18. Jahresforum Gesamtbanksteuerung – Save the Date!

18. Jahresforum Gesamtbanksteuerung – Save the Date!

12.11.2024 - 13.11.2024

18. Jahresforum Gesamtbanksteuerung – Save the Date!

Die Top-Themen 2023 waren:

Finalisierung Basel III | IRRBB und CSRBB | IT- und Klimarisiken

  • Überblick über aktuelle Neuerungen und Herausforderungen
    SOT NII, CSRBB, SSM SREP, Basel IV & Co
  • ESG-Datenhaushalt, ESG-Finanzprodukte, Klimastresstest
    Wie gut ist Ihre Bank aufgestellt?
  • Cyber Resilience im Fokus der Aufsicht 2024
    IT-Stresstest, Cyber-Risiken, DORA und Strategieanforderungen
  • Zahlungsverkehr im Umbruch
    Welche Auswirkungen haben Digitaler Euro & Instant Payment auf die Gesamtbanksteuerung?
  • Veröffentlichung der CMDI-Review & MREL
    Neue Anforderungen für mittlere und kleinere Banken

Das Programm für 2024 ist gerade in Abstimmung.

Updates folgen!

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden!

Programm

Programmrückblick 2023: 1. Konferenztag

08:30 Herzlich willkommen! Check-in bei Kaffee & Tee
 

09:00 Eröffnung und Begrüßung durch imh und den Vorsitzenden Prof. Dr. Stefan Zeranski, Brunswick European Law School, Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften; Gastprofessor für Bankenregulierung an der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe, Bonn; Vorstandssprecher ZWIRN-Forschungszentrum für Risikomanagement und Nachhaltigkeit
 

09:20 Zinsentwicklung und Kapitalmärkte im Fokus

  • Start oder Absturz? Prinzip Hoffnung nach mehr als einem Jahr der wirtschaftlichen Stagnation
  • Inflation im Sinkflug, doch noch fern des Zentralbankziels
  • Zinsen am Höhepunkt – Wann wird die Geldpolitik wieder lockerer?

Mag. Walter Pudschedl, stellvertretender Chefvolkswirt, UniCredit Bank Austria AG
 

10:00 Überblick über aktuelle Neuerungen und Herausforderungen im Bankenaufsichtsrecht

  • Anforderungen durch neue EU-RL und EU-VO
  • Rolle der EBA, mit Blick zu SSM und BCBS (Basler Ausschuss)
  • Aufsichtsrechtliche, nationale Neuerungen und Schwerpunkte

Dr. Susanne Riesenfelder, akad. Europarechtsexpertin, Horizontal Banking Supervision, Finanzmarktaufsicht (FMA)
 

10:30 Kaffeepause
 

11:00 Basel-III Finalisierung und Umsetzung

  • Status quo der Trilogtexte
  • Übersicht der wesentlichen Änderungen
  • ESG im neuen Basel-IV Rahmenwerk

Mag. Bernhard Freudenthaler, Bankenregulierung und Aufsicht, Verband österreichischer Banken und Bankiers in Anfrage
 

11:45 Kapitalanforderungen & Anrechnungsänderungen durch Basel-IV

  • Änderungen bei der Berechnung der Kapitalanforderungen für Marktrisiken und operationelle Risiken
  • Veränderungen bei der Anrechnung von Sicherheiten und Derivaten
  • Neue Regeln für die Berücksichtigung von Kreditrisiko-Minderungstechniken
  • Auswirkungen auf die Kapitalunterlegung von bestimmten Geschäften und Produkten
  • Auswirkungen der SREP-Säule II-Aufschlag für das Zinsrisiko im Anlagebuch (SREP-NII-SOT)

Mag. Robert Casensky, Risikomanager, ABBAG – Abbaumanagementgesellschaft des Bundes


12:30 Mittagspause
 

14:00 SSM SREP: Bewertung durch Expertengruppe

  • Aufsichtskultur, -prozesse und -systeme
  • SREP-Scores und Eigenmittelanforderungen
  • Qualitative Aufsichtsmaßnahmen

Dr. Alexander Veverka, Aufsicht über signifikante Banken, Finanzmarktaufsicht (FMA) 
 

14:40 Intra-Day & Instant Payment: Notwendigkeit eines höheren Liquiditätspuffer der Banken?

  • Vermeidung von Liquiditätsengpässen bei hohen Zahlungsvolumina
  • Effiziente Liquiditätsmanagement-Strategien für Banken
  • Integration von Intra-Day- und Instant-Payments in das Liquiditätsmanagement

Andreas Thomasson, Asset Liability Manager, Erste Bank der Österreichischen Sparkassen AG
 

15:20 Kaffeepause
 

15:55 Digitaler Euro und Auswirkungen auf Banken (Details in Absprache)

  • Veränderungen im Zahlungsverkehr
  • Potenzielle Auswirkungen auf das Bankgeschäft und Geschäftsmodelle

Dr. Franz Rudorfer, Ltr. Bundessparte Bank und Versicherung, Wirtschaftskammer Österreich
 

16:25 Aufsichtliche Lessons Learned & Schwerpunkte für 2024

  • Was hat die EZB und die Aufsicht aus dem
  • Fall SVB und Credit Suisse gelernt?
  • Verhinderung von Finanzmarktstabilitätsproblemen durch Bank Runs & Flash Crashs
  • Welche zukünftigen Schwerpunkte gibt es zu beachten, welche Rolle spielt die LCR?
  • Stresstesting im Hot House World Szenario – Klimastresstest

Priv. Doz. Dr. Markus Schwaiger, Direktor der Hauptabteilung Finanzmarktstabilität und Bankenprüfung, OeNB
 

16:40 DISKUSSION: Aktuelle Herausforderungen in der Gesamtbanksteuerung und Lessons Learned

  • Inflation, Klimakrise und Einschätzung der Finanzstabilität
  • Probleme durch Krypto und digitale Währungen im Bezug zur Finanzmarktstabilität
  • Was haben österreichischen Banken in den letzten Jahren lernen können?
  • Auf was wird in den nächsten Jahren in Österreich der Fokus gelegt?

Dr. Philipp Mayer, Vorstand, Valida Vorsorgekasse
Mag. Stefan Millinger, Bereichsleitung Risikomanagement, Bankhaus Carl Spängler & Co.
VDStv. Mag. Christian Ratz, Ltr. Treasury Financial Markets, Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG
Priv. Doz. Dr. Markus Schwaiger, Direktor der Hauptabteilung Finanzmarktstabilität und Bankenprüfung, OeNB
 

17:10 Wrap-up des Tages durch den Vorsitzenden


17:15 Ende des 1. Konferenztages und gemeinsames Get-together

Programmrückblick 2023: 2. Konferenztag

08:30 Herzlich willkommen! Check-in bei Kaffee und Tee
 

09:00 Eröffnung und Begrüßung durch imh und den Vorsitzenden Prof. Dr. Stefan Zeranski, Brunswick European Law School, Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften; Gastprofessor für Bankenregulierung an der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe, Bonn; Vorstandssprecher ZWIRN-Forschungszentrum für Risikomanagement und Nachhaltigkeit
 

09:15 Die neuen Regularien zu IRRBB & CSRBB

  • Status quo, Bedeutung und Zweck   
  • Wesentliche inhaltliche Neuerungen   
  • Synergien und Abstimmung zwischen den verschiedenen Regularien 
  • Auswirkungen der neuen IRRBB-/CSRBB-Regularien auf das Zinsbuchmanagement 
  • und die Risikosteuerung in Banken 

MMag. Markus Seifert, PRM, Fachlicher Leiter Zins- und Liquiditätsrisiken, Volksbank Wien AG


09:45 Zinsbuchsteuerung im Spannungsfeld EVE und NII am Beispiel einer österr. Retailbank 

  • Ermittlung und Kalibrierung des neuen Standard Outlier Tests (SOT) für das NII-Risiko 
  • Auswirkungen des SOT NII auf Bilanzstruktur, Risiko- und Ergebnissteuerung   
  • Limitierung und Hedging des NII-Risikos – 
  • eine Mission Impossible? 
  • Duale Steuerung EVE & NII statt traditionelle einseitige Barwertsteuerung 

MMag. Markus Seifert, PRM, Fachlicher Leiter Zins- und Liquiditätsrisiken, Volksbank Wien AG
 

10:15 Wachstum und Pricing in Ausgleich bringen

  • Zusätzliche Kapitalanforderungen aus wachsenden Risikoaktiva müssen überwiegend aus Gewinnthesaurierungen abgedeckt werden
  • Anforderungen aus der Kapitalbildung und die marktseitigen Möglichkeiten sind im Rahmen des Kredit-Pricings zusammenzuführen
  • Diese Anforderungen werden auch in den LOG formuliert

Steffen Hortmann, Partner der CP Consultingpartner AG
 

10:40 Kaffeepause
 

11:00 Reform des Bankenabwicklungs- und Einlagensicherungsrahmens

  • Hintergrund und Ziele der Reform
  • Mehr Abwicklungen für mittlere und kleinere Banken
  • Neue Ansätze für die Finanzierung von Abwicklungen, inklusive aus Mitteln der Einlagensicherung
  • Eine Präferenz für alle Einlagen in der Gläubigerhierarchie

MMag. Johannes Langthaler, Regulatory Transformation Management, RBI
 

11:30 Ist der ESG-Score das neue Rating?

  • Abgrenzung von ESG-Score zu Kreditratings
  • Konstruktion von ESG-Scores: Theoretischer Anspruch vs. praktische Umsetzbarkeit
  • Externer ESG-Score, Interne ESG-Score?

Dr. Thomas Reichsthaler, Head of Marketing & Sales, RSU, München
 

12:00 Understand the importance of allocating capital for ESG and climate risks

  • Consider ESG and climate risks when conducting stress tests for capital allocation  
  • Understand the central banks requirements to include ESG in the ICAAP regime 
  • Challenges on the data collection, joint efforts needed

Sara Lambing, Head of Integrated Risk Management, Raiffeisen Bank International
 

12:45 Mittagspause
 

13:50 DISKUSSION: ESG-Datenhaushalt, ESG-Finanzprodukte, Klimastresstests – „Flipping Green Coins“

  • Vielfalt und Verfügbarkeit von ESG-Datenquellen im Licht des Hot House World Szenarios
  • Qualität, Standardisierung und Vergleichbarkeit von ESG-Daten und ESG-Finanzprodukten
  • Technologische Infrastruktur und Datenmanagement für den ESG-Datenhaushalt
  • Verwendung von Data Analytics und Künstlicher Intelligenz zur ESG-Datenanalyse
  • Anforderungen an die Offenlegung von ESG-Daten und Durchführung von Klimatresstests

Franz Peter Amesberger, CEO, TCI Consult GmbH
Patrick Pähler, Banking und Innovation, TCI Consult GmbH
Mag. Karin Lenhard, ESG-Office, Erste Group Bank AG
Mag. (FH) Markus Taschek, Nachhaltigkeits- und zentrales Projektmanagement, Raiffeisen Burgenland
 

14:30 DORA Compliance & IT-Prüfungsschwerpunkte – Praxiserfahrungen und Umsetzungsherausforderungen

  • Welche Anforderungen haben sich gegenüber den EBA-Leitlinien geändert oder sind neu hinzugekommen?
  • Übersicht zu Prüfungsfeststellungen der BaFin sowie JST zu IRM/ISM und IT-Sicherheit
  • typische Umsetzungsherausforderungen für eine angemessen Compliance

Dr. Thomas Roediger-Schluga, Senior Manager, RFC Professionals
 

15:00 IT-Risikomanagement und Cyberresilienz – regulatorische Vorgaben und Änderungen durch DORA

  • Hintergrund und Zielsetzung von DORA im Zusammenhang mit Cyber Risiken
  • Vorgaben IT-Risikomanagement
  • Vorgaben Auslagerungsmanagement
  • Testen von IKT-Tools und -Systemen
  • Informationsaustausch zu Cyberbedrohungen

Dr. Anna Muri, MBA, Aufsicht über Aktienbanken, Zahlungsinstitute und Einlagensicherung, Finanzmarktaufsicht (FMA)
 

15:45 Kaffeepause
 

16:15 Bundesgesetz über Barrierefreiheitsanforderungen für Produkte und Dienstleistungen (Barrierefreiheitsgesetz – BaFG)

  • Umsetzung der Richtlinie (EU) 2019/882 (European Accessibility Act)
  • Stärkung des EU-Binnenmarkts durch EU-weit einheitliche Barrierefreiheitsanforderungen und Förderung der selbstbestimmten Lebensführung für Menschen mit Behinderungen
  • Gesetzliche Anforderungen u.a. für Geldautomaten, Bankdienstleistungen für Verbraucher:innen und E-Commerce
  • Verpflichtung der Wirtschaftsakteure (Hersteller, Importeure, Händler und Dienstleistungserbringer)
  • Marktüberwachungsbehörde: Sozialministeriumservice

Mag. Konrad Swietek, Abteilung IV/1 – Behindertenrechte, Grundsatzfragen, EU, UN, Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
 

16:50 Wrap-up und abschließende Worte


16:55 Ende der Konferenz

Rahmenprogramm 2023
  • Brandaktuelle Themen und Entwicklungen
    Vertreter:innen aus FMA & OeNB halten Sie bzgl. wichtiger Regularien auf dem Laufenden und stehen für Ihre persönlichen Fragen zur Verfügung
     
  • Spannende Diskussionsrunden
    Bringen Sie Ihre persönlichen Erfahrungen mit ein und diskutieren Sie gemeinsam im Plenum aktuelle Herausforderungen und Chancen
     
  • Best Practice & Erfahrungsaustausch
    Praktiker:innen aus Banken schildern den Umgang mit aktuellen Anforderungen und geben Einblicke in die Umsetzung regulatorischer Neuerungen
     
  • Zeit für Networking
    Nutzen Sie die Networking-Pausen, um sich aktiv mit den hochkarätigen Speakern und anderen Teilnehmenden auszutauschen
     
  • Innovative Lösungsansätze
    Erfahren Sie, wie Sie trotz Regulierungs- und Wettbewerbsdruck in Zeiten der digitalen Transformation Ihre Banksteuerung effizient und erfolgreich gestalten
Rückblick

Rückblick 17. Jahresforum Gesamtbanksteuerung | 14. – 15. November 2023

Das begeistert die Teilnehmenden:

Top Auswahl der Vortragenden, top Servicesierung durch IMH
– Karin Pfeiffer, RLB Nö-Wien

Sehr gutes Veranstaltungsformat, interessante und aktuelle Themen, ausgezeichnet organisiert und moderiert, sehr kompetente Referenten.
– Karl Durstberger, Volkskreditbank AG

Sehr gut aufbereitete und vorgetragene Themen
– Mag. Roman A. Lang, Raiffeisen Bank International AG

Aktualität der Vorträge
– Bernhard Hirsch, Oesterreichische Nationalbank

Ein sehr gut gelungener 'Rundumschlag' zu den aktuellen Themen und Herausforderungen in der Gesamtbanksteuerung. Wie immer wurden Theorie und Praxis geschickt vereint.
– Andreas Németh, d-fine Austria GmbH

Der kurzweilige Querschnitt aus vielen unterschiedlichen Themen der Gesamtbanksteuerung hat viele Denkimpulse gebracht. Durch Fokus auf aktuelle Entwicklungen, wie ESG und Digitalisierung, wurde den Teilnehmenden die Möglichkeit gegeben auch hier an den aktuellsten Entwicklungen teilzuhaben.
– Matthias Speicher, Bankhaus Carl Spängler und Co. AG

Veranstaltungsort

Austria Trend Hotel Savoyen

Rennweg 16
1030 Wien
Tel: +43 (1) 206 33 0
Fax: +43 (1) 206 33 9110
http://www.austria-trend.at/Hotel-Savoyen-Vienna
savoyen@austria-trend.at
Teilnahmegebühr für "18. Jahresforum Gesamtbanksteuerung – Save the Date!"

Die Teilnahmegebühr beträgt einschließlich Mittagessen und Getränken pro Person:

bis 16.08. bis 18.10. bis 12.11.
Teilnahmegebühr
€ 1.995.- € 2.095.- € 2.195.-

Nutzen Sie unser attraktives Rabattsystem

  • bei 2 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 10% Rabatt
  • bei 3 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 20% Rabatt
  • bei 4 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 30% Rabatt

Diese Gruppenrabatte sind nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.
Sämtliche Preise sind in EUR angegeben und verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.

Kontakt
Aynur Yildirim
Aynur Yildirim
Leitung Customer Service & Datenbank
Tel: +43 1 891 59 0
E-Mail: anmeldung@imh.at
LinkedIn: Jetzt vernetzen!
Haben Sie Fragen?
Haben Sie Fragen?

Aynur Yildirim
Leitung Customer Service
& Datenbank
Tel: +43 1 891 59 0
Fax: +43 1 891 59 200
E-Mail: anmeldung@imh.at