Rückblick "Interne Kommunikation"

1. – 2. März 2022 | Vienna Marriott Hotel, Wien

Hybrid ist gekommen, um zu bleiben.

Auf der Konferenz "Interne Kommunikation" drehte sich alles um die Themen hybrides Kommunizieren und Arbeiten sowie die Frage "Wie erreiche ich meine Mitarbeiter:innen wirklich?"

Viele Praxisbeispiele zeigten eindrucksvoll, wie moderne Mitarbeiter:innenkommunikation auf verschiedene Art und Weise gelingen kann. Trotz der unterschiedlichen Ansätze waren sich alle einig: Die Interne Kommunikation muss begeistern und Mitarbeiter:innen inspirieren, um sie langfristig an das Unternehmen zu binden. In einer offenen Gesprächskultur teilten Teilnehmer:innen und Referent:innen ihre Erfolge und Misserfolge und tauschten sich über aktuelle Herausforderungen und Lösungsideen aus.

Per Live-Schaltung berichtete Christian Buggisch über den News Room der DATEV eG und führte auf, wie interne und externe Kommunikation verfließen und warum themenspezifisches Arbeiten die Zukunft der Unternehmenskommunikation ist.

Lukas Hacker nahm die Teilnehmer:innen mit in die "Fronius Mitarbeiter Stories" und zeigte direkt am Beispiel, wie ein authentisches Bild von den Arbeitswelten der Mitarbeiter:innen geschaffen wird.

Petra Haller stellte vor, welche Kommunikationsrichtlinien die APA entwickelt hat und wie das Medienhaus den Generationenmix in der Unternehmenskommunikation meistert.

In einem weiteren Online-Vortrag erläuterte Philipp Schultz warum LinkedIn die beste Möglichkeit des digitalen Networkings ist und wie Sie sich und Ihr Unternehmen hier präsentieren können.

Josef Kolbitsch und Marc Pühringer gewährten tiefe Einblicke in die digitale Transformation an der WU (Wirtschaftsuniversität Wien) – was klappt, was nicht und warum es gut ist, es dennoch probiert zu haben.

Aus juristischer Perspektive führte Melanie Haberer auf, welche gesetzlichen Vorschriften und Rahmenbedingungen im Homeoffice gelten.

Durch die beiden Tage moderierte fachkundig die Lehrgangsleiterin des Departments für Wissens- und Kommunikationsmanagement der Universität für Weiterbildung Krems Rosemarie Nowak.

Vera Kraxner, Lutz Hirsch und Cosima Serban in der spannenden Diskussion über die Zukunft der "Internen Kommunikation".

Mark Heyen entführte die Teilnehmer:innen in die New Working World und zeigte, wie Kollaboration und Kommunikation im New Normal funktionieren.

Roman Hahslinger skizzierte die Instrumente der Krisenkommunikation.

Patrick Minar von Casinos Austria erläuterte wie „Das neue Arbeiten“ in Unternehmensstruktur und Büroraumgestaltung integriert werden kann und sollte.

Gabriela Maria Straka über Bier, Brauerei-Esel und warum eine Mitarbeiterzeitung für die Brau Union unverzichtbar ist.

Sandra Simeonidis-Huber und Vanessa Sonnleitner gaben spannende Einblicke in die Einführung einer Mitarbeiter App bei ZKW.

Günther Leissler über die Psychologie hinter Datenschutzproblemen und was in der Praxis zu berücksichtigen ist.

Zum Abschluss: Ein pandemiekonformes Get-together.

Wir danken unseren Partnern

Unsere Partner
femdom-scat.com
femdommania.org