Notfall- und Krisenmanagement

Notfall- und Krisenmanagement

16.09.2024 - 17.09.2024

Notfall- und Krisenmanagement

Vorbereitet sein | Bedrohungen erkennen | Krisen bewältigen

  • Notfälle erkennen und Maßnahmen entwickeln
  • Sicherheitspolitische Krisen identifizieren und mögliche Folgen für Unternehmen bewältigen
  • Notfall Blackout: Was ist zu tun?
  • Business Continuity Management: Ressourcenknappheit und andere Bedrohungen identifizieren und behandeln

Inkl. Best Practice by VERBUND

Warum Sie teilnehmen sollten:

  • In Krisensituationen wissen, was zu tun ist!
  • Resiliente Unternehmen gehen gestärkt aus Krisen.
  • Lernen, welche Vorbereitungen zu treffen sind, um mit Notfällen umzugehen.
  • Austausch mit anderen Personen zu Krisen- und Notfallmanagement.
  • Möglichkeit Erlerntes direkt nach der Veranstaltung zu implementieren.
  • Experten wie Herbert Saurugg, Markus Glanzer und Josef Bogensperger bringen Ihnen die Inhalte praxisnah bei!
Speaker Board
DI Dr. techn. Josef Bogensperger
DI Dr. techn. Josef Bogensperger
Konzernkrisenmanager, VERBUND Services GmbH
Markus Glanzer, MBA MPA
Markus Glanzer, MBA MPA
Geschäftsführer DIE KRISENPLANER GmbH
Herbert Saurugg, MSc
Herbert Saurugg, MSc
Internationaler Blackout- und Krisenvorsorgeexperte, Präsident der Gesellschaft für Krisenvorsorge
Dr. Nicolas Stockhammer
Dr. Nicolas Stockhammer
Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Wien & Landesverteidigungsakademie & Donauuniversität Krems
Programm

1. Seminartag | 09:00 – 17:30

Identifikation und Klassifizierung von Krisen

  • Wie kann eine Krise identifiziert werden?
  • Welche Arten von Krisen gibt es?
    • Cyberattacke
    • Blackout
    • Terrorismus
    • Geopolitische Krisen, wie der Ukraine Krieg und Migration
    • Pandemie
    • Energieknappheit
    • Innere Unruhen
  • Wen betreffen diese Krisen?
  • Wie gefährlich ist die Krise? Klassifizierung von Krisen
  • Auswirkung auf das Unternehmen


FOKUS: Geopolitik und Sicherheit – Die Top-Risiken für Europa und relevante Bedrohungen für Österreich

  • Geostrategie und Machtbalance – Alles neu oder more of the same?
  • Globale Krisen – lokale Auswirkungen | Lokale Krisen – globale Auswirkungen
  • Die sicherheitspolitische  Bedrohungslage – Ressourcenknappheit, Migration, hybride Konflikte und der transnationale Terrorismus
  • Was bedeutet das für uns? Welche Prognosen kann man daraus ableiten?
  • Wie soll man auf geopolitische Krisen reagieren? Wie ist mit Terrorismus umzugehen?

Dr. Nicolas Stockhammer
Wissenschaftliche Leitung und Koordination, Research Cluster Counter-Terrorism, Donau-Universität Krems


Schutz durch Resilienz – Business Continuity Management (BCM)

  • Warum resiliente Unternehmen Notfälle und Krisen besser bewältigen
  • Maßnahmen zur Vorsorge – und laufende Adaption – Schritte zur Resilienz
  • BCM – als Teil des Integrierten Managements


Systematische Vorbereitung auf mögliche Notfall- und Krisenszenarien

  • Business Continuity Management nach ISO 22301: BCM-Politik / Business Impact Analyse und Risikomanagement / Maßnahmenplanung / Notfall- und Krisenmanagement / Notfallpläne / Kommunikation / Training und Übung
  • Ausgewählte Aspekte der Business Impact Analyse und des Risikomanagements:
    • Wertschöpfungskette – wenn die Unterbrechung zur Bedrohung wird
    • Geschäftspartner, Lieferketten, Ressourcen – Abhängigkeiten und Chancen
    • Bedrohungsszenarien – Ausgangspunkt für die Risikobehandlung
  • Trainings und Übungen – praktische Schritte, um sich und seine Partner zu stärken

Der Krisenplaner:
Markus Glanzer, MBA MPA
Gründer und Geschäftsführer, DIE KRISENPLANER GmbH

2. Seminartag | 09:00 – 17:00

Krise Blackout: Die unterschätzten Folgen eines überregionalen Stromausfalls

  • Was ist überhaupt ein Blackout und welche Folgen sind zu erwarten?
  • Welche Auswirkungen könnte das auf Ihr Unternehmen/ Ihre Organisation haben?  
  • Warum ist die Mitarbeitervorsorge von zentraler Bedeutung?
  • Wie können Schäden minimiert und ein rascher Wiederanlauf gewährleistet werden?
  • Warum sollte ein 14 tägiger Notbetrieb vorbereitet werden?
  • Ist Ihr Risiko- / Krisenmanagement / BCM darauf bereits vorbereitet?

Herbert Saurugg
Internationaler Blackout- und Krisenvorsorgeexperte, Präsident der Gesellschaft für Krisenvorsorge

Best Practice: Organisation eines Krisenstabs aus der Praxis

  • Aufstellung des Krisenmanagements in einem Unternehmen
  • Klassifizierung und Eskalation per Ampelsystem: grün, gelb, orange, rot
  • Behördenkommunikation während Krisen
  • Wie sieht die Rollenverteilung aus?
  • Welche Prozesse müssen funktionieren?
  • Wie wird ein umfassendes Lagebild sichergestellt?
  • Wie können Entscheidungen „robust“ getroffen werden?
  • Managementbriefing: Budget, Verantwortlichkeiten, Reporting,
  • Schulungen der Verantwortlichen und Mitarbeitenden

Vom Notfall- und Krisenmanagement großer Unternehmen lernen: Verbund im Fokus – Notfall- und Krisenmanagement auf höchstem Niveau

  • Wie wurde mit den Krisen der letzten 2 Jahre umgegangen?
  • Wie soll die Kommunikation zwischen Stäben organisiert werden?
  • Was ist bei der Erstellung von Lageberichten zu beachten?
  • Knackpunkt Personal: wer darf ins Homeoffice, wer benötigt besondere Maßnahmen?
  • Was sollte vermieden werden, um kleinen Fehlern und großen Katastrophen zu entgehen?

Inklusive Praxisbeispiele!

Dipl.-Ing. Dr. techn. Josef Bogensperger
Konzernkrisenmanager, VERBUND Services GmbH

Veranstaltungsort

DoubleTree by Hilton Vienna Schönbrunn

Schlossallee 8
1140 Wien
Tel: 01 89110
https://www.hilton.com/en/hotels/viescdi-doubletree-vienna-schonbrunn/
Teilnahmegebühr für "Notfall- und Krisenmanagement"

Die Teilnahmegebühr beträgt einschließlich Mittagessen und Getränken pro Person:

bis 23.08. bis 16.09.
Teilnahmegebühr
€ 1.995.- € 2.095.-

Nutzen Sie unser attraktives Rabattsystem

  • bei 2 Anmeldungen erhält eine Person : 10% Rabatt
  • bei 3 Anmeldungen erhält eine Person : 20% Rabatt
  • bei 4 Anmeldungen erhält eine Person : 30% Rabatt

Diese Gruppenrabatte sind nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.
Sämtliche Preise sind in EUR angegeben und verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.

Kontakt
Aynur Yildirim
Aynur Yildirim
Leitung Customer Service & Datenbank
Tel: +43 1 891 59 0
E-Mail: anmeldung@imh.at
LinkedIn: Jetzt vernetzen!
Hannah Sussitz, B.A.
Hannah Sussitz, B.A.
Conference Manager
Tel: +43 1 891 59 652
E-Mail: hannah.sussitz@imh.at
LinkedIn: Jetzt vernetzen!
Haben Sie Fragen?
Haben Sie Fragen?

Aynur Yildirim
Leitung Customer Service
& Datenbank
Tel: +43 1 891 59 0
Fax: +43 1 891 59 200
E-Mail: anmeldung@imh.at