9. Österreichischer Vergaberechtstag

9. Österreichischer Vergaberechtstag

05.06.2018 - 07.06.2018

9. Österreichischer Vergaberechtstag

Aktuelle Judikatur | Unionsrechtliche Entwicklungen | Praxisrelevante Spezialthemen

  • Höchstgerichtliche Judikatur – Aktuelle Entscheidungen des EuGH sowie VwGH & VfGH
  • Datenschutz vs. Vergabe? Über Eignungsprüfung, e-Vergabe & Bekanntgabe von Projektdetails
  • Nach der Ausschreibung ist vor der Ausschreibung: Wesentliche Vertragsänderungen
  • Spannungsverhältnis zwischen Compliance und Vergabe: Vermeidung von Interessenskonflikten in §26 neu
  • Die Novation im österreichischen und deutschen Vergaberecht

Das BVerG 2018 – Änderungen der Regierungsvorlage 2017


Rahmenvereinbarungen im Lichte der BVergG-Novelle 2018 und der e-Vergabe

Programm

Einleitende Worte

Das Vergaberecht bleibt in ständiger Bewegung. Die Rechtsprechung entwickelt und präzisiert die gesetzlichen Vorgaben.

Der österreichische Vergaberechtstag hat sich seit vielen Jahren als renommiertes Format im Vergaberecht österreichweit etabliert und ist als 2-tägiger Fachkongress konzipiert.

Diese Veranstaltung bietet eine ansprechende Plattform, bei welcher Experten mit Vertretern aus der Praxis, ihr Wissen vertieft austauschen, Netzwerke erweitern bzw. bilden sowie erste Erfahrungswerte über Umsetzung und Auswirkungen des Bundesvergabegesetzes 2018 in den Märkten beleuchten können.

Führende Experten aus Österreich und Deutschland, mit langjähriger Erfahrung im Vergaberecht und einer eingehenden Vortragstätigkeit bieten einen außerordentlich hochkarätigen Rahmen für einen fachlichen Austausch. Ziel ist es, die Teilnehmer umfassend zu informieren und zu Sonderfällen, Besonderheiten und Spezialthemen des Vergaberechtsgesetz 2018 Lösungsmodelle darzustellen.

Wir freuen uns, Sie beim 9. Österreichischen Vergaberechtstag zu begrüßen und wünschen Ihnen schon jetzt viel Erfolg und einen intensiven gemeinsamen fachlichen Austausch!

Mag. Alexandra Terzaki
fachliche Leiterin des Österreichischen Vergaberechtstages

Pre-Workshop | 09:00 – 17:00 Uhr

Rahmenvereinbarungen im Lichte der BVergG-Novelle 2018 und der e-Vergabe

08:30 Herzlich willkommen – Empfang bei Kaffee und Tee


09:00 Aktuelles zu den Rahmenvereinbarungen

  • Grundlagen
    • Wann sind Rahmenverträge und wann Rahmenvereinbarungen abzuschließen?
    • Was muss ein Rahmenvertrag/Rahmenvereinbarung auf jeden Fall enthalten?
    • Die Laufzeit der Rahmenvereinbarung und des Rahmenvertrages
    • Kalkulierbarkeit einer Rahmenvereinbarung
  • Update rechtlicher Grundlagen und neue Anwendungsfälle
  • Auswahl der Partner der Rahmenvereinbarung: Neue Zugänge für die Vergleichbarkeit der Angebote und die Bewertung
  • Zulässigkeit von Vertragsänderungen bei Rahmenvereinbarungen und unbefristeten Rahmenverträgen
  • Hindernisse in der Praxis: Typische Stolperfallen bei Vertragsabschlüssen vermeiden

Mag. Alexandra Terzaki, Geschäftsführerin, TERZAKI Unternehmensberatung


13:00 Die Rahmenvereinbarung als Anwendungsfall der e-vergabe

  • Eine Übersicht
    • Die vollelektronische Rahmenvereinbarung in der praktischen Anwendung
    • Erzeugung und Veröffentlichung elektronischer Vergabeunterlagen
  • Technische Voraussetzungen für die elektronische Rahmenvereinbarung
    • Die Rahmenbedingungen für die öffentlichen Auftraggeber
    • Die technischen Herausforderungen für Bieter
    • Die Abrufe während der Dauer der Rahmenvereinbarung

Vertreter des ANKÖ – Auftragnehmerkataster Österreich


17:00 Ende des Pre-Workshops

1. Konferenztag | 09:30 – 17:45 Uhr

09:00 Herzlich willkommen – Empfang bei Kaffee und Tee


09:30 Begrüßung und Eröffnung des Forums Wettbewerbsrecht durch imh und die Moderatorin Mag. Alexandra Terzaki,
Geschäftsführerin, TERZAKI Unternehmensberatung

Gemeinsames Eröffnungsplenum mit der Konferenz EU-Beihilfenrecht

09:35 Auswirkungen des Brexit auf Vergabe- & Beihilfenrecht

  • Brennpunkte zwischen Vergabe- und Beihilfenrecht
  • Was passiert im Falle eines „hard Brexit“
  • Nachteile für britische und EU-Unternehmen

Roman P. Willweber, LL.M., Rechtsanwalt, BHO Legal (Köln)


10:30 Kaffeepause

 

Beginn des 9. Österreichischen Vergaberechtstages

 

11:00 Eröffnung durch imh und die Vorsitzende Mag. Alexandra Terzaki, Geschäftsführerin, TERZAKI Unternehmensberatung


11:10 Das Bundesvergabegesetz 2018 – BVergG 2018

  • Wesentliche Neuerungen
  • Änderungen im Vergleich zur Regierungsvorlage 2017
  • eVergabe und Bekanntmachung neu
  • Sonderregime für besondere Dienstleistungsaufträge
  • Änderungen beim Rechtsschutz

Mag. Johanna Hayden, Verfassungsdienst, Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz


12:45 Mittagspause


13:45 Datenschutz im Vergabeverfahren

  • Datenschutz und Eignungsprüfung: Prüfung von Referenzen
  • Datenschutz und e-Vergabe
  • Datenschutz bei Bekanntgabe von Projektdetails

Mag. Martin J. Walser, Rechtsanwalt, Pendl Mair Rechtsanwälte OG


14:15 Nach der Ausschreibung ist vor der Ausschreibung: Wesentliche Vertragsänderungen nach Zuschlagserteilung

  • Zulässige Modelle von Vertragserweiterungen
  • Konsequenzen durchgeführter „wesentlicher“ Änderungen
  • Wann ist der Auftraggeber verpflichtet den bestehenden Vertrag zu kündigen?

Dr. Stefan Mathias Ullreich, Prokuraturanwalt, Finanzprokuratur


14:45 Vergabe ohne Ausschreibung: Besonderheiten und Ausnahmen

  • Besondere Leistungsbereiche, die nicht dem BVergG 2018 unterliegen
  • Ausnahmebestimmungen, die von der Ausschreibungspflicht befreien

MMag. Dr. Claus Casati, Rechtsanwalt, CASATI Rechtsanwalt


15:15 Kaffeepause


15:45 Update: Höchstgerichtliche Judikatur

  • Jüngste Entscheidungen des EuGH sowie VwGH & VfGH

Mag. Hubert Reisner, Richter, Bundesverwaltungsgericht


17:15 Voraussichtliches Ende des 1. Konferenztages und gemeinsames Get-together


2. Konferenztag | 09:00 – 16:15 Uhr

08:30 Herzlich willkommen – Empfang bei Kaffee und Tee


09:00 Eröffnung des 2. Konferenztages durch imh und die Vorsitzende Mag. Alexandra Terzaki,
Geschäftsführerin, TERZAKI Unternehmensberatung


09:05 Neuerungen im Rechtsschutz – BVergG 2018

  • Relevante Änderungen
  • Fallen im Nachprüfungsverfahren

Dr. Kathrin Hornbanger, Rechtsanwältin, Hornbanger Rechtsanwaltskanzlei


09:35 „Novation“ in Deutschland – Der Rechtsvergleich in der Praxis

  • Beispiele aus Deutschland für die zulässige Vertragsänderung
  • Welche deutschen Gerichtsentscheidungen verdeutlichen die Ausschreibungspflicht bei Novation (Beispiele?)
  • Gibt es Verfahren, die beim EuGH anhängig sind?

Mag. Tobias Osseforth, Rechtsanwalt & Partner, LUTZ | ABEL Rechtsanwalts GmbH (München)


10:05 Vergaberecht und Compliance: Vermeidung von Interessenskonflikten in §26 neu

  • Spannungsverhältnis zwischen Compliance und Vergabe
  • Gewährleistung eines unverfälschten und transparenten Wettbewerbs: Aktive Compliance-Vorsorge der Ausschreiber
    • Persönliche Interesse: Absolute Unbefangenheit überhaupt möglich?

Mag. Alexandra Terzaki, Geschäftsführerin, TERZAKI Unternehmensberatung


10:35 Kaffeepause


11:00 Eigenerklärung (EEE) – Ein Praxisbericht

  • Vorgaben für den Auftraggeber
  • Umgang im Verfahren
  • Praxisrelevante Fälle

Mag. Daniela Ettehad, Juristin, ANKÖ – Auftragnehmerkataster Österreich


11:30 Subunternehmer im Verfahren

  • Überprüfungspflicht des AG & Einschränkungsmöglichkeit
  • Beispiele aus der Praxis
  • Aktuelle Judikatur

Mag. Martina Harrer, Rechtsanwältin & Partnerin, Harrer Schneider Rechtsanwälte GmbH


12:00 Schwerpunkt Direktvergabe: Erfahrung eines öffentlichen Auftraggebers

  • Der öffentliche Auftraggeber und die Vergabepraxis in der Realität
  • Österreichische Entwicklung der Direktvergabe
    • Direktvergabe mit vorheriger Bekanntmachung unter Hinweis auf die europäische Rechtslage
  • Rechtlicher Rahmen und praktische Anwendung

Mag. Helmut Lichtenegger, Referent, Magistrat der Stadt Wien – MA 18

12:30 Mittagspause


13:45 Behebbare und unbehebbare Angebotsmängel im Vergabeverfahren

  • Grenzen der Nachreichung und Aufklärung
  • Beispiele aus der Praxis
  • Aktuelle Judikatur

Mag. Manfred Essletzbichler, Rechtsanwalt & Partner, Wolf Theiss Rechtsanwälte GmbH & Co KG


14:15 Das neue Regime für die Vergabe von (Bau-)Konzessionen

  • Die Verfahrensgestaltung
  • Das Vertragsmodell der Konzession im Baubereich – Die Vertragsfallen
  • Fälle aus der Praxis

Mag. Martin Oder LL.M. (Brügge), Rechtsanwalt & Partner, Haslinger/Nagele & Partner Rechtsanwälte GmbH


14:45 Die Vergabe von Dienstleistungskonzessionen

  • Abgrenzung zur Baukonzession
  • Maßgeblicher Schwellenwert
  • Beispiele aus der Praxis

Dr. Ralf D. Pock, Rechtsanwalt & Geschäftsführer, Estermann Pock Rechtsanwälte GmbH


15:15 Fragenrunde und Diskussion

Unsere Experten stehen für Ihre Fragen zur Verfügung! Profitieren Sie vom Know-how der Vergabeexperten!


15:45 Abschließende Kaffeepause


16:15 Ende des 9. Österreichischen Vergabrechtstages

Referenten
MMag. Dr. Claus Casati
MMag. Dr. Claus Casati
Rechtsanwalt
RA Mag. Manfred Essletzbichler
RA Mag. Manfred Essletzbichler
WOLF THEISS Rechtsanwälte
Mag. Daniela Ettehad
Mag. Daniela Ettehad
Juristin, ANKÖ – Auftragnehmerkataster Österreich
Mag. Martina Harrer
Mag. Martina Harrer
Rechtsanwältin & Partnerin, Harrer Schneider Rechtsanwälte GmbH
Mag. Johanna Hayden
Mag. Johanna Hayden
Bundeskanzleramt
Dr. Kathrin Hornbanger
Dr. Kathrin Hornbanger
MBL-HSG, Hornbanger Rechtsanwaltskanzlei
Mag. Helmut Lichtenegger
Mag. Helmut Lichtenegger
Referent, Magistrat der Stadt Wien – MA 18
Mag. Martin Oder, LL.M. (Brügge)
Mag. Martin Oder, LL.M. (Brügge)
Haslinger/Nagele & Partner Rechtsanwälte GmbH
Mag. Tobias Osseforth
Mag. Tobias Osseforth
Fachanwalt für Vergaberecht, LUTZ | ABEL Rechtsanwalts GmbH (Deutschland)
Dr. Ralf D. Pock
Dr. Ralf D. Pock
Estermann Pock Rechtsanwälte GmbH
Mag. Hubert Reisner
Mag. Hubert Reisner
Richter, Bundesverwaltungsgericht
Mag. Alexandra Terzaki
Mag. Alexandra Terzaki
Geschäftsführerin, TERZAKI Unternehmensberatung
Mag. Dr. Stefan Mathias Ullreich
Mag. Dr. Stefan Mathias Ullreich
Prokuraturanwalt, Finanzprokuratur
Mag. Martin J. Walser
Mag. Martin J. Walser
Rechtsanwalt, Pendl Mair Rechtsanwälte OG
Roman P. Willweber, LL.M.
Roman P. Willweber, LL.M.
Rechtsanwalt, BHO Legal (Köln)
Veranstaltungsort

Hotel Vienna South – Hilton Garden Inn

Hertha-Firnberg-Straße 5
1100 Wien
Tel: +43 1 605 30-0
Fax: +43 1 605 30 580
www.viennasouth.hgi.com
hotel@viennasouth.com
Anfahrtsplan
Teilnahmegebühr für "9. Österreichischer Vergaberechtstag"

Die Teilnahmegebühr beträgt einschließlich Mittagessen und Getränken pro Person:

bis 11.05. bis 06.06.
Konferenz
Sonderpreis für Öffentliche Verwaltung
€ 1.095.- € 1.195.-
Workshop + Konferenz
Sonderpreis für Öffentliche Verwaltung
€ 1.595.- € 1.695.-
Konferenz
Teilnahmegebühr
€ 1.595.- € 1.695.-
Workshop + Konferenz
Teilnahmegebühr
€ 2.195.- € 2.295.-

ANKÖ und Lieferanzeiger Mitglieder erhalten 15% Rabatt auf diese imh Veranstaltung

Nutzen Sie unser attraktives Rabattsystem

  • bei 2 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 10% Rabatt
  • bei 3 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 20% Rabatt
  • bei 4 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 30% Rabatt

Diese Gruppenrabatte sind nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.
Sämtliche Preise sind in EUR angegeben und verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.

Ihre Ansprechpartner
Stephanie Heinisch
Stephanie Heinisch
Customer Service
Tel: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at
Mag. (FH) Petra Pichler
Mag. (FH) Petra Pichler
Senior Sales Manager
Tel: +43 (0)1 891 59-623
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: petra.pichler@imh.at
Haben Sie Fragen?
Haben Sie Fragen?

Stephanie Heinisch
Customer Service
Tel.: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at

Sponsoren:
Kooperationspartner: