OP-Management
OP-Management

OP-Management

29.01.2019 - 31.01.2019

OP-Management

Zukunft der OTAs | Kennzahlen | Tageskliniken | Prozessoptimierung

Es erwarten Sie Top ReferentInnen und spannende Diskussionen zu folgenden Themen:

  • Effiziente Koordination von Tageskliniken – Strukturierte Prozesse gewährleisten
  • Glossar der Kennzahlen für die DACH Region – Aus erster Hand von Dr. med. Ralf Kraus, MBA
  • Ländervergleich Berufskonzepte: Personalmangel, OTAs – Was ist umsetzbar?
  • Effiziente nachhaltige Materialverwaltung – Praxisnah von A-Z
  • Interdisziplinäre Kommunikation ganzheitlich – Von der Vorbereitung bis zur finalen Durchführung

Pre-Workshop
Prozessoptimierung im OP-Management

Best Practice

  • Universitätsspital Basel
  • Klinikum Stuttgart
  • Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken
  • LKH-Univ. Klinikum Graz
  • Landesklinikum Klosterneuburg
  • Schwarzwald-Baar Klinikum Villingen-Schwenningen
  • LKH Murtal Standort Stolzalpe

Exkursion Krankenhaus Nord in Wien – 16 OP-Säle, Hybrid-OP

Referenten
Prof. Dr. Alfred Angerer
Prof. Dr. Alfred Angerer
Leitung Management im Gesundheitswesen, ZHAW School of Management and Law
DGKP Martin Harb
DGKP Martin Harb
OPM + Funktionsleitung Anästhesiepflege, BKH Schwaz Betriebsges.m.b.H
Mag.a Monika Herbstrith-Lappe
Mag.a Monika Herbstrith-Lappe
Geschäftsführerin Impuls & Wirkung – Herbstrith Management Consulting GmbH
Ing. Markus Alexander Huber
Ing. Markus Alexander Huber
Stellvertretender Technischer Direktor, Krankenhaus Nord in Wien
Dr. Ralf Kraus
Dr. Ralf Kraus
OP-Manager, Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH
Dr. Felix Kreimel
Dr. Felix Kreimel
Ltr. Stv. Anästhesiologie und Intensivmedizin, Sozialmedizinisches Zentrum Ost - Donauspital
Klaus Kronfuß
Klaus Kronfuß
Projektkoordination, Krankenhaus Nord in Wien
Dr. Peter HJ Müller
Dr. Peter HJ Müller
OP-Management, Universitätsspital Basel
Dr. med. Stefan Orlowski, MBA
Dr. med. Stefan Orlowski, MBA
OP-Manager, Schwarzwald-Baar Klinikum (Villingen-Schwenningen/Donaueschingen)
Mag. Arch. Thomas Pankl
Mag. Arch. Thomas Pankl
Bauausführung, Projekt Krankenhaus Nord in Wien inkl. Infrastrukturprojekte
Dr.in Eva Pilz
Dr.in Eva Pilz
Sachbearbeiterin, Gesundheit Österreich GmbH/Geschäftsbereich APS/Planung und Systementwicklung
Ing. Peter Plundrak
Ing. Peter Plundrak
Projektmanagement nicht klinischer Betrieb, Krankenhaus Nord in Wien
Dr. Christoph Powondra
Dr. Christoph Powondra
Arzt für Allgemeinmedizin, PVE Böheimkirchen
Dr. med. Thomas Ramolla, MBA
Dr. med. Thomas Ramolla, MBA
Leiter des OP-Managements, Klinikum Stuttgart
Prim. Dr. Eva-Maria Redl-Wenzl
Prim. Dr. Eva-Maria Redl-Wenzl
Ärztliche Direktorin, Abteilung für Anästhesie, Landesklinikum Klosterneuburg
Dorothea Reusch
Dorothea Reusch
Gründerin und Leiterin, IMBG – Institut für Managementberatung im Gesundheitswesen
DGKP Manfred Schnedl
DGKP Manfred Schnedl
Akad.gepr. Pflegemanager, Funktionsleitung OP, Steiermärkische Krankenanstaltenges.m.b.H. LKH Murtal Standort Stolzalpe
Philipp Schramhauser, BSc MSc MBA
Philipp Schramhauser, BSc MSc MBA
PVE-Manager, PVE Böheimkirchen
ao.Univ.-Prof. Dr. Stephan Spendel
ao.Univ.-Prof. Dr. Stephan Spendel
Ärztlicher Koordinator, LKH-Univ. Klinikum Graz
Univ. Prof. Ing. Dr. Gerhard Stark
Univ. Prof. Ing. Dr. Gerhard Stark
Ärztlicher Direktor der Ordensprovinz, Barmherzige Brüder Österreich
Dr. Beate Stolzlechner
Dr. Beate Stolzlechner
Geschäftsführerin, Salzburger Gesundheitsfonds (SAGES)
Mag. (FH) Gerhard Vysocan
Mag. (FH) Gerhard Vysocan
Key Accountmanager, MEIERHOFER Österreich GmbH
Peter Weixelbaumer, MSc
Peter Weixelbaumer, MSc
Geschäftsführer, OPteamal GmbH – Unternehmensberatung im Gesundheitswesen
Dr. Michael Weldi, MSc MBA
Dr. Michael Weldi, MSc MBA
Leiter der Stabsstelle Patientensicherheit, Qualitäts- und Risikomanagement, Leiter des Fortbildungszentrums, Krankenhaus der Elisabethinen GmbH Graz
Programm

Pre-Workshop | 09:00 – 17:00 Uhr

Für die Teilnahme am Pre-Workshop erhalten Sie 10 ÖGKV PFP® (Pflegefortbildungspunkte)
2 ÖGKV PFP® = 1 Fortbildungsstunde laut GuKG

 

Prozessoptimierung im OP-Management

„Prozessoptimierung im OP-Management“

  • Einstieg: Simulationsspiel zur Koordination
  • Lean Management im Bereich OP-Management
  • Werkzeugkoffer für Prozessoptimierer
  • Handlungsempfehlung für Führungskräfte
  • Reflektion und Anwendung auf die eigene Situation

„Werkzeugkoffer für ProzessoptimiererInnen“

  • Grundsätzliche Problemlösungskonzepte
  • Prozesse Visualisieren zur Identifikation von Schwachstellen
  • Werkzeuge zur Gestaltung zukünftiger Prozesse

„Handlungsempfehlung für Führungskräfte“

  • Raus aus dem Teufelskreis: Keine Zeit für Prozessoptimierung
  • Tools für das moderne Führen von Mitarbeitenden
  • Die Transformation der ganzen Organisation

„Reflektion und Anwendung auf die eigene Situation“

  • Anwendung der gelernten Werkzeuge auf die eigenen Probleme im OP

Ihr Experte:

Prof. Dr. Alfred Angerer, Leitung Management im Gesundheitswesen, ZHAW School of Management and Law

1. Konferenztag | 09:00 – 17:30 Uhr

Für die Teilnahme an beiden Konferenztagen erhalten Sie 18 ÖGKV PFP® (Pflegefortbildungspunkte)
2 ÖGKV PFP® = 1 Fortbildungsstunde laut GuKG

Gemeinsames Eröffnungsplenum mit den Fachkonferenzen
„Gesundheitseinrichtungen planen, (um-)bauen und betreiben““

08:30 Herzlich willkommen bei Tee und Kaffee

09:00 Begrüßung durch imh und den Vorsitzenden DI Martin Krammer, MSc, Präsident, ÖVKT

09:05 Operation Glück mit mentaler Hygiene – Das Fundament legen für einen freudvollen beruflichen Lebensraum

  • Für die einen lohnende Herausforderung und für die anderen krankmachender Stress: Stärken Sie Ihr mentales Immunsystem
  • Das soziale Hygienekonzept: Einerseits engagierte Identifikation und andererseits empathische Distanz
  • Heiter-souveräne Gelassenheit, Risikobewusstsein & Zuversicht zum Meistern kritischer Situationen
  • Agilität fördert die Überlebenschancen: kluger Umgang mit Ungewissheit und überraschenden Wendungen

Mag.a Monika Herbstrith-Lappe, Gründerin & Geschäftsführende Unternehmerin, Impuls & Wirkung – Herbstrith Management Consulting GmbH

09:35 Innovationsforum: Optimale Gesundheitsversorgung im Dialog

  • 75 Primärversorgungseinheiten bis 2021 – Realistisch oder Utopie?
  • Stärkung des ambulanten Bereichs – Ein Konzept mit Zukunft?
  • Stationäre Aufenthalte – Hinkt Österreich im internationalen Vergleich nach?
  • Versorgung im ländlichen Raum – Welche Anreizsysteme können geschaffen werden?

Dr.in Eva Pilz, Geschäftsbereich BIQG, Gesundheit Österreich GmbH
Univ.Prof.Ing.Dr. Gerhard Stark, Ärztlicher Direktor der Ordensprovinz, Barmherzige Brüder Österreich
Dr. Beate Stolzlechner, Geschäftsführerin, Salzburger Gesundheitsfonds (SAGES)
Dr. Christoph Powondra, Arzt für Allgemeinmedizin, PVE Böheimkirchen
Philipp Schramhauser BSc MSc MBA, PVE-Manager, PVE Böheimkirchen


10:30 Kaffeepause

 

Beginn der Konferenz "OP-Management"

11:00 Prozessoptimierung im OP – Lessons Learned aus Praxis- und Forschungsprojekten

Prof. Dr. Alfred Angerer, Leitung Management im Gesundheitswesen, ZHAW School of Management and Law


11:30 Prozessoptimierung mit Hilfe von Simulationstrainings

  • Simulation & Patient/Innensicherheit
  • Fehler im Risikobereich OP
  • Prozessoptimierung durch videogestützte Simulations-Teamtrainings
  • „Lessons learned“: Strukturverbesserungen & Effekte aus den Simulations-Teamtrainings am Krankenhaus der Elisabethinen Graz

Dr. Michael Weldi, MSc MBA, Leiter der Stabsstelle Patientensicherheit, Qualitäts- und Risikomanagement, Leiter des Fortbildungszentrums, Krankenhaus der Elisabethinen GmbH Graz


12:00 Effiziente Workflow-Optimierung im  modernen OP-Management

  • To Do’s im strategischen und operativen Management
  • Herausforderung an das OP-Management in einem Klinikum der Maximalversorgungssstufe
  • Optimale IT-Unterstützung für das OP-Management

Dr. med. Thomas Ramolla, MBA, Leiter des OP-Managements, Klinikum Stuttgart

12:30 laden zum Mittagessen

Gemeinsame Exkursion der Konferenzen
„Gesundheitseinrichtungen planen, (um-)bauen und betreiben“ und „OP-Management“


Exkursion zum Krankenhaus Nord in Wien – Einblick in modernste OP-Säle inklusive Hybrid-OP

13:30 Exkursion zum Krankenhaus Nord in Wien

Die Stadt arbeitet zielstrebig an der Umsetzung des Wiener Spitalkonzeptes 2030, um die Wiener Spitalslandschaft zukunftssicher zu machen. Der Wiener Krankenanstaltenverbund hat einen Modernisierungsschub eingeleitet. Zu diesem zählt der Neubau des innovativen Krankenhauses Nord, welches auf einem Areal von 111.000 Quadratmetern mit rund 800 Betten entsteht. Ca. 2.500 MitarbeiterInnen werden in dem Spital beschäftigt sein. Dieses gewährleitstet eine medizinische Versorgung der Stadt auf Spitzenniveau. Technische Highlights sind ua. ein OP- und Intensivzentrum mit 16 Operationssälen, inkl. einem Hybrid-OP, ein Hubschrauber-Landeplatz, sowie ein Notfallzentrum welches rund um die Uhr durch ein fächerübergreifendes Team besetzt ist.

Durch die Terminambulanzen werden die Wartezeiten verkürzt. Innovativ ist außerdem das unterirdische fahrerlose Transportsystem für Wäsche, Speisen oder Medikamente. Ein gut erfassbares Leitsystem erleichtert die Orientierung zu den Ein- und Zweibettzimmern der PatientInnen.

14:30 Herausforderungen bei der Inbetriebnahme eines Spitalneubaus

  • Übernahme des Betriebs von den Errichterfirmen
  • Zusammenarbeit zwischen technischer Direktion und Informations- u. Kommunikationstechnik

    Ing. Markus Alexander Huber, Stellvertretender Technischer Direktor, Krankenhaus Nord in Wien

    15:00 Die Entwicklung des infrastrukturellen Betriebes im Krankenhaus Nord – eine Betrachtung kurz vor Inbetriebnahme

    • Entwicklung der infrastrukturellen Betriebsorganisation 
    • Planung in enger Abstimmung mit den Nutzern
    • Aktueller Stand
    • Herausforderungen der klinischen Inbetriebnahme

      Ing. Peter Plundrak, Projektmanagement nicht klinischer Betrieb, Projekt Krankenhaus Nord in Wien

      Führungen durch das Krankenhaus Nord in Wien mit Besichtigung des OP-Trakts (abhängig vom baulichen Fortschritt)

      Klaus Kronfuß, Projektkoordination, Krankenhaus Nord in Wien
      Mag. Arch. Thomas Pankl,
      Bauausführung, Projekt Krankenhaus Nord in Wien inkl. Infrastrukturprojekte

      17:30 Ankunft im Konferenzhotel und Ausklang des Tages beim gemeinsamen Get-together

      2. Konferenztag | 09:00 – 16:00 Uhr

      08:30 Herzlich willkommen, Check-in bei Kaffee und Tee

      09:00 Begrüßung durch imh und den Vorsitzenden Mag. (FH) Gerhard Vysocan, Key Account Manager, Meierhofer Österreich GmbH

      Koordination + Personal

      09:05 Best Practice OP-Management: Koordination an erster Stelle

      • Vor-/Nachteile einer Zentralisation des OP-Managements
      • Wie wird Flexibilität gefördert?

        Dr. med. Peter HJ Müller, Leiter OP-Management, Universitätsspital Basel

        09:30 Dialog: Akzeptanz des Karrierebilds OP-ManagerIn

        • Vorteile/Nachteile/Potenziale einer losgelösten OP-Management Position
        • Wie kann die Qualität gesichert werden?
        • Mögliche Entlohnungsmodelle

          Dr. med. Peter HJ Müller, Leiter OP-Management, Universitätsspital Basel
          Peter Weixelbaumer, MSc,
          Geschäftsführer, OPteamal GmbH –
          Unternehmensberatung im Gesundheitswesen
          (OP-KoordinatorIn in Anfrage)

            10:00 Impulsvortrag: OTAs, ATAs in Deutschland

            • Fachkräftemangel – Welche Personalkonzepte sind umsetzbar?
            • OTAs, ATAs – Neues Personalkonzept mit Zukunft?

              Dorothea Reusch, Gründerin und Leiterin, IMBG – Institut für
              Managementberatung im Gesundheitswesen


              10:15 Dialog: Neue Personalkonzepte im OP: Update OTAs

              • Zukunft der OTAs in Österreich im Ländervergleich
              • Effizienz(steigerung) vs. Personalmangel
              • Kann die Einführung dieses Berufsbildes dazu beitragen, dem Personalmangel entgegenzuwirken?

                Dorothea Reusch, Gründerin und Leiterin, IMBG – Institut für
                Managementberatung im Gesundheitswesen

                OP-ManagerIn in Anfrage
                Ministerium in Anfrage


                10:45 Kaffeepause


                Tagesklinik im Fokus

                11:15 Forum Tagesklinik: Einblick in effiziente Koordination von Tageskliniken – Impulsvorträge aus der Praxis

                Best Practice: Lernen Sie von den Besten der KoordinatorInnen

                • Strukturierter Tagesablauf
                • Welche Vorteile ergeben sich für PatientInnen?
                • Vorteile/Nachteile für OP-Personal

                ao.Univ.-Prof. Dr. Stephan Spendel, Ärztlicher Koordinator, LKH-Univ. Klinikum Graz
                DGKP Martin Harb,
                 OPM +  Funktionsleitung Anästhesiepflege, Bezirkskrankenhaus Schwaz in Tirol  Betriebsges.m.b.H.

                Der Weg zur chirurgischen Tagesklinik

                Prim. Dr. Eva-Maria Redl-Wenzl, Ärztliche Direktorin, Abteilung für Anästhesie, Landesklinikum Klosterneuburg


                12:00 Diskussion der ExpertInnen über die Tagesklinik und ihren Zukunftsweg (Beitrag in Absprache)

                • Potenzial/Limit der Tagesklinik
                • Blickpunkt: PatientInnen oder Wirtschaft?
                • Umgang mit alleinstehenden PatientInnen

                  ao.Univ.-Prof. Dr. Stephan Spendel, Ärztlicher Koordinator, LKHUniv.
                  Klinikum Graz
                  DGKP Martin Harb, OPM +  Funktionsleitung Anästhesiepflege, Bezirkskrankenhaus Schwaz in Tirol  Betriebsges.m.b.H.
                  Prim. Dr. Eva-Maria Redl-Wenzl, Ärztliche Direktorin, Abteilung für Anästhesie, Landesklinikum Klosterneuburg


                  12:30 Gemeinsames Mittagessen


                  13:30 Begrüßung durch den Vorsitzenden Dr. Felix Kreimel, Ltr. Stv. Anästhesiologie und Intensivmedizin, Sozialmedizinisches Zentrum Ost – Donauspital

                  Benchmarking international diskutiert

                  13:35 Aktueller Stand der Kennzahlen für die DACH-Region

                  • Glossar der Kennzahlen verabschiedet/nicht verabschiedet?
                  • Konkrete Fakten des Glossars
                  • Was bedeutet das für Österreich?

                  Dr. med. Ralf Kraus, MBA, OP-Manager, Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH


                  14:05 Diskussion: Ist ein einheitliches Glossar der Kennzahlen für die DACH-Region möglich und sinnvoll?

                  • Benchmarking unter Krankenhäusern gewollt – Wie?
                  • Hinkt Österreich im internationalen Vergleich nach?
                  • Zahlen, Daten, Fakten – Patient noch im Fokus?

                    Dr. med. Ralf Kraus, MBA, OP-Manager, Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH
                    Dr. Michael Weldi, MSc MBA, 
                    Leiter der Stabsstelle Patientensicherheit, Qualitäts- und Risikomanagement, Leiter des Fortbildungszentrums, Krankenhaus der Elisabethinen GmbH Graz
                    Dr. med. Peter HJ Müller, Leiter OP-Management, Universitätsspital Basel (in Anfrage)
                    Dr. med. Stefan Orlowski, MBA, OP-Manager, Schwarzwald -Baar Klinikum (Villingen-Schwenningen/Donaueschingen)
                    Ministerium in Anfrage


                    14:35 Parallelisierung zur Prozessoptimierung

                    • Einflussfaktoren auf die Reduzierbarkeit von Wechselzeiten
                    • Parallel Rüsten als Schritt der Prozessoptimierung?

                    Peter Weixelbaumer, MSc, Geschäftsführer, OPteamal GmbH – Unternehmensberatung im Gesundheitswesen


                    15:05 Kaffeepause


                    Zukunftsperspektiven im OP-Management

                    15:30 Von der Einzelperson zum OP-Team: Interdisziplinäre Kommunikation aus der Praxis

                    • Vernetzung und Unterstützung der Berufsgruppen untereinander – Wie?
                    • Potenzial eines interdisziplinären Teams
                    • MitarbeiterInnenbindung/-zufriedenheit/-motivation miteinander verbinden
                    • Teamdenken – Fokus PatientInnen oder Konkurrenz?

                    Dr. med. Stefan Orlowski, MBA, OP-Manager, Schwarzwald -Baar Klinikum (Villingen-Schwenningen/Donaueschingen)

                    16:00 Praxisbeispiel Orthopädie: Die Zukunft des Medizinproduktekreislaufs

                    • Nachvollziehbarer Medizinproduktekreislauf – Wie ist am besten vorzugehen?
                    • Elektronisch gestützte Materialverwaltung effizient umsetzen

                    DGKP Manfred Schnedl, Akad.gepr. Pflegemanager, Funktionsleitung OP, Steiermärkische Krankenanstaltenges.m.b.H. LKH Murtal Standort Stolzalpe


                    16:30 Ende des 2. Veranstaltungstages

                    Ihr persönlicher Nutzen
                    • Sie erleben modernste OP-Säle, inklusive einem Hybrid-OP, hautnah
                    • Sie erfahren die aktuellen Entwicklungen des Glossar der Kennzahlen für den gesamten deutschsprachigen Raum
                    • Sie lernen, welche Zukunftsperspektiven im Bereich neuer Personalkonzepte relevant sind und wie diese einsetzbar sind
                    • Sie erleben, wie interdisziplinäre Zusammenarbeiten im und rund um den OP in der Praxis aus internationaler Sicht funktioniert
                    • Sie bekommen Einblick in effizient koordinierte Tageskliniken und die Möglichkeit zur Diskussion
                    Veranstaltungsort

                    Hotel Vienna South – Hilton Garden Inn

                    Hertha-Firnberg-Straße 5
                    1100 Wien
                    Tel: +43 1 605 30-0
                    Fax: +43 1 605 30 580
                    www.viennasouth.hgi.com
                    hotel@viennasouth.com
                    Anfahrtsplan
                    Teilnahmegebühr für "OP-Management"

                    Die Teilnahmegebühr beträgt einschließlich Mittagessen und Getränken pro Person:

                    bis 11.01. bis 30.01.
                    Teilnahmegebühr
                    Konferenz + Workshop
                    € 2.395.- € 2.495.-
                    Teilnahmegebühr
                    Konferenz
                    € 1.795.- € 1.895.-
                    Sonderpreis für Gesundheitseinrichtungen*
                    Konferenz + Workshop
                    € 1.495.- € 1.595.-
                    Sonderpreis für Gesundheitseinrichtungen*
                    Konferenz
                    € 995.- € 1.095.-

                    *Innerhalb eines Unternehmens erhält der 2. Teilnehmer 30 % Rabatt, der 3. Teilnehmer ist kostenlos! Ab dem 4. Teilnehmer: Konferenz + Workshop € 395,– / Konferenz € 295,–

                    Sämtliche Preise sind in EUR angegeben und verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.

                    Ihre Ansprechpartner
                    Stephanie Heinisch
                    Stephanie Heinisch
                    Customer Service
                    Tel: +43 1 891 59-0
                    Fax: +43 1 891 59-200
                    E-Mail: anmeldung@imh.at
                    Mag. (FH) Petra Pichler
                    Mag. (FH) Petra Pichler
                    Senior Sales Manager
                    Tel: +43 (0)1 891 59-623
                    Fax: +43 1 891 59-200
                    E-Mail: petra.pichler@imh.at
                    Haben Sie Fragen?
                    Haben Sie Fragen?

                    Stephanie Heinisch
                    Customer Service
                    Tel.: +43 1 891 59-0
                    Fax: +43 1 891 59-200
                    E-Mail: anmeldung@imh.at

                    Sponsoren:
                    Kooperationspartner: