Forum Sicherheit: Safety

Forum Sicherheit: Safety

27.06.2017 - 28.06.2017

Forum Sicherheit: Safety

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in der Praxis

  • Alternsgerechte Arbeitsplätze: Erfahren Sie wie altersspezifische Unfall- und Gesundheitsrisiken minimiert werden können
  • Belastungsfaktor Lärm: Welche Präventionsmaßnahmen können getroffen werden?
  • Wirkung und Gefahren von elektromagnetischen Feldern am Arbeitsplatz
  • Wie bekommt man das Thema Sicherheit in die Köpfe?
  • Damit Sie wieder ruhig schlafen können: Schwachstellen und Risiken identifizieren – aber wie?

Unfall- und Gesundheitsrisiken wirksam minimieren!

Aus der Praxis für Sie vor Ort:

Mondi Industrial Bags | voestalpine Stahl GmbH | Opel Wien GmbH | Zumtobel Group AG | Denkstatt GmbH | AUVA | TÜV Austria Services GmbH | Robert Bosch GmbH

Programm

1. Konferenztag | 10:00 – 17:00 Uhr

09:30 Herzlich willkommen! Check-in bei Kaffee, Tee und kleinem Frühstück

10:00 Begrüßung durch imh und den Moderator FH-Prof. DI Martin Langer, Leiter Fachbereich Risiko- und Sicherheitsmanagement, FH Campus Wien

Gemeinsames Eröffnungsplenum Forum Sicherheit

10:05 Neue Herausforderungen in der Risikoprävention: Der Arbeitskollege Roboter – Was kommt aufgrund der technologischen Entwicklung auf uns zu?

  • Das Ende der Schutzzäune? Eine Zukunft ohne physische Barrieren?
  • Automatisierung in der Industrie und deren Auswirkungen auf die Arbeitssicherheit
  • Risiken und Gefahren bei der Zusammenarbeit von Mensch und Maschine
  • Mensch-Roboter-Kollaboration: Anforderungen an den Arbeitsschutz
  • Welche Hürden gilt es zu meistern?

Univ.-Prof. DI Dr. Markus Vincze, Institut für Automatisierungs- und Regelungstechnik, TU Wien

10:35 Stresssituationen bewältigen – richtig reagieren und kommunizieren

Mag. Edith Oberreiter, Geschäftsführerin, ObeCom Marketing& PR

11:00 Kaffeepause


Beginn der Fachkonferenz Safety

11:30 Eröffnung durch imh und die Vorsitzende Mag. Gerda Ruppi-Lang, Geschäftsführerin ANMA – AUSTRIAN NEARMISS ASSOCIATION

11:35 Arbeitssicherheit 2017: Ein Rechtliches Update

  • Neues aus der Gesetzgebung und Erlässe

Mag. Isabel Firneis, Associate, Wolf Theiss Rechtsanwälte

12:05 „Gesunde Arbeitsplätze – für jedes Alter“

Die Alternsgerechte Arbeitswelt – der demografische Wandel als Herausforderung

  • Die aktuelle EU-OSHA-Kampagne: „Gesunde Arbeitsplätze – für jedes Alter“
  • Der demografische Wandel in Europa
  • Rechtsgrundlagen im ASchG – Was heißt das in der Praxis?
  • Der Weg von der Altersstrukturanalyse bis zur alternsgerechten Arbeitsgestaltung – Erfolgsfaktoren
  • Beispielhafte Maßnahmen – So schaffen Sie alternsgerechte Arbeitsbedingungen für alle Generationen

Mag. Martina Häckel-Bucher, Stellvertretende Abteilungsleiterin, Abteilung internationaler technischer Arbeitnehmerschutz, Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz

12:45 Mittagspause

14:00 Alternsgerechte Arbeitswelt: Ein Bericht der Zumtobel Group AG

  • Lösungsansätze aus der Praxis
  • Tipps & Tricks eines Vorreiter-Unternehmens

Mario Wintschnig, MSc. Betr. oec., Head of Health & Age, Zumtobel Group AG

14:30 Safety Land –Mittels Arbeitssicherheits-Parcours zu mehr Sicherheitsbewusstsein

  • Ein Praxisbericht der Opel Wien GmbH

Dipl. Ing. Cesare Holst-Mortensen, Manager Safety & Industrial Hygiene, Opel Wien GmbH


15:00 Lärm am Arbeitsplatz – von psychischer Belastung bis zur Gehörgefährdung

  • Die Verordnung Lärm und Vibrationen – VOLV
  • Gefahren durch Lärm
  • Bedeutung von Grenzwerten und Auslösewerten
  • Maßnahmen zur Lärmreduktion

Dipl. Ing. Walter Rauter, Technischer Arbeitnehmerschutz, Zentral-Arbeitsinspektorat

15:30 Kaffeepause


16:00 Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen: Ein Thema, das Aufmerksamkeit verlangt

  • Psychische Belastungen und Beanspruchungen - arbeitspsychologische Grundlagen
  • Psychische Belastungen in der betrieblichen Realität
  • Präventionsmöglichkeiten
  • Wie können psychische Belastungen evaluiert werden?
  • Maßnahmenableitung und -planung im Kontext des ASchG
  • Dokumentation und Wirksamkeitskontrolle

Mag. Dr. Christian Blind, Arbeits-, Wirtschafts- und Organisationspsychologe

16:30 Zusammenfassung durch die Vorsitzende Mag. Gerda Ruppi-Lang, Geschäftsführerin ANMA -  AUSTRIAN NEARMISS ASSOCIATION und Möglichkeit zur Diskussion & Fragen


17:00 Voraussichtliches Ende des 1. Konferenztages

2. Konferenztag | 09:00 – 17:00 Uhr

08:30 Guten Morgen! Start in den Konferenztag mit Kaffee und Tee

09:00 Begrüßung durch imh und die Vorsitzende Mag. Gerda Ruppi-Lang, Geschäftsführerin ANMA – AUSTRIAN NEARMISS ASSOCIATION

09:10 NEAR MISS – Die Schwachstelle von heute könnte morgen ein Unfall sein

  • „Beinahe- Unfälle“ als Chance für die Zukunft
  • Richtiger Umgang mit Near Miss im Unternehmen
  • Von der Analyse von Beinahe Unfällen bis zur Ableitung von Konsequenzen
  • Werkzeuge zur Unfallvermeidung

Dr. Christian Plas, Geschäftsführender Gesellschafter, Denkstatt GmbH

09:40 Alles was passieren kann passiert – es ist nur eine Frage der Zeit: Mit System die Risiken minimieren

  • Vom Wissen zum Tun – Ursachen von Arbeitsunfällen
  • „Ich möchte ruhig schlafen können!“ – Rahmenbedingungen für eine gute Sicherheitskultur
  • Unterweisen alleine reicht nicht aus: Wie kann Eigenverantwortung gefördert werden?
  • Welche vorbeugenden Maßnahmen können getroffen werden?
  • Sicherheitsbewusstes Handeln: Die Stellhebel der Führungskräfte

Ing. Andreas Huber, Leiter Arbeitssicherheit, voestalpine Stahl GmbH


10:25 Kaffeepause

11:00 Wie sorge ich für Sicherheit am Firmengelände?

  • Sicherheitsbegehungen – kein totes Dokument sondern agile Umsetzung der Erkenntnisse
  • Fremdfirmen und Besucher online und im Vorfeld unterweisen – wie geht das?
  • Near Miss – Meldungen via Smartphone App

Ing. Josef Schachreiter, Service & Consultant, EcoIntense GmbH


11:30 Sicherheitsfachkraft, Führungskraft und Arbeitsmediziner – Wie gelingt eine erfolgreiche   Zusammenarbeit?

  • Ist Arbeitssicherheit Führungsaufgabe?
  • Die Zusammenarbeit zwischen Sicherheitsfachkraft und Führung – Ein Spannungsverhältnis?
  • Voraussetzungen für eine positive und erfolgreiche Sicherheitsarbeit

Mag. Johanna Bunner, Universitätsassistentin & Projektmitarbeiterin "Arbeitssicherheit im Betrieb - Die Wirksamkeit von Sicherheitsfachkräften verstehen", Universität Wien

12:00 Mittagspause

13:15 EMF – Elektromagnetische Felder am Arbeitsplatz – Strahlungsquellen finden sich in allen Branchen

  • Die EU-Richtlinie (2013/35/EU) muss seit 01.Juli 2016 umgesetzt sein – Wie sieht es in der Realität aus?
  • Wirkung und Gefahren von EMF
  • Ermittlung und Beurteilung von Gefahren (Evaluierung)
  • Welche Schutzmaßnahmen können getroffen werden?

Dipl. Ing. Walter Rauter, Technischer Arbeitnehmerschutz, Zentral-Arbeitsinspektorat

13:45 ISO 45001 – Die wichtigsten Neuerungen

  • Geplante Inhalte der ISO 45001
  • Wie integriere ich die neue Norm in bestehende Managementsysteme?
  • Ziele der ISO 45001
  • Umsetzung in der Praxis: erste Tipps

Mag. Barbara Libowitzky, stv. Leiterin Prävention und Delegationsleiterin für das Normungsinstitut bzgl. ISO 45001, AUVA

14:15 Wie bekomme ich das Thema Sicherheit in die Köpfe?

  • Wahrnehmen, Denken und Verhalten
  • Grundlegendes zur Kommunikation
  • Lernen und Lernstrategien
  • Grundlagen der Unterweisung allgemein
  • Basics zur Unterweisung im Arbeitnehmerschutz

Ing. Mag. Christian Schenk, Schulungsleiter im Bereich Prävention, AUVA

14:45 Kaffeepause

15:15 Was macht eine erfolgreiche Unterweisung aus?
Praxisbericht der Mondi Industrial Bags

  • Ein neuer Weg Unterweisungen durchzuführen: der eTutor

DI (FH) Josef Leber, Business Segment SHE Manager, Mondi Industrial Bags

15:45 Die Roboter kommen – Mensch-Roboter-Kollaboration in der Praxis:

  • Wie mache ich einen kollaborativen Roboter wirklich sicher?
  • Wie funktioniert die Zusammenarbeit in der Praxis?
  • Wie sehen die Mitarbeiter die kollaborativen Roboter?

Dipl.-Ing. Wolfgang Pomrehn, Senior Manager Application and Sales APAS Production Assistants, Product Manager, Robert Bosch GmbH

16:15 Ein Blick in die Glaskugel

  • Mensch und Roboter: Partner oder Konkurrent?
  • Wohin geht die Reise in der österreichischen Industrie?

Es diskutieren unter anderem:
Univ.-Doz. DI Dr. Michael Hofbaur,
Direktor ROBOTICS, JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH
Ing. Andreas Oberweger,
TÜV Austria Services GmbH
Dipl.-Ing. Wolfgang Pomrehn,
Senior Manager Application and Sales APAS Production Assistants, Product Manager, Robert Bosch GmbH
Univ.-Prof. DI Dr. Markus Vincze,
Institut für Automatisierungs- und Regelungstechnik, TU Wien


17:00 Voraussichtliches Ende der Konferenz

Referenten
Mag. Dr. Christian Blind
Mag. Dr. Christian Blind
Arbeits-, Wirtschafts- und Organisationspsychologe
 Mag. Johanna Bunner
Mag. Johanna Bunner
Universitätsassistentin & Projektmitarbeiterin "Arbeitssicherheit im Betrieb - Die Wirksamkeit von Sicherheitsfachkräften verstehen", Universität Wien
Mag. Isabel Firneis
Mag. Isabel Firneis
Associate, Wolf Theiss Rechtsanwälte
Mag. Martina Häckel-Bucher
Mag. Martina Häckel-Bucher
Stellvertretende Abteilungsleiterin, Abteilung internationaler technischer Arbeitnehmerschutz, Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
Univ.-Doz. DI Dr.techn. Michael Hofbaur
Univ.-Doz. DI Dr.techn. Michael Hofbaur
Institutsdirektor, JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH, ROBOTICS - Institut für Robotik und Mechatronik
Dipl. Ing. Cesare Holst-Mortensen
Dipl. Ing. Cesare Holst-Mortensen
Manager Safety & Industrial Hygiene, Opel Wien GmbH
Ing. Andreas Huber
Ing. Andreas Huber
Leiter Arbeitssicherheit, voestalpine Stahl GmbH
FH-Prof. DI Martin Langer
FH-Prof. DI Martin Langer
Leiter Fachbereich Risiko- und Sicherheitsmanagement, Studiengangsleiter, Fachhochschule FH Campus Wien
DI (FH) Josef Leber
DI (FH) Josef Leber
Business Segment SHE Manager, Mondi Industrial Bags
Mag. Barbara Libowitzky
Mag. Barbara Libowitzky
Stellvertretende Leiterin der Abteilung Prävention, AUVA (Allgemeine Unfallversicherungsanstalt)
Mag. Edith Oberreiter
Mag. Edith Oberreiter
Geschäftsführerin, Werbeagentur obecom
Ing. Andreas Oberweger
Ing. Andreas Oberweger
Leiter Kompetenzzentrum Industrie 4.0, Sachverständiger für Maschinensicherheit, TÜV AUSTRIA SERVICES GMBH, Geschäftsfeld Industry & Energy
Dr. Christian Plas
Dr. Christian Plas
Geschäftsführender Gesellschafter, Denkstatt GmbH
Dipl.-Ing. Wolfgang Pomrehn
Dipl.-Ing. Wolfgang Pomrehn
Senior Manager Application and Sales APAS Production Assistants, Product Manager, Robert Bosch GmbH
Dipl.-Ing. Walter Rauter
Dipl.-Ing. Walter Rauter
Referent für technischen Arbeitnehmerschutz, Zentral-Arbeitsinspektorat des Sozialministeriums
Mag. Gerda Ruppi-Lang
Mag. Gerda Ruppi-Lang
Geschäftsführerin ANMA – AUSTRIAN NEARMISS ASSOCIATION
Ing. Josef Schachreiter
Ing. Josef Schachreiter
Service & Consultant, EcoIntense GmbH, Stadort Linz
Ing. Mag. Christian Schenk
Ing. Mag. Christian Schenk
Schulungsleiter im Bereich Prävention, AUVA
Ing. Friedrich Tradinik
Ing. Friedrich Tradinik
Beratung & Training, TRAIN ING. TRADINIK
Univ.-Prof. DI Dr. Markus Vincze
Univ.-Prof. DI Dr. Markus Vincze
Institut für Automatisierungs- und Regelungstechnik, TU Wien
Mario Wintschnig, MSc. Betr. oec.
Mario Wintschnig, MSc. Betr. oec.
Head of Health & Age, Zumtobel Group AG
Veranstaltungsort

Arcotel Kaiserwasser

Wagramer Straße 8
1220 Wien
Tel: +43 1 224 24-0
Fax: +43 1 224 24-710
http://www.arcotelhotels.com/kaiserwasser_hotel_wien/
kaiserwasser@arcotelhotels.com
Anfahrtsplan
Teilnahmegebühr für "Forum Sicherheit: Safety"

Die Teilnahmegebühr beträgt einschließlich Dokumentation, Mittagessen und Getränke pro Person:

bis 27.06.
Konferenz + Workshop
€ 2.295.-
Konferenz
€ 1.795.-

Nutzen Sie unser attraktives Rabattsystem

  • bei 2 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 10% Rabatt
  • bei 3 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 20% Rabatt
  • bei 4 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 30% Rabatt

Diese Gruppenrabatte sind nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.
Sämtliche Preise sind in EUR angegeben und verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.

Ihre Ansprechpartner
Magdalena Ludl
Magdalena Ludl
Senior Customer Service Manager
Tel: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: magdalena.ludl@imh.at
Andreas Sussitz, M.A.
Andreas Sussitz, M.A.
Sales Manager, Sponsoring & Exhibition
Tel: +43 (0)1 891 59-323
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: andreas.sussitz@imh.at
Haben Sie Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter
Haben Sie Fragen?

Magdalena Ludl
Senior Customer Service Manager
Tel.: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: magdalena.ludl@imh.at

Sponsoren: