Rückblick Fachkonferenz Building Information Modeling BIM

„Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.“
Albert Einstein

28. bis 29. Jänner 2020 | Hotel Vienna South – Hilton Garden Inn, Wien

Von 28. bis 29. Jänner 2020 ging im Hotel Vienna South – Hilton Garden Inn, die 2 imh. Fachkonferenz „Building Information Modeling“ über die Bühne. Zahlreiche Vertreter der Infrastruktur- & Baubranche netzwerkten, diskutierten und tauschten sich intensiv aus, um künftig das Thema BIM voranzutreiben.

Einige bekannte Gesichter wirkten auch heuer wieder als Referenten mit und gaben ihre Learnings aus dem Vorjahr zum Besten. Der Einstieg in die Fachkonferenz stand wieder ganz im Zeichen der Standardisierung und den aktuellen Herausforderungen bei BIM Anwendungen. 

Kompolschek
Candy Friauf

Wie weit ist BIM im Jahr 2020?

Die Fachkonferenz sollte heuer eine Synergie zwischen Infrastruktur und Hochbau herstellen. Was kann man von den anderen lernen und welche Projekte wurden schon umgesetzt? Wie weit ist man in Deutschland? Die meisten Unternehmen befinden sich noch in der Pilotierungsphase und lernen gerade BIM zukünftig weiter auszurollen.

Damit BIM aber flächendeckend anwendbar wird, braucht es klare Ansagen aus der Politik und eine bessere digitale Zusammenarbeit mit den jeweiligen Behörden. In diesem Punkt ist man in Deutschland schon ein Stück weiter was die digitale Verwaltung betrifft.

Große Unsicherheit und Diskussionsbedarf lösen immer noch die Vergabe- und vertragsrechtliche Umsetzung von BIM-Projekten aus. Urheberrechte und Haftungsfragen müssen von Projekt zu Projekt im Vorfeld geklärt werden um Vertragsverletzungen zu vermeiden.

Deutschmann
Anderl

Nachwuchskraft BIM-Manager

Ein weiteres Thema ist die Frage der BIM Ausbildung. Damit BIM umsetzbar ist, braucht es geschultes Personal und eine fachspezifische Aus- & Weiterbildung. Zukünftig muss BIM in die jeweiligen Lehrveranstaltungen integriert werden und ein Fokus darauf gelegt werden um international vorne mitmischen zu können. 

Kremsmair
Oberwinter

Kollaboration – Kommunikation – Koordination als Schlüssel zum Erfolg

Einig war man sich, dass BIM nicht aufzuhalten ist. Digitale Kollaborationslösungen für alle beteiligten Gewerke drängen in die Baubranche und zeigen wie zum Beispiel Kostenplanung und AVA-Prozesse digitale abgebildet werden können.

Abschließend wurde die Fachkonferenz mit einem passenden Zitat beendet. „…wir können aufhören darüber zu reden ob BIM kommt – BIM ist schon da und es liegt an uns es in die Hand zu nehmen und den weiteren Schritt in die richtige Richtung zu gehen“.

Bluebeam
Grau
ILF

Nach einem intensiven Konferenztag sorgte Herrn Stefan Ebinger für einen zauberhaften Ausklang und gab den heiteren Anstoß in ein lockeres Get-Together. 

Fachkonferenz Building Information Modeling
Fachkonferenz Building Information Modeling
Fachkonferenz Building Information Modeling

Wir danken unseren Partnern

Unsere Partner
Unsere Kooperationspartner