Forum Verkehr: Multimodal unterwegs
Forum Verkehr: Multimodal unterwegs

Forum Verkehr: Multimodal unterwegs

12.02.2019 - 13.02.2019

Forum Verkehr: Multimodal unterwegs

Mit nahtlosen Reiseketten zum optimalen Kundenerlebnis

  • Multimodale Mobilität als Service – Kooperationen im Sinne des Kundenerlebnisses
  • Customer Journey – Touchpointgestaltung bei Fahrgastinformation, Ticketkauf & Umstieg
  • Einfacher Mobilitätswechsel – Mobile Knotenpunkte & vernetzte Verkehrsträger
  • Keyfactor Smartphone – Vom mobilen Ticket bis zur Nutzung von Mobilfunkdaten
  • „Grüne Mobilität“ – Alternative Antriebe im öffentlichen Verkehr vorantreiben

NEU: Intensiv-Sessions
zum innovativen Branchenaustausch
mit vielseitigen Blickwinkeln

Mit Praxisbeispielen von:
BLS | ISTmobil | ÖBB | VOR | Wiener Linien

Referenten
Luca Bochhammer
Luca Bochhammer
Geschäftsführer, ÖPNV-Service GmbH
DI Dr. Kurt Fallast, Ass.Prof, Kurt Fallast
DI Dr. Kurt Fallast, Ass.Prof, Kurt Fallast
Geschäftsführender Gesellschafter PLANUM Fallast Tischler & Partner und STL, Inhaber IBV-FALLAST
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Martin Fellendorf
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Martin Fellendorf
nstitutsvorstand des Instituts für Straßen- u. Verkehrswesen,Technische Universität Graz
Michael Gross
Michael Gross
Geschäftsführer, eos.uptrade
Mag. Jakob Huber
Mag. Jakob Huber
Senior Projektleiter Unternehmensentwicklung, ÖBB-Personenverkehr AG
Jürgen Jonke
Jürgen Jonke
Bereichsleiter strategische Beschaffung, Bundesbeschaffung GmbH
Silvia Kandera
Silvia Kandera
Gesamtprojektleiterin lezzgo, BLS AG
Dirk Klingberg
Dirk Klingberg
Vertrieb/Projektleitung, AMCON GmbH
Sven Kaufmann
Sven Kaufmann
Senior Projektmanager Unternehmensentwicklung, ÖBB Personenverkehr AG
Dr.in Elisabeth Oberzaucher
Dr.in Elisabeth Oberzaucher
Ig Nobelpreisträgerin, Wissenschaftlerin, Autorin
Dipl.-Ing. Michael Reinbacher
Dipl.-Ing. Michael Reinbacher
Leiter Vekehrskonzepte, Verkehrsverbund Ost-Region (VOR)
Henriette Spyra, MA
Henriette Spyra, MA
Leiterin der Stabstelle Mobilitätswende & Dekarbonisierung, BMVIT
Alexander M. Stiasny, BSc
Alexander M. Stiasny, BSc
Gründer und Geschäftsführer der ISTmobil GmbH Unternehmensberater und Inhaber von Stiasny Mobilitätsmanagement
DI Mark Topal-Gökceli
DI Mark Topal-Gökceli
Engineering Services, ÖBB Holding AG
Ing. Mag. Albert Waldhör
Ing. Mag. Albert Waldhör
Geschäftsführer, LINZ LINIEN GmbH
Dipl.-Ing. Peter Wiesinger
Dipl.-Ing. Peter Wiesinger
bteilung Kraftfahrzeuge, Abteilungsleiter, Wiener Linien GmbH & Co KG
Ing. Bernd Winter, MSc
Ing. Bernd Winter, MSc
Chefredakteur, Verkehr – Int. Wochenzeitung für Transport, Logistik, Wirtschaft
Mag. Peter Zenkl
Mag. Peter Zenkl
Projektkoordinator Mobilitäts-Masterplan Kärnten, Abteilung 7 – Wirtschaft, Tourismus, Infrastruktur und Mobilität, Amt der Kärntner Landesregierung
Programm

1. Konferenztag | 09:30 – 17:00 Uhr

09:00 Herzlich willkommen! Check-in bei Kaffee und Tee

09:30 Begrüßung durch imh und den Moderator Ing. Bernd Winter, MSc, Chefredakteur, Verkehr – Int. Wochenzeitung für Transport, Logistik, Wirtschaft

Gemeinsames Plenum Forum Verkehr


09:35 Von Mobilität, Verkehr, Nudging* und dem menschlichen Verhalten

  • Was hinter der Wahl eines Verkehrsmittels steckt
  • Was das Verhalten von Menschen beeinflusst
  • Und was Sie als Verkehrsunternehmen daraus lernen können

Dr.in Elisabeth Oberzaucher, Ig Nobelpreisträgerin, Wissenschaftlerin, Autorin

*Nudging: ist eine verhaltensökonomische Methode, bei der versucht wird, Verhalten von Menschen auf systematische und vorhersagbare Weise in bestimmte Richtungen zu lenken und zu beeinflussen.

10:15 Graz – U-Bahn – Urban – bahnbrechend? (Beitrag in Absprache)

  • Graz – Zwischen Wunsch und Wirklichkeit?
  • Neue Voraussetzungen durch Änderungen der Rahmenbedingungen für den Bau einer Mini Metro?
  • Starkes Angebot des öffentlichen Verkehrs auszubauen – Was ist alles möglich?
  • Die Mobilität der Zukunft ist multimodal

DI Dr. Kurt Fallast, Ass.Prof, Geschäftsführender Gesellschafter PLANUM Fallast Tischler & Partner und STL, Inhaber IBV-FALLAST

10:45 Der Koralmtunnel aus Europäischer Perspektive: Schlüsselstelle für den Baltisch-Adriatischen Korridor

  • Projekte und Perspektiven für Bahn und Strasse
  • TenT: Kosten und Nutzen

Anne-Elisabet Jensen, European Coordinator for the TEN-T Baltic-Adriatic Corridor, Europäische Kommission in Anfrage


11:15 HellermannTyton lädt zur Kaffeepause


 

Beginn der Fachkonferenzen „PSO & ÖPNV“ und „Multimodal unterwegs “

 

11:40 Begrüßung und Eröffnung durch imh & den Vorsitz


11:45 Neue Technologien (Mobilfunkdaten) ermöglichen neue Chancen in der Fahrgaststromanalyse

  • Analyse von Fahrgastströmen – Wie funktioniert es?
  • Welche Chancen ergeben sich dadurch im ÖPNV?
  • Wie kann es datenschutzrechtlich angewendet werden?

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Martin Fellendorf, Institutsvorstand des Instituts für Straßen- u. Verkehrswesen,Technische Universität Graz

12:15 Mobility on Demand

  • Bedarfsorientierte Mobilität im öffentlichen Verkehr – Strategie und Ausblicke
  • Das neue Mobilitätskonzept – wie ISTmobil den ländlichen Raum mobiler macht
  • Leerfahrten verhindern – Umwelt schützen – Bedarfsorientierte Mobilität von heute
  • Berichte aus der Praxis – Herausforderungen und Chancen

Alexander M. Stiasny, BSc, Erfinder und Geschäftsführer, ISTmobil GmbH


12:45 Mittagspause

14:05 Dekarbonisierung als Chance – Strategien für Österreich

  • #mission2030 und Umsetzungsperspektiven
  • Saubere Mobilität – von den Prozessen zur Entwicklung zur Realisierung
  • Elektrifizierung bei Schiene und Bus

Henriette Spyra, Leiterin der Stabstelle Mobilitätswende & Dekarbonisierung, Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie


14:45 Elektrobusse – Die Lösung für die CO2 Reduktion?

  • Wie umweltfreundlich ist Elektromobilität wirklich?
  • Elektrobusse in der Umsetzung – Auf was muss alles geachtet werden?
  • Ein Bericht aus der Praxis – Elektrobusse im ÖV
  • Autonomes Fahren

Dipl.-Ing. Peter Wiesinger, Abteilung Kraftfahrzeuge, Abteilungsleiter, Wiener Linien GmbH & Co KG


15:15 Kaffeepause

15:45 Möglichkeiten der CO2 Reduktion für die Schiene (Beitrag in Absprache)

  • Status quo und Strategie für Österreich
  • Ein Blick in die Glaskugel – Ausblicke für die Zukunft
  • Pilotprojekte – Berichte von Herausforderungen

DI Mark Topal-Gökceli, Engineering Services, ÖBB Holding AG

16:15 Roundtable: Ausschreibungen der Zukunft – Elektromobilität bei Ausschreibungen nach Clean Vehicles Directive 2009/33

  • Clean Vehicle Directive – Was kommt auf Österreich zu?
  • Vorbereitungen, Herausforderungen und Chancen für Österreich und die Umwelt
  • Ausschreibungen – Was wird neu?
  • Wird der öffentliche Verkehr komplett dekarbonisiert?
  • Elektromobilität, Wasserstoff, Erdgas – nur ein Lösungsansatz kann nicht der Weisheit letzter Schluss sein?!

Henriette Spyra, Leiterin der Stabstelle Mobilitätswende & Dekarbonisierung, Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Michael Reinbacher, Leitung Verkehrskonzepte, Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) GmbH
Jürgen Jonke, Bereichsleiter strategische Beschaffung, Bundesbeschaffung GmbH

Weitere DiskutantInnen in Anfrage


17:00 Voraussichtliches Ende des 1. Konferenztages und gemeinsames Get-together

2. Konferenztag | 09:00 – 16:15 Uhr

Fachkonferenz "Multimodal unterwegs"


08:30 Herzlich willkommen bei Tee und Kaffee


09:00 Begrüßung und Eröffnung der Konferenz durch den Vorsitzenden

Die nahtlose Reisekette – together we build a great Customer Journey

Innovationen für mehr kundenorientierte Qualität! Die Digitalisierung treibt auch in der Mobilitätsbranche Innovationen und technische Weiterentwicklung unaufhaltsam voran. Ein zentrales Ziel das dabei vermehrt in den Fokus gerückt wird, ist das Kundenerlebnis. Der Kunde braucht nicht unbedingt mehr Mobilitätsangebote, diese müssen nur gut kombiniert, einfach und verlässlich zu erreichen sein. Mobilität für den Kunden zu gestalten heißt dadurch auch den öffentlichen Verkehr in Stadt und Land flexibler zu gestalten.


Frei nach dem Motto „Move forward“ greifen wir in 3 Sessions wichtige Themen mit wesentlichen Einfluss auf die Fahrgastzufriedenheit auf.

  • Optimierte Fahrgastinformation
  • Einfache und mobilitätsübergreifende Ticketlösungen
  • Vereinfachter Mobilitätswechsel durch Vernetzung von Verkehrsträgern

Experten aus der Verkehrs- und Technologiebranche bringen Neuerungen, Trends und Innovationen zur Sprache und führen durch lösungsorientierte Diskussionen. Werden Sie gemeinsam aktiv, analysieren Sie bestehende Situationen und überlegen Sie welche Schritte in die Zukunft gesetzt werden können.

Nutzen Sie die Gelegenheit und diskutieren Sie Ihr Anliegen aus der Praxis. Übermitteln Sie uns vorab Ihre Fragen die aktiv in den Themenschwerpunkten diskutiert werden sollen an jennifer.medwenitsch@imh.at

Fahrgastinformation als Einstieg in die Customer Experience


09:05 Mobilität neu denken – Nutzerzentrierung als Erfolgsfaktor für eine neue Mobilität

  • Durchgehende Optimierung des Kundenkontakts
  • Mobility as a Service – Nahtloses Reiseerlebnis aufbauen
  • Usability im Fokus

Ing. Mag. Albert Waldhör, Geschäftsführer, LINZ LINIEN GmbH

09:35 Intensiv-Session: Optimierung von Zeitplänen und Fahrgastinformation

Der Fahrgast von heute ist 24/7 online und erhält seine Informationen gerne rund um die Uhr. Eine übersichtliche Gestaltung des Verkehrsangebotes sowie Echtzeitinformationen werden zum neuen Standard. Wie nutzt man diesen Trend am besten für eine nahtlose Reisekette?

  • Leit- und Kundeninformationssysteme im ÖPNV
  • Implementierung von Echtzeitinformationen
  • Aufbau von Informationsplattformen
  • Integration und übersichtliche Darstellung diverser Verkehrsträger

10:15    "Das Ende des klassischen Fahrscheindruckers, der Bus wird smart"

  • Hardwareunabhängig dank Nutzung beliebiger Endgeräte
  • Ansteuerung der Geräte im Bus dank innovativem Bluetooth-Connector
  • Reduzierung der Komplexität und des Verkabelungsaufwandes
  • Hohe Modularität
  • Optimierung der betrieblichen Arbeitsprozesse
  • Hohe Kostensenkungsmöglichkeiten
  • Volle Fahrscheindruckerfunktionalität:
    • Verkauf und Kontrolle
    • IBIS-Ansteuerung
    • Echtzeitdaten und Anschlusssicherung
    • Kommunikation Fahrer zu Fahrer bzw. Leitstelle
    • Ansagen/Durchsagen
    • LSA-Beeinflussung

Dirk Klingberg, Vertrieb/Projektleitung, AMCON GmbH
Luca Bochhammer, Geschäftsführung, ÖPNV-Service GmbH

10:45 Kaffeepause

Ticketing & Payment


11:15 Smarte Tickets – Der einfache Zugang zum ÖV

  • Flexibel unterwegs mit dem „Smart Journey“ Service der ÖBB-App
  • Einfach losfahren und später den besten Preis bezahlen
  • Verkehrsmittelübergreifend in ganz Österreich

Sven Kaufmann, Projektleiter „Smart Journey“, ÖBB-Personenverkehr AG

11:35 lezzgo – Mit einem Wisch zum öV-Ticket

  • Die Einfach-einsteigen-umsteigen-aussteigen-und später-zahlen-App
  • Sorglos Reisen, dank verbundübergreifendem Ticketing
  • Ein Blick hinter die Kulissen

Silvia Kandera, Gesamtprojektleiterin lezzgo, BLS AG
Hier erhalten Sie einen ersten Eindruck zum Projekt; mit einem Wisch zum öV Ticket

12:00 Das „ÖPNV Upgrade“ – Neue Anforderungen an den ÖPNV für Verkehrsunternehmen und Industrie

  • Wie sich neue Ticketing-Ansätze und die Integration neuer Mobilitätsdienste auf die Systemlandschaft und den Kundendialog auswirken

Michael Gross, Geschäftsführer, eos.uptrade



12:15 Intensiv-Session: Smart Ticketing – Der Ticket-Kauf als Hürde zum Fahrgasterlebnis?

Eine Reisekette besteht nie nur aus einem Verkehrsträger - Warum also mühsam Schritt für Schritt das richtige Ticket erwerben? Der Kunde braucht einen einfachen Zugang zu diversen Verkehrsträgern und ein dazu passendes flexibles, schnelles Bezahlsystem. Eine besondere Schlüsselfunktion nimmt hier bereits das Smartphone ein. Diskutieren Sie praxisrelevante Beispiele im fachlichen Austausch.

  • Vision – (Bundes-)Länderübergreifendes Ticketing
  • Mit der richtigen Kommunikation alle Beteiligten ins Boot holen
  • Vertragliche Gestaltung der Kooperation zwischen Verkehrsbetrieben, Stadt, Region und Land
  • Die mobile Generation – Einbinden von Mobile-Devices in den Ticketlösungsprozess
  • Paymentsolutions – digitale Tickets verlangen nach modernen Bezahlsystemen

Fachliche Leitung: Mag. Jakob Huber, Senior Projektleiter Unternehmensentwicklung, ÖBB-Personenverkehr AG

13:00 Mittagspause

Connected Mobility


14:00 Vernetzter Verkehr – Mobilität für den Fahrgast gestalten

  • Erleichterte Umstieg durch Knotenpunkte und Multimodal-Karte
  • Keine Konkurrenz – Verschiedene Verkehrsträger als komplementäre Lösungen

Mag. Peter Zenkl, Projektkoordinator Mobilitäts-Masterplan Kärnten, Abteilung 7 – Wirtschaft, Tourismus, Infrastruktur und Mobilität, Amt der Kärntner Landesregierung


14:45 Intensiv-Session: Multidisziplinäre Lösungsansätze für den ÖPNV

Die Vielzahl an Mobilitätslösungen sollte für den Kunden sowohl digital als auch physisch zusammengeführt werden. Apps sowie Anzeigetafeln zur besseren Übersicht sind hier genauso gefragt wie multimodale Knotenpunkten die den aktiven Umstieg angenehm gestalten.

Nutzen Sie den Gedankenaustausch und werfen Sie einen Blick über den Tellerrand.

  • Durchblick im Mobilitätsdschungel – Angebote von A wie Anruf-Sammeltaxis bis Z wie Zug
  • Multimodale Mobilität – Kooperationen im Sinne des Kundenerlebnisses
  • Barrierefreier Umstieg zwischen diversen Verkehrsträgern
  • Mobilität im ländlichen Raum fördern
  • Wie Internet of Things den Mobilitätsbereich beeinflusst

15:45 Gemeinsamer Ausklang mit einer abschließenden Kaffeepause

16:15 Ende der Fachkonferenz

Warum Sie teilnehmen sollten:
  • Sie erlangen ein tiefergehendes Verständnis über den Wirkungszusammenhang komplementärer Verkehrsmittel
  • Gerade in Zeiten der Digitalisierung sollten Sie auf persönliche Kontakte setzen. Nutzen Sie Intensiv-Sessions und Networking-Pausen, um sich aktiv und persönlich über aktuelle Trends der Mobilitätsbranche auszutauschen
  • Erhalten Sie einen vertiefenden Einblick in moderne Methoden von Fahrgaststromanalysen, Ticketsystemen und Multimodalen Knotenpunkten
  • Internationale und nationale Erfahrungsberichte aus der erlebten Praxis geben Ihnen einen Wissensvorsprung für zukünftige Projekte
Teilnehmerstimmen

„Zu sehen, was bei den Verkehrsunternehmen und Verbünden an Themen bearbeitet wird. Wie die Zukunft von Carsharing und multimodalen Plattformen sein wird.“ - VöV Schweiz

„Interessant war der Blick in die Zukunft […] Das Zusammenspiel zwischen den Beförderungsmitteln. Hier könnte die Politik viel lernen.“ – Hallo Taxi Bleich KG

„Die Themen der Vorträge waren sehr gut aufeinander abgestimmt und wurden von den Vortragenden kompetent und interessant präsentiert.“ – Wiener Linien GmbH & Co KG

„Internationale Vorträge über die Zukunft des ÖPNV“ – Salzburger Mietwagen und Reise Service GmbH

„Inkl. internationalen Beiträgen wie z.B. MaaS (Finnland)“ – VVT

„Als Aussteller und Vortragender wurden wir vom Team professionell und zuvorkommend betreut“ – Innovametall

„Viele spannende Themen und Redner in angenehmer Location mit gutem Zeitmanagement“ – Fachzeitschrift Forum Mobil

Veranstaltungsort

Arcotel Kaiserwasser

Wagramer Straße 8
1220 Wien
Tel: +43 1 224 24-0
Fax: +43 1 224 24-710
https://www.arcotelhotels.com/de/kaiserwasser_hotel_wien/
kaiserwasser@arcotelhotels.com
Anfahrtsplan
Teilnahmegebühr für "Forum Verkehr: Multimodal unterwegs"

Die Teilnahmegebühr beträgt einschließlich Mittagessen und Getränken pro Person:

bis 18.01. bis 12.02.
Teilnahmegebühr
€ 1.795.- € 1.895.-
Sonderpreis für Verkehrsunternehmen und Öffentliche Verwaltung*
€ 1.595.- € 1.695.-

*Innerhalb eines Unternehmens erhält der 2. Teilnehmer 30 % Rabatt, der 3. Teilnehmer ist kostenlos!
Ab dem 4. Teilnehmer: € 295,–

Sämtliche Preise sind in EUR angegeben und verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.

Ihr Ansprechpartner
Stephanie Heinisch
Stephanie Heinisch
Customer Service
Tel: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at
Haben Sie Fragen?
Haben Sie Fragen?

Stephanie Heinisch
Customer Service
Tel.: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at

Sponsoren:
Kooperationspartner: