KURS 2019: Wertpapier
KURS 2019: Wertpapier

KURS 2019: Wertpapier

27.03.2019 - 28.03.2019

KURS 2019: Wertpapier

Schlank, dezentral, automatisiert –
Post Trade Update fürs Clearing und Settlement

  • Blockchain und Robotics – Gelingt die Prozessoptimierung durch Robos und dezentrale Technologien?
  • Umgang mit MiFIR/ MiFID II in der Praxis – Erfahrungsaustausch & gesetzliche Grundlagen
  • CSDR und T2S Ausblick – Wie sieht der EU Fahrplan für die Abwicklung aus?
  • Neues von SFTR: Welche Meldepflichten kommen 2019?
  • Umsetzung ins nationale Recht - Was bringt die neue EU-Aktionärsrechterichtlinie?
  • Workshop Steuer-Update: Fondbesteuerung, Finanztransaktionssteuer & FATCA


SPECIAL mit Philipp Oberlohr,  Illusionist Wien | London

Für diese Veranstaltung erhalten Sie CPE Punkte!

Referenten
Wolfgang Aubrunner
Wolfgang Aubrunner
Geschäftsführer, CCP Austria Abwicklungsstelle für Börsengeschäfte GmbH
Mag. Peter Brezinschek
Mag. Peter Brezinschek
Raiffeisen Bank International AG
Mag. Johannes Edlbacher
Mag. Johannes Edlbacher
PwC PricewaterhouseCoopers GmbH
Jakob Etzel
Jakob Etzel
Geschäftsführer, Mantigma GmbH
Benjamin Fassl, M.A.
Benjamin Fassl, M.A.
PwC Österreich GmbH
Mag. Peter Felsinger
Mag. Peter Felsinger
Mitglied der Geschäftsführung, OeKB CSD GmbH
Martin Gartner
Martin Gartner
Head of Team Asset Services SK, RSC Raiffeisen Service Center GmbH
Kathrin Gfall-Gapp
Kathrin Gfall-Gapp
Head of Group Transaction Documentation, Erste Group Bank AG
VDir. Mag. Florian Hagenauer, MBA
VDir. Mag. Florian Hagenauer, MBA
Mitglied des Vorstandes, Oberbank AG
Mag. Martin Hofer
Mag. Martin Hofer
Executive Director, Head of Fund Services & Infrastructure Securities Services, Raiffeisen Bank International AG
Mag. Karin Lenhard
Mag. Karin Lenhard
Group Securities Compliance, Erste Group Bank AG
Dr. Udo Milkau
Dr. Udo Milkau
Chief Digital Offiver Transaction Banking, DZ Bank AG
Mag. Simone Nemeskal
Mag. Simone Nemeskal
Fachreferentin Bankenregulierung und -aufsicht, Verband österreichischer Banken & Bankiers
Clemens Nimmerrichter
Clemens Nimmerrichter
Senior Policy Officer, European Securities and Markets Authority (ESMA)
Mag. Beatrix Adelheid Putz
Mag. Beatrix Adelheid Putz
Ltr. Research, Oberbank AG
Dr. Thomas Redelberger
Dr. Thomas Redelberger
Senior Manager Securities Initiatives, SWIFT
Dr. Thomas Ruhm, Dr.iur., LL.M.
Dr. Thomas Ruhm, Dr.iur., LL.M.
Rechtsanwalt und Partner bei Saxinger, Chalupsky & Partner Rechtsanwälte GmbH
Mag. Günter Schnaitt
Mag. Günter Schnaitt
Head of GSS Austria, Bank Austria AG - Member of UniCredit
Werner K. Steiber
Werner K. Steiber
Business Development Manager, Erste Group Bank AG
Mag. Christoph Varga
Mag. Christoph Varga
Leiter ZIB-Wirtschaftsredaktion, ORF Österreichischer Rundfunk GmbH
Rainer Voss
Rainer Voss
Privatier
Programm

1. Konferenztag | 09:00 – 17:00 Uhr

08:30 Herzlich willkommen bei Tee und Kaffee


08:50 Begrüßung und Eröffnung der KURS 2018 durch imh und den Moderator Mag. Christoph Varga, Leiter ZIB-Wirtschaftsredaktion, ORF Österreichischer Rundfunk GmbH

Gemeinsames Eröffnungsplenum
mit den Fachkonferenzen „Zahlungsverkehr“, „Compliance & Geldwäsche“, „IT in Banken“ und „Marktfolge & Backoffice“


09:00 KEYNOTE: Finanz- und Kapitalmärkte 2019

Mag. Peter Brezinschek, Head of Raiffeisen Research, Raiffeisen Bank International AG


09:35    Update zu anstehenden Neuerungen der ESMA

Clemens Nimmerrichter,
Senior Policy Officer, European Securities and Markets Authority (ESMA)


09:45 TALK: Zwischen Zinsänderungsrisiken, Regulierung und Innovation – Worauf steuern wir zu?

  • Regulierung: The New Normal – Sind wir über das Ziel hinaus?
  • Abkühlung der Konjunktur, Ende der expansiven Geldpolitik, regionale Finanzkrisen: Was sind in den nächsten Jahren die größten Risiken für den Finanzmarkt?
  • AI, Big Data und Blockchain: Welche Technologien werden den Finanzmarkt am stärksten verändern?
Jakob Etzel, CFO, Geschäftsführung, Mantigma GmbH
Mag. Florian Hagenauer, MBA, Vorstandsdirektor, Oberbank AG
Rainer Voss, Privatier 
Clemens Nimmerrichter,
Senior Policy Officer, European Securities and Markets Authority (ESMA)
Moderation: Mag. Christoph Varga,
ORF Österreichischer Rundfunk GmbH


10:30 Kaffeepause

 

Beginn der Fachkonferenz „Wertpapier“


11:00 Begrüßung durch imh und den Vorsitzenden Mag. Peter Felsinger, Mitglied der Geschäftsführung, OeKB CSD GmbH

Blockchain wird die Welt verändern wie das Internet vor vielen Jahren. In Banken herrscht bereits ein breiter Konsens darüber, dass Verwahrungs- und Clearing-Dienste im Finanzsektor durch Blockchain Technologie revolutioniert werden können. Mittels Blockchain Abwicklungen könnten Bearbeitungszeiten von Handelsfinanzierungen um zwei Stunden pro Transaktion verkürzt und die Compliance-Kosten um 30% gesenkt werden.


11:05 Revolutioniert Blockchain die Clearing und Settlement Welt?

  • Distributed Ledger Technologies (DLT) - Das Potential der Technologie für die Finanzwelt
  • Welche Rahmenbedingungen gibt es zur Implementierung von DLT in der Wertpapierabwicklung?
  • Wie wird sich die Rolle von Banken durch den Einsatz der DLT verändern?
  • Zu komplex oder schon bald Realität - In welchem Zeithorizont wird sich die Blockchain durchsetzen?
  • Wie viel wirtschaftlichen Nutzen kann DLT bringen?

Dr. Udo Milkau, Chief Digital Officer Transaction Banking, DZ Bank AG


11:35 Kapitalmarkt goes Blockchain – Einblick in die erste rein blockchainbasierte Schuldscheinemission

  • Warum? - Was sind die grundsätzlichen Überlegungen für eine Blockchain Plattform für Kapitalmarktemissionen?
  • Rechtliche Anforderungen und Regulatorik
  • Wie funktioniert die Blockchain Plattform für Emittenten und Investoren
  • Sekunden statt Wochen! – Was bringt die Technologie im Emissionsprozess?

Kathrin Gfall-Gapp, Head of Group Transaction Documentation, Erste Group Bank AG 

Regulatorische und gesetzliche Neuerungen – Was bringen sie, wie gehen wir damit um?


12:00 MiFID II –Verschärfung des CoI Regime

  • CoI – Vergleich MiFID I/MiFID II
    • gesetzliche Grundlagen/Definitionen
    • Kernpunkte für Compliance
  • Wie sehen effektive und strenge CoI Rahmenbedingungen aus?
    • Definition und Trennung von anderen Risiken
    • Identifizierung und Registrierung
    • Überwachung
    • Training
    • Reporting und Eskalation
  • Research und Unbundling
    • Gesetzliche Grundlagen/Definitionen
    • Auswirkungen am Markt
    • Non-EU Regimes

Mag. Karin Lenhard, Group Securities Compliance, Erste Group Bank AG


13:00 Mittagspause

14:15 Neue Entwicklungen im Bereich der CSDs

  • CSDR - Settlement discipline regime
  • T2S - ein Ausblick
  • Dematrialisierung von Wertpapieren

Mag. Peter Felsinger, Mitglied der Geschäftsführung, OeKB CSD GmbH


14:45 Einfluss durch CSDR auf den Markt – führt dies zu mehr Wettbewerb?

  • Erste Meldungen und welche Herausforderungen damit verbunden sind
  • Vereinheitlichte Anforderungen an die Zulassung und Beaufsichtigung an CSDs
  • Warum wird T2S dabei als Triebfeder gesehen?
  • Fahrplan März 2019 / Reporting zur internalisierten Abwicklung und Berechnung von Geldbußen

Mag. Günter Schnaitt, Head of GSS Austria, Bank Austria AG – Member of UnitCredit


15:30 EMIR – ein Rahmenwerk für Central Counterparties im Umbruch

  • BREXIT Votum: Reformierung der Aufsicht über Drittstaaten- sowie EU-CCPs in Diskussion und warum dies einen Einfluss auf die Kosten für den Kapitalmarkt haben könnte.
  • Herausforderungen für geplante regulatorische Vorgaben durch stark ansteigende Abwicklungsvolumina.
  • EMIR REFIT – EMIR-Anpassung in Diskussion, eine erste Übersicht der möglichen Auswirkungen

Wolfgang Aubrunner, Geschäftsführer, CCP Austria Abwicklungsstelle für Börsengeschäfte GmbH


16:00 Kaffeepause

© Philipp OberlohrGemeinsamer Abschluss aller Fachkonferenzen

16:30  SPECIAL: Philipp Oberlohr, Illusionist Wien | London

llusionist und Mentalist Philipp Oberlohr spielt besonders gerne mit seinem Publikum. Er liest Ihre Gedanken und weiß Dinge von seinem Publikum, die er unmöglich wissen kann. Er errät Geburtstage, Pin-Codes von Handys, weiß ob Sie lügen oder die Wahrheit sagen und sogar die Namen von längst vergessenen Schulfreunden. Klingt unheimlich? Ist es auch. „Genuinely spooky“ (Time Out London).


17:00 Gemeinsames Get-together und Ausklang des ersten Konferenztages

2. Konferenztag | 09:00 – 16:30 Uhr

09:00 Begrüßung durch imh GmbH und die Vorsitzende Mag. Beatrix Putz, Leiterin Produkte, Steuerung & Coaching, Oberbank AG

Grußwort

Am zweiten Konferenztag geht es um das altbekannte Thema Mensch versus Maschine. Die Themen des Tages sind so vielschichtig wie deren Herausforderungen auf die Bankenbranche. Ein spezieller Fokus wird hierbei auf folgende Fragen gelegt: Robo Advisory ist in aller Munde, aber wie sieht das aus rechtlicher Sicht aus? Was bringt uns die neue EU-Aktionärsrichtlinie? Wie gelingt es uns, unsere VertriebsmitarbeiterInnen an die digitalen Prozesse heranzuführen und was wollen eigentlich die KundInnen? 
Ich freue mich auf einen spannenden Konferenztag mit Ihnen!


09:05 Robo-Advisory und die Chancen für das Wertpapiergeschäft

  • Digitale Anlageberatung als neue Bankkompetenz
  • Wie sehen die regulatorischen und rechtlichen Anforderungen aus? (Erlaubnispflicht, MiFID II, vorvertragliche Informationen …)
  • Notwendige interne Kontrollsysteme
  • Wie können Banken diese Technologie effizient nutzen?
  • Welche Hürden gibt es bei Robo Advisors durch MiFID II?

Werner K. Steiber, Leiter SDI und Private Banking Services, Erste Group Bank AG


09:45 Securities Financing Transactions Regulation (SFTR) - Welche Meldepflichten treten 2019 bzw. 2020 in Kraft und wie muss sich die Wertpapierabwicklung rüsten?

  • Wie hilft die Verordnung tatsächlich um Transparenz von SFTs zu erhöhen und Risiken zu vermindern?
  • Schritt für Schritt - Wie sieht der ESMA Zeitplan aus?
  • SFTR Implementierung: Hoffnungen, Ängste und Erwartungen?
  • Umsetzung von SFTR und die beidseitige Meldepflicht
  • Welche Anforderungen entstehen an die eigene Datenhaltung und die betroffenen IT-Systeme und wie können sie erfüllt werden?

Mag. Martin Hofer, Executive Director, Head of Custody & Fund Services, Raiffeisen Bank International AG


10:10 Kaffeepause


10:40 Shareholder Rights Directive – Was bringt die neue EU-Aktionärsrechterichtlinie?

  • Umsetzung in nationales Recht
  • Informationsaustausch zwischen Gesellschaft, Intermediär und Aktionär
  • Offenlegungspflichten für Intermediäre, Verwalter und Stimmrechtsberater
  • Mehr Transparenz von allen Seiten gefordert
  • Neue Vergütungspolitik ("Pay on Say")

Dr. Thomas Ruhm, LL.M., Rechtsanwalt, Saxinger Chalupsky & Partner Rechtsanwälte GmbH


11:15 Shareholders Rights Directive in der Praxis - Auswirkung auf Banken und deren Kunden

  • Verpflichtungen für Banken
  • Auswirkungen auf Kunden und Investoren
  • Herausforderungen in der Umsetzung

Martin Gartner, Head of Team Asset Services SK, RSC Raiffeisen Service Center GmbH


11:35 Straight-Through-Processing (STP) und eine End-to-End-Prozess-Sicht etablieren

  • STP im Wertpapiergeschäft planen und umsetzen – Herausforderungen, Werkzeuge und Chancen
  • Welche Rolle können neue Technologien bei STP spielen?
  • Fall-Beispiele

Dr. Thomas Redelberger, Senior Manager Securities Initiatives, SWIFT

12:05 Das neue Abwicklungsregime – vom „Bail-out“ zum „Bail-in“

  • Das neue Abwicklungsregime
    • Abwicklungsplanung und Abwicklungsstrategien
  • Das Konzept MREL/TLAC
  • Geplante Neuerungen des MREL Konzeptes (BRRD II, CRRII)
  • Haftungskaskade bei Bail-in

Mag. Simone Nemeskal, Fachreferentin Bankenregulierung und –aufsicht, Verband österreichischer Banken & Bankiers


12:30 Podiumsdiskussion „Der Wertpapiervertrieb“ – Die Bedürfnisse des Kunden verstehen und im Fokus behalten

  • Wie wird die Wertpapierabwicklung in Zukunft aufgestellt werden?
  • Front to back Verantwortung – Die gesamte Prozesskette im Auge behalten um am Markt bestehen zu können
  • Maschinelles Lernen – Fluch oder Segen im Umfeld von DSGVO und Cyberangriffen
  • Workflow Knowhow für bestehende Mitarbeiter vermitteln und zukünftige Technologien in die bestehenden Prozesse integrieren

Diskutanten in Anfrage


13:00 Mittagspause


Intensiv Workshop: Steuerrecht für die Wertpapierabwicklung


14:00 Was Sie über steuerliche Neuerungen wissen müssen – Update

  • Exkurs: Foreign Account Tax Compliance Act (FATCA) – Neue Herausforderungen
    • Erweiterung der US-Quellensteuerpflicht durch Abschnitt 871: 
  • In welchen Fällen greift die Quellensteuerpflicht auf dividendengleiche Zahlungen?
  • Wie ist die Datenübermittlung an die zuständige Stelle geregelt?
    • Welche neuen Formulare kommen auf die Abwicklung zu?
  • Kapitalmaßnahmen Verordnung – In welchen Fällen ist der Umtausch von Wertpapieren KESt-pflichtig?
  • Neuerungen bei der KESt insbesondere aufgrund des EStR-Wartungserlasses 2018
  • Bankenpaket NEU – Update
  • § 6 UStG - Wie ändert sich die Umsatzsteuerbefreiung?
    • Steht umsatzsteuerfreien Leistungen von Bank zu Bank ein Ende bevor?
    • Welche Auswirkungen gibt es für die Wertpapierabwicklung?
  • Fondsbesteuerung:
    • Investmentfondsrichtlinien 2018 – Welche Änderungen kommen auf uns zu?
    • Die deutsche Investmentsteuerreform

Mag. Johannes Edlbacher, Director, PwC Österreich GmbH 
Benjamin Fassl, M.A., Manager, PwC Österreich GmbH


16:00 Abschließende Kaffeepause


16:30 Voraussichtliches Ende der Veranstaltung

Teilnehmerstimmen

"In den zwei Tagen habe ich nicht nur Wissen, sondern auch alltagspraktische und transfergeeignete Beispiele vermittelt bekommen."
– Erste Group AG

"... ausgezeichnete Organisation der Veranstaltung; perfekt gewählte Location; kompetente Vortragende gepaart mit interessanten Themen"
– UniCredit Group

"Gute inhaltliche Tiefe und das Eingehen auf zukünftige technologische Entwicklungen, Stichwort Blockchain und Implikationen auf das Wertpapiergeschäft..."
– Raiffeisen Bank International AG

Warum teilnehmen
  • Hier bekommen Sie Einblick zu aktuellen und zukünftigen Regulatorien (EMIR; MiFIR; MiFID II, SFTR ...)
  • In einem Intensivworkshop wird auf die aktuellen steuerrechtlichen Änderungen im Wertpapiergeschäft eingegangen
  • Erhalten Sie einen Einblick in die erste rein blockchainbasierte Schuldscheinemission
  • Erfahren Sie den Einfluss von CSDR auf den Markt
  • Werden Sie Teil des etablierten Jahresbranchentreffs! Tauschen Sie sich mit Fachexperten aus der Praxis aus und kommen Sie mit Kollegen aus der Branche ins Gespräch
  • Ob IoT, Robo-Advisory oder künstlicher Intelligenz – Erfahren Sie wie sich digitale Technologien im Wertpapiergeschäft verankern
Veranstaltungsort

Austria Trend Hotel Savoyen Vienna

Rennweg 16
1030 Wien
Tel: +43 1 206 33 0
Fax: +43 1 206 33 9210
http://www.austria-trend.at/Hotel-Savoyen-Vienna
savoyen@austria-trend.at
Anfahrtsplan
Teilnahmegebühr für "KURS 2019: Wertpapier"

Die Teilnahmegebühr beträgt einschließlich Mittagessen und Getränken pro Person:

bis 21.12. bis 01.03. bis 27.03.
Teilnahmegebühr
Konferenz
€ 2.095.- € 2.195.- € 2.295.-
Sonderpreis für Banken und Kreditinstitute
Konferenz
€ 1.795.- € 1.895.- € 1.995.-

Nutzen Sie unser attraktives Rabattsystem

  • bei 2 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 10% Rabatt
  • bei 3 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 20% Rabatt
  • bei 4 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 30% Rabatt

Diese Gruppenrabatte sind nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.
Sämtliche Preise sind in EUR angegeben und verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.

Ihre Ansprechpartner
Stephanie Heinisch
Stephanie Heinisch
Customer Service
Tel: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at
Andreas Sussitz, M.A.
Andreas Sussitz, M.A.
Senior Sales Manager, Sponsoring & Exhibition
Tel: +43 (0)1 891 59-642
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: andreas.sussitz@imh.at
Haben Sie Fragen?
Haben Sie Fragen?

Stephanie Heinisch
Customer Service
Tel.: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at

Kooperationspartner: