Forum Spital: Medizinprodukte

Forum Spital: Medizinprodukte

19.09.2017 - 21.09.2017

Forum Spital: Medizinprodukte

Technische Innovationen | rechtliche Updates | wirtschaftliche Möglichkeiten

  • 3D-Druck auf dem Vormarsch
  • Update zur EU-Medizinprodukte Verordnung
  • Meddev 2.7.1. Rev. 4 und Post Market Surveillance
  • Künstliche Intelligenz im Krankenhaus: Schon Realität oder noch Fiktion?
  • Best Practice Apps und Telemed-Dienste
  • Software und Eigenentwicklungen: Das Ende der Inhouse-Lösungen?

 

 

Eine benannte Stelle berichtet über Zulassungsverfahren und Zeitpläne

Die neue EUMedizinprodukteVO im Detail

Programm

Pre-Workshop | 13:00 – 17:00 Uhr

Schnittstelle Medizintechnik, Krankenhaus-IT und Hersteller: Kompetenzen, Koordination und Haftung

Medizintechnik, Medizinprodukte und Wartungspläne

  • Wunsch und Wirklichkeit
    • Verfügbarkeit der Hersteller bei Wartung und Störungen
    • Wenn die Krankenhaus IT Probleme löst
    • Software-Einbindung und Schnittstellenlösungen
  • Wer übernimmt die Haftung bei „Fremd“lösung

Wartung und Instandhaltung von Medizinprodukten

  • Systemlösungen zur verbesserten Koordination
    • Wartungsdokumentation, Laufzeitüberwachung& Auditierung
  • Verbesserte Abstimmung zwischen Herstellern und Anwendern
  • Prüffristen und Inspektionen

Round Table:
Praxisbericht und Erfahrungsaustausch

Workshopleiter:
Mahmoud El-Madani, MSc.,
Zertifizierter Risikomanager für med. IT Netzwerke, Vertex Activity e.U.

1. Konferenztag | 09:30 – 17:45 Uhr

09:00 Check-in – Herzlich willkommen bei Kaffee & Tee

09:30 Eröffnung des Forum Spital 2017 durch imh und die Vorsitzende Elisabeth Tschachler, Chefredakteurin ÖKZ

Gemeinsames Eröffnungsplenum Forum Spital


09:45 Gesundheitspolitik heute und morgen: Herausforderungen und Maßnahmen

Bundesministerin Dr.in Pamela Rendi-Wagner, MSc, Bundesministerium für Gesundheit und Frauen

10:15 Herausforderungen im KH-Alltag: Wie sind sie zu meistern?“

  • Generation Y – Was Ärzte heutzutage erwarten
  • Wie kann Versorgungsqualität aufrechterhalten werden?
  • Auswirkungen des GuKG auf den Krankenhausalltag
  • Management des Mangels

Dr. Rainer Ernstberger, MSc, MBA, Ärztlicher Direktor, Landesklinikum Korneuburg-Stockerau Standort Stockerau
DGKP Michael Prebio, Pflegedienstleiter der Sonderkrankenanstalt Justizanstalt Wien-Josefstadt
Prok. Mag. Markus Schuler, Leiter Personalmanagment, Vorarlberger Krankenhaus-Betriebsgesellschaft mbH

11:00 Health System in the Netherlands

Drs. Joop H. Blaauw, G.P., Chairman R.G.S., i.e. Dutch Medical Registration Committee

11:30 Kaffeepause

12:00 Diskussion: „(K)ein Masterplan für das Gesundheitswesen in Sicht“

ao. Univ. Prof. Dr. Herwig Ostermann, Geschäftsführer, Gesundheit Österreich GmbH
Dr. Alexander Biach, Verbandsvorsitzenden, Hauptverband der österreichischen
Sozialversicherungsträger
Dr. Hedwig Lindner, Präsident, Ärztekammer für Steiermark
Dr. Jan Oliver Huber, Generalsekretär, Pharmig – Verband der pharmazeutischen Industrie Österreichs

 

13:00  laden zum Mittagessen

 

 

Beginn der Fachkonferenz „Medizinprodukte““

Eröffnung der Fachkonferenz Medizinprodukte durch den Vorsitzenden Mag. Philipp Lindinger, Geschäftsführer, AUSTROMED

Die Konsequenzen der neuen EU-MDR


14:00 In Vitro Diagnostik – Updates zu MDR und IVD-Verordnung

  • Die Änderungen in der Klassifizierung im Überblick
  • Konsequenzen für Hersteller
  • Auditierung
  • Konformitätsbewertungsverfahren und Post-Market-Surveillance

Dr. Sascha Wettmarshausen, Head of Regulatory Affairs & Quality, VDGH Verband der Diagnostica-Industrie e.V.

14:45 Die EU-Medizinprodukte VO 2017 kompakt

  • Klassifikationen neu
  • Realistische Zulassungsfristen
  • Änderungen für InHouse-Erzeugung

MinR. i.R. Hon (FH) Prof. Dr. Wolfgang Ecker, Ministerrat in Ruhestand, Verhandler der neuen Verordnung im EU-Rat

15:30 Unique Device Identification und die Auswirkungen auf Krankenhauslogistik und Hersteller

  • Kosten-Nutzen-Rechnung
  • Mehraufwand und verfügbare Hard- sowie Software

Dr. Harald Oehlmann, Eurodata Counci

16:00 Kaffeepause

16:20 Die Benannte Stelle im Kontext der neuen MDR

  • Aufgaben, Fristen und Dauer der Zulassung
  • Müssen Kurzberichte in allen Amtssprachen verfasst werden
  • Angebot und Nachfrage: Bleiben einige Hersteller auf der Strecke?
  • Die (Mehr)Kosten für Medizinproduktehersteller
  • Zusatzanforderung durch Konformitätsbewertungsverfahren nach ISO 13485

Stellen Sie Ihre Fragen!

DI Michael Pölzleitner, Niederlassungsleiter austria, mdc medical devices certification GmbH

17:00 InHouse Erzeugung von Medizinprodukten nach der neuen MDR

  • Ist die Eigenentwicklung noch wirtschaftlich sinnvoll?
  • Welche Hürden auf forschende Einrichtungen zukommen

MinR. i.R. Hon (FH) Prof. Dr. Wolfgang Ecker, Ministerrat in Ruhestand, Verhandler der neuen Verordnung im EU-Rat

17:30 Abschlussbeitrag des Vorsitzenden

17:45 Ende des ersten Veranstaltungstages

2. Konferenztag | 09:00 – 16:00 Uhr

08:30 Herzlich willkommen bei Kaffee & Tee

09:00 Eröffnung des 2. Veranstaltungstages durch den Vorsitzenden Dr. Johann Harer, Geschäftsführer, Human.technology Styria GmbH

3D-Druck in der Medizin und Medizintechnik


09:05 Klinische Studien mit Medizinprodukten

  • Regulatorische Voraussetzungen in Österreich
  • Die wichtigsten Behördenverfahren
  • Kombinationsstudien
  • Einfluss von kommenden Veränderungen auf MPG Studien

Mag. Dr. rer. nat. Benjamin Reutterer, Clinical Trial Project Manager, Medizinische Universität Wien


09:45 Additive Manufacturing for Medical Research – M3dRest

  • Potential der Additiven Fertigungsmethoden
  • Maßgeschneiderte Medizinprodutke
  • Anschaffung im Rahmen des Projekts
  • Projektvorstellung

Dipl. Ing. Dr. Karl Schneider, Abteilung für Biomedizinische Forschung, Medizinische Universität Wien

10:35 Kaffeepause

11:00 Additive Fertigung in der Medizin auf dem Vormarsch

  • Kosten- und Nutzen- und Herstellerbeispiel aus Österreich
  • Losgröße 1 als Faktor

Dipl.-Ing. Dr. Daniel Bomze, Business Developer Medical, Lithoz GmbH

11:30 Praxisbericht eines Medizinprodukte Herstellers

  • „Post Market Surveillance“ System
  • Künftige Anforderungen unter Berücksichtigung MEDDEV 2.7.1 Rev. 4

Günther Glocknitzer, Leiter Qualitätsmanagement, Entwicklung, Verkauf und Clinical Affairs (PMS), Falcon Medical Medizinische Spezialprodukte GmbH

11:55 Medizinischen Datenaustausch sicher gewährleisten

  • Medizintechnik-Software und Medical-Apps vor unbefugten Zugriffen schützen
  • Der Kehrseite der Vernetzung entgegentreten.

FH Prof. DI Alexander Mense, Studiengangsleitung Informationsmanagement & Computersicherheit, FH Technikum Wien

12:15 Mittagspause

Apps, Anwendugen und KI auf dem Weg ins Krankenhaus


13:30 Die Künstliche Intelligenz auf dem Weg ins Krankenhaus?

  • Was auf Ärzte, IT und Hersteller zukommt
  • Zukunftsszenarien und Einbindung in die KHStruktur

Dr. Michael Dahlweid (MD, PhD), Global Chief Medical Officer Digital, GE Healthcare

14:00 Ein Blick über die Grenze: TKmed – Bundesweites Netzwerk für die Telekooperation in der Medizin

  • Datentransfer zwischen Kliniken sowie Klinik& Hausarzt
  • Datenschutzkonzept
  • Autonome Nutzer- und Zugriffsverwaltung

Prof. Martin Staemmler, Fachhochschule Stralsund

14:30 Kaffeepause

15:00 Apps und Software als Medizinprodukte nach der neuen MedProdukte-VO: Was noch in Eigenregie im Krankenhaus erzeugt wird

  • Wann sind „Apps und Software“ Medizinprodukte?
  • Welche Anforderungen gelten für die Inhouse-Herstellung?
  • Kritische Aspekte bei der Beschaffung und Einbindung in das IT-Netzwerk?
  • Was ist für Software durch die MP-Verordnung und IVD-Verordnung neu?

FH-Prof. DI Dr. Martin Zauner MSc, Mitglied im österr. Abgrenzungs- und Klassifizierungsbeirat für Medizinprodukte, Studiengangsleiter Medizintechnik, FH Oberösterreich

15:30 Innovation Forum

  • Begriffserklärung und Erläuterung mobiler medizinischer Apps (mHealth-Apps)
  • Aktuelle Anforderungen bei der Umsetztung von mHealth Apps
  • Erläuterung anhand medizinischer Beispielen im Bereich
    • Nephrologie
    • Adipositas
    • Epilepsie
  • Zukünftige Änderungen auf Basis der kürzlich vorgestellten MDR

Armando Statti, MSc, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST

Ca. 16:00 Ende des zweiten Veranstaltungstages

Referenten
Dr. Alexander Biach
Dr. Alexander Biach
Verbandsvorsitzenden, Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger
Drs. Joop H. Blaauw, G.P.
Drs. Joop H. Blaauw, G.P.
11:00 Health System in the Netherlands Drs. Joop H. Blaauw, G.P., Chairman R.G.S., i.e. Dutch Medical Registration Committee
Dipl.-Ing. Dr. Daniel Bomze
Dipl.-Ing. Dr. Daniel Bomze
Business Developer Medical, Lithoz GmbH
Dr. Michael Dahlweid (MD, PhD)
Dr. Michael Dahlweid (MD, PhD)
Global Chief Medical Officer Digital, GE Healthcare
MinR i.R. Hon (FH) Prof. Dr. Wolfgang Ecker
MinR i.R. Hon (FH) Prof. Dr. Wolfgang Ecker
Ministerrat in Ruhestand, Verhandler der neuen Verordnungen im EU Rat
Mahmoud El-Madani, MSc.
Mahmoud El-Madani, MSc.
Zertifizierter Risikomanager für med. IT Netzwerke, Vertex Activity e.U.
Dr. Rainer Ernstberger, MSc, MBA
Dr. Rainer Ernstberger, MSc, MBA
Ärztlicher Direktor, Landesklinikum Korneuburg-Stockerau Standort Stockerau
Günther Glocknitzer
Günther Glocknitzer
Leiter Qualitätsmanagement, Entwicklung, Verkauf und Clinical Affairs (PMS), Falcon Medical Medizinische Spezialprodukte GmbH
Dr. Johann Harer
Dr. Johann Harer
Human.technology Styria GmbH
Dr. Jan Oliver Huber
Dr. Jan Oliver Huber
Generalsekretär Pharmig
Mag. Philipp Lindinger
Mag. Philipp Lindinger
Geschäftsführer, AUSTROMED
Dr. Herwig Lindner
Dr. Herwig Lindner
Präsident, Ärztekammer für Steiermark
FH Prof. DI Alexander Mense
FH Prof. DI Alexander Mense
Studiengangsleitung Informationsmanagement & Computersicherheit, FH Technikum Wien
Dr. Harald Oehlmann
Dr. Harald Oehlmann
Eurodata Council
ao. Univ. Prof. Dr. Herwig Ostermann
ao. Univ. Prof. Dr. Herwig Ostermann
Gesundheit Österreich GmbH
DI Michael Pölzleitner
DI Michael Pölzleitner
Niederlassungsleiter austria, mdc medical devices certification GmbH
DGKP Michael Prebio
DGKP Michael Prebio
Pflegedienstleiter der Sonderkrankenanstalt Justizanstalt Wien-Josefstadt Weitere Diskutanten in Anfrage
Bundesministerin Dr.in Pamela Rendi-Wagner, MSc
Bundesministerin Dr.in Pamela Rendi-Wagner, MSc
Bundesministerium für Gesundheit und Frauen
Mag. Dr. rer. nat. Benjamin Reutterer
Mag. Dr. rer. nat. Benjamin Reutterer
Clinical Trial Project Manager, Medizinische Universität Wien, Koordinationszentrum für Klinische Studien
Dipl. Ing. Dr. Karl Schneider
Dipl. Ing. Dr. Karl Schneider
Abteilung für Biomedizinische Forschung, Medizinische Universität Wien
Prok. Mag. Markus Schuler
Prok. Mag. Markus Schuler
Leiter Personalmanagment, Vorarlberger Krankenhaus-Betriebsgesellschaft mbH.
Prof. Martin Staemmler
Prof. Martin Staemmler
Fachhochschule Stralsund
Armando Statti, MSc
Armando Statti, MSc
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST
Dr. Sascha Wettmarshausen
Dr. Sascha Wettmarshausen
Head of Regulatory Affairs & Quality, VDGH – Verband der Diagnostica-Industrie e.V.
FH-Prof. DI Dr. Martin Zauner MSc
FH-Prof. DI Dr. Martin Zauner MSc
Mitglied im österr. Abgrenzungs- und Klassifizierungsbeirat für Medizinprodukte, Studiengangsleiter Medizintechnik, FH Oberösterreich
Veranstaltungsort

Schlosspark Mauerbach

Herzog-Friedrich-Platz 1
3001 Mauerbach
Tel: +43 1 970-30-0
Fax: +43 1 970-30-75
info@imschlosspark.at
http://www.schlosspark-mauerbach.at
Anfahrtsplan
Teilnahmegebühr für "Forum Spital: Medizinprodukte"

Die Teilnahmegebühr beträgt einschließlich Dokumentation, Mittagessen und Getränke pro Person:

bis 20.09.
Teilnahmegebühr Konferenz
€ 1.695.-
Teilnahmegebühr Konferenz + Workshop
€ 2.195.-
Sonderpreis für Gesundheitseinrichtungen Konferenz
€ 1.195.-
Sonderpreis für Gesundheitseinrichtungen Konferenz + Workshop
€ 1.795.-

Mit der Schaffler Verlag Vorteilskarte erhalten Sie 15 % Rabatt auf die aktuelle Teilnahmegebühr. Bitte geben Sie bei der Anmeldung "Schaffler Verlag" und Ihre Vorteilskartennummer an.

Nutzen Sie unser attraktives Rabattsystem

  • bei 2 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 10% Rabatt
  • bei 3 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 20% Rabatt
  • bei 4 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 30% Rabatt

Diese Gruppenrabatte sind nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.
Sämtliche Preise sind in EUR angegeben und verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.

Kostenloser Shuttle-Service von der U-Bahn Station Wien Hütteldorf zum Veranstaltungsort und wieder retour.
Bitte geben Sie uns bei Ihrer Anmeldung bekannt, ob Sie den Shuttle-Service in Anspruch nehmen:

Kleiner Tipp: Sollten Sie im Hotel übernachten wollen, buchen Sie bitte rechtzeitig, da nur ein beschränktes Zimmerkontingent zur Verfügung steht. Über andere Hotels in der Nähe informiert Sie gerne unser Customer Service.

Ihre Ansprechpartner
Mag. Jelica Trivanovic
Mag. Jelica Trivanovic
Senior Customer Service & Accounting Manager
Tel: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at
Mag. (FH) Petra Pichler
Mag. (FH) Petra Pichler
Senior Sales Manager
Tel: +43 (0)1 891 59-623
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: petra.pichler@imh.at
Haben Sie Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter
Haben Sie Fragen?

Mag. Jelica Trivanovic
Senior Customer Service & Accounting Manager
Tel.: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at

Sponsoren:
Kooperationspartner: