Innovative Modelle in der Pflege und Betreuung

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Sobald ein neuer Termin feststeht, informieren wir Sie gerne auf dieser Seite oder Sie wenden sich für weitere Informationen an unser Customer Service.

Innovative Modelle in der Pflege und Betreuung

Innovative Modelle in der Pflege und Betreuung

04.06.2018 - 06.06.2018

Innovative Modelle in der Pflege und Betreuung

Pflegemodelle 2030 | Case and Care Management | Integrative Wohnformen | Pflegeregress Auswirkungen

  • Pflegeregress 2018: Auswirkungen auf Pflegeeinrichtungen?
  • Individuelle Anforderungen: Dem Menschen gerecht werden
  • Ökonomisierung der Pflege: Leidet die Pflege wirklich unter der Kostenkrankheit?
  • Pflegestrategie Wien: Vision Pflege und Betreuung in Wien 2030
  • Schnittstelle Krankenhaus und Pflegeheim: Maßnahmen zur Optimierung
  • Rechtliche und politische Rahmenbedingungen: Betreutes Wohnen

Best Practice:

  • Woon- en Zorgcentrum Humanitas
  • CURAVIVA Schweiz
  • Casa Leben im Alter
  • Evangelisches Diakoniewerk Gallneukirchen
  • Geriatrische Gesundheitszentren der Stadt Graz
  • GenerationenCampus Korneuburg
  • Verein ChronischKrank®

Workshop:
Erfolgsfaktoren im Case and Care Management

Programm

Pre-Workshop | 09:00 – 17:00 Uhr

Erfolgsfaktoren im Case und Care Management

  • Fachliches Verständnis und Abgrenzung zu verwandten Konzepten
  • Zur Frage der Wirkung im/durch Case Management
  • Case Management im Spannungsfeld von Angebots- und Nutzerorientierung
  • Zusammenhang von Fall- und Systemsteuerung
  • Implementierungserfordernisse – Case Management als Organisationsaufgabe Erfolgsfaktoren im Case und Care Management

Mag.a Maria Pötscher-Eidenberger, Leitung Kompetenzzentrum Case und Care Management bei PROGES Linz (ehem. PGA) zertifizierte CM Ausbildnerin und Case Managerin (DGCC) Akademische Care Managerin

1. Konferenztag | 09:00 – 16:30 Uhr

08:30 Herzlich willkommen – Check-in bei Kaffee & Tee


09:00 Begrüßung durch imh und die Vorsitzende Elisabeth Tschachler,
Chefredakteurin ÖKZ


09:05 „Die Sicherstellung der Pflege in Österreich“ – Aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen in der Pflege“

  • Kurze Erläuterung der derzeitigen Situation
  • Langfristige Sicherstellung der Finanzierung
  • Ausblick

    Gregor Hammerl, Mitglied des Bundesrates, ÖVP; Landesobmann, Steirischer Seniorenbund; Präsident Hilfswerk Steiermark


    09:30 Dialog: Pflegeregress 2018 in Österreich – Zukünftige Anforderungen der Pflege

    • Pflegeregress - Auswirkungen auf Pflegeeinrichtungen
    • Wie können wir „mobil vor stationär“ weiterhin sicherstellen?
    • Welche neuen Versorgungsformen wird es brauchen?
    • Zukünftige Herausforderungen und Anforderungen

    Monika Badilla, MBA, Fachbereichsleitung, Fonds Soziales Wien
    Gregor Hammerl,
    Mitglied des Bundesrates, ÖVP; Landesobmann, Steirischer Seniorenbund; Präsident Hilfswerk Steiermark
    Mag. Jürgen Ephraim Holzinger,
    Obmann, Verein ChronischKrank® Österreich
    Ingrid Korosec, Präsidentin, Österreichischer Seniorenbund

    10:30 Gemeinsame Kaffeepause

     

    Pflegekonzepte


    11:00 Pflegestrategie 2030 der Stadt Wien

    • Vision Pflege und Betreuung in Wien 2030
    • Wie können die Leitlinien umgesetzt werden?
    • Nachhaltiges Finanzierungssystem für Pflege und Betreuung

    DAS Peter Stanzl, MAS, Leiter der Gruppe Sozialplanung, Magistrat der Stadt Wien


    11:30 Care Center Humanitas: Ageing and Engaging

    • Innovative model in elderly care
    • Intergenerational living: residential students
    • Breaking down the barriers
    • Lessons learned

    Drs. Gea Sijpkes, MBA, Bestuurder, Woon- en Zorgcentrum Humanitas


    12:15 Mittagspause


    Pflegemodelle aus ökonomischer Sicht


    13:15 Ökonomisierung der Pflege

    • Warum Ökonomisierung der Pflege? Braucht es die?
    • Leidet die Pflege wirklich unter der Kostenkrankheit? – Zahlen, Daten, Fakten, Studien
    • Die aktuelle Strategie: Effizienz oder doing the things right
    • Das Resultat: Die Effizienzfalle – Belege, Studien
    • Wege aus der Effizienzfalle: Doing the right things
    • Was wären die richtigen Dinge?

    Dr. Richard Hennessey, Geschäftsführer von pro lebensqualität Österreich


    14:00 Prognose des Pflegepersonalbedarfs – Ist Österreich auf den steigenden Bedarf vorbereitet?

    • Vergleich des Bedarfs nach Bundesländer
    • Pflegequalität in Österreich wo stehen wir?

    MMag. Dr. Elisabeth Rappold, Pflegewissenschaftlerin, Gesundheit Österreich GmbH

    14:30 Einsatz Elektronischer Dokumentation für optimierte Pflegprozesse – Schwerpunkt Geriatrie Langzeitbereich

    • Ressourcenorientierte EDV-gestützte Pflegedokumentation
    • Pflegeprozess neu – aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet
    • Dokumentation – verständlich, kurz, transparent

    Hans-Joachim Gruber, Schulung und Support Software und Implementierung Pflegekonzept POP2 in der stationären Geriatrie, Diplomkrankenpfleger, Psychotherapeut, Entwicklungsleiter Arztsoftwaresystem
    Mag. Herwig Loidl, MBA MSc, Geschäftsführender Gesellschafter, eHealth Arbeitskreisleiter der WKÖ, IHE Vorstandsmitglied, CareCenter Software GmbH


    15:00 Kaffeepause


    Schnittstelle Krankenhaus – Pflegeheim


    15:30 Maßnahmen zur Optimierung der Schnittstelle Krankenhaus und Pflegeheim

    • Aufnahme Assessment und Entlassungsmanagement
    • Optimale Betreuung durch innovative Projekte
    • Geriatrischer Konsiliardienst

    Prim. Prof. Priv.-Doz. Dr. med. univ. Walter Schippinger, MBA, Ärztlicher Leiter der Albert Schweitzer Klinik, Geriatrische Gesundheitszentren der Stadt Graz

    16:00 Entlassungsmanagement im Krankenhaus

    • Optimierung der Prozesse – flexiblere Planung
    • Abbilden betrieblicher Besonderheiten
    • Maßgeschneiderte Lösungen für mehr Effizienz und Schnittstellenoptimierung

    Sabine Maislinger, BScN, DGKP, Teamleitung Entlassungsmanagement, Uniklinikum Salzburg


    16:30 Wie ein Projekt entsteht – Von der Planung bis zur Realisierung: Zahlen, Daten, Fakten

    • Strategische Projekte – Umsetzung in einem großen Träger

    Mag. Simon Bluma, MSc, Interdisziplinäres Leistungsmanagement (BILM), Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser


    17:00 Ende des 1. Veranstaltungstages und Get-together

    2. Konferenztag | 09:00 – 16:45 Uhr

    08:30 Herzlich willkommen – Empfang bei Kaffee & Tee

    09:00 Begrüßung und Eröffnung durch die Vorsitzende Elisabeth Tschachler, Chefredakteurin ÖKZ

    Wohn- und Betreuungsmodelle aus der Praxis


    09:05 Das Wohn- und Pflegemodell 2030 von CURAVIVA Schweiz

    • Ausblick auf die demographische Entwicklung
    • Die Zukunft der Alterspflege
    • Innovative Wohn- und Pflegemodelle

    Dr. Markus Leser, Leiter Fachbereich Alter, curaviva


    09:50 Von der Innovation zur Konkretisierung

    • Gestaltungsprinzipien für innovative Lebensraummodelle in der stationären Pflege und Betreuung
    • Territoriales Lebensraummodell (4-Sphären-Konzept)
    • Projekte

    Ing. Mag. Andreas Wörndl, MAS, Leitung Projektentwicklung, Abteilung Landeshochbau, Amt der NÖ Landesregierung


    10:30 Kaffeepause


    11:00 Innovative Wohnprojekte der Diakonie – Für Menschen im Alter

    • Sozialraumorientierung – Den Bedürfnissen gerecht werden
    • Wohnquartier – Generationenübergreifendes Wohnen mit gelebter Nachbarschaft
    • Projekte, Meilensteine und Herausforderungen

    Dr. Daniela Palk, Ltr. Kompetenzmanagement Seniorenarbeit & GF Syncare GmbH, Evangelisches Diakoniewerk Gallneukirchen


    11:30 Personenzentrierte Kulturen entwickeln

    • Eine notwendige Innovation in Akut- und Langzeitversorgungseinrichtungen?
    Univ. Prof. Mag. Dr. Hanna Mayer, Institutsleiterin für Pflegewissenschaft, Universität Wien


    12:00 Mittagspause


    13:00 Betreutes Wohnen in Österreich – Ausgewählte Bundesvergleiche

    • Rechtliche und politische Rahmenbedingungen für betreutes Wohnen
    • Fördermöglichkeiten
    • Anforderungen nach Bedarfssituation

    Jana Bockholdt, MAS, Geschäftsführerin, Barmherzige Schwestern Pflege GmbH


    Individuelle Anforderungen – Dem Menschen gerecht werden


    13:30 Einsam, alt? Oder Lebensformen für Jung und Alt als Modell der Zukunft?

    • Pflegewohnhäuser, barrierefreie Seniorenwohnungen und Kindergärten
    • Studenten leben mit Senioren – ein Projektkonzept
    • Möglichkeiten, Grenzen und Herausforderungen integrierter Konzepte
    • Jung & Alt-Projekte in der stationären Pflege – Ideen zum Mitnehmen für mehr Lebensfreude

    Mag. Sascha Schier, Wirtschafts- und Projektmanagement, Casa Leben im Alter gGmbh
    Dagmar Treitl, BA, Haus- und Pflegedienstleistung, Casa Leben im Alter gGmbh

    14:00 Ethisch kulturelle Anforderungen – Erwartungen an die Pflegekraft

    • Zahlen und Daten der älteren Bevölkerung ausländischer Herkunft
    • Zukunftserwartungen und -sorgen
    • Herausforderungen und Erwartungen an die Pflegekraft

    Univ.-Prof. Dr. Christoph Reinprecht, Soziologe, Universität Wien


    14:30 Kaffeepause


    15:00 Unterstützungsmodelle – Assistant Living

    • Unterstützung im Alltag – Projekt DayGuide
    • Unterstützung beim Training – Projekt CO-TRAIN
    • Unterstützung bei der Wegfindung – Projekt FreeWalker

    Klaus Dittrich, Research Engineer, AIT Austrian Institute of Technology GmbH


    15:30 DIALOG: Individuelle Betreuung – Aber wie?

    • Integration versus Segregation im Fall Demenz?
    • Wie kann man dem Menschen gerecht werden?
    • Was bedeutet „individuelle Betreuung“ für Pflegeeinrichtungen?
    • Hinkt unser Pflegesystem?

    Antonia Croy, Präsidentin, Alzheimer Austria
    Mag. Gabriele Graumann, Geschäftsführerin, KWP Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser
    Dagmar Treitl BA, Haus- und Pflegedienstleistung, Casa Leben im Alter gGmbh


    16:15 Erfahrungsbericht der Plattform ChronischKrank®

    • Wie kann man Disease Management & Case Management im Gesundheitssystem installieren?
    • Bessere Krankheitsbewältigung durch innovative Modelle
    • Lücken in unserem System – Wie können diese überwunden werden?

    Mag. Jürgen Ephraim Holzinger, Obmann, Verein ChronischKrank® Österreich


    16:45 Voraussichtliches Ende der Fachkonferenz

    Referenten
    Monika Badilla, MBA
    Monika Badilla, MBA
    Fachbereichsleitung Pflege und Betreuung, Fonds Soziales Wien
    Mag. Simon Bluma, MSc
    Mag. Simon Bluma, MSc
    Interdisziplinäres Leistungsmanagement (BILM), Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser
    Jana Bockholdt, MAS
    Jana Bockholdt, MAS
    Geschäftsführerin, Barmherzige Schwestern Pflege GmbH
    Antonia Croy
    Antonia Croy
    Präsidentin, Alzheimer Austria
    Klaus Dittrich
    Klaus Dittrich
    Research Engineer, AIT Austrian Institute of Technology GmbH
    Mag. Gabriele Graumann
    Mag. Gabriele Graumann
    Geschäftsführerin, Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser
    Hans-Joachim Gruber
    Hans-Joachim Gruber
    Schulung und Support Software und Implementierung Pflegekonzept POP2 in der stationären Geriatrie, Diplomkrankenpfleger, Psychotherapeut, Entwicklungsleiter Arztsoftwaresystem
    Gregor Hammerl
    Gregor Hammerl
    Mitglied des Bundesrates, ÖVP; Landesobmann, Steirischer Seniorenbund; Präsident Hilfswerk Steiermark
    Dr. Richard Hennessey
    Dr. Richard Hennessey
    Geschäftsführer von pro lebensqualität Österreich
    Mag. Jürgen E. Holzinger
    Mag. Jürgen E. Holzinger
    Obmann, Verein ChronischKrank Österreich
    Ingrid Korosec
    Ingrid Korosec
    Präsidentin, Österreichischer Seniorenbund
    Dr. Markus Leser
    Dr. Markus Leser
    Leiter Fachbereich Alter, curaviva
    Mag. Herwig Loidl, MBA MSc
    Mag. Herwig Loidl, MBA MSc
    Geschäftsführender Gesellschafter, eHealth Arbeitskreisleiter der WKÖ, IHE Vorstandsmitglied, CareCenter Software GmbH
    Sabine Maislinger, BScN, DGKP
    Sabine Maislinger, BScN, DGKP
    Teamleitung Entlassungsmanagement, Uniklinikum Salzburg
    Univ. Prof. Mag. Dr. Hanna Mayer
    Univ. Prof. Mag. Dr. Hanna Mayer
    Institutsleitung, Institut für Pflegewissenschaft der Universität Wien
    Dr. Daniela Palk
    Dr. Daniela Palk
    Ltr. Kompetenzmanagement Seniorenarbeit & GF Syncare GmbH, Evangelisches Diakoniewerk Gallneukirchen
    Mag. Maria Pötscher-Eidenberger
    Mag. Maria Pötscher-Eidenberger
    Leitung Kompetenzzentrum Case und Care Management, PROGES Akademie (ehem. PGA)
    MMag. Dr. Elisabeth Rappold
    MMag. Dr. Elisabeth Rappold
    Pflegewissenschaftlerin, Gesundheit Österreich GmbH
    Univ.-Prof. Dr. Christoph Reinprecht
    Univ.-Prof. Dr. Christoph Reinprecht
    Soziologe, Universität Wien
    Mag. Sascha Schier
    Mag. Sascha Schier
    Wirtschafts- und Projektmanagement, Casa Leben im Alter gGmbh
    Prim. Prof. Priv.-Doz. Dr. Walter Schippinger, MBA
    Prim. Prof. Priv.-Doz. Dr. Walter Schippinger, MBA
    Ärztlicher Leiter der Albert Schweitzer Klinik, Geriatrische Gesundheitszentren der Stadt Graz
    Drs. Gea Sijpkes, MBA
    Drs. Gea Sijpkes, MBA
    Bestuurder, Woon- en Zorgcentrum Humanitas
    Peter Stanzl, MAS
    Peter Stanzl, MAS
    Leiter der Gruppe Sozialplanung in der MA 24 Gesundheits- und Sozialplanung (MA 24), Stadt Wien
    Dagmar Treitl, BA
    Dagmar Treitl, BA
    Haus- und Pflegedienstleistung, Casa Leben im Alter gGmbh
    Elisabeth Tschachler
    Elisabeth Tschachler
    Chefredakteurin ÖKZ
    Arch. Ing. Mag. arch. Andreas Wörndl, MAS
    Arch. Ing. Mag. arch. Andreas Wörndl, MAS
    Leitung Projektentwicklung, Abteilung Landeshochbau, Land NÖ
    Veranstaltungsort

    Hilton Vienna Plaza

    Schottenring 11
    1010 Wien
    Tel: +43-1-313900
    Fax: +43-1-3139022009
    http://www3.hilton.com/en/hotels/austria/hilton-vienna-plaza-VIEPWTW/index.html
    info.viennaplaza@hilton.com
    Anfahrtsplan
    Teilnahmegebühr für "Innovative Modelle in der Pflege und Betreuung"
    Registrierung zu dieser Veranstaltung wurde bereits abgeschlossen
    Ihre Ansprechpartner
    Stephanie Heinisch
    Stephanie Heinisch
    Customer Service
    Tel: +43 1 891 59-0
    Fax: +43 1 891 59-200
    E-Mail: anmeldung@imh.at
    Mag. (FH) Petra Pichler
    Mag. (FH) Petra Pichler
    Senior Sales Manager
    Tel: +43 (0)1 891 59-623
    Fax: +43 1 891 59-200
    E-Mail: petra.pichler@imh.at
    Haben Sie Fragen?
    Haben Sie Fragen?

    Stephanie Heinisch
    Customer Service
    Tel.: +43 1 891 59-0
    Fax: +43 1 891 59-200
    E-Mail: anmeldung@imh.at

    Sponsoren:
    Kooperationspartner: