9. Jahresforum EU-Beihilfenrecht (online)
9. Jahresforum EU-Beihilfenrecht (online)

9. Jahresforum EU-Beihilfenrecht (online)

09.12.2020 - 10.12.2020

9. Jahresforum EU-Beihilfenrecht (online)

Fitness-Check | COVID-19 Förderungen| Ausblick 2021

Neuer Befristeter Rahmen: Geltungsbereiche | Grauzonen |Praxis

  • Ihr Update aus Brüssel: Aktuelles und Ausblick
  • Green Deal: Auswirkungen auf Umwelt und Energiebeihilfen
  • Dauerbrenner UiS: Besonderheiten iZm Life Science-Start-Ups
  • F&E Strategien zur Standortentwicklung: Praxis-Projekte unter der Lupe
  • Notifikationen vs. De Minimis: Was tun, wenn die AGVO nicht greift?


Forschungs- und Technologie-Infrastruktur im Fokus
Förderungswürdigkeit und ihre Grenzen

Referenten
Mag. (FH) René Berger
Mag. (FH) René Berger
Senior Manager, BDO Austria GmbH Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Mag. Margit Harjung
Mag. Margit Harjung
Stv. Ltr. Abt. Forschung- und Technologieförderung, Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT)
Mag. Christian Hopp, MAS
Mag. Christian Hopp, MAS
Leiter IS/Recht, Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH
MMag. Dr. Stefan Huber, LL.M.
MMag. Dr. Stefan Huber, LL.M.
Rechtsanwalt und Partner, CERHA HEMPEL Rechtsanwälte GmbH
Dipl.-Ing. Kerstin Koren
Dipl.-Ing. Kerstin Koren
Geschäftsstelle für Technologie und Digitalisierung, F&E Projekte inkl. EFRE, Amt der NÖ Landesregierung
Mag. Dr. Roland Schachl
Mag. Dr. Roland Schachl
Leiter der Abteilung „EU-Beihilfenrecht“, III/4, Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW)
Mag. Felix Schulyok, LL.M.
Mag. Felix Schulyok, LL.M.
Case Handler, Referat 03 – Beihilfenpolitik und Unterstützung der Fallbearbeitung, Generaldirektion Wettbewerb, Europäische Kommission
Dr. Georg Silber
Dr. Georg Silber
Leiter Kreditmanagement und Kofinanzierungen für Industrie, Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH
Mag. Sibylle Summer
Mag. Sibylle Summer
Stv. Ltr. Abt. III/4, Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW)
Bernhard von Wendland
Bernhard von Wendland
DG RTD, B.1 – Innovation Ecosystem, Europäische Kommission
Dr. Peter Thyri
Dr. Peter Thyri
PETER THYRI Competition Counseling & Research
Programm

1. Konferenztag | 09:00 – 17:00 Uhr

08:30    Herzlich willkommen!

09:00    Begrüßung und Eröffnung des 9. Jahresforums EU-Beihilfenrecht durch imh und den Vorsitzenden MMag. Dr. Stefan Huber, LL.M., Rechtsanwalt und Partner, CERHA HEMPEL Rechtsanwälte GmbH


GD Wettbewerb informiert: Befristeter Rahmen | Fitness Check | Neuerungen


09:05    UPDATE AUS BRÜSSEL: Aktuelle Praxisfälle und jüngste Entwicklungen

  • Befristeter Rahmen: Die Antwort der Europäischen Kommission auf die Corona-Pandemie
  • Fitness Check: Evaluierung der Beihilferegelungen
  • Verlängerung der Beihilferegeln
  • Die laufende Revision der AGVO im Rahmen des nächsten MFR
  • Ausblick auf Änderungen der Beihilferegeln in den kommenden Jahren
  • Important Projects of Common European Interest (IPCEI`s): Aktueller Status und Lessons Learned
  • Brexit: Was passiert mit offenen Projekten?
  • Die Schwerpunktsetzung des Beitrags orientiert sich an der aktuellen Rechtslage/an aktuellen Veröffentlichungen.

Mag. Felix Schulyok, LL.M., Case Handler, Referat 03 – Beihilfenpolitik und Unterstützung der Fallbearbeitung, Generaldirektion Wettbewerb, Europäische Kommission


10:00    Ihre Fragen an den Kommissionsvertreter
Nutzen Sie die Möglichkeit und übermitteln Sie Ihre Detailfragen an therese.tinauer@imh.at – Wir leiten diese anonymisiert an den EU-Kommissionsvertreter zur Vorbereitung weiter!


10:30    Kaffeepause


11:00    Modernisierung des Beihilfenrechts: Wie geht es weiter?

  • Regionalförderung im Fokus: Aktueller Status und Ausblick
  • Regionalfördergebiete: Verlängerung der bestehenden Karte oder neue Gebietskulisse für die nächsten 2 Jahre?
  • KMUS und das Beihilfenrecht: Förderungswürdigkeit und ihre Grenzen
  • Interpretation der KMU-Definition

Die Schwerpunktsetzung des Beitrags orientiert sich an der aktuellen Rechtslage/an aktuellen Veröffentlichungen.

Mag. Dr. Roland Schachl,
Leiter der Abteilung  „EU-Beihilfenrecht“, III/4, Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW)


12:15    Kommentierung – Diskussion – Fragen


12:30    Mittagspause


13:30     Aktuelle Entwicklungen aus Sicht einer nationalen  Forschungsförderung

  • Forschungs- und Technologieinfrastruktur
  • AGVO neu: Handlungsbedarf im F&E Bereich
  • Dauerbrenner UiS: Besonderheiten iZm Life Science-Start-Ups
  • Was bringt das neue Forschungsfinanzierungsgesetz?

Mag. Margit Harjung, Stv. Ltr. Abt. Forschung- und Technologieförderung, Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK)


14:00    „Koste es was es wolle“ – Praxisbericht aus Sicht der Förderstelle

  • Maßnahmen zur Unterstützung von COVID-19 betroffenen Unternehmen: Wer profitiert, wer nicht?
  • Aktuelle Maßnahmen aus beihilfenrechtlicher Sicht: Wo stößt das Beihilfenrecht an seine Grenzen?
  • Herausforderung Vertragsänderung und Auswirkungen auf bestehende Förderverträge

Dr. Georg Silber, Leiter Kreditmanagement und Kofinanzierungen für Industrie, Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH


14:30    EU-Beihilfenrecht in Zeiten von Corona – Der juristische Blick
Aktuelle Schwerpunkte aus europäischer Gesetzgebung, Judikatur und Entscheidungspraxis im Lichte der Corona-Krise

Dr. Peter Thyri, LL.M.(NYU), LL.M.(DUK), Rechtsanwalt, PETER THYRI Competition Counseling & Research


15:00    Kaffeepause


Vom GREEN DEAL bis zur Breitbandförderung


15:30    Green-Deal und die engagierten Herausforderungen an das EU-Beihilfenrecht

  • Status quo und Änderungsbedarf
  • Förderung für Klima, Energieeffizienz und erneuerbare Energien
  • Atomenergie und seine Sonderrolle
  • Stand der beihilferechtlichen Klage „Hinkley Point C“ (RS C-594/18 P, RS T-356/15)

Mag. Sibylle Summer, Stv. Leiterin der Abteilung  „EU-Beihilfenrecht“, III/4, Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW)


16:15    Breitbandförderung: Aktuelles und beihilfenrechtliche Grundlagen

  • Wirtschaftlich genutzte Infrastruktur
  • Behebung eines Marktversagens
  • Beihilfen für Breitbandinfrastruktur: AGVO / Breitbandleitlinien
  • Geplante Änderungen

Mag. Sibylle Summer, Stv. Leiterin der Abteilung  „EU-Beihilfenrecht“, III/4, Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW)


16:45    Zusammenfassung des 1. Konferenztages und Zeit für Fragen


17:00    Ende des 1. Konferenztages

2. Konferenztag | 09:00 – 12:30 Uhr

08:30    Herzlich willkommen!


09:00    Eröffnung des zweiten Konferenztages durch imh


F&E im Fokus: Neues aus Brüssel | COVID-19 Auswirkungen | Praxis


09:05     Forschungs- und Technologie-Infrastruktur im EU-Beihilfenrecht

  • Forschungs- und Technologie-Infrastrukturen im Vergleich: Unterschiedliche Nutzung, unterschiedliche Marktnähe
  • Bau und Ausbau von Forschungsinfrastrukturen: Ein sicherer Hafen im EU-Beihilfenrecht
  • Rolle der Technologieinfrastrukturen in derEU-Innovationspolitik: Markteinführung innovativer Lösungen vorantreiben
  • Bau und Ausbau von Technologieinfrastrukturen:
    • a) Förderinitiativen und Erfolgsgeschichten
    • b) Was erlaubt das geltende EU-Beihilfenrecht?
  • Investitionsbeihilfen für Erprobungs- und Hoch-skalierungsinfrastrukturen gem. Befristetem Rahmen

Bernhard von Wendland, F.1 – Industrial Research & Innovation Agendas & Business Intelligence, Generaldirektion Forschung und Innovation,  Europäische Kommission


Ihre Fragen an den Kommissionsvertreter

Nutzen Sie die Möglichkeit und übermitteln Sie Ihre Detailfragen an therese.tinauer@imh.at – Wir leiten diese anonymisiert an den EU-Kommissionsvertreter zur Vorbereitung weiter!


10:00     Erfahrungen einer Förderstelle im Bereich F&E Förderungen

  • Spannungsverhältnisse
    • EU-Beihilfenrecht – Nationales Recht
    • EU-Förderungen – Nationale Förderungen
  • Erfahrungen aus der COVID-19 Krise

Mag. Christian Hopp, Leiter Rechtsabteilung, Österreichische  Forschungsförderungsgesellschaft (FFG)

10:30     Kaffeepause


11:00     Strategien zur Standortentwicklung im Bereich F&E am Beispiel des Landes NÖ

  • Regionale Standortentwicklung Softmaßnahme: Technopolprogramm
  • Regionale Standortentwicklung F&E Projekte
  • Regionale Standortentwicklung Infrastruktur: Technologiezentrum

Dipl.-Ing. Kerstin Koren, Geschäftsstelle für Technologie und Digitalisierung, F&E Projekte inkl. EFRE, Amt der NÖ Landesregierung

Spielräume des Beihilfenrechts


11:30    Notifikationen vs. De Minimis: Was hat man für Möglichkeiten wenn die AGVO nicht greift? An welchen Stellschrauben kann man drehen?

  • Beihilferechtliches Prüfschema: Anhand eines übersichtlichen Prüfschemas zur beihilferechtlichen Einstufung gelangen
  • Ausnahmen vom Beihilfeverbot: Auf welche Rechtfertigungsgründe kann zurückgegriffen werden? Welche Alternativen bestehen zur AGVO?
  • Folgen einer Beihilferechtsverletzung: Welche Konsequenzen drohen bei einer schädlichen Beihilfen auf Unionsebene, welche auf staatlicher Ebene?

Mag. (FH) René Berger, Senior Manager, BDO Austria GmbH

12:30 Ende des 9. Jahresforums EU-Beihilfenrecht

Ihr persönlicher Nutzen
  • Aktuellste Stellungnahmen der GD-Wettbewerb und der Koordinationsstelle Beihilfenrecht: Erfahrene Experten erörtern aktuelle Brennpunkte, informieren zu neuen Verordnungs-Vorschlägen und führen Sie gezielt durch alle Neuerungen.
  • Hohe berufspraktische Relevanz: Maßgeschneiderte Inhalte entlang praxisrelevanter EU-Beihilfenrechtsfelder. Für mehr Sicherheit im Umgang mit Grauzonen und komplexen Fallkonstellationen.
  • Raum für individuelle Fragen:Gestalten Sie die Schwerpunkte zu Ihrem eigenen Nutzen mit! Übermitteln Sie vorab Ihre Detailfragen an therese.tinauer@imh.at
  • Intensiver Erfahrungsaustausch: Lernen Sie Behördenvertreter kennen und vernetzen Sie sich mit Fachkollegen aus anderen Bundesländern. Ausreichend Zeit für Fragen und Diskussion.
  • Praxis statt Theorie: Fachexperten aus der Praxis geben Ihnen Expertentipps und vermitteln Best Cases. Jedenfalls inkludiert: Learnings für Ihren Berufsalltag!
Teilnehmerstimmen

„Geballte Kompetenz an einem Ort kompakt versammelt!“
- Raiffeisenverband Salzburg eGen

 „Es war eine wunderbar organisierte Veranstaltung mit hochkarätigen Personen als Vortragende“
- Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft

„Praxisnahe Veranstaltung mit aktuellen beihilfenrechtlichen Fällen; ausreichend Möglichkeit für Fragen und informellen Austausch mit den Referenten“
- ecoplus. NÖ Wirtschaftsagentur GmbH

„Beihilfenrecht aus verschiedenen Gesichtspunkten“
 - Infineon Technologies Austria AG

Veranstaltungsort

Der genaue Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben.

Wien
Teilnahmegebühr für "9. Jahresforum EU-Beihilfenrecht (online)"
bis 09.12.
Teilnahmegebühr
€ 1.895.-

Nutzen Sie unser attraktives Rabattsystem

  • bei 2 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 10% Rabatt
  • bei 3 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 20% Rabatt
  • bei 4 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 30% Rabatt

Diese Gruppenrabatte sind nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.
Sämtliche Preise sind in EUR angegeben und verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.

Ihre Ansprechpartner
Aynur Yildirim
Aynur Yildirim
Customer Service
Tel: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at
Mag. (FH) Petra Pichler
Mag. (FH) Petra Pichler
Sales Director
Tel: +43 (0)1 891 59-623
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: petra.pichler@imh.at
Haben Sie Fragen?
Haben Sie Fragen?

Aynur Yildirim
Customer Service
Tel.: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at

Gesund und informiert
Die imh Schutz- und Hygiene-Maßnahmen am Veranstaltungsort

Die Sicherheit, der Schutz und das Wohlbefinden unserer Teilnehmer, Referenten und Mitarbeiter haben höchste Priorität auf unseren Veranstaltungen. → Zu den Schutz- und Hygienemaßnahmen

Kooperationspartner: