Lehrgang Zertifizierter Produktionsleiter
Lehrgang Zertifizierter Produktionsleiter

Lehrgang Zertifizierter Produktionsleiter

17.09.2018 - 20.09.2018

Lehrgang Zertifizierter Produktionsleiter

  • Welches Kennzahlensystem sich für Ihren Betrieb eignet
  • Richtiger Einsatz und Bewertung von Kennzahlen
  • Mitarbeiterführung: Teambildung bestmöglich fördern, interne Kommunikation stärken
  • Durchlaufzeiten, Flexibilität, Qualitätsmanagement – Ansätze für bessere Planung
  • Wie Produktionsprozesse durch Lean Management verbessert werden können
  • Workshop Psychologie für den Arbeitsalltag – Trotz zahlreicher Herausforderungen konstruktiv mit Mitarbeitern umgehen

Erweitern Sie Ihr Wissen für die Produktionsleitung – Kompakter Überblick in 4 Tagen!

Referenten
Dr. Guido Bach
Dr. Guido Bach
Rechtsanwalt
Mag.a Monika Herbstrith-Lappe
Mag.a Monika Herbstrith-Lappe
Geschäftsführerin Impuls & Wirkung – Herbstrith Management Consulting GmbH
DI Dr. Werner Jammernegg
DI Dr. Werner Jammernegg
Universitätsprofessor für Operations Management, WU Wien
Dr. Carola Payer
Dr. Carola Payer
Geschäftsführerin, PAYER & PARTNER coaching company
DI Dr. Gerald Schönwetter
DI Dr. Gerald Schönwetter
Professor für Internationales Logistikmanagement (ILM) und Supply Chain Management (SCM), FH OÖ Studienbetriebs GmbH Fakultät für Management
Dr. Stefan Treitl
Dr. Stefan Treitl
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Produktionsmanagement, WU Wien
Programm

1. Seminartag | 09:00 – 17:00 Uhr

Effektiver und schlanker produzieren: Prozessoptimierung in Zeiten steigender Produktvielfalt, sinkender Losgrößen und wachsendem Kundendruck

  • Produktvarianten und die Logistik: Variantenmanagement um die stetig zunehmende Zahl von Produkten zu beherrschen
  • Bestände, Durchlaufzeiten und Flexibilität: Wie hängt das alles zusammen?
  • Planungsprozesse verbessern und Flexibilität steigern
    • Welche Ansätze gibt es für verbesserte Planung?
    • Kurzfristige Kundenaufträge als Herausforderung für die Produktion
    • Zeitoptimierte Rohmaterialbeschaffung –
      Engpässe und Überschüsse vermeiden
    • Qualitätssicherung trotz Effizienzsteigerung:
      Qualität trotz Beschleunigung der Produktion beibehalten oder verbessern

Lean Production: Produktionsprozesse verschlanken, Flexibilität und Effizienz steigern

  • Die Rolle von Lean Management in Zusammenhang mit steigenden Anforderungen an die Produktionslogistik
  • Methoden und Tools zur Reduktion der Durchlaufzeiten (Supply Chain Management)

Organisation und Koordination von Produktionsabläufen und die Einbindung der Mitarbeiter

Abschlussgespräch:
Was haben Sie vom heutigen Tag mitgenommen? Wie können die vorgestellten Prozessoptimierungen in Ihrem Betrieb umgesetzt werden?

Ihr Experte:
DI Dr. Gerald Schönwetter, FH Studienbetriebs GmbH, Fakultät für Management, FH OÖ – Steyr

2. Seminartag | 09:00 – 17:00 Uhr

Die richtigen Kennzahlen für Ihren Produktionstyp

  • Welche wichtigen Produktionstypen sind zu unterscheiden?
  • Was sind die Ziele des strategischen Produktionsmanagements?
  • Welches strategische Ziel passt zum Produktionstyp (Order Winner, Qualifier)?
  • Produktions- und Finanzkennzahlen (zB SCOR Modell, BSC): Wie hängen diese zusammen?
  • Welche Kennzahlen verknüpft das Grundgesetz der Produktion?
  • Erste Analyseschritte: Prozessbezogene Bilanzanalyse, Cash-to-cash Cycle Time
  • Die Sichtbarmachung von Unregelmäßigkeiten in der Produktion: OEE als Qualitäts- und Instandhaltungskennzahl

Kennzahlen des Kapazitäts- und Bestandsmanagement

  • Die Auslastung in einem nachfrage-bzw. kapazitätsbegrenzten Produktionsprozess
  • Wann soll man sich wie gegen Unregelmäßigkeiten in der Produktion absichern?
  • Was sind wichtige Einflussfaktoren der Durchlaufzeit? Die richtige Festlegung von Sicherheitskapazität und Sicherheitszeit
    Welche Bestellpolitik ist für welches Produkt geeignet?
  • Servicegrad ist nicht gleich Servicegrad
  • Wichtige Einflussfaktoren des Sicherheitsbestands

Abschlussgespräch:
Was haben Sie vom heutigen Tag mitgenommen?
Wie können Sie Kennzahlen in Ihrem Betrieb in Zukunft noch besser verwenden?

Ihre Experten:
DI Dr. Werner Jammernegg, Department of Informations Systems and Operations Institute for Production Management, Wirtschaftsuniversität Wien
Dr. Stefan Treitl, Department of Informations Systems and Operations Institute for ProductionManagement, Wirtschaftsuniversität Wien

3. Seminartag | 09:00 – 17:00 Uhr

Teamarbeit für Ihren Unternehmenserfolg

  • Sind Ihre Mitarbeiter teamfähig?
    • Maßnahmen zur Förderung der Koordination und Kommunikation der Mitarbeiter
    • Erfahrungsaustausch und interne Problembewältigung verbessern
  • Herausforderung abteilungsübergreifende Teamarbeit: Wie durch gezielte Kommunikation und Koordination Produktionsabläufe und Produktübergaben optimiert werden
  • Kann selbstständiges Arbeiten von Teams funktionieren? Wie es die Prozesse in Ihrem Betrieb positiv verändern kann – Welche Rolle hat dabei der Produktionsleiter?
  • Besseres Arbeitsklima durch gezieltes Einbinden von Leiharbeitern in bestehende Teams

Mitarbeiter führen und motivieren

  • Positive Übermittlung von Konzernvorgaben, firmenorganisatorischen Änderungen, Veränderungen im Unternehmen
  • Umgang mit Stresssituationen, Belastbarkeit der Mitarbeiter
  • Konflikt- und Krisenmanagement:
    • Wie lassen sich Konflikte vermeiden
    • Umgang mit schwierigen Mitarbeitern
    • Konfliktvermeidung Leiharbeiter – Stammpersonal: Einbinden von Leiharbeitern in den Mitarbeiterstand
  • Mitarbeiter für den Standort begeistern – so fühlen sich Ihre Mitarbeiter mitverantwortlich

Abschlussgespräch:
Was haben Sie vom heutigen Tag mitgenommen?
Wie können die vorgestellten Ansätze zur Verbesserung der Teamarbeit und Mitarbeiterführung in Ihrem Betrieb beitragen?

Ihre Expertin:
Dr. Carola Payer, PAYER UND PARTNER coaching company und P.+P. Unernehmensberatung GmbH

4. Seminartag | 09:00 – 15:00 Uhr

09:00 – 12:00 Uhr
Interaktiver Workshop Arbeitspsychologie

Arbeitsalltag Produktionsleiter – Wie Sie trotz vielfältiger Herausforderungen mit Ihren Mitarbeitern konstruktiv umgehen – Achten Sie auf bedarfsorientierte Konzepte für Ihren Betrieb

  • Umgang mit den Mitarbeitern als Mensch: Der Mensch im Mittelpunkt. Wie Sie durch Bedürfnis- und Sinnorientierung die Belastbarkeiten steigern
  • Stetige Persönlichkeitsentwicklung als Werkzeug für eine gelingende Anpassung an wechselnde Bedingungen
  • Unterstützung der Mitarbeiter bei persönlichen Problemen als Chance für wachsende Loyalität verstehen
  • Schwierige Lehrlinge als Herausforderung – bessere Bewältigung von Konfliktsituationen
  • Stresssituationen sind Motor für Selbstverantwortung
  • Gezieltes Stressmanagement als Beitrag zur Verbesserung Ihrer Lebensqualität

Abschlussgespräch:
Wie können Sie IHRE Herausforderungen mit Mitarbeitern zielorientiert lösen?

Ihre Expertin:
Mag.a Monika Herbstrith-Lappe,
Impuls & Wirkung – Herbstrith Management Consulting GmbH

13:00 – 15:00 Uhr
Arbeitsrecht und Arbeitsschutz

  • Arbeitsrecht: Überblick über für Produktionsleiter wesentliche Inhalte
  • Was ein Produktionsleiter über das ArbeitnehmerInnenschutzgesetz (AschG) wissen muss
  • Leiharbeiter: Die wichtigsten Facts des Arbeitskräfteüberlassungsgesetz
  • Verantwortung und Haftung der Produktionsleiter: wie man sich schützen kann

Abschlussgespräch:
Welche rechtlichen Inputs sind für Sie in Ihrem Betrieb besonders von Bedeutung?

Ihr Experte:
Dr. Guido Bach, Rechtsanwalt

Ab 15:00 Uhr: GET TOGETHER
Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch bei Snacks und Getränken

Veranstaltungsort

Arcotel Kaiserwasser

Wagramer Straße 8
1220 Wien
Tel: +43 1 224 24-0
Fax: +43 1 224 24-710
https://www.arcotelhotels.com/de/kaiserwasser_hotel_wien/
kaiserwasser@arcotelhotels.com
Anfahrtsplan
Teilnahmegebühr für "Lehrgang Zertifizierter Produktionsleiter"

Die Teilnahmegebühr beträgt einschließlich Mittagessen und Getränken pro Person:

bis 24.08. bis 17.09.
Teilnahmegebühr
€ 2.795.- € 2.895.-

Nutzen Sie unser attraktives Rabattsystem

  • bei 2 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 10% Rabatt
  • bei 3 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 20% Rabatt
  • bei 4 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 30% Rabatt

Diese Gruppenrabatte sind nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.
Sämtliche Preise sind in EUR angegeben und verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.

Ihr Ansprechpartner
Stephanie Heinisch
Stephanie Heinisch
Customer Service
Tel: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at
Haben Sie Fragen?
Haben Sie Fragen?

Stephanie Heinisch
Customer Service
Tel.: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at

Sponsoren: