Intensivlehrgang Immobilienbewertung
Intensivlehrgang Immobilienbewertung

Intensivlehrgang Immobilienbewertung

10.11.2020 - 12.11.2020

Intensivlehrgang Immobilienbewertung

Ihr kompaktes Bewertungswissen in drei Tagen

  • Fremdgutachten fachlich beurteilen und Fehler identifizieren
  • Nationale und internationale Bewertungsverfahren im Vergleich: Wann welches anwenden?
  • Rechte und Lasten richtig bewerten: Von Vorverkaufsrecht bis Denkmalschutz
  • Gewerbe-, Wohn- und Sonderimmobilien: Korrekte Bewertung und wichtige Kennzahlen
  • Profitieren Sie von Praxisbeispielen, Fallstudien und Checklisten unserer Experten

Referenten
Dipl.-Ing. Birgit Ecker, MBA, MRICS
Dipl.-Ing. Birgit Ecker, MBA, MRICS
Zertifizierte Immobilienbewerterin, BEvalue
Ing. Wolfgang M. Fessl, MRICS, REV, CIS ImmoZert
Ing. Wolfgang M. Fessl, MRICS, REV, CIS ImmoZert
Partner, Reinberg & Partner Immobilienberatung GmbH
Dipl.-Ing. Margit Köstler, MBA
Dipl.-Ing. Margit Köstler, MBA
CIS ImmoZert, Geschäftsführerin, Immobilien Rating GmbH
Ing. Andreas Wollein, CIS, MRICS,
Ing. Andreas Wollein, CIS, MRICS,
Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger, Immobewertung GmbH
Programm

1. Seminartag | 09:00 – 17:00

09:00 – 12:30 Uhr

UPDATE ZU BEWERTUNGSGRUNDLAGEN

1x1 in der Bewertung: Das Grundbuch richtig lesen

  • Grundbucheinsicht
  • Aufbau des Grundbuchs
  • "Lesen" eines Grundbuchauszugs
  • Wertermittlungsrelevante Eintragungen im Grundbuch

Wesentliche Wertbegriffe und Wertdefinitionen im Überblick

  • Von Beleihungswert bis Zeitwert

Gesetzliche Grundlagen und Normen

  • Liegenschaftsbewertungsgesetz
  • ÖNORM B 1802

Anforderungen an Qualifikation und Haftung von Gutachtern

Ing. Andreas Wollein, CIS ImmoZert, MRICS, Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger, Immobewertung GmbH


13:30 – 17:00 Uhr

Die verschiedenen nationalen und internationalen Bewertungsverfahren im Vergleich

  • Welches Verfahren wann und wofür auswählen?
    • Vergleichswertverfahren
    • Ertragswertverfahren
    • Sachwertverfahren
    • Internationale Wertermittlungsverfahren
  • Besonderheiten und Kombinationsmöglichkeiten
  • Anwendung des Ertragswertverfahrens in einem Fallbeispiel
  • Internationale Immobilienbewertung

Dipl.-Ing. Birgit Ecker, MBA, MRICS, Zertifizierte Immobilienbewerterin,
BEvalue

2. Seminartag | 09:00 – 17:30

09:00 – 12:30

Das Um und Auf in der Immobilienbewertung: Kenntnis der Marktlage

  • Komplexität und Mechanismen des Immobilienmarktes verstehen
  • Seriöse Quellen für Marktanalysen:
    • Gutachterausschüsse
    • Research Unternehmen
    • Banken
    • Makler etc.
  • Einfluss von Mieterträgen und -verträgen auf Immobilienwerte

Informationsbeschaffung: Welche Parameter für die Bewertung nötig sein können und wo sie zu finden sind

  • Welchen Einfluss hat das Umfeld auf die Bewertung einer Immobilie?
  • Kaufkraft als wirtschaftlicher Indikator
  • Analyse der Bewohnerstruktur
  • Auswirkung von Zu- und Abzug auf die Immobilienpreise
  • Regionale Arbeitsmarktsituation

Der Griff in die Trickkiste: Welche Hilfsmittel und Erleichterungen in der seriösen Immobilienbewertung verwendet werden können

  • Daten-Anbieter – Wie können sie genutzt werden und wo stoßen die Angebote an ihre Grenzen?
  • Kostenlose Quellen – Wo können wichtige Informationen kostenfrei eingeholt werden? Wo ist Misstrauen angebracht?
  • Tabellarische Masken und Excel-Tools zur effizienten Bewertung und ihre Eignung für oberflächliche Bewertungen oder als Unterstützung für tiefgehende Wertermittlungen

Ing. Andreas Wollein, CIS ImmoZert, MRICS, REV, Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger, Immobewertung GmbH

 

13:30 – 17:30

Bewertung von Baurechten und Superädifikaten

  • Grundlagen, Arten und Unterschiede zwischen Baurecht und Superädifikat
  • Welche Wertermittlungsverfahren können angewandt werden?
  • Baurechtsvertrag /Bestandsvertrag – Inhalt
  • Höhe des Baurechtszinses

Gutachtenerstellung in der Praxis

  • Nachvollziehbarkeit der Bewertung
  • Welche Anforderungen an die Form müssen eingehalten werden?
  • Verwendung von Instrumenten
  • Akzeptierte Methoden im Gutachten
  • Struktur von Bewertungen


Immobilienbewertung für Finanzierungszwecke

  • Begriffsbestimmungen
    • Verkaufswert
    • Beleihungswert lt. Bankwesengesetz BWG (Basel III)
  • Sonderanforderungen bei Ermittlung des Beleihungswerts einer Immobilie
    • Einschätzung künftiger Marktgängigkeit
    • Identifizierung und Eliminierung spekulativer Elemente
    • Wiedergabe der normalen und örtlichen Marktbedingungen
    • Hauptsächliche Berücksichtigung der langfristigen Eigenschaften der Immobilie
  • Markt und Objektrating

Dipl.-Ing. Margit Köstler, MBA, CIS ImmoZert, Geschäftsführerin, Immobilien Rating GmbH

3. Seminartag | 09:00 - 13:30 (inkl. Mittagspause)

09:00 – 13:30

Werteinflüsse von Rechten und Lasten: Umgang mit privatrechtlichen Verträgen und anderen Lasten, bis zu Kontaminationen

  • Vorgehen bei Beeinflussung durch:
    • Privatrechtliche Verträgen und dinglich gesicherte Rechten/Lasten
    • Baurecht und Superädifikat
    • Vorverkaufsrechte
    • Hypotheken
    • Bauaufträgen
    • Kontaminationen
    • Denkmalschutz
    • Gefahrenzonen (Hochwasser, Lawinen etc.)
    • Kriegsrelikte
    • Tunnelservitute
    • Merkante Minderwerte
    • Etc.
  • Welches Bewertungsverfahren für welche Immobilie anwenden?
    • Wohnimmobilien
    • Gewerbeimmobilien
    • Tourismusimmobilien
    • Unbebaute Grundstücke

Ing. Wolfgang M. Fessl, MRICS, REV, CIS ImmoZert, Partner, Reinberg & Partner Immobilienberatung GmbH

Nach diesem Lehrgang:
  • ... kennen Sie sämtliche Rechtsgrundlagen, die für die Erstellung von Wertgutachten relevant sind und wissen, wie diese sich auf die Bewertung auswirken
  • ... erfahren Sie, wo Stolpersteine in der Immobilienbewertung liegen, und auf welche Aspekte Sie besonders achten müssen
  • ... können Sie Fremdgutachten fachlich beurteilen und Fehler identifizieren
  • ... wissen Sie, wie Sie Informationen aus Gutachten für Ihre Zwecke verwerten können
  • ... sind Sie auch auf komplexe Sachverhalte wie Werteinflüsse von Baurecht, Hypotheken etc. vorbereitet
  • ... kennen Sie die besonderen Anforderungen, die es bei der Bewertung von Deckungsstöcken zu erfüllen gilt und wissen, wie solche Gutachten aussehen müssen
Veranstaltungsort

Renaissance Wien Hotel

Linke Wienzeile/Ullmannstraße 71
1150 Wien
Tel: +43 1 891020
Fax: +43 1 89102100
http://www.marriott.de/hotels/travel/viehw-renaissance-wien-hotel/
Anfahrtsplan
Teilnahmegebühr für "Intensivlehrgang Immobilienbewertung"

Die Teilnahmegebühr beträgt einschließlich Mittagessen und Getränken pro Person:

bis 16.10. bis 10.11.
Teilnahmegebühr Lehrgang
€ 2.395.- € 2.495.-

Nutzen Sie unser attraktives Rabattsystem

  • bei 2 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 10% Rabatt
  • bei 3 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 20% Rabatt
  • bei 4 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 30% Rabatt

Diese Gruppenrabatte sind nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.
Sämtliche Preise sind in EUR angegeben und verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.

Ihr Ansprechpartner
Aynur Yildirim
Aynur Yildirim
Customer Service
Tel: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at
Haben Sie Fragen?
Haben Sie Fragen?

Aynur Yildirim
Customer Service
Tel.: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at