Geldwäsche kompakt und aktuell

Geldwäsche kompakt und aktuell

26.06.2018 - 27.06.2018

Geldwäsche kompakt und aktuell

5. Geldwäsche-RL – WiEReG – Customer Due Diligence

  • Von der 4. zur 5. Geldwäscherichtlinie – Was kommt, was bleibt?
  • Verstärkte Sorgfaltspflichten: Hochrisikoländer & PEP
  • Best Practice: Wie umgehen mit Treuhandschaften, Ferngeschäften und Korrespondenz-Bankbeziehungen?
  • WiEReG – Verwendung im Rahmen der Sorgfaltspflichten
  • Know your sanctions: Geschäfte mit Russland, Iran & Co. korrekt abwickeln

Ihr persönlicher Nutzen:

  • Lassen Sie sich von der FMA informieren, wie Sie typische Fallstricke im Zusammenhang mit Treuhandkonstruktionen, Stiftungen und Trusts vermeiden können.
  • Holen Sie sich nützliche Praxistipps, wie Sie Umsatzsteuerkarusselle und Missing-Trader-Konstruktionen erkennen können.
  • Erfahren Sie, welche Quellen im Customer Due Diligence Prozess zur Verfügung stehen.
  • Informieren Sie sich über aktuelle Finanzsanktionen und Embargos.
    Programm

    1. Seminartag | 09:00 − 17:00 Uhr

    FMA informiert: FM-GwG, WiEReG & Prüfpraxis

    Rechtliches Update für Geldwäschebeauftragte

    • Aufsicht der FMA im Bereich der Prävention von Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung
    • 1 Jahr FM-GwG – Wo stehen wir?
      • Sorgfaltspflichten nach dem FM-GwG
      • Verstärkte Sorgfaltspflichten: Hochrisikoländer und PEP
      • Kontinuierliche Überwachung der Geschäftsbeziehungen
      • Strategien und Verfahren bei Gruppen
    • Von der 4. zur 5. Geldwäscherichtlinie – Was kommt, was bleibt?
      • Auswirkungen auf das FM-GwG
      • Erfassung von Tauschbörsen für virtuelle Währungen


    WiEReG – Register der wirtschaftlichen Eigentümer

    • Definition des wirtschaftlichen Eigentümers
    • Verwendung im Rahmen der Sorgfaltspflichten Fallbeispiele Wer hat Einsichtsberechtigung Wie erfolgt die Einsicht Auszüge aus dem Register Sanktionen

    Prüfpraxis

    • Schwerpunktsetzungen bei Vor-Ort-Prüfungen und Erfahrungen aus Vor-Ort-Prüfungen

    Fragestellungen & Diskussion

    Reichen Sie Ihre Fragen vorab bei imh ein, diese werden anonymisiert an die FMA weitergegeben und im Rahmen des Vortrags beantwortet.


    Ihre Expertinnen:
    Mag. Katrin Ressnik und Mag. Angelika Ploner, Abteilung  Prävention von Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung, Finanzmarktaufsicht (FMA)

    Die Schwerpunktsetzung des Beitrags orientiert sich an der aktuellen Rechtslage/an aktuellen Veröffentlichungen

     

    Spezialfragen der Geldwäschebekämpfung

    Finanzsanktionen und Embargos

    • Rechtsvorschriften
    • Arten von Embargos
    • Terror
    • Aktuelle Entwicklungen

    Ihre Expertin:
    Mag. Dr. Birgit Horacek,
    Group Sanctions Officer, Erste Group Bank AG


    Abschließende Fragen

    2. Seminartag | 09:00 − 14:00 Uhr

    Schwerpunktthema: Customer Due Diligence

    Risikoeinstufung des Kunden

    • Einstufung im Kundenannahmeprozess und bei Bestandskunden
    • Welche weiteren Maßnahmen lassen sich daraus ableiten?
    • Erstellung eines Know Your Customer-Profils

    Due Diligence der Mittelherkunft

    • Wann und in welchem Umfang ist eine Mittelherkunftsprüfung erforderlich?
    • Wie hat die Dokumentation zu erfolgen?

    Due Diligence vorgelegter Unterlagen/Dokumente

    • Prüfung von Unterlagen/Erkennen von Fälschungen
    • Mitarbeiter sensibilisieren und schulen

    Beispiele für die Anwendung verstärkter Sorgfaltspflichten/Aktuelle Entwicklungen

    • PEP’s
    • Treuhandschaften
    • Offshore

    Bestimmung der Identität des wirtschaftlichen Eigentümers/Aktuelle Entwicklungen

    • Sorgfaltspflichten bei Neukunden und bei bestehenden Kunden
    • Dokumentationspflichten

    Ihre Expertin:
    Mag. Iris Mayrhuber,
    Compliance Manager, Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG

    Gemeinsames abschließendes Mittagessen

    Referenten
    Mag. Dr. Birgit Horacek
    Mag. Dr. Birgit Horacek
    Group Sanctions Officer, Erste Group Bank AG
    Mag. Iris Mayrhuber
    Mag. Iris Mayrhuber
    AML-Compliance, Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG
    Mag. Angelika Ploner
    Mag. Angelika Ploner
    Prävention von Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung, Finanzmarktaufsicht (FMA)
    Mag. Katrin Ressnik
    Mag. Katrin Ressnik
    Abt. Prävention von Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung, Finanzmarktaufsicht (FMA)
    Veranstaltungsort

    Hilton Vienna Plaza

    Schottenring 11
    1010 Wien
    Tel: +43-1-313900
    Fax: +43-1-3139022009
    http://www3.hilton.com/en/hotels/austria/hilton-vienna-plaza-VIEPWTW/index.html
    info.viennaplaza@hilton.com
    Anfahrtsplan
    Teilnahmegebühr für "Geldwäsche kompakt und aktuell"

    Die Teilnahmegebühr beträgt einschließlich Mittagessen und Getränken pro Person:

    bis 01.06. bis 26.06.
    Teilnahmegebühr
    € 1.595.- € 1.695.-

    Nutzen Sie unser attraktives Rabattsystem

    • bei 2 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 10% Rabatt
    • bei 3 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 20% Rabatt
    • bei 4 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 30% Rabatt

    Diese Gruppenrabatte sind nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.
    Sämtliche Preise sind in EUR angegeben und verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.

    Ihr Ansprechpartner
    Stephanie Heinisch
    Stephanie Heinisch
    Customer Service
    Tel: +43 1 891 59-0
    Fax: +43 1 891 59-200
    E-Mail: anmeldung@imh.at
    Haben Sie Fragen?
    Haben Sie Fragen?

    Stephanie Heinisch
    Customer Service
    Tel.: +43 1 891 59-0
    Fax: +43 1 891 59-200
    E-Mail: anmeldung@imh.at