Zertifizierter Immobilienökonom

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Sobald ein neuer Termin feststeht, informieren wir Sie gerne auf dieser Seite oder Sie wenden sich für weitere Informationen an unser Customer Service.

Zertifizierter Immobilienökonom

Zertifizierter Immobilienökonom

23.04.2018 - 26.04.2018

Zertifizierter Immobilienökonom

Aktuelle Entwicklungen, Preisprognosen, Kennzahlen, Updates

  • Herausforderung Immobilien-Finanzierung mit dem richtigen Know-how bewältigen
  • Immobilien bewerten: Relevante Kennzahlen für Investor, Finanzier und Developer
  • Wohn-, Gewerbe-, Sonderimmobilien: Profitieren Sie von Insider-Wissen zur Entwicklung auf dem österreichischen Markt
  • Steuerliche und rechtliche Neuerungen: StabG 2012 & Co im Griff

Ihr kompaktes Immobilien-Wissen in 4 Tagen!

  • Projektentwicklung – Risiken realistisch einschätzen und minimieren
  • Der Immobilienmarkt aus Investorensicht: Wo lohnt sich Ihr Investment?

Referenten
MMag. Stefan Artner, MRICS
MMag. Stefan Artner, MRICS
DORDA Rechtsanwälte GmbH
Mag. Peter Höflechner, FRICS
Mag. Peter Höflechner, FRICS
Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.
Heimo Kranewitter
Heimo Kranewitter
Kranewitter Liegenschaftsbewertung
Mag. Dr. Gunther Lang
Mag. Dr. Gunther Lang
Steuerberater, TPA Steuerberatung GmbH
Mag. Klaus Pfeiffer, Bakk. LL.M.
Mag. Klaus Pfeiffer, Bakk. LL.M.
DORDA Rechtsanwälte GmbH
Dr. Wolfgang Reichling
Dr. Wolfgang Reichling
Immobilientreuhand Dr. Reichling e.U.
Mag. Patrick Walch
Mag. Patrick Walch
Senior-Immobilien-Kundenbetreuer, Raiffeisenbank International AG
Programm

1. Seminartag | 09:00 – 17:00 Uhr

09:00 – 12:00 Uhr

Der Immobilienstandort Österreich – Akteure, aktuelle Entwicklungen und Preisprognosen

Trends auf dem nationalen und internationalen Immobilienmarkt

  • Immobilienmärkte im nationalen Vergleich: Wien, Salzburg, Innsbruck, Graz und Linz
  • Blick über den Tellerrand: Wo stehen die „Nachbarn“ Prag, Budapest, Warschau und München?
  • Preisprognosen: Wohin geht der Trend?

Wer sind die relevanten Akteure am Immobilienmarkt?
Rollen, Interessen, Strategien und Ziele

  • Bauträger
  • Projektentwickler
  • Banken/Kreditinstitute
    • Investoren
    • Internationale und österreichische Immobilienfonds
    • Privatstiftungen
    • Vermögende Privatpersonen
    • Wohnungs- und Immobilienaktiengesellschaften
    • Versicherungen
    • Was bedeutet das steigende Volumen international agierender Investoren für den nationalen Immobilienmarkt?
  • Nutzer
    • Wie werden demographische Entwicklungen die Nachfrage beeinflussen?
    • Was verlangt der Kunde der Zukunft?
  • Abgrenzung und Aufgaben verschiedener Management-Bereiche
    • Portfolio/Asset/Property/Facility Management

Mit oder ohne? Immobilienzertifikate und ihre Bedeutung für den Markt

  • ÖGNI
  • LEED
  • BREEAM
  • DGNB
  • Wie weit sind Zertifikate Voraussetzung für internationale Investments?

12:00 – 13:00 Mittagspause

Wo sich Ihr Investment lohnt: Kennzahlen und Besonderheiten der Immobiliensegmente

13:00 – 16:30 Uhr

  • Wohnimmobilien (Miet- und Eigentumswohnungen)
  • Gewerbeimmobilien (Büro-, Retail-, Logistik- und Betreiberimmobilien)
  • Sonderimmobilien (Hotel-, Senioren- und Pflegeimmobilien etc.)

Analyse der Segmente im Hinblick auf:

  • Märkte im Vergleich – Angebot und Nachfrage in den verschiedenen Segmenten
  • Wachstum und Entwicklungen: Welche Tendenzen zeichnen sich ab?
  • Bestand, Neuflächenproduktion und Leerstandsraten
  • Umwidmungen und ihre Bedeutung für den Markt
  • Relevante Kennzahlen für Entwickler und Finanzier
 



Marktmechanismen in den Immobiliensegmenten – Was Sie über den Schweinezyklus wissen müssen

  • Phasen von Boom über Einbruch bis zur Erholung des Marktes
  • Wie Sie die immer gleichen Fehler vermeiden
  • Welche Vorboten auf dem Markt Sie ernst nehmen sollen

Mag. Peter Höflechner, FRICS, Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.

! Überprüfen Sie Ihren Lernerfolg in der Gruppe: Diese Fragen sollten Sie jetzt beantworten können!


GET TOGETHER
(ab 16:30 Uhr)
Gemütlicher Tagesausklang mit Snacks und Getränken: Nutzen Sie die Gelegenheit, um andere Lehrgangs-Teilnehmer kennen zu lernen und tauschen Sie sich aus!

2. Seminartag | 09:00 – 16:00 Uhr

09:00 – 13:00 Uhr

 

Immobilien rechtssicher erwerben, vermieten und verkaufen

Allgemeines Liegenschaftsrecht

  • Erwerb von Liegenschaften
  • Grundbuch, Dienstbarkeiten und Pfandrecht
  • Kaufvertragsgestaltung
  • Kauf mittels Share Deal
  • Grundzüge des Bauträgerrechts
  • Grundzüge des Grundverkehrsrechts

Miet- und Pachtrecht

  • Mietrechtsgesetz
  • Mietzinsgestaltung
  • Betriebskosten
  • Befristung und Kündigungsmöglichkeiten
  • Instandhaltungs-/Instandsetzungspflichten

Grundzüge des Wohnungseigentumsrechts

MMag. Stefan Artner, MRICS,
Partner, DORDA Rechtsanwälte GmbH
Mag. Klaus Pfeiffer, Bakk. LL.M., Rechtsanwalt, DORDA Rechtsanwälte GmbH

! Überprüfen Sie Ihren Lernerfolg: Diskussion von 3 Fragen, die Sie jetzt beantworten können sollten.


13:00 – 14:00 Mittagspause


14:00 – 16:00 Uhr

    Erfolgreiche Immobilien-Finanzierung

    • Nadelöhr Immobilienfinanzierung: Aktuelle Herausforderungen
    • Basel III und die Konsequenzen auf das Immobilien-Pricing
    • Traditionelle Instrumente der Immobilien-Finanzierung
    • Strukturierte Finanzierungsmethoden
    • Beteiligungs-/Mezzanine-Finanzierung
      • Private Equity
    • Finanzierungskennzahlen aus Sicht des Kreditgebers/der immobilienfinanzierenden Bank
      • LTV – Fremdkapitalquote
      • DSCR – Kapitaldienstdeckungsgrad
    • Haben Nachhaltigkeitslabels positiven Einfluss auf die Finanzierung?
    • Anforderungen aus Bankensicht: So kommen Sie zu einer Finanzierung für Ihr Projekt

    Mag. Patrick Walch, Senior-Immobilien-Kundenbetreuer Real Estate Finance Austria, Raiffeisenbank International Bank AG

    ! Überprüfen Sie Ihren Lernerfolg in der Gruppe: Diese Fragen sollten Sie jetzt beantworten können!

    3. Seminartag | 09:00 – 16:00 Uhr

    09:00 – 12:30 Uhr

    Projektentwicklung: Risiken von der Marktanalyse bis zur Vermarktung im Griff behalten

    Projektentwicklung und Projektmanagement kompakt

    • Projektentwicklung
      • Definition und Grundlagen
      • Die Feasibilitystudie als Entscheidungsgrundlage in der Projektentwicklung:
        • Einflussparameter für Erfolg oder Misserfolg eines Projekts
        • Markt- und Standortanalyse
        • Nutzungsanalyse
        • Wettbewerbsanalyse
        • Risikoanalyse aus Projektleitersicht
        • Kostenanalyse
        • Wirtschaftlichkeitsanalyse – Interpretation der Developmentkennzahlen
      • Projektabwicklung
        • Projektvorbereitung, Start der Abwicklung
        • Planungsphase
        • Behördenphase
        • Bauabwicklung
        • Vermarktung
        • Fertigstellung und Übergabe
        • Nutzung

    Projektentwicklung aus Praxissicht – Fallbeispiel

    • Konzeption
    • Grundstückssuche
    • Herausforderung Grundstückserwerb
    • Flächenwidmungs- und Bebauungsplan
    • Entscheidungsfindung

    Dr Wolfgang Reichling, Immobilientreuhand Dr. Reichling e.U.

     

    Projektentwicklung aus Praxissicht: Begleiten Sie ein Projekt von der Konzeption bis zur Fertigstellung!

    ! Überprüfen Sie anhand der Fallstudie, wo es noch Optimierungspotenzial gibt – Diskussion in der Gruppe!


    12:30 – 13:30 Mittagspause

    Besteuerung von Immobilien – Update mit allen aktuellen Änderungen

    Besteuerung von Immobilienveranlagungen
    Das erste Stabilitätsgesetz 2012

    • Immo-ESt – Neugestaltung der Besteuerung von Immobilienverkäufen
    • Änderungen im Bereich der Umsatzsteuer

     

    AIFM – Die Richtlinie 2011/61/EU über die Verwalter alternativer Investmentfonds

    • Welche Fonds sind betroffen?
    • Steuerliche Konsequenzen

    Mag. Dr. Gunther Lang, Steuerberater, TPA Steuerberatung GmbH

    ! Überprüfen Sie Ihren Lernerfolg in der Gruppe: Diese Fragen sollten Sie jetzt beantworten können!

    4. Seminartag | 09:00 – 17:00 Uhr

    Immobilien- und Liegenschaftsbewertung: Relevante Kennzahlen für Immobilien-Investoren, Finanzier und Developer

    • Werte identifizieren, messen und interpretieren
    • Von der Veräußerung bis zur Portfoliobewertung: Die Wahl des adäquaten Bewertungsverfahrens nach Bewertungszweck
      • Nach dem LBG normierte Bewertungsverfahren
        • Vergleichswertverfahren
        • Ertragswertverfahren
        • Sachwertverfahren
      • Internationale Wertermittlungsverfahren
        • Discounted Cash Flow Methode
      • Bewertungskennzahlen
        • Renditen und relevanten Benchmarks

    ! Überprüfen Sie Ihren Lernerfolg: Diskussion von 3 Fragen, die Sie jetzt beantworten können sollten.


    12:30 – 13:30 Mittagspause

    Der Immobilienmarkt aus Investorensicht

    • Immobilieninvestmentstrategien auf dem Markt
      • Wo liegt der Fokus?
      • Welche Portfoliomischungen aus In- und Ausland sind gefragt und rentabel?
    • Aktuelle Herausforderungen für die Marktteilnehmer – Beispiele aus der Praxis
    • Rentabilität des Investments (Cash Flows & Exit Value)
    • Kennziffern zur Darstellung der Vorteilhaftigkeit eines Investments
    • Investitionsrechnung
    • Risiken richtig einschätzen

    ! Überprüfen Sie Ihren Lernerfolg: Diskussion von 3 Fragen, die Sie jetzt beantworten können sollten.


    Heimo Kranewitter,
    Allg. beeid. und gerichtl. zertifizierter Sachverständiger für Immobilienbewertung, Kranewitter Liegenschaftsbewertung

    Veranstaltungsort

    Marriott Renaissance Wien Hotel

    Ullmannstraße 71
    1150 Wien
    Tel: +43 1 89 102 0
    Fax: +43 1 89 102 100
    http://www.marriott.de/hotels/travel/viehw-renaissance-wien-hotel/
    renaissance.wien@renaissancehotels.com
    Anfahrtsplan
    Teilnahmegebühr für "Zertifizierter Immobilienökonom"
    Registrierung zu dieser Veranstaltung wurde bereits abgeschlossen
    Ihr Ansprechpartner
    Stephanie Heinisch
    Stephanie Heinisch
    Customer Service
    Tel: +43 1 891 59-0
    Fax: +43 1 891 59-200
    E-Mail: anmeldung@imh.at
    Haben Sie Fragen?
    Haben Sie Fragen?

    Stephanie Heinisch
    Customer Service
    Tel.: +43 1 891 59-0
    Fax: +43 1 891 59-200
    E-Mail: anmeldung@imh.at

    Kooperationspartner: