Rückblick Reinräume in der Praxis

29. 30. September 2020 im NH Danube City, Wien

Wenn es um Abklatschplatten, Laminar Flow und Luftwechselzahlen geht, dann ist wieder imh Reinraum Konferenz. Heuer trafen von 29. – 30. September unter besonderen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen Reinraum-Experten im NH Danube City Hotel zusammen. Im Zentrum der Tagung stand das Herzstück der pharmazeutischen Industrie: Der Reinraum. An zwei spannenden Tagen wurde ein breiter thematischer Bogen gespannt: Von Grauzonen des GMP Leitfadens, über Qualifizierung und Validierung bis hin zu Lüftungstechnik und Bodenbelägen.

Behind the Scenes – Exkursion nach Hornstein zu Sigmapharm/MoNo

Glänzende Oberflächen, weißer Dampf und Menschen in Schutzausrüstung. Im Rahmen der Exkursion konnten wir von außen einen Blick ins Herzstück der Sigmapharm/MoNo am Standort Hornstein werfen. In der neuen Produktionsstätte findet die aseptische Herstellung von Nasensprays, Rachensprays und Augentropfen statt. In den Reinräumen werden die Produkte aufbereitet, abgefüllt und verpackt. Geschäftsführer Dr. Bernhard Wittmann berichtete über die Planung der neuen Produktionslinie, die Herausforderungen bei der Qualifizierung und Validierung und erklärte, warum sich die Suche nach geeignetem Personal, entgegen den Erwartungen, gar nicht so schwer gestaltet. Allein 6 Monate Schulung investiere Dr. Wittmann in seine Mitarbeiter, denn der beste Reinraum sei nur so gut, wie die Menschen, die darin arbeiten: „Alles kann man 100 Mal sterilisieren, Menschen nicht“.

Kontaminations-Gefahren im Reinraum und was Lippenstift damit zu tun hat

Luft können wir Filtern, Oberflächen desinfizieren, Fugen versiegeln. Und den Reinraum-Mitarbeiter? „Den können wir nur gut einpacken“, erläuterte Stefan Karl (Mikrobiologisches Prüflabor). Denn je nach Bewegung emittiert der menschliche Körper bis zu 10 Millionen Partikel pro Minute und ist somit Kontaminations-Quelle Nummer 1. Auch Lippenstift, Wimperndusche und andere Kosmetika können im Reinraum unerwünschte Effekte haben. Für sie heißt es: Bitte draußen bleiben! Das richtige Verhalten in kritischen Bereichen will gelernt sein und Wertschätzung sei hier der Schlüssel – so Emanuel Rothmayer (COMPREI).

Dr. Helmut Pelzmann (Fresenius Kabi) Thomas Pfeifer (apis Labor) und Claus M. Sattler (Hochschule Bremen)

Rückenwind für die Digitalisierung: Wie die Automatisierung im Pharmabereich Einzug hält diskutierten Dr. Helmut Pelzmann (Fresenius Kabi) Thomas Pfeifer (apis Labor) und Claus M. Sattler (Hochschule Bremen)

Stefan Karl (Mikrobiologisches Prüflabor)

Ein fitter, vielseitiger Gegner: Bakterien. Über tückische Kontaminations-Quellen im Reinraum berichtete Stefan Karl (Mikrobiologisches Prüflabor)

Dr. René Anour (AGES)

Dr. René Anour (AGES) führte durchs Eröffnungspanel, das gemeinsam mit der Fachkonferenz Biosimilars stattfand.

Harald Flechl (Consultant Reinraumtechnik)

Harald Flechl (Consultant Reinraumtechnik) informierte, an welchen Stellschrauben gedreht werden kann, um die Energieeffizienz im Reinraum zu steigern 

Emanuel Rothmayr (COMPREI)

Niemand will der Schmutzfink im Reinraum sein. Wertschätzung in der Mitarbeiter-Schulung ist zentral! Emanuel Rothmayr (COMPREI)

Mettler Toledo

Mettler Toledo wurde mit einem Vortrag über sicheres und fehlerfreies Wiegen online aus der Schweiz zugeschaltet, am Stand konnte man sich umfassend informieren. 

Dominik Forsthuber (Allgemeine Bau Chemie GmbH)

Wo sich die feinsten Poren einschleichen können… Dominik Forsthuber (Allgemeine Bau Chemie GmbH) über die richtigen Reinraumböden, die vieles können müssen.

Wir danken unseren Partnern

Unsere Kooperationspartner