Pflege neu aufgestellt?

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Sobald ein neuer Termin feststeht, informieren wir Sie gerne auf dieser Seite oder Sie wenden sich für weitere Informationen an unser Customer Service.

Rückblick Pflege neu aufgestellt? | 25. – 26. Juni 2019

Pflege neu aufgestellt?

Pflege neu aufgestellt?

25.06.2019 - 26.06.2019

Pflege neu aufgestellt?

Politische Entscheidungen | Fachkräftemangel | Innovative Versorgungsmodelle

  • Politische Entscheidungen: Praktische Folgen für die 24-Stunden Betreuung, Pflegeheime und ambulanten Dienste
  • Zahlen – Daten – Fakten – Prognosen zur Pflegebedarfsberechnung
  • Personalmangel: Die Pflegelehre als Lösung?
  • Die Gestaltung von Schnittstellen: Case&Care Management und ELGA
  • Innovative Versorgungsmodelle: Neue Konzepte in Zeiten des demographischen Wandels

Für diese Veranstaltung erhalten Sie 18 ÖGKV PFP® (Pflegefortbildungspunkte)!

 

 

 

"Wohnbuddy" präsentiert ihr innovatives Versorgungsmodell

Referenten
Elisabeth Anselm
Elisabeth Anselm
Geschäftsführerin, Hilfswerk Österreich
Mag. Simon Bluma, MSc
Mag. Simon Bluma, MSc
Interdisziplinäres Leistungsmanagement (BILM), Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser
Jana Bockholdt, MAS
Jana Bockholdt, MAS
Geschäftsführerin, Barmherzige Schwestern Pflege GmbH
Dr. Martin Gleitsmann
Dr. Martin Gleitsmann
Abteilung Sozialpolitik und Gesundheit, Wirtschaftskammer Österreich
Karin Grössing
Karin Grössing
Geschäftsbereichsleitung 24-Stunden-Betreuung, Hilfswerk Personaldienstleistungs-GmbH
Dr. Johann Harer
Dr. Johann Harer
Human.technology Styria GmbH
Mag. Lukas Hecke
Mag. Lukas Hecke
Gründer, Wohnbuddy Wien
Mag. Brigitte Juraszovich
Mag. Brigitte Juraszovich
Referentin Gesundheitsberufe, Gesundheit Österreich GmbH (GÖG)
Mag. Gregor Kamhuber
Mag. Gregor Kamhuber
Personal- und Organisationsentwicklung, Magora Group GmbH
Dr. Günther Kräuter
Dr. Günther Kräuter
Volksanwalt, Volksanwaltschaft
Dr. Karoline Mitterer
Dr. Karoline Mitterer
Bereichsleiterin für Finanzwirtschaft, KDZ – Zentrum für Verwaltungsforschung
Enisa Nedzibovic, MSc
Enisa Nedzibovic, MSc
Zentrale Pflegedienstleitung, Casa Leben im Alter gGmbH
ao. Univ. Prof. Dr. Herwig Ostermann
ao. Univ. Prof. Dr. Herwig Ostermann
Geschäftsführer, Gesundheit Österreich GmbH (GÖG)
Sektionschef Mag. Manfred Pallinger
Sektionschef Mag. Manfred Pallinger
Leiter der Sektion IV, BM für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz
Dr. Ernest G. Pichlbauer
Dr. Ernest G. Pichlbauer
unabhängiger Gesundheitsökonom
MMag. Dr. Elisabeth Rappold
MMag. Dr. Elisabeth Rappold
Pflegewissenschaftlerin, Gesundheit Österreich GmbH
Mag.a Silvia Rosoli
Mag.a Silvia Rosoli
Abteilungsleiterin, Gesundheitsberuferecht und Pflegepolitik, AK Wien
Elisabeth Tschachler
Elisabeth Tschachler
Chefredakteurin ÖKZ
Mag. Monika Wild MSc, MAS
Mag. Monika Wild MSc, MAS
Leiterin Einsatz und Gesundheit, Österreichisches Rotes Kreuz
Mag.a Christiane Varga
Mag.a Christiane Varga
Redaktion und Auftragsstudien, Zukunftsinstitut Österreich GmbH
Programm

1. Konferenztag | 09:00 – 16:45 Uhr

Gemeinsames Eröffnungsplenum mit der Fachkonferenz „Ambulant vor Stationär“


08:30 Willkommen bei Tee und Kaffee


09:00 Begrüßung durch imh und die Vorsitzende Elisabeth Tschachler, Chefredakteurin ÖKZ


09:10 Keynote: Vom „Altsein“ zum „Altwerden“ 

  • Wie die „Silver Society“ Märkte und Gesellschaft verändert
  • Warum verschiedene Co-Housing Konstellationen zur Norm werden
  • Wo das real-digitale Prinzip des Netzwerks unser Leben prägt

Mag.a Christiane Varga, Redaktion und Auftragsstudien, Zukunftsinstitut Österreich GmbH


09:45 Zwei Gesundheitsökonomen im DIALOG: Zahlen – Fakten – Lösungsansätze

  • Ambulant vor Stationär – Krankenhaushäufigkeit in Österreich konkret
  • Pflegeprävention

ao. Univ. Prof. Dr. Herwig Ostermann, Geschäftsführer, Gesundheit Österreich GmbH (GÖG)
Dr. Ernest Pichlbauer, Gesundheitsökonom


10:45 Gemeinsame Kaffeepause

Beginn der Fachkonferenz „Pflege neu aufgestellt?“

 

11:15 Begrüßung durch den Vorsitzenden Dr. Johann Harer, Geschäftsführer, Human.technology Styria GmbH 

Politik und Pflege


11:20 Pläne der Bundesregierung

  • Aktueller Stand zum Masterplan Pflege
  • „Daheim statt Heim“ – Welche konkreten Maßnahmen erwarten wir?
  • Umgang mit den Regularien der einzelnen Bundesländer

Mag. Manfred Pallinger, Ltr. Sektion IV, Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz


12:00 Pflege und Betreuung zu Hause – Status quo und Perspektiven

  • Unterstützung pflegender und betreuender Angehöriger
  • Ambulante Versorgung und mobile Dienste, Tagesbetreuung
  • 24-Stunden Betreuung (insbes. Qualitätssicherung, Rechtsrahmen, Förderungen)

Elisabeth Anselm, Geschäftsführerin, Hilfswerk Österreich

12:30

laden zum Mittagessen


13:30 Das Mandat der Volksanwaltschaft – Ein Bericht aus der Praxis

  • Der präventive Schutz der Menschenwürde in Heimen durch Qualitätssicherung und Gewaltprävention
  • Empfehlungen der Volksanwaltschaft zur Eindämmung der Nachfrage an Pflegeplätzen
  • Beispiele quer durch Österreich

Dr. Günther Kräuter, Volksanwalt, Volksanwaltschaft


14:00 Dialog: Welche Veränderungen erwarten wir und wie können wir uns darauf vorbereiten?

  • Entscheidungen über Familienbeihilfe, „mehr daheim“ und Pflegeregress – Die Folgen und Umsetzungen
  • Was brauchen die Bundesländer?
  • Die Rolle der Volksanwaltschaft bei den Veränderungen in der Pflege
  • Grüne Wiese oder Utopia: Was braucht die Pflege von Morgen?

Mag. Manfred Pallinger, Ltr. Sektion IV, Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz
Dr. Martin Gleitsmann, Leiter der Abteilung Sozialpolitik und Gesundheit, Wirtschaftskammer Österreich
Mag. Lukas Hecke, Gründer, Wohnbuddy Wien
Dr. Günther Kräuter, Volksanwalt


15:00 Kaffeepause


15:30 Gemeinschaftsaufgabe Pflege und ihre Reformen

  • Pflege als Gemeinschaftsaufgabe von Bund, Ländern und Gemeinden
  • Pflegefinanzierung – Status Quo und Reformoptionen

Dr.in Karoline Mitterer, wissenschaftliche Mitarbeiterin Finanzwirtschaft und Steuerung öffentlicher Leistungen, KDZ - Zentrum für Verwaltungsforschung

Schnittstellen


16:00 Case and Care Management etablieren – Aber wie?

  • Abläufe koordinieren: Wer macht was? Zu welchem Zeitpunkt?
  • Kommunikation mit allen Beteiligten
  • Wirkung und Nutzen von Case Management messbar machen

Mag.a Monika Wild, Leiterin Einsatz und Gesundheit, Österreichisches Rotes Kreuz; weiteres | stv. Obfrau, ÖGCC 


16:45 Gemeinsames Get-together

2. Konferenztag | 09:00 – 16:45 Uhr

09:00 Begrüßung durch imh und den Vorsitzenden Dr. Johann Harer, Geschäftsführer, Human.technology Styria GmbH
  

Personal: Status quo & Prognosen


09:05 Pflegebedarfsberechnungen: Zahlen – Daten – Fakten

  • Wie sieht die Zukunft des Pflegepersonals aus?
  • Was kann getan werden, um Pflegepersonal zu gewinnen und in der Pflege zu halten?

Mag.a Brigitte Juraszovich, Referentin Gesundheitsberufe, Gesundheit Österreich GmbH (GÖG)


09:50 Out of the box: Der Weg zum attraktiven Arbeitgeber

  • Employer Branding am Beispiel eines Softwareunternehmens
  • Aktive Personalpolitik: der rote Faden im Recruiting-Prozess
  • Imagebildung – Besonderheiten der Einrichtung kommunizieren

Mag. Gregor Kamhuber, Personal- und Organisationsentwicklung, Magora Group


10:30 Kaffeepause


11:00 Herausforderungen in der Pflege

  • Aktueller Stand der Registrierung und Herausforderungen
  • Was kann im Bereich der Ausbildung getan werden, um den Herausforderungen in der Pflege gerecht zu werden?
  • Wie sehen die persönlichen und alltäglichen Herausforderungen des Pflegepersonals aus?

Mag.a Silvia Rosoli, Abteilungsleiterin Gesundheitsberuferecht und Pflegepolitik, AK Wien


11:30 Vorstellung der Arbeitsgruppe zum Thema Pflegelehre

  • Welche Herausforderungen löst eine Pflegelehre, welche ergeben sich erst dadurch?
  • Ergebnisse aus der Arbeitsgruppe

Jana Bockholdt, MAS, Geschäftsführerin, Barmherzige Schwestern Pflege GmbH

11:50 Diskussion: Lösungen für den Fachkräftemangel

  • Welchen Anteil hat die Ausbildungssituation in Österreich an dem Fachkräftemangel?
  • Welchen Beitrag können die Arbeitgeber zum Fachkräftemangel leisten?
  • Das Image des Pflegeberufs als Hindernis?

Mag.a Brigitte Juraszovich, Referentin Gesundheitsberufe, Gesundheit Österreich GmbH (GÖG)
Mag.a Silvia Rosoli, Abteilungsleiterin Gesundheitsberuferecht und Pflegepolitik, AK Wien
Enisa Nedzibovic, Msc, Zentrale Pflegedienstleitung, Casa Leben im Alter gGmbH

12:30 Mittagspause
 

Innovative Versorgungsmodelle


14:00 Der Umgang mit gerontopsychiatrischen Herausforderungen

  • Schulungsprogramme für MitarbeiterInnen
  • Psychologische Betreuung der BewohnerInnen
  • Liasondienste für die Einrichtungen

Mag. Simon Bluma, Bereichsleiter Interdisziplinäres Leistungsmanagement, KWP Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser


14:30 Praxisbeispiele der Kooperation von mobilen Fachdiensten und 24-Stunden-Betreuung in der häuslichen Versorgung

  • Wie erfolgen Aufnahme und Ausrichtung des Versorgungsarrangements?
  • Was ist organisatorisch und rechtlich zu beachten?
  • Wie wird Qualität gesichert?

Karin Grössing, Geschäftsbereichsleitung 24-Stunden-Betreuung, Hilfswerk Personaldienstleistungs-GmbH


15:00 Kaffeepause


15:30 Die Lebenswelten von Jung & Alt rücken näher zueinander

  • Wie ein Generationenaustausch die Lücke zwischen autonomem Leben und der 24-Stundenpflege decken kann
  • Innovativ denken – Welchen Beitrag junge Menschen zum demographischen Wandel leisten können
  • StudentInnen leben gemeinsam mit SeniorInnen

Mag. Lukas Hecke, Gründer, Wohnbuddy Wien


16:00 Generationsabfolge des Alten-Wohnbaus: Ein strategischer Blick auf Wohnsituationen

  • Welche Generationen von Pflegeheimen gab es bereits?
  • Die sechste Generation braucht kleine Appartements und Begegnungsräume
  • Was braucht die nächste Generation?

Enisa Nedzibovic, Msc, Zentrale Pflegedienstleitung, Casa Leben im Alter gGmbH


16:30 Voraussichtliches Ende der Fachkonferenz

Warum teilnehmen
  • Erhalten Sie Einblick in das Modell der Wohnbuddys und lassen Sie sich von innovativen Versorgungsmodellen inspirieren
  • Erfahren Sie aus erster Hand aktuelle Daten und Fakten zur Pflegebedarfsberechnung 
  • Diskutieren Sie die Auswirkungen politischer Entscheidungen auf die Pflegepraxis 
  • Finden Sie Lösungen für den Fachkräftemangel in der Pflege – Lernen Sie von Beispielen zu Employer Branding und aktiver Personalpolitik aus anderen Branchen
  • Die Volksanwaltschaft präsentiert Praxisberichte aus dem Pflegealltag
Veranstaltungsort

twelve – myhive Twin Towers

Hertha-Firnberg-Straße 8 / Ecke Maria–Kuhn-Gasse
1100 Wien
Tel: +43 1 226 02 62
www.twelve.co.at
office@twelve.co.at
Anfahrtsplan
Teilnahmegebühr für "Pflege neu aufgestellt?"
Registrierung zu dieser Veranstaltung wurde bereits abgeschlossen
Ihre Ansprechpartner
Stephanie Heinisch
Stephanie Heinisch
Customer Service
Tel: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at
Mag. (FH) Petra Pichler
Mag. (FH) Petra Pichler
Sales Director
Tel: +43 (0)1 891 59-623
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: petra.pichler@imh.at
Haben Sie Fragen?
Haben Sie Fragen?

Stephanie Heinisch
Customer Service
Tel.: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at

Sponsoren:
Kooperationspartner: