Auftragsschwankungen im Griff
Auftragsschwankungen im Griff

Auftragsschwankungen im Griff

16.05.2022 - 17.05.2022

Auftragsschwankungen im Griff

Optimierte Auslastung | Verkürzte Stillstände | Reduzierte Verschwendung

  • Effizienten Produktionsfluss durch Planung ermöglichen
  • Glätten und Nivellieren in der Produktionsplanung verstehen und in der Praxis anwenden
  • Glättungsverfahren: Heijunka und Lean Ansatz sowie mathematische Verfahren
  • Harmonisierung der Produktion durch optimierte Absatzprognose
  • Einblicke in die Praxis der Planung und Glättung

Inkl. Planspiel & vielen praktischen Übungen

Praxistransfer vor Ort: Lösungsideen gemeinsam erarbeiten – Auftragsschwankungen beherschen


Neue Ansätze & effiziente Lösungen

In diesem Seminar lernen Sie die Grundlagen und Prinzipien der modernen Produktions- und Absatzplanung kennen.
In einem Mix aus Theorie und Praxis hören Sie, wie man auf  Nachfrageschwankungen bestmöglich reagiert. Damit lässt sich Verschwendung antizipativ in der Produktion durch eine geglättete Auftragseinlastung minimieren.

Referenten
Dipl.-Ing. Felix Kamhuber
Dipl.-Ing. Felix Kamhuber
Projektmitarbeiter, Fraunhofer Austria Research GmbH
Dipl.-Wirtsch.-Ing. Dr. techn. Thomas Sobottka
Dipl.-Wirtsch.-Ing. Dr. techn. Thomas Sobottka
Projektmitarbeiter, Fraunhofer Austria Research GmbH
Programm

1. Seminartag | 09:00 – 17:00 Uhr

Die Kunst der harmonisierten Planung der Produktion

Grundlagen der Produktionsplanung

  • Flexibilitätsmaßnahmen zur Anpassung an Auftragsschwankungen
  • Bewusstseinsänderung zur Vermeidung und Beherrschung von Turbulenzen
  • Flexibilitätssteigerung: Gewusst wie!
  • Aufgaben und Funktionen der Planung
  • IT-Systeme in der Planung: Aufgaben von ERP bzw. MES-Lösungen
  • Kennzahlen in der Produktion

Planspiel:
Aktives Erlernen von Planungsmethoden in der Produktionsplanung und -steuerung

 

Planungsmethoden in der Produktion:

Kennlinien einer Produktion

  • Trichtermodell und Durchlaufdiagramm
  • Begriffsbestimmung: Durchlaufzeit, Überganszeit
  • Allgemeine Ablaufschritte bei der Analyse eines Arbeitssystems
  • Daten- und Kennzahlenermittlung

Die Stellschrauben in der Produktion

  • Maßnahmen zur Bestandsreduzierung
  • Stufen und Maßnahmen zur Reduzierung der Durchlaufzeit
  • Aufgaben und Stellgrößen in der Fertigungssteuerung
  • Klassifizierungsmerkmale der Auftragserzeugung
  • Durchlaufterminierung

Taktorientierte Fertigung

  • Taktorientierte Planung vs. Planung mittels Leitstandsoftware
  • Planung der taktorientierten Produktion in 4 Schritten
  • Die Grenzen der taktorientierten Fertigung

2. Seminartag | 09:00 – 17:00 Uhr

Glättung in der Produktionsplanung als Reaktion auf schwankenden Bedarf

Methoden der Produktionsglättung

  • Heijunka und der Glättungsansatz
  • Bestimmung des EPEI
  • Auswirkung der Heijunka-Nivellierung in der Produktion
  • Die Grundsätze des Toyota-Produktionssystems (TPS)
  • Das Just in time –Prinzip (JIT)
  • Pull-Steuerung
  • KANBAN
  • Glätten und Harmonisieren der Produktion durch Sequenzierung
  • Regelbasierte Glättung zum Ausgleich von Nachfragespitzen

Praxis:
Produktionsglättung in der Praxis: eine Case-Study

 

Nachfrageschwankungen schon an der Ursache behandeln: Absatzplanung und -Prognose

Grundlagen und Voraussetzungen der Absatzplanung

  • Arten und Ursachen von Nachfrageschwankungen
  • Auswirkung von Nachfrageschwankungen auf Vertrieb, Logistik, Produktion und Beschaffung
  • Aufgaben und Ablauf der Absatzplanung

Methoden der Absatzplanung

  • Aufgaben und Ablauf der Absatzplanung
  • Prognoseverfahren zur Vorhersage schwankender Nachfrage
  • Absatzplanung mit modernen Planungstools in der Praxis
  • Ein Überblick über die Tools der Absatzplanung
  • SAP-APO als Beispiel
  • Die Grenzen moderner Planungstools

Praxis:
Methoden der Absatzprognose
Methodenvergleich – Was leisten die Verfahren und welches ist wann geeignet?
Absatzplanung und -prognose in der Praxis: Case-Studies

           

Praxistransfer:
Was haben Sie vom Seminar mitgenommen, wie können Sie die Inputs aus den letzten 2 Tagen persönlich weiter verwerten? Nutzen Sie die Chance, konkrete Probleme zu diskutieren und neue Lösungsideen mitzunehmen.

Nach diesem Seminar
  • können Sie die Grenzen der klassischen Produktionsplanungssysteme erkennen.
  • kennen Sie die Grundlagen und Prinzipien der Produktionsplanung und die Möglichkeiten für eine Harmonisierung des Kapazitätsbedarfes.
  • sind Sie in der Lage, Glätten und Nivellieren in Ihrem Unternehmen einzuführen.
  • verstehen Sie Heijunka als eine Erfolgsmethode und können diese in der Praxis anwenden.
  • sind Sie in der Lage, auf Nachfrageschwankungen bestmöglich zu reagieren.
  • können Sie Verschwendung in der Produktion durch geglättete Einlastung von Aufträgen minimieren.
Teilnehmerstimmen
  • „Viele lehrreiche Praxisbeispiele und Praxisübungen“ – ABC Service & Produktion Integrativer Betrieb GmbH
  • „Tolle Planbeispiele, anhand der man deutlich die Probleme/Learnings sehen konnte“ – Elin Motoren GmbH
Veranstaltungsort

Der genaue Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben.

Wien
Teilnahmegebühr für "Auftragsschwankungen im Griff"

Die Teilnahmegebühr beträgt einschließlich Mittagessen und Getränken pro Person:

bis 04.02. bis 22.04. bis 16.05.
Teilnahmegebühr
€ 1.695.- € 1.795.- € 1.895.-

Nutzen Sie unser attraktives Rabattsystem

  • bei 2 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 10% Rabatt
  • bei 3 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 20% Rabatt
  • bei 4 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 30% Rabatt

Diese Gruppenrabatte sind nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.
Sämtliche Preise sind in EUR angegeben und verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.

Ihr Ansprechpartner
Aynur Yildirim
Aynur Yildirim
Customer Service
Tel: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at
Haben Sie Fragen?
Haben Sie Fragen?

Aynur Yildirim
Customer Service
Tel.: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at

Gesund und informiert
Die imh Schutz- und Hygiene-Maßnahmen am Veranstaltungsort

Die Sicherheit, der Schutz und das Wohlbefinden unserer Teilnehmer, Referenten und Mitarbeiter haben höchste Priorität auf unseren Veranstaltungen. → Zu den Schutz- und Hygienemaßnahmen

Sponsoren: