5. Österreichische Fachkonferenz Modulbau
5. Österreichische Fachkonferenz Modulbau

5. Österreichische Fachkonferenz Modulbau

20.10.2021 - 21.10.2021

5. Österreichische Fachkonferenz Modulbau

Nachhaltigkeit | Preisentwicklung | Effizienz im Baubereich

  • Best Practice Tour: Handler Bau – Modulbau vor Ort erleben
  • Architektonische Möglichkeiten – Vor(Ur)teile eines Moduls
  • Brandschutz – Statik – TGA: Welche Schwerpunkte müssen bei einer seriellen Fertigung von Anfang an mitgedacht werden?
  • VergabeRL und Ausschreibungen – Tipps, Tricks und Utopien
  • Wie nachhaltig ist die Bauwirtschaft? – An welchen Rädern muss man für eine ausgewogene Ökobilanz drehen?
  • Preisentwicklungen / Lieferantenengpässe durch Corona – Welchen Einfluss hat dies auf die Kalkulierbarkeit von Raummodulen?
  • BIM und basierte Planungsmethoden und die Sicherstellung von Energieeffizienz im Bauprozess

    PLANEN | BAUEN | BETREIBEN

    DIE TOP-Veranstaltung zum Themamodulares Bauen in Österreich

    Video: Im Gespräch mit Wolfgang Amann


    Highlight: Besichtigung „Modulbau in der Praxis“ im Chaletdorf Hannersberg: Wir zeigen Ihnen vor Ort wie die Firma Handler Bau Modulbau umsetzt.

    Referenten
    Dipl Arch. FH, Boris Brunner
    Dipl Arch. FH, Boris Brunner
    Inhaber und Gründer von weberbrunner architekten ag und weberbrunner berlin Gesellschaft von Architekten mbH, weberbrunner architekten, Berlin
    BM Dipl.-Ing. Dr. Daniel Deutschmann
    BM Dipl.-Ing. Dr. Daniel Deutschmann
    Heid & Partner Rechtsanwälte GmbH
    Mag. Elena Graf-Burgstaller
    Mag. Elena Graf-Burgstaller
    Head of Real Estate, Dean Capital Strategies GmbH
    Dipl.-Ing. Georg Jeitler
    Dipl.-Ing. Georg Jeitler
    Leiter Forschung & Entwicklung Normung&Zertifizierung in der HASSLACHER Gruppe | HASSLACHER Holding
    Arch. Dipl.-Ing. Gerhard Kopeinig
    Arch. Dipl.-Ing. Gerhard Kopeinig
    Architekt und Geschäftsführer, ARCH+MORE ZT GmbH
    DDipl.-Ing. Daniela Koppelhuber
    DDipl.-Ing. Daniela Koppelhuber
    Geschäftsführerin, KOPPELHUBER² und Partner ZT OG
    René Kruzik
    René Kruzik
    Geschäftsführer, WbKR Consulting
    Arch. DI Regina M. Lettner
    Arch. DI Regina M. Lettner
    Geschäftsführerin, baukult ZT GmbH
    Prof. Dr. Claus Nesensohn
    Prof. Dr. Claus Nesensohn
    Professor für Lean Construction, Bau- und Projektmanagement an der HFT Stuttgart
    Dipl.-Ing. Phillip Ocvirk
    Dipl.-Ing. Phillip Ocvirk
    Junior Partner, aichberger architektur ZT-GmbH
    Dipl.-Ing. Tamir Pixner, MSc.
    Dipl.-Ing. Tamir Pixner, MSc.
    Geschäftsführer, Timbatec Holzbauingenieure GmbH
    DI Josef Saller
    DI Josef Saller
    Architekt, heri&salli Architektur ZT GmbH
     Dipl.-Ing. (FH) Michael Schranz
    Dipl.-Ing. (FH) Michael Schranz
    Geschäftsführer, Handler Bau GmbH
    Dipl.-Ing. Dr. techn. Richard Woschitz MRICS
    Dipl.-Ing. Dr. techn. Richard Woschitz MRICS
    Geschäftsführer, Woschitz group GmbH
    Programm

    1. Konferenztag | 09:00 – 17:00 Uhr

    08:30 Herzlich willkommen bei Kaffee und Tee

    09:00 Eröffnung und Begrüßung durch imh und dem Vorsitzenden Arch. Dipl. Ing. Gerhard Kopeinig, Architekturbüro Arch & More

    Nationale & Internationale Bestrebungen im Hinblick auf Systembauweisen & serielle Fertigungen


    09:05 Der Holzbau ist zurück in der Stadt

    • Beispiele aus Winterthur
    • Industrielle Produktion: Elemente und Module im Zusammenspiel
    • Reduktion von C02 und der lange Weg zum Klimaziel
    • Die Ökobilanzierung als Hilfsmittel zur Entscheidungsfindung

    Dipl Arch. FH, Boris Brunner, Inhaber und Gründer von weberbrunner architekten ag und weberbrunner berlin Gesellschaft von Architekten mbH, weberbrunner architekten, Berlin

    09:45 Modulbau im Grenzgebiet des heute Machbaren und zukünftig Umsetzbaren

    • Prozessbetrachtung von der Planung bis hin zur Fertigung
    • Wertschöpfungskette „Urbaner Holzbau“ & Verweise auf das Schumacher Quartier Berlin
    • Weiterentwicklung & aktueller Stand des „Forum am Seebogen“
    • Wie gelingt Flexibilität und Individualität in der Serienproduktion
    • Spezieller Fokus auf die Potentiale von Modul- und Systembauweisen

    DI Josef Saller, Architekt, heri&salli Architektur ZT GmbH (AT)

    10:15 Bauwirtschaft in Zeiten von „Post“-Covid

    • Hohe Auftragslage – Steigende Materialpreise
    • Lieferengpässe auf dem Weltmarkt im Bereich Brettsperrholz – Auswirkungen auf den Holz-/Modulbau
    • Homeoffice & arbeiten im Grünen – Müssen „Raumkonzepte“ nach einer solchen Pandemie neu gedacht werden? Welchen Stellenwert hat das Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden?

    Arch. Dipl. Ing. Gerhard Kopeinig, Architekturbüro Arch & More


    10:45      Kaffeepause


    Serielle Fertigung – Stand der Dinge 2021

    11:15 „Brettsperrholz: Wie tief geht’s in der Vorfertigung?“

    •    Praxisbeispiel HoHo Wien & die damit verbundene maßstabsgetreue Vorfertigung im Brettsperrholzbereich
    •    Technische Details am Beispiel fertiger Oberflächen, Verbindungsmittel sowie zusätzlicher Schichten und Elemente
    •    Innovationen für die Modulbaubranche

    Dipl.-Ing. Georg Jeitler, Leiter Forschung & Entwicklung Normung&Zertifizierung in der HASSLACHER Gruppe | HASSLACHER Holding


    11:30 Mit kreislaufbasierten Bauen in Richtung Nachhaltigkeit

    •    Wie viel Nachhaltigkeit steckt im Modulbau?
    •    Welche Materialien können wieder eingesetzt werden?
    •    Ökologie: Holzbau -  und manches mehr


    11:50 Serielle Vorfertigung am Beispiel Chaletdorf Hannersberg

    • Projektvorstellung Chaletdorf
    • Details zu den einzelnen Phasen: Planung, Produktion und Montage
    • Learnings aus dem Projekt

    Dipl.-Ing. (FH) Michael Schranz, Geschäftsführer, Handler Bau GmbH


    12:10 Zeitdruck, Komplexität, unmögliche Fristen – Lean entlang der gesamten Wertschöpfungskette

    • In welchen Bereichen braucht es Lean?
    • Vorteile eines durchdachten Lean Konzeptes
    • Last Planner® System (LPS) als Methode
    • Good Practise bei Handler Bau Lean von Akquise bis zur Gewährleistung

    Prof. Dr. Claus Nesensohn, Professor für Lean Construction, Bau- und Projektmanagement an der HFT Stuttgart


    13:40 Mittagspause

     

    Exklusive Besichtigungstour im Chaletdorf Hannersberg – Handler Bau zeigt, wie man Modulbau lebt

    Im Vorjahr konnte man sich einen Einblick in das (Holz) Produktionswerk in Neutal verschaffen. Heuer zeigen wir Ihnen, wie ein solches Holzmodul in die schöne Umgebung des Südburgenlands eingebettet werden kann – Lassen Sie sich von den Möglichkeiten der modernen Bautechnik inspirieren.

    14:50 Treffen im Foyer des Hotels

    14:55 Besichtigung des Chaletdorf Hannersberg

    16:30 Ende der Besichtigung

    17:00 imh lädt herzlich zum gemeinsamen Ausklang & Get-together mit Teilnehmern, Referenten und Kooperationspartnern ein

     

    Das Programm wurde erstellt mit freundlicher Unterstützung des Fachbeiratsfür Immobilienangelegenheiten

    • FH Doz. Dr. Wolfgang Amann, IIBW – Institut für Immobilien, Bauen und Wohnen GmbH
    • Dipl. Ing. Sandra Bauernfeind, EHL Wohnen GmbH
    • Michael Gehbauer, Wohnbauvereinigung für Privatangestellte Gmbh
    • Arch. Dipl.Ing. Gerhard Kopeinig, Architekturbüro Arch & More
    • Arch DI Regina Lettner, bauKULT ZT
    • DI Tamir Pixner, Timbatec Holzbauingenieure GmbH
    • Michael Schranz, Handler Group
    • Mag. Max Unterrainer, Wiener Wohnen

    2. Konferenztag | 09:00 – 17:00 Uhr

    08:30 Herzlich willkommen bei Kaffee und Tee

    08:50 Eröffnung der Konferenz durch imh und die Vorsitzende Mag. Elena Graf-Burgstaller, Head of Real Estate, Dean Capital Strategies GmbH

    Zertifikate und Finanzierung von nachhaltigen Projekten


    08:55 Re-Use Ansätze, ESG-Kriterien & wie möchten Menschen eigentlich leben?

    • Nachhaltiges Bauen, was ist das? + Video
    • Kostentreiber
    • Welche Herausforderungen kommen auf die Baubranche zu?
    • EU-Vorgaben (ESG-Kriterien, Taxonomie, Zertifikate)
    • Grüne Immobilienzertifikate und Bankenkonditionen
    • skywood-Projekt / Modulbau Top on Shop – Zertifizierungsergebnisse im Vergleich
    • In welchen Gebäuden würden Menschen gerne wohnen
    • Schlussstatement + Video

    Mag. Elena Graf-Burgstaller, Head of Real Estate, Dean Capital Strategies GmbH
    Arch. DI Regina Lettner, Alleingeschäftsführung baukult ZT GmbH, Gerichtssachverständige


    10:35     Kaffeepause


    TGA | Bauphysik | Schallschutz und Co.

     

    11:00 TGA-Installation und Feuchteschutz im Holzmodulbau

    • Feuchteschutz im Holzmodulbau – Ausführungsbeispiele
    • Anbindung und Zusammenschluss von Modulinstallationen bei der Montage auf der Baustelle
    • Wirtschaftliche Aspekte bei der Systemwahl

    DDipl.-Ing. Daniela Koppelhuber, Architektin, KOPPELHUBER² und Partner ZT OG
     

    11:30 Anforderung der Tragwerksplanung auf ein Baukastensystem

    • Konstruktive Aspekte hinsichtlich Schallschutz, Brandschutz und Robustheit
    • Ausführungsvarianten von Hybridbauweisen und deren Vor- und Nachteile

    Dipl.-Ing. Dr. techn. Richard Woschitz MRICS, Geschäftsführer, Woschitz group GmbH


    12:00 Schallschutz – Brandschutz – Innenraumhygiene

    • Bauphysikalische Eigenschaften eines modernen Modulgebäudes
    • Anforderungen und Umsetzungen in der Praxis


    12:30 Mittagspause


    13:30 Energieeffiziente Bausysteme – Auf die richtige Dämmung kommt es an

    • Ökologische Wärmedämmung mit naturnahen Dämmstoffen, wie z.B. Zellulose, Hanf und Holzweichfaser
    • Welche Vorteile entstehen hier für den Modulbau Kamingespräch

     

    Kamingespräch

     

    14:00 Interview zum Thema „Planungsspielraum bei Raummodulen“

    • Warum ist die Skepsis bei Architekten so groß, wenn man von Modulbau redet?
    • Wie viel Gestaltungsfreiraum bzw. Individualität haben Architekten in der Planung wirklich?

    Dipl.-Ing. Tamir Pixner, Gesellschafter Geschäftsführer, Timbatec Holzbauingenieure GmbH

     

    Vergabe & Building Information Modeling


    14:30 BIM und Early Contractor Involvement im Modulbau

    • Vergabestrategie für BIM-Projekte
    • Vergaberechtliche Hürden bei der Umsetzung von BIM-Projekten
    • Was bei BIM-Verträgen zu beachten ist
    • Wie kann das Know-how des ausführenden Unternehmens frühzeitig in das Projekt einbezogen werden?
    • Umsetzung von BIM und ECI mit einem Allianzvertrag „Hochbau“ beim Modulbau-Projekt FH Campus Wien, House of Health Professions

    RA BM Dipl.-Ing. Dr. Daniel Deutschmann, Rechtsanwalt, Partner, Heid und Partner Rechtsanwälte GmbH


    15:30 Kaffeepause

    Modulbauweise in der Umsetzung


    16:00 Der Modulbaukasten für Groß und Klein

    • Architektur und Vertrieb spezialisiert für Modulbau
    • Vorstellung des Modulbaukastens, der mit 1 System die Planung und Umsetzung vom Einfamilienhaus bis hin zu größeren Projekten erlaubt
    • Digitalisierung in Vertrieb und Planung Modulbau

    René Kruzik, Geschäftsführer, WbKR Consulting
    Dipl.-Ing. Phillip Ocvirk,
    Junior Partner, aichberger architektur ZT-GmbH

     

    16:30 Bauen und Sanieren für die Stadt der Zukunft

    • Sanierungswelle
    • Plus-Energie Gebäude und Quartiere
    • Digitalisierung der Bauwirtschaft
    • Zukunftstechnologien und -Prozesse in der Bauwirtschaft

     

    17:00 Zusammenfassung der Konferenz durch den Vorsitzenden und abschließende Kaffeepause

    Veranstaltungsort

    Chaletdorf Hannersberg

    Hannersdorf 171
    7473 Hannersdorf
    Tel: +43 676 7700 763
    www.chaletdorf-hannersberg.at
    info@chaletdorf-hannersberg.at
    Teilnahmegebühr für "5. Österreichische Fachkonferenz Modulbau"

    Die Teilnahmegebühr beträgt einschließlich Mittagessen und Getränken pro Person:

    bis 24.09. bis 20.10.
    Teilnahmegebühr
    € 1.695.- € 1.795.-
    Teilnahmegebühr inkl. Übernachtung*
    € 1.695.- € 1.795.-
    Sonderpreis für Architektur- und Ziviltechnikerbüros
    € 595.- € 695.-
    Sonderpreis für Architektur- und Ziviltechnikerbüros inkl. Übernachtung*
    € 595.- € 695.-

    * Bitte reservieren Sie für mich ein Zimmer im Chaletdorf um € 75,– pro Nacht (begrenzte Verfügbarkeit) – die Abrechnung erfolgt mit dem Hotel vor Ort.

    Nutzen Sie unser attraktives Rabattsystem

    • bei 2 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 10% Rabatt
    • bei 3 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 20% Rabatt
    • bei 4 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 30% Rabatt

    Diese Gruppenrabatte sind nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.
    Sämtliche Preise sind in EUR angegeben und verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.

     

    Ihre Ansprechpartner
    Aynur Yildirim
    Aynur Yildirim
    Customer Service
    Tel: +43 1 891 59-0
    Fax: +43 1 891 59-200
    E-Mail: anmeldung@imh.at
    Andreas Sussitz, M.A.
    Andreas Sussitz, M.A.
    Sales Director, Sponsoring & Exhibition
    Tel: +43 (0)1 891 59-642
    Fax: +43 1 891 59-200
    E-Mail: andreas.sussitz@imh.at
    Haben Sie Fragen?
    Haben Sie Fragen?

    Aynur Yildirim
    Customer Service
    Tel.: +43 1 891 59-0
    Fax: +43 1 891 59-200
    E-Mail: anmeldung@imh.at

    Gesund und informiert
    Die imh Schutz- und Hygiene-Maßnahmen am Veranstaltungsort

    Die Sicherheit, der Schutz und das Wohlbefinden unserer Teilnehmer, Referenten und Mitarbeiter haben höchste Priorität auf unseren Veranstaltungen. → Zu den Schutz- und Hygienemaßnahmen

    Sponsoren:
    Kooperationspartner: