4. Jahresforum Pulverbeschichtung

4. Jahresforum Pulverbeschichtung

21.06.2022 - 22.06.2022

4. Jahresforum Pulverbeschichtung

Innovative Verfahrenstechniken, Arbeitnehmerschutz aktuell & Praxisaustausch zur optimalen Betriebsführung

  • Eckpunkte für sichere Werksführung & Erfahrungen aus Inspektionen von Beschichtungsbetrieben  
  • Erkenntnisse aus 1.000 Schadensanalysen
  • Organische Beschichtungen auf Metallen: Methoden zur Bestimmung der Wasseraufnahme
  • Planungsfehler vermeiden: Planung, Bau und Betrieb von Pulverbeschichtungsanlagen in der Praxis
  • Branchendiskussion: Energiekosten und Rohstoffpreise als nächste Wirtschaftskrise für die Pulverbeschichtung?

+ Besichtigung des Oberflächenzentrums CEST
+ Werkstour durch das Stahlwerk der voestalpine Stahlwelt

Ihre Highlights:

  • 20 Jahre Pulverlackschäden auf den Punkt gebracht
  • Abendveranstaltung in der Linzer Innenstadt zum ausgiebigen Netzwerken
     

Aus der Reihe "Im Gespräch mit":

Dr. Thomas Herrmann, Vorsitzender des Jahresforums Pulverbeschichtung

Referenten
Dr. Thomas Herrmann
Dr. Thomas Herrmann
Gründer und Geschäftsführer des Zentrums für Korrosionsschutz und Pulverbeschichtung KG, Dresden
DI Oliver Dworak
DI Oliver Dworak
Senior Advisor Energie- und Klimapolitik, Wirtschaftskammer Österreich / Bundessparte Industrie
Dr. Dipl. Ing. Tatjana Javor
Dr. Dipl. Ing. Tatjana Javor
Technischer Arbeitsschutz, Arbeitsinspektorat Oberösterreich Ost
Patrick Knoll
Patrick Knoll
Application Engineer, Kluthe Austria GmbH
Mag. Petra Lackner
Mag. Petra Lackner
Leitung klimaaktiv Energieeffiziente Betriebe, Österreichische Energieagentur
KommR Andreas Lahner
KommR Andreas Lahner
Bundesinnungsmeister-Stv. Vorsitzender des Berufszweiges Metalldesign, Oberflächentechnik und Guss, Bundesinnung der Metalltechniker
Dr. Gerald Luckeneder
Dr. Gerald Luckeneder
Key Researcher Forschung & Entwicklung / CTE, Korrosionsschutz und Org. Beschichtung, voestalpine Stahl Linz
Wilko Meier
Wilko Meier
Produktionsbereichsleiter, Partner-Werkstätten der Stadtmission Chemnitz e.V.
Thomas Pohoralek
Thomas Pohoralek
Technical Sales Manager, Kluthe Austria GmbH
Tanja Singewald
Tanja Singewald
CEST Kompetenzzentrum für elektrochemische Oberflächentechnologie GmbH
Univ. Prof. Dr. Markus Valtiner
Univ. Prof. Dr. Markus Valtiner
Applied Interface Physics, Institute for Applied Physics, Technische Universität Wien
Michael Wehnhardt
Michael Wehnhardt
Business Development Manager, Akzo Nobel Powder Coatings GmbH
Michael Wilhelmer
Michael Wilhelmer
Direktor, Fachberufsschule Ferlach
Dipl. Chem. Thomas Willumeit
Dipl. Chem. Thomas Willumeit
Global Manager Segment Development ACE, Appliances, HVAC and Beverage Cans, Chemetall GmbH
Programm

Grußwort

Sehr geehrte Damen und Herren!

Meine Grußadresse gilt Ihnen, als mögliche Teilnehmer des 4. Jahresforum „Pulverbeschichtung“, welches erstmals in Linz, fast in der Mitte von Österreich, stattfinden wird. Wir haben diesen Veranstaltungsort gewählt, um noch mehr Pulverbeschichter, insbesondere aus der Region Oberösterreich, zu erreichen. Hinzu kommt noch die Möglichkeit, einen der größten Stahlblech-Hersteller Europas besuchen zu können, was am zweiten Tag unserer Veranstaltung in der VOESTALPINE Stahlwelt erfolgen wird.
Besonders können wir uns darüber freuen, dass es imh als Veranstalter des Pulverforums trotz der langanhaltenden aber nun doch abklingenden Pandemie wieder gelungen ist, eine derartige wichtige Fachkonferenz in diesem Jahr mit einem sicheren CORONA-Schutzkonzept zu realisieren.

Als Gutachter für Pulverbeschichtungs-Technologie, bestellt und vereidigt von der IHK und Ingenieur-Kammer Sachsen, ist es mir eine besondere Ehre als fachlicher Gestalter und Berater für die imh GmbH, ein renommiertes Konferenzzentrum aus Wien, eine solche Pulvertagung inhaltlich begleiten zu dürfen.
Zum vierten Mal treffen sich bei dieser Fachveranstaltung rund um die Pulverbeschichtung die Spezialisten zu einem breit angelegten Erfahrungsaustausch. So werden Zuliefer-Betriebe der Vorbehandlungschemie, Spülwasseraufbereitung, Lackieranlagen- und Applikation-Hersteller sowie Produzenten von Pulverlacken und anderer Produktionshilfsmitteln neueste Technologien, Produkte und Verfahren den Forumsteilnehmern in persönlich aktiver Form vorstellen und entsprechend auch gemeinsam miteinander diskutieren.

Wir erwarten dazu die österreichischen Pulverlackierbetriebe, insbesondere Lohnveredler von Metalloberflächen als auch Erzeugnis spezialisierte Beschichter. Als Zuliefer-Firmen
dieser Branche haben sich auch namhafte Produkt-Hersteller aus Europa, insbesondere den anliegenden Nachbarstaaten, angesagt.

Bedingt durch über zwei Jahren CORONA-Pandemie haben sich in der Pulverbeschichtungs-Branche zahlreiche Probleme aufgetan, insbesondere signifikante Verteuerungen bei Rohstoffen im Zusammenhang mit der Pulver-Herstellung sowie auch mit sekundärer Beeinflussung von maßgeblichen Preiserhöhungen für fast alle Metallwerkstoffe im Pulverbeschichtungs-Anlagenbau. Daraus ergeben sich für die Lackier-Industrie deutlich höhere Einkaufspreise auf dem Pulverlack-Sektor als auch höhere Investitionskosten bei notwendigen Modernisierungen in der Anlagentechnik.

Hinzu kommen Lieferengpässe in vielen Bereichen der Pulverlackier-Branche, seien es Verschleiß-Aggregate zur Aufrechterhaltung der Beschichtungs-Produktion, oder auch die zeitnahe Bereitstellung spezieller Pulverlacke in ausreichenden Mengen.

Im besonderen Mittelpunkt stehen dabei Fragen über die Zukunft der Pulverlackierung im Vergleich zur Nasslack-Beschichtung sowie der Verwendung von Kunststoff-Materialien oder Alternativen in der Baustoff-Wirtschaft. Für den Beschichter ist es von besonderer Wichtigkeit, gerade in dieser Zeit nicht nur sein Hauptaugenmerk auf mögliche Einspar-Potentiale zu legen, sondern sich gegenüber dem Wettbewerb bevorzugt bei Qualitäts-Parametern der Lackier-Technologie zu unterscheiden. Diese sollten ihm dabei helfen, häufig nicht überschaubare Reklamationskosten sowie aufwendige Nacharbeiten bedingt durch den Beschichtungsprozess zu vermeiden.

Daher werden vielfältige Fragen zur Analyse von Schadensfällen und Ergreifung von geeigneten Maßnahmen, diese auch zu vermeiden, den Mittelpunkt des 4. Pulverforums darstellen.
Besonders wichtig ist es dabei, eine klare Verständigung über geforderte und auch realisierbare Lackier-Parameter zu vereinbaren, egal ob es sich um einen Metallbauer bzw. als Endkunden einen Bauherren handelt.
Die Pulver-Beschichter erhoffen sich von den Anlagen- und Produkt-Lieferanten diesbezüglich interessante Anregungen zu erhalten, um diese neuen Problemstellungen möglichst unbeschadet zu überstehen.
Ziel der Veranstaltung ist es somit, den österreichischen Pulverlackiermarkt mit vielfältigen Fachproblemen kreativ zu konfrontieren und die große Familie der Pulver-Beschichter auch weiterhin zu vereinen.

Als Moderator der geplanten Vorträge freue ich mich im besonderen Maße auf diese Fachtagung und verspreche schon jetzt, dass Sie Ihre Teilnahme nicht bereuen werden. Also bis zum 21./22 Juni 2022 in Linz.

Mit herzlichen Grüßen von

Dr. Thomas Herrmann
Gutachter für Pulverbeschichtungstechnologie 

1. Konferenztag | 09:00 – 17:30 Uhr

08:30 Willkommen bei Tee und Kaffee beim Veranstaltungsort Courtyard by Marriott Linz


09:00 Eröffnung der Fachkonferenz durch imh und den Vorsitzenden Dr. Thomas Herrmann, Sachverständiger & Geschäftsführer, Dr. Herrmann GmbH & Co. Zentrum für Korrosionsschutz und Pulverbeschichtung KG| Veranstalter, Pulversymposium Dresden
 

09:05

Eckpunkte für sichere Werksführung & Erfahrungen aus Inspektionen von Beschichtungsbetrieben

  • ArbeitnehmerInnenschutz aktuell: Gesetzliche Updates & bewährte Praxis
    • Grundsätze der Gefahrenverhütung
    • Arbeitsplatzevaluierung, Unterweisung, Pflichten von Arbeitnehmer & Arbeitgeber
    • Besondere Schutzmaßnahmen: Einstellung und Beschäftigung von Lehrlingen, Mutterschutz
    • Schichtarbeit
    • Koordination/Arbeitskräfteüberlassung
  • Verantwortungsvolle Betriebsführung
    • Spezielle ArbeitnehmerInnenschutz-Probleme von Pulverlackier-Betrieben z.B. Arbeitskleidung (PSA), Atemschutzmasken, Arbeitsstoffe-Pulverstäube, Explosionsschutz u.s.w.
    • Hinweise im Umgang mit Jugendlichen & Personen mit Migrationshintergrund
  • Der Arbeitsplatz als Gefahrenquelle – Sicherheitsmängel & Arbeitsunfälle
  • Beispiele aus der Inspektionspraxis des Arbeitsinspektorats

Dr. Dipl.-Ing. Tatjana Javor, 
Technischer Arbeitsschutz, Arbeitsinspektorat Oberösterreich Ost


09:50

So bitte nicht! Klassische Fehler in der Oberflächenvorbehandlung und Wege sie zu vermeiden!

Patrick Knoll, Application Engineer, Kluthe Austria GmbH
Thomas Pohoralek, Technical Sales Manager, Kluthe Austria GmbH


10:10

Neue Methoden zur nanoskopischen Oberflächen- und Beschichtungsanalytik

Univ. Prof. Dr. Markus Valtiner,
Applied Interface Physics, Institute for Applied Physics, Technische Universität Wien


10:30 Kaffeepause


11:00

Erkenntnisse aus 20 Jahren Schadensanalyse – Was aus der Vergangenheit gelernt werden kann

  • Auswertung von ca. 1200 Gutachten
  • Darstellung von Schadens-Ursachen und Zuordnung zu Schadens-Schwerpunkten
  • Erkenntnisse und Ableitungen für die Zukunft – prozentuale Häufigkeiten von Schadens-Auftretungen & Co.
  • Vorstellung und Diskussion von spannenden Schadensfällen aus der Pulverlackier-Branche

Dr. Thomas Herrmann,
Sachverständiger | Geschäftsführer, Dr. Herrmann GmbH & Co. Zentrum für Korrosionsschutz und Pulverbeschichtung KG'
 

11:40

Korrosionsschutz ist Nachhaltigkeit – Verschiedene Korrosionsschutzsysteme

  • Gründe für Korrosion
  • Korrosionsschutz
  • Nachhaltigkeit

Michael Wehnhardt, Business Development Manager, Akzo Nobel Powder Coatings GmbH


12:10

Organische Beschichtungen auf Metallen: Methoden zur Bestimmung der Wasseraufnahme und korrosiver Delaminationsprozesse

Tanja Singewald,
CEST Kompetenzzentrum für elektrochemische Oberflächentechnologie GmbH


12:30 Mittagspause
 

13:30

Best Practice by voestalpine

Dr. Gerald Luckeneder,
Key Researcher Forschung & Entwicklung / CTE, Korrosionsschutz und Org. Beschichtung, voestalpine Stahl Linz


14:00

Herausforderungen bei der Beschichtung von feuerverzinkten Oberflächen

  • Veränderungen im Verzinkungsprozess
  • Erreichen der Qualitätsstandards
  • Probleme die im gesamten DUPLEX Verfahren entstehen
  • Problemlösungen und Alternative(n)

Thomas Willumeit,
Global Manager Segment Development ACE,  Appliances, HVAC and General Industry, Chemetall GmbH
 

14:30

Planungsfehler vermeiden & nachträgliche Anpassungen – Wichtige Erkenntnisse bei Planung, Bau und Betrieb einer neuen Pulverbeschichtungsanlage aus der Praxis

  • Beweggründe & Ansprüche an eine neue Anlage
  • Anlagenplanung, Aufbau & Technik (Automatisierungsgrad, bedarfsgerechte Anpassung für das Personal)
  • Arbeitsabläufe und erste Erfahrungen
  • Fazit: Woran wurde nicht gedacht & wo sind später noch Änderungen möglich? Wo kann man an richtiger und flascher Stelle sparen?

Wilko Meier,
Produktionsbereichsleiter, Partner-Werkstätten der Stadtmission Chemnitz e.V.
 

15:00 Kaffeepause


15:30

Berufsbild Oberflächentechniker – Pulverbeschichter

  • Status quo – Was braucht der Beruf und was brauchen die Unternehmen?
  • Entwicklungen und Ausblick

Interview & Diskussion mit Herrn Michael Wilhelmer,
Direktor, Fachberufsschule Ferlach


16:00

Keynote: Entwicklung industrieller Energiekosten – Wie verhindert man die nächste Wirtschaftskrise?

  • Status quo der Energie- & Rohstoffpreise –Relevante Entwicklungen für die Branche
  • Energiekosten als neue Herausforderung – Wie sehen geeignete Energiespar-Potenziale aus?
  • Entlastung für Unternehmen – Sofortmaßnahmen, Förderungen & weitere Lösungswege

DI Oliver Dworak,
Energie- und Klimapolitik, Bundessparte Industrie, Wirtschaftskammer Österreich


16:30

Steigerung der Energieeffizienz mit klimaaktiv Unterstützungsinstrumenten – Good Practice Beispiele von Betrieben

Mag.a Petra Lackner,
Leitung klimaaktiv Energieeffiziente Betriebe, Österreichische Energieagentur


17:00

Abschlussdiskussion Steigende Energiekosten –Einsparungspotenziale vs. Wirtschaftlichkeit

  • Energiekosten in den Griff bekommen – Welche Wege sind gangbar?
  • Energiespar-Investitionen im laufenden Betrieb – Wann ist der richtige Zeitpunkt?
  • Explodierende Rohstoff- und Energiepreise – Welchen Stellenwert hat jetzt das Thema Nachhaltigkeit?

DI Oliver Dworak,
Energie- und Klimapolitik, Bundessparte Industrie, Wirtschaftskammer Österreich
Mag.a Petra Lackner,
Leitung klimaaktiv Energieeffiziente Betriebe, Österreichische Energieagentur
KommR Andreas Lahner,
Bundesinnungsmeister-Stv. Vorsitzender des Berufszweiges Metalldesign, Oberflächentechnik und Guss, Bundesinnung der Metalltechniker
Weitere Diskutanten in Anfrage


17:30    Ende des 1. Konferenztages
 

18:00    Gemeinsamer Ausklang im „Josef“ Linz, dem launigen Bierlokal im Herzen der Linzer Innenstadt

2. Konferenztag | 09:00 – 14:30 Uhr

09:00

Vor-Ort-Besichtigung des Oberflächenzentrums CEST, voestalpine Linz

(Treffpunkt am Eingang „voestalpine Stahlwelt“, Parkplatz)
Weg zur CEST ca. 5 Minuten & Besichtigung
Rückweg ca. 5 Minuten und Endpunkt wieder „voestalpine Stahlwelt“


10:30 Kaffeepause


11:00

Führung durch die Stahlwelt & Werkstour durch das Gelände des Stahlkonzerns voestalpine


13:30 Abschließendes Mittagessen und Ende der Fachveranstaltung

Warum teilnehmen?

Was Ihnen diese Veranstaltung bringt:

  1. Erfahren Sie auf dem Forum die neusten Entwicklungen zur mechanischen und nasschemischen Oberflächenvorbehandlung
     
  2. Hören Sie praxisrelevante Inhalte zu Arbeitnehmerschutz & sicherer Werksführung
     
  3. Informieren Sie sich über neuartige Methoden zur Bestimmung des Korrosionsschutzes um Ihren Kunden beste Qualität bieten zu können
     
  4. Nehmen Sie wertvolles Anwender Know-how für Planung, Bau und Führung von Beschichtungsanlagen mit nach Hause
     
  5. Nutzen Sie die Chance und treffen Branchenkollegen, lassen Sie sich von Applikationsexperten informieren und diskutieren Sie mit internationalen Beschichtungsspezialisten zu den aktuell brennenden Themen wie Energiekosten und Lehrlingsausbildung!
    Intensives Netzwerken garantiert!
Teilnehmerstimmen

Ehemalige Teilnehmer über das Jahresforum Pulverbeschichtung:

„Sehr kompetente Redner und gute Vorträge. Viele Möglichkeiten zum „Netzwerken“ [...] Gute Möglichkeit, sich mit bestehenden Kontakten auszutauschen.“
– Chemetall

„Gute fachliche Diskussionen!“
– Alu Sommer

„Klare Kernaussagen – aus der Praxis für die Praxis.“
– Hoffmann Industrieversicherungsmakler

„[...] Besucherfrequenz als auch die Qualität der Vorträge sehr gut [...]“
– Schlenk

„Gute Fachvorträge, mehr Anwender [...] das Ambiente im Hotel, Diskussion am Abend mit Kollegen.“
– SurTec

„Offene Fragen und Antwortstellung“
– Umdasch the Store Makers

„Die Vielfalt der Themenbereiche!“
– TGM

Veranstaltungsort

Courtyard by Marriott Linz

Europaplatz 2
4020 Linz
Tel: +43 732 69590
Teilnahmegebühr für "4. Jahresforum Pulverbeschichtung"

Die Teilnahmegebühr beträgt einschließlich Mittagessen und Getränken pro Person:

bis 27.05. bis 21.06.
Teilnahmegebühr
€ 1.895.- € 1.995.-
Sonderpreis für pulverbeschichtende Betriebe*
€ 595.- € 695.-

*Innerhalb eines Unternehmens erhält der 2. Teilnehmer 30 % Rabatt, der 3. Teilnehmer ist kostenlos! Jeder weitere Teilnehmer: € 395,–

Die Sonderrabatte werden im Anmeldeformular nicht berücksichtigt, jedoch bei der Bearbeitung Ihrer Anmeldung beachtet.

Sämtliche Preise sind in EUR angegeben und verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.

Ihre Ansprechpartner
Aynur Yildirim
Aynur Yildirim
Senior Customer Service Manager
Tel: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at
Mag. (FH) Petra Pichler
Mag. (FH) Petra Pichler
Sales Director
Tel: +43 (0)1 891 59-623
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: petra.pichler@imh.at
Haben Sie Fragen?
Haben Sie Fragen?

Aynur Yildirim
Senior Customer Service Manager
Tel.: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at

Sponsoren:
Kooperationspartner: