Wirkungsorientierte Revision im öfftl. Sektor

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Sobald ein neuer Termin feststeht, informieren wir Sie gerne auf dieser Seite oder Sie wenden sich für weitere Informationen an unser Customer Service.

Wirkungsorientierte Revision im öfftl. Sektor

Wirkungsorientierte Revision im öfftl. Sektor

Wirkungsorientierte Revision im öfftl. Sektor

Internes Kontrollsystem | Korruptionsbekämpfung | Kommunikation

  • IKS im Blickpunkt: Wirksam implementieren und Funktionsfähigkeit herstellen
  • Datenschutz: Das müssen Sie in Zeiten immer größer werdender Datenmengen beachten!
  • Deliktrevision: Korruptionsgefahren frühzeitig erkennen und vorbeugen
  • Soft Skills: Praxistaugliche Empfehlungen zur Stärkung der eigenen Position

Ihr Update zur wirkungsorientierten Unternehmenskontrolle

Reporting-Workshop:
Effizient und angemessen schreiben

14 CPEs

Referenten
Dr. Helmut Berger
Dr. Helmut Berger
Leiter des Budgetdienstes, Parlamentsdirektion
Mag.a Monika Herbstrith-Lappe
Mag.a Monika Herbstrith-Lappe
Geschäftsführerin Impuls & Wirkung – Herbstrith Management Consulting GmbH
Ing. Mag. Markus Künzel, MBA, CIA, CRMA
Ing. Mag. Markus Künzel, MBA, CIA, CRMA
Ltr. Interne Revision, Medizinische Universität Wien
Mag. Hans-Peter Lerchner, LL.M., CISA, CIA
Mag. Hans-Peter Lerchner, LL.M., CISA, CIA
Senior Auditor in der Stabstelle Interne Revision der Agrarmarkt Austria
Sandra Neunteufl, BSc, LL.B., MSc,
Sandra Neunteufl, BSc, LL.B., MSc,
Senior Consultant, Consulting & Risk Services, PwC Österreich
Mag. Stephan Pichler, CIA
Mag. Stephan Pichler, CIA
Inhaber, Go for Audit! Internal Audit & Risk Advisory Services e.U.
Programm

1. Seminartag | 09:00 – 17:00 Uhr

09:00 – 10:30 Uhr
Zunehmende Komplexität, abnehmende Ressourcen – Wie wird Interne Revision dennoch wirksam umgesetzt?

  • Welche Ansätze zur Überprüfung des wirkungsorientierten Mitteleinsatzes in der öffentlichen Hand gibt es?
  • Wie kann man Wirtschaftlichkeits- und Leistungsverbesserungen erzielen?
  • Alles in Ordnung? Nicht nur Fehler beseitigen, sondern auch Stärken weiter ausbauen
  • Effizienzkontrolle:
    • Wie können die vorhandenen Ressourcen optimal genützt werden?
    • Effizientes Follow Up: Wurden die Empfehlungen und Maßnahmen richtig umgesetzt?
  • Effektivitätskontrolle:
    • Spezialist vs. Generalist: Aufgabengebiete des Revisors
    • Wie kann ein Revisor die vielen unterschiedlichen Bereiche abdecken?
    • Vermeidung von Doppelprüfungen: Zuständigkeiten zwischen Wirtschaftsprüfer und Revisor klar benennen
  • Qualitätskontrolle:
    • Sind die Prüfungen tatsächlich angemessen?
    • Wie kann ich meinen aktuellen Standpunkt ohne Benchmarking beurteilen?
  • Spezialfokus: Vergabeprüfung

Mag. Stephan Pichler, Inhaber, Go for Audit! Internal Audit & Risk Advisory Services e.U.

11:00 – 12:30 Uhr
Prüffokus Internes Kontrollsystem und Risikomanagement – Wirksam implementieren und risikoorientiert prüfen

  • Was sind die Besonderheiten von Risikomanagement und IKS im öffentlichen Sektor?
  • Wie implementiert man das IKS im Unternehmen richtig?
    • Identifizierung von Top-Risiken und ihre Prüfung
    • Wo können Lücken entstehen?
    • Ist das eingesetzte IKS angemessen und funktioniert es richtig?
  • Laufende Kontrolle als Aufgabe der Führungskräfte:
    • Wie stellt man sie sicher?
    • Was fällt in den Zuständigkeitsbereich der Führungskräfte?
  • Zusammenhang mit Compliance: Wie wird Compliance gelebt? Wie kann man es sinnvoll verankern und Akzeptanz gewinnen?
  • Mehr EDV – weniger Mensch:
    • Auf welche Bereiche dehnt sich das IKS aus?
    • Wie kann durch zunehmende Computerunterstützung IKS sinnvoll und effizient umgesetzt werden?

Mag. Stephan Pichler, Inhaber, Go for Audit! Internal Audit & Risk Advisory Services e.U.

13:30 – 15:00 Uhr
Praxisbericht: Der Beitrag der Internen Revision zur effizienten Umsetzung der wirkungsorientierten Steuerung

Dr. Helmut Berger, Leiter des Budgetdienstes, Parlamentsdirektion

15:30 – 17:00 Uhr
Workshop:

Berichtswesen der Internen Revision – Mission
Impossible?

  • Kommunikation der Revisionsergebnisse
  • Der Revisionsbericht zur Dokumentation der Ergebnisse
  • Einfluss der Kommunikation auf die Wirksamkeit der Internen Revision
  • Typische Schwierigkeiten/Probleme beim Berichtswesen
Ing. Mag. Markus Künzel, MBA, CIA, CRMA, Ltr. Interne Revision, Medizinische Universität Wien

2. Serminartag | 09:00 – 17:00 Uhr

09:00 – 12:00 Uhr
Deliktrevision – Beitrag der Internen Revision zur raschen, effizienten und zielgerichteten Korruptionsprävention und -bekämpfung

  • Versuch einer Definition Wirtschaftskriminalität – Fraud
  • Einbettung und Zuordnung wirtschaftskrimineller Handlungen im Strafrecht
  • Delikte im Detail: Werkspionage, Unterschlagung, Manipulation und Korruption
  • Korruptionsstrafrechtsänderungsgesetz 2012: Was hat sich geändert?
  • Notruf Deliktrevision: Wann kommt sie zum Einsatz?
  • Aufzeigen der Risiken / Wirksamkeit der Internen Kontrollsysteme
  • Der Täter – Grundaussagen zu typischen Wirtschaftskriminellen – Was bewegt Mitarbeiter am eigenen Arbeitsplatz kriminell zu werden?
  • Kann man potentielle Wirtschaftskriminelle erkennen? Wenn ja, wie?
  • Prüfungsvorgehen und -methoden bei deliktischen Handlungen
    • 4-Augen-Prinzip als sichere Strategie?
  • Was ist Fraud in öffentlichen Institutionen und welche präventiven Ansätze gibt es, um Fraud zu vermeiden?
  • Cyberkriminalität / Welche Rolle spielt die IT beim Thema Deliktrevision?
  • Aufdeckung – was nun? Wie man weitere Fehler vermeiden kann
  • Rolle der Internen Revision und andere ‚Mitspieler‘ innerhalb und außerhalb der Organisation

Mag. Hans Peter Lerchner, LL.M., CISA, CIA, Senior Auditor Stabstelle Interne Revision Agrarmarkt Austria

13:00 – 14:30 Uhr
Datenschutz – Was man als Revisor unbedingt beachten muss

  • Datenschutz als Prüfgebiet
    • Eine Frage des Zugangs: Welche Daten dürfen/ sollen/müssen weitergegeben werden?
    • Technische und organisatorische Maßnahmen im sicheren Umgang mit Daten
    • Privacy Impact Assessments – worauf man bei Prüfungen besonders achten muss
  • Datenschutz als Aufgabe
    • Wie kann die (IT-)Revision Schutz und Sicherheit der erhobenen Daten sicherstellen?
    • Herausforderung Cloud Computing
    • Zugänge sperren bzw. Hürden aufbauen, und trotzdem Handlungsfähigkeit ausrechterhalten
    • Wo finden sich die üblichen Risiken im Unternehmen?

Sandra Neunteufl, BSc, LL.B., MSc, Senior Consultant, Consulting & Risk Services, PwC Österreich

15:00 – 17:00
Kommunikation im Unternehmen: Auf diese Soft Skills kommt es an

  • Kooperation statt Konfrontation? Welche Kompetenzen sind wichtig, damit man bei den Mitarbeitern akzeptiert und geschätzt wird und nicht als „Bösewicht“ erscheint
  • Revisor mit Herz und Hirn: Wie man sachlich-objektiv und verständnisvoll zugleich sein kann
  • Sachlichkeit, Selbstschutz, zielstrebige Beharrlichkeit und Co: Welche Kompetenzen braucht ein Revisor?
  • Sind die Zuständigkeitsbereiche im Unternehmen geklärt? Welche Informationen brauchen Mitarbeiter, damit die Prüfung reibungslos verlaufen kann?
  • Fokus Persönlichkeit: Welche Soft Skills sollte ein Revisor kultivieren?
    • Praxistaugliche, hilfreiche Empfehlungen und nicht nur Kontrolle
    • Auf welche sozialen Kompetenzen kommt es an?
    • Wie kann man die eigene Position im Unternehmen stärken

Mag.a Monika Herbstrith-Lappe, Geschäftsführerin, Impuls & Wirkung – Herbstrith Management Consulting GmbH

Veranstaltungsort
Teilnahmegebühr für "Wirkungsorientierte Revision im öfftl. Sektor"
Registrierung zu dieser Veranstaltung wurde bereits abgeschlossen
Ihr Ansprechpartner
Stephanie Heinisch
Stephanie Heinisch
Customer Service
Tel: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at
Haben Sie Fragen?
Haben Sie Fragen?

Stephanie Heinisch
Customer Service
Tel.: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at