3. Jahresforum Pulverbeschichtung
3. Jahresforum Pulverbeschichtung

3. Jahresforum Pulverbeschichtung

05.10.2020 - 07.10.2020

3. Jahresforum Pulverbeschichtung

Pulverlackinnovationen, Verfahrensoptimierungen & Prozessautomatisierung

  • Automatische Prozesskontrolle im Vorbehandlungsprozess
  • Möglichkeiten & Ursachen von Beschichtungsfehlern erkennen und vermeiden
  • Effizient & umweltfreundlich: Effiziente Kreislaufführung von Spülwässern mittels Vakuumverdampfertechnologie
  • Ultra-NT Pulverlacke auch für thermosensible Untergründe
  • Stromloses Beschichtungssystem in der Anwendung
  • Branchendiskussion: Wie fördert man den Nachwuchs in der Pulverbeschichtung?

So vielschichtig wie noch nie!


Pre-Workshop am 5. Oktober 2020:
Powder Coating School 2.0

Inkl. Abendveranstaltung im Esterházykeller zum ausgiebigen Networking

Referenten
Dr. Thomas Herrmann
Dr. Thomas Herrmann
Gründer und Geschäftsführer des Zentrums für Korrosionsschutz und Pulverbeschichtung KG, Dresden
Dipl. Ing. (FH) Sandro Albano
Dipl. Ing. (FH) Sandro Albano
Prokurist, PULVERIT Deutschland GmbH
Dipl. Industrieausbilder Heinz Amberger
Dipl. Industrieausbilder Heinz Amberger
Leiter Lehrlingsausbildung, Geberit Produktions GmbH & Co KG
Denis Becirevic
Denis Becirevic
technischer Außendienst, KIESOW Austria GmbH
Dr. Clemens Egermann
Dr. Clemens Egermann
Barnert Egermann Illigasch Rechtsanwälte GmbH
Dipl.-Ing. (FH) Martin Frank
Dipl.-Ing. (FH) Martin Frank
Gebietsverkaufsleiter, KMU Loft Cleanwater GmbH
Anja Heinzig
Anja Heinzig
Leiterin Berufs-Bildungs-Zentrum, Partner-Werkstätten der Stadtmission Chemnitz e.V.
Chris Herrmann
Chris Herrmann
Mitglied Güteausschuss Stahl, GSB International e.V.
Dr. Ulrich Hönig
Dr. Ulrich Hönig
Head of Global Business Unit Pretreatment, Chemische Werke Kluthe GmbH
Mag. Stefan Jezl
Mag. Stefan Jezl
Führungskräfte Coach & Trainer, Unternehmensberater
Ing. Alexander Koller
Ing. Alexander Koller
Obmann, VOK-Verband Österreichischer Korrosionsschutzunternehmen | Geschäftsführer, Komat Korrosionsschutz GmbH & Co KG
KommR Andreas Lahner
KommR Andreas Lahner
Bundesinnungsmeister-Stv. Vorsitzender des Berufszweiges Metalldesign, Oberflächentechnik und Guss, Bundesinnung der Metalltechniker
Rudolf Mayrhuber
Rudolf Mayrhuber
Leiter Lackierzentrum, Pöttinger Landtechnik GmbH
Wilko Meier
Wilko Meier
Produktionsbereichsleiter, Partner-Werkstätten der Stadtmission Chemnitz e.V.
Thomas Nadler
Thomas Nadler
Gebietsverkaufsleiter Bayern, Österreich, Südtirol, H2O GmbH
Dr.-Ing. Karl-Heinz Stellnberger
Dr.-Ing. Karl-Heinz Stellnberger
Prozessverantwortung, Abteilungsleitung Korrosionsschutz & Dünnfilmbeschichtungen, voestalpine Stahl GmbH
Ing. Stefan Tiefenbacher
Ing. Stefan Tiefenbacher
Geschäftsführer, Tiefenbacher GmbH
Michael Wilhelmer
Michael Wilhelmer
Direktor, Fachberufsschule Ferlach
Dipl. Chem. Thomas Willumeit
Dipl. Chem. Thomas Willumeit
Global Manager Segment Development ACE, Appliances, HVAC and Beverage Cans, Chemetall GmbH
Birgit Wolfmair
Birgit Wolfmair
Geschäftsführung, Wolfmair Beschichtungs Ges.m.b.H
Programm

Grußwort

Sehr geehrte Damen und Herren!

Meine Grußadresse gilt Ihnen, als mögliche Teilnehmer des 3. Jahresforum „Pulverbeschichtung 2020“ in Wien.

Als Gutachter für Pulverbeschichtungstechnologie, bestellt und vereidigt von der IHK und Ingenieur-Kammer Sachsen, ist es mir eine besondere Ehre als fachlicher Gestalter und Berater für die imh GmbH als renommiertes Konferenzzentrum in Österreich, eine solche Pulvertagung inhaltlich begleiten zu dürfen.
Zum dritten Mal findet nunmehr am 6. und 7. Oktober 2020 in Wien eine diesbezügliche Fachveranstaltung rund um die Pulverbeschichtung statt. Wieder treffen sich zu diesem Jahresforum Spezialisten aus der Pulverlackier-Branche zu einem breit angelegten Erfahrungsaustausch. Zuliefer-Betriebe der Vorbehandlungschemie, Spülwasseraufbereitung, Lackieranlagen- und Applikations-Hersteller sowie Produzenten von Pulverlacken und Produktions-Hilfsmitteln stellen neue Technologien, Produkte und Verfahren vor.
Wir erwarten dazu natürlich die österreichischen Pulverlackier-Betriebe, insbesondere Lohnveredler von Metalloberflächen sowie auch Erzeugnis spezialisierte Beschichter. Als Zuliefer-Firmen dieser Branche haben sich namhafte Erzeugnis-Hersteller aus Europa, insbesondere den anliegenden Nachbarstaaten, angesagt.

Im vergangenen Jahr, auf dem zweiten Pulver-Forum, lagen die Schwerpunkte bei der Anlagen- und Prozess-Optimierung im Zusammenhang mit Automatisierung 4.0. Interessante Themen wurden auf dieser Veranstaltung vorgestellt und praxisbezogen auch mit den Pulver-Beschichtern diskutiert.
2020 werden sich zahlreiche Vorträge als auch die Anwender-Diskussionen mit den kritischen Klima-Bedingungen und den sich daraus ableitenden technischen und technologischen Möglichkeiten zur Senkung der Umweltbelastung sowie Einsatz von erneuerbaren Energien beschäftigen.
Als Pulver-Beschichter hoffen wir von den Anlagen- und Produkt-Lieferanten diesbezüglich interessante Anregungen zu erhalten, um die internationalen politischen Zielstellungen auch in unserer Branche spürbar umsetzen zu können.

Die Pulverlackierung gewinnt hinsichtlich der Umwelt-Unbedenklichkeit als lösemittelfreies Beschichtungsverfahren immer mehr industriell an Bedeutung. Dabei steht unter besonderer Berücksichtigung auch der Einsatz gesundheitlich völlig unbedenklicher Rohstoffe wie auch gleichgeartete nasschemische Vorbehandlungschemikalien. Hierzu sind von besonderem Interesse spezielle Problemstellungen zu Aufkommens-Engpässen bei TiO2, ein wichtiger Pulver-Füllstoff, als auch zu gesundheitlich kritischen Härter-Systemen, wie PT 910. Hinzu kommen noch internationale Beschränkungen bei der künftigen Anwendung nasschemischer Chromat-Vorbehandlungen.

Da Pulverlacke für die Polymer-Vernetzung einer thermischen Aushärtung in der Regel bei 170…210 °C bedürfen, sind insbesondere die dafür notwendigen Energie-Ressourcen in der Zukunft einer besonderen Überprüfung zu unterziehen. Hier erwarten wir speziell von den Pulverlackier-Anlagenherstellern wegführende neue Technologien zur Energie-Einsparung.
Bei Betrachtung der Pulverapplikation, deren Schlüssel-Technologien sich bereits seit mehreren Jahrzehnten auf dem Beschichtungs-Markt befinden, sollten neue technologische Innovationen vorgestellt werden, um neben der Verbesserung der Corona-Aufladung auch Möglichkeiten aufzuzeigen, um in Größenordnungen aufwendige Druckluft-Energien einsparen zu können.
Ein besonderes Augenmerk gilt somit auch wieder 2020 bei der Tagung in Wien, sich mit speziellen Einsparpotentialen bei der Pulverbeschichtung zu beschäftigen, ohne dabei die Lackierqualität aus den Augen zu verlieren. Hier stehen vor allem logistische Maßnahmen rund um den Beschichtungsprozess im Mittelpunkt.

Ziel der Veranstaltung ist es, den österreichischen Pulverlackiermarkt mit vielfältigen Fachproblemen kreativ zu konfrontieren und die große Familie der Pulver-Beschichter auch weiterhin zu vereinen.
Natürlich hoffen wir auch wieder auf die mögliche Teilnahme von angrenzenden Nachbarstaaten von Österreich, wie Deutschland, Slowenien, Schweiz, Ungarn, Slowakei, Italien und Tschechei.

Als Moderator der geplanten Vorträge freue ich mich im besonderen Maße auf diese Fachtagung und verspreche schon jetzt, dass Sie Ihre Teilnahme nicht bereuen werden. Also bis zum 6./7. Oktober 2020 in Wien.

Mit herzlichen Grüßen von 


Dr. Thomas Herrmann
Gutachter für Pulverbeschichtungstechnologie 

Pre-Workshop | 09:00 – 17:00 Uhr | 5. Oktober 2020

Powder Coating School 2.0


Grundlagen der Pulverlackrezeptur

Herstellung von Pulverlacken, Bestandteile von Pulverlacken, Pulverlacksysteme und Ihre Einsatzgebiete, Eigenschaften


Farbe, Glanz, Struktur

Grundlagen des Lichts und der Reflexion, Farblehre, Farbsysteme und -messung, CIE(Lab), Hunter, Glanzgradmessung


Farbstandards & Toleranzen

RAL, RAL-Design, RAL-Effect, Natural Color System, DB, HKS, Pantone, British Standard, Vdl Merkblätter


Grundlagen der Pulverlackapplikation

Corona, Tribo, Fördersysteme, Rückgewinnung, technische Parameter, Pulverwolke, Pulverausstoß, Wartung


Korrosionsschutz durch Pulverlacke

Grundlage der Korrosion, Begriffe und Normen, passiver Korrosionsschutz durch Einschicht- und Dualsysteme, Duplexbeschichtung


Metallicpulverlacke

Pigmente, Herstellungsverfahren Dryblend & Bonding, Einsatzgebiete, Verarbeitungshinweise


Tipps & Tricks zur Pulverlackierung

Herausforderungen & Probleme bei schwieriger Teilkonstruktion, häufig auftretende Fehlerbilder, Troubleshooting Guide


Qualitätssicherung in der Pulverlackierung

Prüfungen von Pulverlacken und Pulverlackfilmen, Grundlagen zur Wareneingangs- und Warenausgangskontrolle, Qualitätsmanagment und Zertifizierungssysteme in der EU, Lean Manufacturing, Visual production, Standards & Archivierung

Chris Herrmann, Mitglied Güteausschuss Stahl, GSB International e.V. 


Der Workshop bietet eine große Themenvielfalt. Die genaue Schwerpunktsetzung erfolgt vor Ort und orientiert sich an den Bedürfnissen der anwesenden Teilnehmer.

1. Konferenztag | 09:00 – 17:30 Uhr

08:30 Herzlich willkommen! Check-in bei Tee & Kaffee


09:00 Eröffnung der Fachkonferenz durch imh und den Vorsitzenden Dr. Thomas Herrmann,
Sachverständiger & Geschäftsführer, Dr. Herrmann GmbH & Co. Zentrum für Korrosionsschutz und Pulverbeschichtung KG| (Veranstalter, Pulversymposium Dresden)

Themenblock: Rechtssichere Vertragsgestaltung für Pulverbeschichtungsarbeiten


09:10 Vertragsgestaltung &  Vermeidung von Rechtsfallen bei Beschichtungsarbeiten

  • Wichtigste Inhalte zur Vertragsgestaltung für das Beschichtungsunternehmen und dem Kunden
  • AGBs und Vertrag – dürfen sich Punkte unterscheiden bzw. was ist bindender?
  • Haftungsfragen speziell für Materialqualität und Beschichtungsfehler: Klärung von Gewährleistungsgrenzen, Reklamationen, Schuldfrage und Schadenersatz
  • Fälle aus der Praxis und Learnings

Dr. Clemens Egermann, Barnert Egermann Illigasch Rechtsanwälte GmbH

Themenblock: Nasschemische Oberflächenvorbehandlung


09:55 Das A und O vor dem Pulverbeschichten

  • Bessere Haftung auf Aluminium, Zink, Magnesium und deren Legierungen
  • Bei Stahloberflächen die Unterwanderung verhindern

Denis Becirevic, technischer Außendienst, KIESOW Austria GmbH

10:30 Kaffeepause

11:00 Umweltfreundliche und effiziente Kreislaufführung von Spülwässern mit Vakuumverdampfertechnologie

Dipl.-Ing. (FH) Martin Frank, Gebietsverkaufsleiter, KMU Loft Cleanwater GmbH

11:40 Höherwertiges stromloses Beschichtungssystem in der Praxisanwendung

Dipl. Chem. Thomas Willumeit, Global Manager Segment Development ACE, Appliances, HVAC and Beverage Cans, Chemetall GmbH

12:20 Mittagspause

13:40 Automatische Prozesskontrolle im Vorbehandlungsprozess vor Lack

  • Beschreibung Vorbehandlungs- und Lackierprozess als Kernprozess in der Wertschöpfungskette des Kunden
  • Gründe für die Automatisierung des Vorbehandlungsprozesses
  • Von der Idee über das Konzept zur Umsetzung
  • Bisherige Erfahrung in der praktischen Anwendung und Ausblick

Dr. Ulrich Hönig, Head of Global Business Unit Pretreatment, Chemische Werke Kluthe GmbH

14:25 Effiziente Kreislaufführung mittels Vakuumverdampfung

  • Behördliche Kontrollen als Herausforderung bei der Abwasser-Einleitung – keine Kontrollen bei der Entsorgung
  • Suche nach effizienten und nachhaltigen Alternativen
  • Besonderheiten bei der Kreislaufführung mittels Vakuumverdampfung – keine Kontrollen bei der Kreislaufführung
  • Praxisbeispiel Firma TAS

Thomas Nadler, Gebietsverkaufsleiter Bayern, Österreich, Südtirol, H2O GmbH

15:00 Kaffeepause

Themenblock: Pulverlack-Applikation


15:30 Korrosionsschutz Nasslackierung vs. Pulverbeschichtung – Konkurrenz oder Ergänzung?

Ing. Alexander Koller,
Obmann, VOK-Verband Österreichischer Korrosionsschutzunternehmen | Geschäftsführer, Komat Korrosionsschutz GmbH & Co KG

Themenblock: Anlagenbau & Technik


16:00 Chemnitz lässt es pulvern: Planung, Bau und Betrieb der Pulverbeschichtungsanlage der Burgstädter Partner-Werkstatt der Stadtmission Chemnitz

  • Beweggründe & Ansprüche an eine neue Anlage
  • Anlagenplanung & Technik (Automatisierungsgrad, bedarfsgerechte Anpassung für das Personal)
  • Aufbau, Arbeitsabläufe und erste Erfahrungen

Wilko Meier, Produktionsbereichsleiter, Partner-Werkstätten der Stadtmission Chemnitz e.V.

16:40 Technologische Innovationen im Lackierkonzept von Pöttinger Landtechnik

  • Firmenvorstellung
  • Aktuelles Beschichtungsverfahren und deren Herausforderungen
  • Zukünftiges Beschichtungsverfahren bzw. Beschichtungsanlage

Rudolf Mayrhuber, Leiter Lackierzentrum, Pöttinger Landtechnik GmbH

17:00 Ende des 1. Konferenztages mit anschließendem Spaziergang durch die Wiener Innenstadt

17:30 Gemeinsame Abendveranstaltung & Ausklang im Esterházykeller, dem historischen Stadtheurigen im Herzen von Wien

Tauchen sie ein in den Originalschauplatz der Fürsten Esterházy, Mozart und der Wiener Gesellschaft. Seit 1683 wird in dieser rustikalen Gastwirtschaft, in der sich schon Joseph Haydn des Öfteren inspirieren ließ, ausgeschenkt. Die Gastwirtschaft begrüßt Sie zu Weinseligkeit, Gaumenfreude und historischem Flair. Vergessen Sie die Zeit und genießen Sie das Abenteuer
in einem der schönsten Gewölbekeller in Wien.

2. Konferenztag | 09:00 – 16:45 Uhr

08:30 Herzlich willkommen bei Tee & Kaffee

09:00 Begrüßung durch den Vorsitzenden Dr. Thomas Herrmann, Sachverständiger & Geschäftsführer, Dr. Herrmann GmbH & Co. Zentrum für Korrosionsschutz und Pulverbeschichtung KG | Veranstalter, Pulversymposium Dresden


09:10 Strahlender Lack für Ihre Vorhaben! – Inhalte zum Strahlen bringen & Unerfreuliches abperlen lassen

  • Authentizität & Präsenz als Untergrund für charismatisches Leadership
  • Souveräner Umgang mit „schwierigen“ Zeitgenossen & fordernden Situationen
  • Motivation hoch halten auch in dynamischen Zeiten
  • Weich oder hart? Verständnisvoll auf der Beziehungs- und klar auf der Sachebene!
  • Alles ist im Umbruch: Wie Orientierung bieten?
  • Mutkultur gegen Veränderungsängste
  • Mit weniger Einsatz mehr bewirken

Mag. Stefan Jezl, Führungskräfte Coach & Trainer


Themenblock: Thermochemische Pulverlackvernetzung 


10:40 Kaffeepause


11:10 Möglichkeiten & Ursachen von Beschichtungsfehlern erkennen und vermeiden aus der Sicht eines Gutachters für Pulverlackierung

  • Einbrennprozesse und Bedingungen mit der Lupe untersucht: Berücksichtigung der Werkstoff-Geometrie und des verwendeten Pulverlacks
  • Einbrennverfahren & Ofentechnik als Einflussfaktor

Dr. Thomas Herrmann, Sachverständiger & Geschäftsführer, Dr. Herrmann GmbH & Co. Zentrum für Korrosionsschutz und Pulverbeschichtung KG

Themenblock: Pulverlackprodukte und ihre Bestandteile


12:00 Neuartige Ultra-NT Pulverlacke auch für thermosensible Untergründe

Dipl. Ing. (FH) Sandro Albano, Prokurist, PULVERIT Deutschland GmbH

12:30 Mittagspause

13:30 Neue Korrosionsprüfungen zur Qualitätssicherung von Pulverlackierungen

  • Transportkorrosion (Stapeltest, „black spot test“)
  • Ultraschallnebeltest (neuer Salzsprühtest)
  • Lackunterwanderung (kathodische Delamination, “fast corrosion test”)
  • Digitale Korrosionsauswertung (Korrosionsprüfrad, Quantiz)

Dr.-Ing. Karl-Heinz Stellnberger, Prozessverantwortung, Abteilungsleitung Korrosionsschutz & Dünnfilmbeschichtungen, voestalpine Stahl GmbH

14:15 Best Practice Entlackung: Aspekte einer wirtschaftlichen Gehängeentlackung

  • Problemstellungen & Arbeitsabläufe

Ing. Stefan Tiefenbacher, Geschäftsführer, Tiefenbacher GmbH

14:40 Kaffeepause

Themenblock: Nachwuchsförderung


15:10 Die Lehrlingsausbildung im Unternehmen: Die Geberit AG berichtet aus der Praxis

  • Wie kommen wir zu den geeigneten Lehrlingen? Modernes Recruiting in der Praxis
  • Das sagt die Statistik: Ein Überblick über die Lehrlingsbewerber
  • Der Umgang mit Auswahlverfahren und Eignungstest
  • Bericht über das Projekt einer spartenübergreifende Ausbildungsplattform

Dipl. Industrieausbilder Heinz Amberger, Leiter Lehrlingsausbildung, Geberit Produktions GmbH & Co KG

15:45 Abschlussdiskussion: Wie fördert man den Nachwuchs in der Pulverbeschichtungsbranche?

  • Der Mangel an qualifizierten Pulverbeschichtern – ein branchengemachtes Problem?
  • Was macht man um Interessenten zu finden?
  • Wie sehen geeignete Anreize aus?
  • Schulungsprogramme für Pulverbeschichter – Was gibt es bereits?
  • Wie können Unternehmen, die keine eigenen Lehrlinge ausbilden, mobilisiert werden?
  • Berufsbild im Wandel: Was braucht der Pulverbeschichter von heute eigentlich?

Diskutanten:
Anja Heinzig,
Leiterin Berufs-Bildungs-Zentrum, Partner-Werkstätten der Stadtmission Chemnitz e.V.
KommR Andreas Lahner,
Bundesinnungsmeister-Stv. Vorsitzender des Berufszweiges Metalldesign, Oberflächentechnik und Guss, Bundesinnung der Metalltechniker
Michael Wilhelmer, Direktor, Fachberufsschule Ferlach
Birgit Wolfmair, Geschäftsführung, Wolfmair Beschichtungs Ges.m.b.H

16:30 Zusammenfassung der Konferenzthemen und abschließende Fragerunde

16:45 Voraussichtliches Ende der Fachkonferenz

Warum teilnehmen?

Was Ihnen diese Veranstaltung bringt:

  1. Die richtige Vorbehandlung vor dem eigentlichen Beschichtungsprozess ist essenziell für die Produktqualität. Erfahren Sie auf dem Forum die neusten Entwicklungen zur mechanischen und nasschemischen Oberflächenvorbehandlung!

  2. Hören Sie praxisrelevante Inhalte zu Innovationen und neue Technologien in Pulverlack-Applikationsprozessen

  3. Der Markt für Pulverlacke steht nicht still.Informieren Sie sich über neuartige Pulverlackemit verbesserten Eigenschaften um IhrenKunden beste Qualität bieten zu können

  4. Zahlreiche Praxisbeispiele und wertvolles Know-how für die direkte Anwendung erwarten Sie, welche für Ihre Arbeitspraxis erleichtert

  5. Dies ist die einzige österreichische Veranstaltung in dieser Form für die Pulverbeschichtungsbranche! Nutzen Sie die Chance und treffen Sie Branchenkollegen, lassen Sie sich von Applikationsexperten beraten und diskutieren Sie auf Augenhöhe mit internationalen Beschichtungsspezialisten!
Teilnehmerstimmen

Ehemalige Teilnehmer über das Jahresforum Pulverbeschichtung:

„Sehr kompetente Redner und gute Vorträge. Viele Möglichkeiten zum „Netzwerken“ [...] Gute Möglichkeit, sich mit bestehenden Kontakten auszutauschen.“
– Chemetall

„Gute fachliche Diskussionen!“
– Alu Sommer

„Klare Kernaussagen – aus der Praxis für die Praxis.“
– Hoffmann Industrieversicherungsmakler

„[...] Besucherfrequenz als auch die Qualität der Vorträge sehr gut [...]“
– Schlenk

„Gute Fachvorträge, mehr Anwender [...] das Ambiente im Hotel, Diskussion am Abend mit Kollegen.“
– SurTec

„Offene Fragen und Antwortstellung“
– Umdasch the Store Makers

„Die Vielfalt der Themenbereiche!“
– TGM

Veranstaltungsort

Palais Eschenbach

HDI – Business Ebene 1. Stock
Eschenbachgasse 9, 1010 Wien
Tel: +43 (0) 699 19 68 17 02
https://www.palais-eschenbach.at/hdi-businesebene/businessebene-beschreibung
location@anyact.at
Anfahrtsplan
Teilnahmegebühr für "3. Jahresforum Pulverbeschichtung"

Die Teilnahmegebühr beträgt einschließlich Mittagessen und Getränken pro Person:

bis 11.09. bis 06.10.
Teilnahmegebühr
Konferenz
€ 1.795.- € 1.895.-
Teilnahmegebühr
Konferenz + Workshop
€ 2.295.- € 2.395.-
Sonderpreis für pulverbeschichtende Betriebe*
Konferenz
€ 695.- € 795.-
Sonderpreis für pulverbeschichtende Betriebe*
Konferenz + Workshop
€ 1.095.- € 1.195.-

*Innerhalb eines Unternehmens erhält der 2. Teilnehmer 30 % Rabatt, der 3. Teilnehmer ist kostenlos! Jeder weitere Teilnehmer: Konferenz € 395,– / Konferenz + Workshop € 495,–

Die Sonderrabatte werden im Anmeldeformular nicht berücksichtigt, jedoch bei der Bearbeitung Ihrer Anmeldung beachtet.

Sämtliche Preise sind in EUR angegeben und verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.

Ihre Ansprechpartner
Aynur Yildirim
Aynur Yildirim
Customer Service
Tel: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at
Mag. (FH) Petra Pichler
Mag. (FH) Petra Pichler
Sales Director
Tel: +43 (0)1 891 59-623
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: petra.pichler@imh.at
Haben Sie Fragen?
Haben Sie Fragen?

Aynur Yildirim
Customer Service
Tel.: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at

Kooperationspartner: