  • Wie können komplexe Abläufe sinnvoll dargestellt werden? – Typische Fragestellungen an ein Simulationsmodell
  • Ergebnisse und Vorteile aus der Simulation
  • Workshop: Erfahrungswerte mit Digitalisierung aus der Praxis – Probleme, Risiken, Fehlerpotenziale? Nutzen Sie die Möglichkeit und übermitteln Sie Ihre Fragen aus Projekten und Prozessen im Vorfeld an stefanie.perl@imh.at um diese im Seminar konkret zu bearbeiten. Wir leiten diese gerne an die TrainerInnen weiter.

Künstliche Intelligenz (KI) im OPManagement – Weiterentwicklung von OP-Prozessen mit digitalen Möglichkeiten?

  • Welche Werkzeuge der KI gibt es bereits?
  • Welchen Mehrwert bilden diese Systeme für das OP-Management?
  • Wie lassen sich OP-Prozesse durch KI optimieren?
  • Prozesse und Koordinationssysteme im OP konkret anwenden
  • Trends und Entwicklungen: Organisationsveränderung auf Basis der Digitalisierung

Ihre Experten:

Ing. Lukas Dolesch, Geschäftsführer, gsm – Gesellschaft für Sicherheit in der Medizintechnik GmbH

Verena Haiderer, MA MSc, Fachplanung Medizintechnik, Erstellen von Prozesssimulation, gsm – Gesellschaft für Sicherheit in der Medizintechnik GmbH

2. Seminartag | 09:00 – 17:00 Uhr

Rechtssicherheit: Was ist rechtlich erlaubt und was verboten? – Ein Rechtsanwalt spricht „Klartext“

  • Rechtlicher Rahmen für digitale Koordinations-Systeme von OPProzessen
  • Mobile Systeme: Datenrisiken von WhatsApp
  • Was muss beim Einsatz von internen Koordinations-Systemen beachtet werden?
  • (Software-) Schnittstellen im Bereich von Gesundheitsdaten – Learnings & Findings
  • IT- und Netzwerk-Sicherheit – Grundlegende Voraussetzung für jede Lösung
  • Datenspeicher im Drittland – Was muss bei der Datenübermittlung und -verarbeitung beachtet werden?

Ihr Experte:

Dr. Tobias Tretzmüller, LL.M. (IT-Law), Selbstständiger Rechtsanwalt in Kooperation mit Knyrim Trieb Rechtsanwälte OG

WhatsApp im OP? Einblick in mobile OP-Systeme von der Forschung bis zur Praxis

  • Wie gehe ich konkret mit mobilen Lösungen um?
  • Welche Koordinationssysteme sind rechtskonform?
  • Wie können die digitalisierten Prozesse gestaltet werden?
  • Wie können Koordinationstools integriert werden?

Ihre Experten:

FH Campus Wien, TrainerInnen in Absprache

Das erwartet Sie:
  • Sie erfahren was beim Einsatz von internen digitalen Koordinations-Systemen beachtet werden muss, um rechtlich abgesichert zu sein
  • Sie lernen OP-Prozesse durch die Integration digitaler mobiler Systeme zu optimieren
  • Sie bekommen Einblick, wie trotz digitaler Veränderung das Zusammenspiel des gesamten OP-Teams wirkungsvoll gestaltet werden kann
Veranstaltungsort

Der genaue Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben.

Wien
Teilnahmegebühr für "Digitalisierung von OP-Prozessen"

Die Teilnahmegebühr beträgt einschließlich Mittagessen und Getränken pro Person:

bis 23.08. bis 08.11. bis 03.12.
Teilnahmegebühr
€ 1.595.- € 1.695.- € 1.795.-

Nutzen Sie unser attraktives Rabattsystem

  • bei 2 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 10% Rabatt
  • bei 3 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 20% Rabatt
  • bei 4 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 30% Rabatt

Diese Gruppenrabatte sind nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.
Sämtliche Preise sind in EUR angegeben und verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.

Ihr Ansprechpartner
Aynur Yildirim
Aynur Yildirim
Customer Service
Tel: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at
Haben Sie Fragen?
Haben Sie Fragen?

Aynur Yildirim
Customer Service
Tel.: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at

Sponsoren: