Rückblick Konferenz "Einkauf 4.0"

Die Fachkonferenz „Einkauf 4.0“ wurde eröffnet durch Ing. Walter Holzschuster von Roto Frank Austria. Er gab spannende Einblicke, wie Einkauf und Logistik miteinander bei Roto Frank Austria agieren. Mag. Richard Wagner sprach über SCM und Global Logistic bei HILTI und skizzierte, wie Mitarbeiterentwicklung auf allen Ebenen möglich ist. Eine intergierte Betrachtung des SCM gab Dr. Johann Seif, der vor allem den Faktor Zeit beleuchtete. MMag. Michaela Mayrhofer stellte sich den zukünftigen Herausforderungen des Einkaufs.

Der zweite Konferenztag stand im Fokus unterschiedlicher Unternehmen. DI Hubert Buchsteiner (RHI AG) sieht in der Digitalisierung nicht nur ein technisches Thema, sondern eines der Mitarbeiter. Dr. Michael Eyett (voestalpine AG) skizzierte die Strategie in Richtung Einkauf 4.0 anhand eines multinationalen Konzernes. Und Mag. (FH) Beatrix Praeceptor (Mondi Group) berichtete von konkreten Herausforderungen und Lernprozessen, wenn eine Digitalisierungsstrategie umgesetzt wird.

DI Hubert Buchsteiner

DI Hubert Buchsteiner (RHI AG) plädierte darauf: “Der Einkauf muss umdenken“

Dr. Michael Eyett (voestalpine AG)

Dr. Michael Eyett (voestalpine AG) skizzierte die Entwicklung zum Einkauf 4.0

Mag. (FH) Beatrix Praeceptor (Mondi Group)

Mag. (FH) Beatrix Praeceptor (Mondi Group) über Stolpersteine und Erfolge