Entwicklungen im Gesundheitswesen
Entwicklungen im Gesundheitswesen

Entwicklungen im Gesundheitswesen

02.10.2018 - 05.10.2018

Entwicklungen im Gesundheitswesen

Forum Spital für Krankenhausmanager

Reformen | PHC – Lessons Learned | Big Data | Präzisionsmedizin

  • Quo vadis PHC: Lessons Learned und erste Resümees
  • Ambulant statt Stationär: Perspektiven für die Zukunft
  • Big Data im Gesundheitswesen: Interaktive Datenanalysen
  • Versorgungsforschung: Wie kann profitiert werden?
  • Grenzen der individualisierten Medizin: Lösungsansätze

Wo steht die Gesundheitsreform – Schwerpunkte der neuen Zielsteuerungsperiode


Pre-Workshop am 2. Oktober 2018:
Lean Management im Krankenhaus

Post-Workshop am 5. Oktober 2018:
„Manchmal wird es ganz schön heftig“
Gewaltprävention und Deeskalation in der Pflege

"Ich wünsche den TeilnehmerInnen einen spannenden Kongress mit neuen Erkenntnissen, Anregungen und Reflexionen."

Mag. Beate Hartinger-Klein
Bundesministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz

Programm

Pre-Workshop | 09:00 – 17:00 Uhr

Lean Management im Krankenhaus


Einführung und Grundlagen dargestellt mit Lean Simulation

  • Ziele und Hindernisse
  • Überblick über Kernelemente und Ziele des Lean Managements
  • Physische Simulation mittels Legobausteinen dargestellt
  • Reflektion und Anwendung auf die eigene Situation im Krankenhaus
  • Referenzspital: Seattle’s Children


Grundlagen des Lean Managements werden mittels Simulationsspiel spielerisch dargestellt

Die Lean Philosophie und ihre Werkzeuge

  • Herkunft und Prinzipien Lean im Gesundheitswesen
  • Werkzeugkoffer und Prozessoptimierung im Gesundheitswesen
    • Problemlösungskonzept
    • Prozessvisualisierung und Notation
    • 5 x Why
    • Gemba Walk
    • Standardisierung
    • KVP – Kontinuierlicher Verbesserungsprozess


Ihr Experte:
Prof. Dr. Alfred Angerer,
Leitung Management im Gesundheitswesen, ZHAW School of Management and Law

1. Konferenztag | 09:30 – 17:30 Uhr


Gemeinsames Eröffnungsplenum Forum Spital


09:00 Check-in – Herzlich willkommen bei Kaffee & Tee


09:30 Eröffnung des Forums Spital durch imh und den Vorsitzenden Mag. Christoph Varga,
Leiter ZIB-Wirtschaftsredaktion, ORF Österreichischer Rundfunk GmbH


09:40 Fokusgruppe: Der Patient und das Gesundheitswesen – Eine Geschichte voller Missverständnisse?

8 repräsentativ ausgewählte Personen diskutieren ihre Einstellung und Einschätzung des Gesundheitswesen, die Bewertung von Krankenhäusern und Gründe für die Wahl der Gesundheitsinstitution des Vertrauens.

Dr.in Julia Pitters, Allgemein beeidete und gerichtlich zertifizierte Sachverständige, Pitters TRENDEXPERT e.U.


10:30 Diskussion: Was erwartet sich die Gesellschaft vom Gesundheitssystem?

Dr. Gerald Fleisch, Geschäftsführer, Vorarlberger Krankenhaus-Betriebsges.m.b.H.
o.Univ.-Prof. Dr. Peter Husslein, Vorstand d. Universitätsklinik f. Frauenheilkunde, AKH – Medizinischer Universitätscampus
Weitere Diskutanten in Anfrage


11:15 Kaffeepause


11:45 Dem österreichischen Gesundheitswesen auf den Zahn gefühlt: Einige Zähne muss man ziehen

Dr. Ernest Pichlbauer, Gesundheitsökonom


12:15 Zukunft der Sozialversicherungsanstalten in der Diskussion

Dr. Alexander Biach, Vorstandsvorsitzender, Hauptverband der Sozialversicherungsträge
Ursula Frohner, Präsidentin des Österreichischen Gesundheits- und Krankenpflegeverbandes
Dr. Harald Mayer, Österreichische Ärztekammer
Univ. Prof. Dr. KH. Tscheliessnigg, Vorstandsvorsitzender, Steiermärkische Krankenanstaltengesellschaft m.b.H.

13:00  laden zum Mittagessen

 

Beginn der Fachkonferenz „Richtungweisende Entwicklungen im Gesundheitswesen“


14:00 Eröffnung der Fachkonferenz durch imh und die Vorsitzende Elisabeth Tschachler, Chefredakteurin ÖKZ

Gemeinsam klug entscheiden


14:05 Versorgungsforschung- und Management

  • Welche Daten stehen zur Verfügung?
  • Wer profitiert von der Versorgungsforschung?

Priv. Doz. Dr. med. Ghazaleh Gouya, Founder/Owner, Clinical Development, Gouya-Insights KG


14:25 Erwartungshaltung der Gesellschaft an das Gesundheitswesen

Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Mazal, Institutsvorstand, Institut für Arbeits- und Sozialrecht der Universität Wien

15:00 Lean Management Umsetzung in der Vorarlberger Krankenhaus-Betriebsges.m.b.H.

Dr. Gerald Fleisch, Geschäftsführer, Vorarlberger Krankenhaus-Betriebsges.m.b.H.

15:30 Kaffeepause

Gemeinsamer Teil mit der Fachkonferenz für Pflegefachkräfte


16:00 Skill and Will statt Grade and Skill

  • Digitalisierung: Unvermeidbare Rahmenbedingung im Dienstleistungsmanagement
  • Spezialisierung – der wahre Treiber der Veränderung
  • Warum Allrounder aussterben
  • Die 3 besonderen Eigenschaften der Spezialisten

Dkfm. Dr. Christoph Zulehner, akad.LdP, Strategieentwickler für Know-how-orientierte Unternehmen und Speaker

16:45 Diskussion: Die Pflege zwischen Vision und Wirklichkeit – Wo geht es hin?

17:30 Ende des 1. Veranstaltungstages und Get-together

2. Konferenztag | 09:00 – 16:00 Uhr

08:30 Herzlich willkommen – Empfang bei Kaffee & Tee

09:00 Begrüßung und Eröffnung durch die Vorsitzende Elisabeth Tschachler, Chefredakteurin ÖKZ

09:05 Wo steht die Gesundheitsreform?

  • Schwerpunkte der neuen Zielsteuerungsperiode
  • Stand der Umsetzung landesweit und in den Bundesländern
  • Wo liegen die größten Herausforderungen

Mag. Florian Bachner, Abteilungsleiter Gesundheitsökonomie und -systemanalyse, Gesundheit Österreich GmbH

Entlastung: Notaufnahme


09:35 Schaltzentrale Notaufnahme: Patientensteuerung in einem Unfallkrankenhaus

  • Wie Raum- und Organisationsstruktur zum Benchmark werden
  • Von der Kladde zur elektronischen Patientenakte: technische Entwicklungen in der Notaufnahme
  • Intelligente Technik, intelligente Abläufe: Wie Notaufnahmen steigende Patientenzahlen bewältigen können
  • Notfallpflege: Muss immer alles der Arzt machen?
  • Triage als Steuerinstrument
  • Wer behandelt wen: Wie sich die Notfallversorgung in Deutschland ändert/ändern soll

Stefan Wollschläger, Pflegeleitung Rettungsstelle, Unfallkrankenhaus Berlin
 

10:15 Kaffeepause

10:45 Primärversorgungseinheiten: Partizipation und Kooperation als Schlüssel zum Erfolg

Mag. Sarah Mayr, MBA, Projektleitung PVE, PROGES (vormals PGA)

11:15 Gesundheitszentrum Enns – Lessons Learned

Dr. Wolfang Hockl, Präsident, OÖ Gesellschaft für Allgemein- und Familienmedizin OBGAM

11:45 Dialog: Zukunft der beschleunigten Medizin – Ambulant statt Stationär

Dr. Ferdinand Felix, Abteilungsleiter-Stellvertreter, Hauptverband der Sozialversicherungsträger
Allianz in Anfrage

12:30 Mittagspause

13:30 Das ambulante LKF-Modell: Aufbruch in eine neue Ära der Leistungsabgeltung

  • Wesentliche Aspekte der ambulanten Leistungsabgeltung im KH
  • Zusammenhang mit der Zielsteuerung Gesundheit
  • Spezialbereich Notfallaufnahme
  • Ansatzpunkte für die zukünftige Weiterentwicklung

Mag. DDr. Dietmar Ranftler, Organisationsentwicklung, KABEG Management

Präzisionsmedizin – Big Data


14:00 Präzisionsmedizin – Maßgeschneiderte Therapieformen quo vadis? (Beitrag in Absprache)

  • Meilenstein für die Medizin in Österreich
  • Neue Diagnostik-Methoden – was wird möglich sein?
  • Zukunftsvision der Med Uni Wien

Peter Klimek, Senior Postdoc, Section for Science of Complex Systems, Medizinische Universität Wien

14:30 Kaffeepause

15:00 Big Data – Content Analytics

  • Interaktive Datenanalysen und statistische Auswertungen in der Medikation
  • Interaktive datenanalytische Unterstützung bei der Befundschreibung

Dr. med. Arnulf Blattl, BSc, Branchenmanager Health & Social Care, Kapsch Business Com
Mag. Martin Weigl, Geschäftsführender Gesellschafter, AIMC

15:30 Präzisionsmedizin auf Basis der Erforschung molekularer Netzwerke

    Dr. Jörg Menche, Principal Investigator, CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

    16:00 Voraussichtliches Ende der Fachkonferenz

    Post-Workshop | 09:00 – 17:00 Uhr

    „Manchmal wird’s ganz schön heftig“
    Gewaltprävention und Deeskalation in der Pflege

    Mitarbeiter/innen in der Betreuung und Pflege von Menschen werden mit unterschiedlichsten Formen von Spannungen, Aggression, Gewalt bzw.
    Auswirkungen vermuteter Gewalt konfrontiert. Professionelle Interventionen umfassen dabei Prävention, Deeskalation, Information sowie das persönlichen Verarbeiten von Vorfällen.

    Die Führungskräfte spielen in diesem Zusammenhang eine wesentliche Rolle. Das beginnt bei der Gestaltung passender Rahmenbedingungen, einer guten Personalauswahl, Personalentwicklung und Führung, sowie dem Setzen anderer präventiv wirkender Maßnahmen. Diese beinhalten auch Konzepte, Spielregeln und Prozesse im Umgang mit Gewaltsituationen. Schließlich sind Führungskräfte gefordert, Gewaltsituationen zu erkennen und
    klärend zu intervenieren.


    Kurze Impulsvorträge, Kleingruppenarbeit, Diskussion, Fallbearbeitung


    Inhalt:

    • Erscheinungsformen von Aggression und Gewalt bei der Betreuung und Pflege
    • Präventionsmöglichkeiten
    • Befähigen von Mitarbeiter/innen, drohende Gewalt wahrzunehmen, Gewaltsituationen anzusprechen, zu deeskalieren, Grenzen zu setzen, selber keine Gewalt auszuüben
    • Rückhalt und Unterstützung für Mitarbeiter/innen, wenn sie Gewalthandlungen ausgesetzt sind und das Gegenüber Grenzsetzungen missachtet
    • Umgang mit ethischen „Grauzonen“
    • Dokumentation und Meldepflicht bei Übergriffen
    • Nachbearbeitung von Übergriffen: Learnings und Konsequenzen
    • Rechtliche Aspekte: Notwehr und Haftungsfragen


    Ihre Experten:
    Dr. Gerhard Kapl,
    Consulting – Training – Coaching
    Mag. Paul Höntsch, Rechtsanwalt, HLMK Rechtsanwälte

    Referenten
    Prof. Dr. Alfred Angerer
    Prof. Dr. Alfred Angerer
    Leitung Management im Gesundheitswesen, ZHAW School of Management and Law
    Mag. Florian Bachner
    Mag. Florian Bachner
    Abt. Gesundheitsökonomie, Gesundheit Österreich GmbH
    Dr. Alexander Biach
    Dr. Alexander Biach
    Verbandsvorsitzenden, Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger
    Dr. med. Arnulf Blattl, BSc
    Dr. med. Arnulf Blattl, BSc
    Branchenmanager Health & Social Care, Kapsch Business Com
    Dr. Ferdinand Felix
    Dr. Ferdinand Felix
    Abteilungsleiter-Stellvertreter, Hauptverband der Sozialversicherungsträger
    Dir. Dr. Gerald Fleisch
    Dir. Dr. Gerald Fleisch
    Geschäftsführer, Vorarlberger Krankenhaus-Betriebsges.m.b.H.
    Ursula Frohner
    Ursula Frohner
    Präsidentin, Österreichischer Gesundheits- und Krankenpflegeverband
    Priv. Doz. Dr. med. Ghazaleh Gouya
    Priv. Doz. Dr. med. Ghazaleh Gouya
    Founder/Owner, Gouya-Insights KG
    Dr. Wolfang Hockl
    Dr. Wolfang Hockl
    Präsident, OÖ Gesellschaft für Allgemeinund Familienmedizin OBGAM
    Mag. Paul Höntsch
    Mag. Paul Höntsch
    Rechtsanwalt, HLMK Rechtsanwälte
    o.Univ.-Prof. Dr. Peter Husslein
    o.Univ.-Prof. Dr. Peter Husslein
    Vorstand d. Universitätsklinik f. Frauenheilkunde, AKH – Medizinischer Universitätscampus
    Dr. Gerhard Kapl
    Dr. Gerhard Kapl
    Consulting – Training – Coaching
    Peter Klimek
    Peter Klimek
    Senior Postdoc, Section for Science of Complex Systems, Medizinische Universität Wien
    Dr. Harald Mayer
    Dr. Harald Mayer
    Vizepräsident, Österreichische Ärztekammer
    Mag. Sarah Mayr, MBA
    Mag. Sarah Mayr, MBA
    Projektleitung PVE, PROGES (vormals PGA)
    Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Mazal
    Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Mazal
    Institutsvorstand, Institut für Arbeits- und Sozialrecht der Universität Wien
    Dr. Jörg Menche
    Dr. Jörg Menche
    Dr. Jörg Menche, Principal Investigator, CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
    Dr. Ernest G. Pichlbauer
    Dr. Ernest G. Pichlbauer
    unabhängiger Gesundheitsökonom
    Dr. Julia Pitters
    Dr. Julia Pitters
    Partnerin, Pitters℗ TRENDEXPERT
    Mag. DDr. Dietmar Ranftler
    Mag. DDr. Dietmar Ranftler
    Organisationsentwicklung, KABEG Management
    Elisabeth Tschachler
    Elisabeth Tschachler
    Chefredakteurin ÖKZ
    Univ. Prof. Dr. KH. Tscheliessnigg
    Univ. Prof. Dr. KH. Tscheliessnigg
    Vorstandsvorsitzender, Steiermärkische Krankenanstaltengesellschaft m.b.H.
    Mag. Christoph Varga
    Mag. Christoph Varga
    Leiter ZIB-Wirtschaftsredaktion, ORF Österreichischer Rundfunk GmbH
    Mag. Martin Weigl
    Mag. Martin Weigl
    Geschäftsführender Gesellschafter, AIMC
    Stefan Wollschläger
    Stefan Wollschläger
    Pflegeleitung Rettungsstelle, Unfallkrankenhaus Berlin
    Dkfm. Dr. Christoph Zulehner, akad.LdP
    Dkfm. Dr. Christoph Zulehner, akad.LdP
    Strategieentwickler für Know-how-orientierte Unternehmen und Speaker
    Warum teilnehmen?

    Warum Sie an der Konferenz teilnehmen sollten:

    • Nationale Erfahrungsberichte aus der erlebten Praxis geben Ihnen wichtige Inputs für Verbesserungen in Ihrem beruflichen Alltag
    • Sie erfahren, wo die Gesundheitsreform aktuell steht und die Schwerpunkte der neuen Zielsteuerungsperiode
    • Seien Sie dabei, wenn hochkarätige ExpertenInnen über die Zukunft der Sozialversicherungsanstalten diskutieren
    • Sie bekommen einen Einblick in das Thema Big Data im Gesundheitswesen
    • Hochkarätige SprecherInnen mit fundierten Fachkenntnissen gewähren Ihnen einen neuen und einzigartigen Einblick in die wichtigsten Entwicklungen im Gesundheitswesen
    Teilnehmerstimmen

    „Die Breite der Themenlandschaft und die bunte Mischung der sehr kompetenten Vortragenden“

    „Interdisziplinäres Konzept – unterschiedliche Perspektiven der Beiträge, Expertinnen zu Gesundheitsthemen, gute Organisation”

    „Qualitativ hervorragende Vorträge, gute Moderation, keine Frage der Teilnehmer blieb unbeantwortet”

    „Die Veranstaltung bietet gute Netzwerkmöglichkeiten, einen breiten fachlichen Austausch, interessante Themen und ausreichend Zeit für Diskussionen”

    Veranstaltungsort

    Schlosspark Mauerbach

    Herzog-Friedrich-Platz 1
    3001 Mauerbach
    Tel: +43 1 970-30-0
    Fax: +43 1 970-30-75
    info@imschlosspark.at
    http://www.schlosspark-mauerbach.at
    Anfahrtsplan
    Teilnahmegebühr für "Entwicklungen im Gesundheitswesen"

    Die Teilnahmegebühr beträgt einschließlich Mittagessen und Getränken pro Person:

    bis 07.09. bis 03.10.
    Teilnahmegebühr
    Konferenz + Pre-Workshop
    € 2.295.- € 2.395.-
    Teilnahmegebühr
    Konferenz + Post-Workshop
    € 2.295.- € 2.395.-
    Teilnahmegebühr
    Konferenz + beide Workshops
    € 2.795.- € 2.895.-
    Teilnahmegebühr
    Konferenz
    € 1.795.- € 1.895.-
    Sonderpreis für Gesundheitseinrichtungen
    Konferenz + Pre-Workshop
    € 2.095.- € 2.195.-
    Sonderpreis für Gesundheitseinrichtungen
    Konferenz + Post-Workshop
    € 2.095.- € 2.195.-
    Sonderpreis für Gesundheitseinrichtungen
    Konferenz + beide Workshops
    € 2.595.- € 2.695.-
    Sonderpreis für Gesundheitseinrichtungen
    Konferenz
    € 1.595.- € 1.695.-

    Nutzen Sie unser attraktives Rabattsystem

    • bei 2 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 10% Rabatt
    • bei 3 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 20% Rabatt
    • bei 4 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 30% Rabatt

    Diese Gruppenrabatte sind nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.
    Sämtliche Preise sind in EUR angegeben und verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.

    Kleiner Tipp: Sollten Sie im Hotel übernachten wollen, buchen Sie bitte rechtzeitig, da nur ein beschränktes Zimmerkontingent zur Verfügung steht. Über andere Hotels in der Nähe informiert Sie gerne unser Customer Service.

    Kostenloser Shuttle-Service von der U-Bahn Station Wien Hütteldorf zum Veranstaltungsort und wieder retour: Über die genauen Fahrzeiten werden Sie noch informiert. Bitte geben Sie uns bei der Anmeldung bekannt, ob Sie den Shuttle-Service in Anspruch nehmen.

    Ihre Ansprechpartner
    Stephanie Heinisch
    Stephanie Heinisch
    Customer Service
    Tel: +43 1 891 59-0
    Fax: +43 1 891 59-200
    E-Mail: anmeldung@imh.at
    Mag. (FH) Petra Pichler
    Mag. (FH) Petra Pichler
    Senior Sales Manager
    Tel: +43 (0)1 891 59-623
    Fax: +43 1 891 59-200
    E-Mail: petra.pichler@imh.at
    Haben Sie Fragen?
    Haben Sie Fragen?

    Stephanie Heinisch
    Customer Service
    Tel.: +43 1 891 59-0
    Fax: +43 1 891 59-200
    E-Mail: anmeldung@imh.at

    Sponsoren:
    Kooperationspartner: