10. Österreichischer Vergaberechtstag
10. Österreichischer Vergaberechtstag

10. Österreichischer Vergaberechtstag

04.06.2019 - 06.06.2019

10. Österreichischer Vergaberechtstag

Höchstgerichtliche Judikatur | Anonymität im Vergabeverfahren | Praxisrelevante Spezialthemen

  • Neueste Entwicklungen & erste Erfahrungen BVergG 2018
  • Öffentliche Vergabe von sozialen Dienstleistungen
  • Update Höchstgerichtliche Judikatur – Aktuelle Entscheidungen des EuGH sowie VwGH & VfGH
  • 10 typische Vergabefehler vermeiden!
  • E- Vergabe & digitale Kommunikation
  • Erste Erfahrungen zur Kerndateneingabe im OGD-Modell

Der österreichische Vergaberechtstag feiert sein 10. jähriges Jubiläum!

Fachliche Leitung: Mag. Alexandra Terzaki, Geschäftsführerin, TERZAKI Unternehmensberatung

Pre-Workshop am 4. Juni 2019:
Agile Verfahrensarten und Transparenz durch das Konzept der Anonymität Neue Anwendungen des BVergG 2018 und der e-Vergabe

Referenten
Jakub Balaz, BA
Jakub Balaz, BA
ANKÖ Auftragnehmerkataster Österreich
Dr. Andreas Bartosch
Dr. Andreas Bartosch
Rechtsanwalt, Partner, Bartosch EU Law
MMag. Dr. Claus Casati
MMag. Dr. Claus Casati
Rechtsanwalt
RA Mag. Manfred Essletzbichler
RA Mag. Manfred Essletzbichler
WOLF THEISS Rechtsanwälte
Mag. Johanna Hayden
Mag. Johanna Hayden
Verfassungsdienst, Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz
RA Dr. Stephan Heid
RA Dr. Stephan Heid
Rechtsanwalt/Partner, Heid & Partner Rechtsanwälte GmbH
RA Dr. Kathrin Hornbanger, MBL-HSG
RA Dr. Kathrin Hornbanger, MBL-HSG
Rechtsanwältin, Heid & Partner Rechtsanwälte GmbH
Mateusz Malinowski, BSc
Mateusz Malinowski, BSc
Stv. Teamleitung LgU – Liste geeigneter Unternehmer®, ANKÖ Auftragnehmerkataster Österreich
Mag. Tobias Osseforth
Mag. Tobias Osseforth
Fachanwalt für Vergaberecht, LUTZ | ABEL Rechtsanwalts GmbH (Deutschland)
Mag. Marta Paul, LL.M
Mag. Marta Paul, LL.M
Berlin/Wien, Vergaberechts-expertin und Bloggerin (vergaberechtlerin.de)
Mag. Verena Pell
Mag. Verena Pell
Inhouse Legal, Wiener Zeitung Digitale Publikationen GmbH
Dr. Ralf D. Pock
Dr. Ralf D. Pock
Estermann Pock Rechtsanwälte GmbH
Mag. Hubert Reisner
Mag. Hubert Reisner
Richter, Bundesverwaltungsgericht
MMag. Sonja Schneeweiss
MMag. Sonja Schneeweiss
Leiterin der EFRE Prüfbehörde, Bundesministerium Nachhaltigkeit und Entwicklung
Dipl. Ing. (FH) Heyo Schönwälder
Dipl. Ing. (FH) Heyo Schönwälder
Geschäftsführer, Fiebig Schönwälder Zimmer Architektur + Stadtplanung
Mag. Dr. Stefan Mathias Ullreich
Mag. Dr. Stefan Mathias Ullreich
Prokuraturanwalt, Finanzprokuratur
Mag. Martin J. Walser
Mag. Martin J. Walser
Rechtsanwalt, Pendl Mair Rechtsanwälte OG
Dr. Dominik Herzog
Dr. Dominik Herzog
Rechtsanwalt & Kabarettist
Programm

Einleitende Worte

48 Jahre Vergaberichtlinien (die ersten europäischen Rechtsakte, die Aspekte des Vergaberechts zum Gegenstand hatten) - 30 Jahre Rechtsschutz - 25 Jahre österreichisches Bundesvergabegesetz - 10 Jahre österreichischer Vergaberechtstag!

Der österreichische Vergaberechtstag nimmt es als Anlass den Bereich des Vergaberechts zu feiern. Dieser vergaberechtsspezifische Kongress hat sich seit 10 Jahren als renommiertes Format im Vergaberecht österreichweit etabliert und ist als 2- tägigeFachkongress konzipiert.

Die imh GmbH bietet eine ansprechende Plattform, bei welcher Experten mit Vertretern aus der Praxis, ihr Wissen vertieft austauschen und Netzwerke erweitern bzw. bilden sowie erste Erfahrungswerte über Umsetzung und Auswirkungen des Bundesvergabegesetzes 2018 in den Märkten beleuchten können.

Die Teilnehmer dürfen eine umfassende und praxisrelevante Aufbereitung der Brennpunkte der Bundesvergabegesetznovelle 2018 erwarten, verständlich erklärt sowie praxisnah und kompakt vermittelt.

Führende Experten aus Österreich und Deutschland, mit langjähriger Erfahrung im Vergaberecht und einer eingehenden Vortragstätigkeit bieten einen außerordentlich hochkarätigen Rahmen für einen fachlichen Austausch. Ziel ist es, die Teil-nehmer umfassend zu informieren und zu Sonderfällen, Besonderheiten und Spezialthemen des Vergaberechtsgesetz 2018 Lösungsmodelle darzustellen.

Wir freuen uns, Sie beim 10. Österreichischen Vergaberechtstag zu begrüßen und wünschen Ihnen schon jetzt viel Erfolg und einen intensiven gemeinsamen fachlichen Austausch!

Mag. Alexandra Terzaki, Fachliche Leiterin des österreichischen Vergaberechtstages

Pre-Workshop | 09:00 – 17:00 Uhr

Agile Verfahrensarten und Transparenz durch das Konzept der Anonymität
Neue Anwendungen des BVergG 2018 und der e-Vergabe

08:30 Herzlich willkommen – Empfang bei Kaffee & Tee

09:00 Agilität und Anonymität im Vergabeverfahren: Grundlagen des BVergG 2018 und Kosten/Nutzen im Verfahren

  • Rahmenvereinbarungen und Umfang der ausgeschriebenen Leistungen
  • Verhandlungsverfahren und zulässige Erweiterungen der ausgeschriebenen Leistung
  • Innovationspartnerschaft: Personifizierung der Agilität
  • Agilität und der Vertrauensgrundsatz im Vergabeverfahren
  • Mehr Transparenz durch gestärkte Anonymität
  • Wettbewerbsähnliche Verfahren: Rahmenvereinbarung, Verhandlungsverfahren, Innovationspartnerschaft, Dienstleistunngskonzession
  • Anwendungsbeispiele: Agenturleistungen (Online/Offline), IT-Leistungen

Mag. Alexandra Terzaki, Geschäftsführerin, TERZAKI Unternehmensberatung

11:30 Agilität und Anonymität im Vergabeverfahren: Vergabe von Planungsleistungen am Beispiel von Planungswettbewerben

  • Grundsätzliche Regelungen zum Planungswettbewerben gemäß BVergG 2018
  • Anforderungen aus der Wettbewerbsordnung
  • Eignungs- Auswahlkriterien und Beurteilungskriterien
  • Zuschlagskriterien und Auftragsversprechen

Dipl. Ing. (FH) Heyo Schönwälder, Geschäftsführer, Fiebig Schönwälder Zimmer Architektur + Stadtplanung

14:00 Die Abwicklung von anonymen Einreichungen in der e-Vergabe

  • Abwicklung offener Wettbewerbe
  • Abwicklung Realisierungswettbewerb
  • Umgang mit anonymen Einreichungen und Verfahrensabwicklungen

Jakub Balaz, BA, Projektmanager e-Vergabe, ANKÖ Auftragnehmerkataster Österreich

17:00 Ende des Pre-Workshops

1. Konferenztag | 09:30 – 17:00 Uhr

09:00 Herzlich willkommen – Empfang bei Kaffee und Tee


09:30 Begrüßung und Eröffnung des Forums Wettbewerbsrecht durch imh und die Moderatorin Mag. Alexandra Terzaki,
Geschäftsführerin, TERZAKI Unternehmensberatung

Gemeinsames Eröffnungsplenum mit der Konferenz EU-Beihilfenrecht

09:35 Finanzkontrolle des EFRE – Eine Behörde stellt sich vor

  • Prüfungsabläufe und Beispiele aus der österreichischen Prüfpraxis von EFRE-Projekten
  • Leitfäden der Europäischen Kommission für der Prüfung von Vergaben in Förderprojekten der EU Regionalpolitik.

MMag. Sonja Schneeweiss, Leiterin der EFRE Prüfbehörde, Bundesministerium Nachhaltigkeit und Entwicklung



10:00 EXPERTEN-TALK
Europa-Wahlen 2019 im Spotlight: Neuer Kurs in der Beihilfen- und Vergabepolitik?

Dr. Andreas Bartosch, Rechtsanwalt, Partner, Bartosch EU Law
Mag. Tobias Osseforth, Rechtsanwalt & Partner, LUTZ | ABEL Rechtsanwalts GmbH (München)


10:30 Kaffeepause

 

Beginn des 10. Österreichischen Vergaberechtstages


11:00 Eröffnung durch imh und die Vorsitzende Mag. Alexandra Terzaki,
Geschäftsführerin, TERZAKI Unternehmensberatung

11:10 Neueste Entwicklungen und erste Erfahrungen mit dem BVergG 2018

  • BVergG 2018 – ausgewählte Neuerungen
  • Neueste Judikatur des EuGH
  • e-Vergabe
  • Neues OGD-Publikationsregime
  • Statistik

Mag. Johanna Hayden, Verfassungsdienst, Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz

12:10 Mittagspause

13:15 Elektronische Eignungsprüfung über die ANKÖ Liste geeigneter Unternehmer (LgU)

  • Kurzer Überblick über die Neuerungen im Bereich der Eignung durch das BVergG 2018
  • Eignungsprüfung über die ANKÖ Liste geeigneter Unternehmer (LgU)
  • Tipps und Tricks

Mateusz Malinowski, BSc, Stv. Teamleitung LgU - Liste geeigneter Unternehmer®, ANKÖ Auftragnehmerkataster Österreich

13:45 Öffentlich-Öffentliche Kooperation: Entwicklung, Gestaltungsspielräume, Mythos

  • Vom „Richterrecht“ zum Gesetzestext: Entwicklung des Ausnahmetatbestands
  • Die Kriterien im Einzelnen – Möglichkeiten und Grenzen
  • Rechtsschutz und weitere Kooperations- und Gestaltungsmöglichkeiten

Dr. Stefan Mathias Ullreich, Prokuraturanwalt, Finanzprokuratur

14:20 Vergabekultur.de

  • Qualifizierte Planungsprozesse - Projekt- und Verfahrensvorbereitung
  • Transparenzgebot, Diskriminierungsverbot und das Wettbewerbsprinzip
  • Gestaltung von Auswahl- und Zuschlagskriterien
  • Verhandlung von Angebotsinhalten und Honoraren

Dipl. Ing. (FH) Heyo Schönwälder, Geschäftsführer, Fiebig Schönwälder Zimmer Architektur + Stadtplanung

14:50 Kaffeepause

15:20 Öffentliche Vergabe von sozialen Dienstleistungen

  • Eignungskriterien, Auswahlkriterien, Zuschlagskriterien
  • Verfahrensarten
  • Bereitstellung sozialer Dienstleistungen

Dr. Stephan Heid, Rechtsanwalt/Partner, Heid & Partner Rechtsanwälte GmbH

16:00 Update: Höchstgerichtliche Judikatur

  • Jüngste Entscheidungen des EuGH sowie VwGH & VfGH
  • Relevante Änderungen (Nachprüfungs-, Feststellungsverfahren, Geldbußen, etc.)
  • Rechtsschutz im BVergGKonz

Mag. Hubert Reisner, Richter, Bundesverwaltungsgericht


16:45 SPECIAL: Dr. Dominik Herzog ist Rechtsanwalt & Kabarettist. Tagsüber ist seine Bühne der Gerichtsaal, abends die Kabarettbühne

In seinem aktuellen Bühnenprogramm „Wer hat Recht?“ sieht er über seinen streng juristischen Tellerrand und fragt sich: Warum hat in der Beziehung die Frau, in der Schule der Lehrer und im Job der Chef Recht? Kurz gesagt: Warum die Einen (Anwälte!) immer, die Anderen nie? Das ganze Leben ist voller Unrecht. Tragisch! Was tun? Vor dem BGH um die Parklücke streiten – oder doch besser sein Glück in der Selbstjustiz suchen?

Recht muss nicht immer nur trocken sein! Dr. Dominik Herzog


17:15 Ende des 1. Konferenztages und gemeinsames Get-together

2. Konferenztag | 09:00 – 16:15 Uhr

08:30 Herzlich willkommen – Empfang bei Kaffee und Tee


09:00 Eröffnung des 2. Konferenztages durch imh und die Vorsitzende Mag. Alexandra Terzaki,
Geschäftsführerin, TERZAKI Unternehmensberatung


09:05 Neuerungen im Rechtsschutz – BVergG 2018

  • Relevante Änderungen
  • Sanktionen bei Vergabeverstößen
  • Nichtigerklärung von Verträgen
  • Schadenersatz
  • Geldbußen

Dr. Kathrin Hornbanger, MBL-HSG, Rechtsanwältin, Heid & Partner Rechtsanwälte

09:35 „Judikatur Deutschland“

  • Auftraggeber- oder Bieterseite? Berater muss sich entscheiden!
  • EU-Auftragsbekanntmachung muss Angaben zu Eignungskriterien und Nachweisen enthalten!

Mag. Tobias Osseforth, Rechtsanwalt & Partner, LUTZ | ABEL Rechtsanwalts GmbH (München)

10:15 Die 10 typischen Fehler im Vergabeverfahren

  • Mängel in der Bekanntmachung: Damit Ihre Ausschreibung nicht zur Schatzsuche wird!
  • Eklatante Irrtümer in den Ausschreibungs-unterlagen: Schreiben Sie am Markt vorbei?
  • Falscher Umgang mit der e-Vergabe: Elektronische Durchführung von Vergabeverfahren darf kein "Neuland" sein!
  • Typische Fehler bei der Kommunikation mit Bietern: Haben Sie wirklich die Wahl zwischen den besten Angeboten?
  • Zeitverlust durch Fehler im Vergabeprozess: Spielräume im Verfahren strategisch nutzen.

Mag. Marta Paul, LL.M., Berlin/Wien, Vergaberechtsexpertin und Bloggerin (vergaberechtlerin.de)


10:45 Kaffeepause

11:15 e-Vergabe und digitale Kommunikation

  • Bundesvergabegesetz 2018 und Datenschutz
  • Zustimmung und Vertragserfüllung
  • Informationspflichten Auftragsverarbeiter und (gemeinsam) Verantwortliche
  • Q & A

Mag. Martin J. Walser, Rechtsanwalt, Pendl Mair Rechtsanwälte OG


11:45 Subunternehmer, Lieferanten & sonstige Dritte

  • Bekanntgabepflichten im Zusammenhang mit Subunternehmern
  • Rückgriff auf Subunternehmer und verbundene Unternehmen zum Nachweis der Eignung
  • Ausschluss von Subunternehmerleistungen
  • Voraussetzung und Grenzen für den Wechsel von Subunternehmer/Sublieferanten

MMag. Dr. Claus Casati, Rechtsanwalt, CASATI Rechtsanwalt

12:15 Handlungsspielräume für Auftraggeber und Bieter nach Zuschlagserteilung

  • Schnittstellen zwischen Zivil- und Vergaberecht
  • Vertragsänderungsklauseln im Lichte des BVergG 2018
  • Änderungen der Bieteridentität nach Zuschlagserteilung
  • Insolvenz des Bieters während laufenden Vertrags

Mag. Manfred Essletzbichler, Rechtsanwalt & Partner, Wolf Theiss Rechtsanwälte GmbH & Co KG

12:45 Mittagspause

13:45 Ist die Rahmenvereinbarung ein Verfahren?

  • Warum ist die Rahmenvereinbarung nicht als Verfahrensart im Richtlinien-Regime aufgelistet?
  • Warum kann die Rahmenvereinbarung als Verfahrensart in einem Bekannt-machungsformular nicht ausgewählt werden?
  • Wie sieht der EuGH in seiner Entscheidung C-216/17 vom 19.12.2018 die Rahmenvereinbarung? Doch eine Form der Beauftragung?
  • Warum spricht das BVergG bei der Rahmenvereinbarung von einem Verfahren?
  • Erfahrungen aus der Praxis aus Österreich, Deutschland und dem restlichen Europa

Mag. Alexandra Terzaki, Geschäftsführerin, TERZAKI Unternehmensberatung

14:15 Bekanntmachungen von Vergabeverfahren im OGD-Modell

  • Rechtliche Rahmenbedingungen und Bekanntmachungen von Vergabeverfahren im OSB & USB
  • Bekanntmachungen/Bekanntgaben von Vergabeverfahren auf nationaler Ebene
  • Kerndaten - Erste Erfahrungen zur Kerndateneingabe

Mag. Verena Pell, Inhouse Legal, Wiener Zeitung Digitale Publikationen GmbH

14:45 Anforderungen im Verhandlungsverfahren bei Dienstleistungen

  • Neugestaltung des Anwendungsbereichs von Verhandlungsverfahren
  • Offenlegungspflicht von Ausschreibungsunterlagen in erster Stufe
  • Änderungsmöglichkeiten von Mindestanforderungen und Zuschlagskriterien
  • Verhandlungsverfahren bei sozialen und besonderen Dienstleistungen

Dr. Ralf D. Pock, Rechtsanwalt & Geschäftsführer, Estermann Pock Rechtsanwälte GmbH

15:15 Fragenrunde und Diskussion

Unsere Experten stehen für Ihre Fragen zur Verfügung! Profitieren Sie vom Know-how der Vergabeexperten!


15:45 Abschließende Kaffeepause


16:15 Ende des 10. Österreichischen Vergaberechtstages

Video
Auf dem 10. Österreichischen Vergaberechtstag...
  • Erfahren Sie, worauf es bei der Agilität und Anonymität im Vergabeverfahren ankommt
  • Wird Vergabe so vermittelt, dass Sie auch als Nicht-Jurist wertvollen Input mitnehmen können
  • Erhalten Sie ein Update zur höchstgerichtlichen Judikatur
  • Erweitern Sie Ihre Kenntnisse in der öffentlichen Vergabe & erhalten Sie erste Erfahrungen aus dem BVergG 2018
  • Lernen Sie die 10 typischen Fehler im Vergabeverfahren zu entlarven – nie mehr Schatzsuche!
Teilnehmerstimmen

„Sehr abwechslungsreiches Programm mit Top-Experten“ – WienIT EDV Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co KG

„Die Themenvielfalt und die durchwegs hohe Qualität der Vorträge machen den Vergaberechtstag zu einem Jour fixe der Szene.“ – Finanzprokuratur

„Ambitioniertes Programm mit gelungenem Vortragsmix samt auflockernden Pointen. Jeder leistete aus seinem Repertoire und auf individuelle Art Beiträge zum Fachwissen & Praxis.“ – A1 Telekom Austria AG

„Die Beiträge waren sehr praxisorientiert, die Vortragenden sehr kompetent und auch mit Fragen aus der Praxis nicht überfordert. Auch die kommunale Ebene wurde neben den Institutionen aus Bund und Ländern nicht vergessen und in die Diskussionen miteinbezogen – was nicht sehr oft vorkommt.“ – Anonym

Veranstaltungsort

Austria Trend Hotel Savoyen Vienna

Rennweg 16
1030 Wien
Tel: +43 (1) 206 33 0
Fax: +43 (1) 206 33 9110
http://www.austria-trend.at/Hotel-Savoyen-Vienna
savoyen@austria-trend.at
Anfahrtsplan
Teilnahmegebühr für "10. Österreichischer Vergaberechtstag"

Die Teilnahmegebühr beträgt einschließlich Mittagessen und Getränken pro Person:

bis 10.05. bis 04.06.
Konferenz
Sonderpreis für Öffentliche Verwaltung
€ 1.195.- € 1.295.-
Konferenz + Workshop
Sonderpreis für Öffentliche Verwaltung
€ 1.695.- € 1.795.-
Konferenz
Teilnahmegebühr
€ 1.795.- € 1.895.-
Konferenz + Workshop
€ 2.395.- € 2.495.-

ANKÖ  Mitglieder erhalten 15% Rabatt auf diese imh Veranstaltung.

Nutzen Sie unser attraktives Rabattsystem

  • bei 2 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 10% Rabatt
  • bei 3 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 20% Rabatt
  • bei 4 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 30% Rabatt

Diese Gruppenrabatte sind nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.
Sämtliche Preise sind in EUR angegeben und verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.

Ihre Ansprechpartner
Stephanie Heinisch
Stephanie Heinisch
Customer Service
Tel: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at
Mag. (FH) Petra Pichler
Mag. (FH) Petra Pichler
Senior Sales Manager
Tel: +43 (0)1 891 59-623
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: petra.pichler@imh.at
Haben Sie Fragen?
Haben Sie Fragen?

Stephanie Heinisch
Customer Service
Tel.: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at

Sponsoren:
Kooperationspartner: