KURS 2021: IT in Banken
KURS 2021: IT in Banken

KURS 2021: IT in Banken

14.06.2021 - 15.06.2021

KURS 2021: IT in Banken

Fokus der Aufsicht, Digital Finance Package kompakt & Best Practice zur digitalen Transformation

  • Strategische Gesamtbetrachtung des Digital Finance Package: Hintergründe, Zeitplan & Ausblick
  • Die Uhr läuft: Wie die ISO 20022 Migration gelingt
  • Pilot Regime für DLT-basierte Finanzmarktinfrastrukturen & Markets in Crypto-Assets (MiCA) unter der Lupe
  • Aus der Bankenpraxis: Digitale Innovationen und Umsetzung auf technischer Ebene
  • Digital Operational Resilience Act (DORA) und Ihre Bedeutung für die IT-Infrastruktur

Bereiten Sie sich auf DORA, MiCA & NIS 2.0 vor!


SPECIAL: „Humor ist die Qualität, die dir dient, wenn der Spaß aufhört“

Otmar Kastner, Wirtschaftskabarettist

Unter der fachlichen Leitung von:
DI Dr. Christian Koza,
Erste Group AG


Weitere Veranstaltungen mit CPE-Punkten finden Sie hier.

Referenten
Ing. Thomas Buchberger
Ing. Thomas Buchberger
Konzernrevisor, Raiffeisen-Holding NÖ-Wien
Mag. (FH) Gernot Burgsteiner
Mag. (FH) Gernot Burgsteiner
CISA, Abteilung für Bankenrevision, Österreichische Nationalbank
Mag. Doris Koller
Mag. Doris Koller
IKS-Beauftragte, OeKB
Dipl. Ing. Dr. Christian Koza
Dipl. Ing. Dr. Christian Koza
Audit IT, Erste Group Bank
Mag. Andreas Fleischmann
Mag. Andreas Fleischmann
Vorstandsdirektor Finanzmärkte und Organisation, Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien
Mag. Maximilian Flesch
Mag. Maximilian Flesch
Sektion III – Wirtschafts-politik und Finanzmärkte und Zoll, Abteilung III/B/5 – Banken- und Kapitalmarktrecht, Bundesministerium für Finanzen
Mag. Jimmy Heschl, CISA, CISM, CGEIT
Mag. Jimmy Heschl, CISA, CISM, CGEIT
Head of Digital Security, Red Bull
Mag. Vinzenz Heußler, LL.M.
Mag. Vinzenz Heußler, LL.M.
Sektion I – Präsidium, Abteilung I/C/8 – Cyber Security, GovCERT, NIS-Büro und ZAS, Bundeskanzleramt
Dr. Ben-Benedict Hruby, LL.M.
Dr. Ben-Benedict Hruby, LL.M.
Fachreferent EU & Internationale Angelegenheiten, Bundesministerium für Finanzen
Ernst Huber
Ernst Huber
CEO, DADAT Bank, Mitglied des Vorstandes der Bankhaus Schelhammer & Schattera AG und der HYPO-BANK BURGENLAND AG
Jan Jelovsek, M.A.
Jan Jelovsek, M.A.
Vorstandsmitglied & Head of Risk, ING Österreich
Ing. Mag. Thomas John, BSc (WU)
Ing. Mag. Thomas John, BSc (WU)
Senior Manager, Risk Advisory, Deloitte Audit Wirtschaftsprüfungs GmbH
Dr. Ludwig Merker
Dr. Ludwig Merker
Head of Digital Banking & Innovation, Austrian Anadi Bank AG
Mag. Friedrich Mostböck, CEFA
Mag. Friedrich Mostböck, CEFA
Head of Group Research, Erste Group Bank AG
Roy Prayikulam
Roy Prayikulam
Senior Vice President Risk & Fraud, INFORM
Dipl. Wirt.-Inf. Heiko Rellecke
Dipl. Wirt.-Inf. Heiko Rellecke
Bereichsleiter Beratung und Prozessmanagement, parcIT GmbH
Dr. Susanne Riesenfelder, akad. Europarechtsexpertin
Dr. Susanne Riesenfelder, akad. Europarechtsexpertin
Spezialistin in der FMA für "Prudenzielle Bankenaufsicht im integrierten Aufsichtskontext"
Michael Roscha, Dipl. Bankbetriebswirt (ADG)
Michael Roscha, Dipl. Bankbetriebswirt (ADG)
Key Account Manager, FOCONIS AG
Mag. Christian Sagmeister, CISA, CRISC
Mag. Christian Sagmeister, CISA, CRISC
IT Auditor, Raiffeisen Bank International
Mag. (FH) Harald Sommer
Mag. (FH) Harald Sommer
OP-Risk Beauftragter, OeKB
Dr. Georg Tuder
Dr. Georg Tuder
Abteilung: Aufsicht über Aktienbanken, Zahlungsinstitute und Einlagensicherungen, Finanzmarktaufsicht (FMA)
Thomas Üblacker, MSc, MBA
Thomas Üblacker, MSc, MBA
Chief Innovation Officer, Partner Bank AG
Ing. Klaus Ullmann, MBA CMC
Ing. Klaus Ullmann, MBA CMC
Vertriebssteuerung Privatkunden, Raiffeisenlandesbank Oberösterreich
MMag. Stefan Unteregger, MBA
MMag. Stefan Unteregger, MBA
Advisor – Abteilung für Europäische Großbankenrevision, Oesterreichische Nationalbank
Programm

Grußwort von Dipl.-Ing. Dr. Christian Koza

Heuer findet zum 16. mal der Bankenkongress KURS statt. Ein Branchentreffen und die Möglichkeit zur Vertiefung im eigenen Fachgebiet. Wir haben auch heuer wieder ein Programm mit einem Überblick an Neuerungen in Standards, Regularien sowie neue Technologien, von Crypto Assets, Distributed Ledger bis KI, zusammengestellt. Natürlich kommen auch Praxisberichte nicht zu kurz. Nach dem obligaten Wirtschaftsausblick und einem Panel über die Auswirkung der Corona-Krise auf die Banken darf ich Sie das dreizehnte mal durch die Fachkonferenz „IT in Banken“ begleiten. Ich freue mich Sie Mitte Juni wieder begrüßen zu dürfen.


Dipl.-Ing. Dr. Christian Koza,
Head of Audit IT, Erste Group Bank AG

1. Konferenztag | 08:50 – 17:00 Uhr

Gemeinsames Eröffnungsplenum
der Fachkonferenzen IT in Banken | Compliance & Geldwäsche | Zahlungsverkehr und Marktfolge & Backoffice


08:30 Herzlich willkommen! Check-In bei Kaffee und Tee

08:50 Begrüßung und Eröffnung der KURS 2021 durch imh und die Moderatorin Madlen Stottmeyer, Journalistin – Wirtschaft, Die Presse


09:00 KEYNOTE Ausblick Wirtschaft und Kapitalmärkte

Mag. Friedrich Mostböck, CEFA, Head of Group Research, Erste Group Bank AG

09:45 TALK Auswirkungen der Corona-Krise auf die Bankenlandschaft

Mit dieser Krise hat keiner gerechnet. Nach 2 harten Lockdowns ist kein Stein auf dem anderen geblieben, keine Branche ist unberührt. Aber was sind die Learnings aus dieser Zeit? Ist Bankendigitalisierung nun überall angekommen? Wie geht es mit dem konventionellen Retailbanking weiter? Sind Online-Banken die logische Zukunft? Welche Geschäftsmodelle haben ausgedient, welche kommen? Und was kann sich der normale Kunde noch leisten?

Jan Jelovsek, M.A., Vorstandsmitglied & Head of Risk, ING Österreich
Ernst Huber, CEO, DADAT Bank, Mitglied des Vorstandes der Bankhaus Schelhammer & Schattera AG und der HYPO-BANK
BURGENLAND AG
Mag. Andreas Fleischmann, Vorstandsdirektor Finanzmärkte und Organisation, Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien


10:30 Kaffeepause

 

Beginn der Fachkonferenz „IT in Banken“


11:00 Eröffnung der Konferenz durch imh und den Vorsitzenden Dipl.-Ing. Dr. Christian Koza,
Audit IT, Erste Group Bank AG

Regulatorische Neuerungen


11:05 Regulatorischer Überblick aktueller (internationaler und nationaler) Entwicklungen im Bereich IT bei Banken

  • International: von Digital Finance Package, EU-Richtlinien und Verordnungen bis zu Vorgaben der EBA
  • National: relevante Gesetze und Digitalisierung als Aufsichts- und Prüfschwerpunkt 2021

Dr. Susanne Riesenfelder, akad. Europarechtsexpertin, Horizontal Banking Supervision, Finanzmarktaufsicht (FMA)

11:35 Digital Finance Package in einer strategischen Gesamtbetrachtung

  • Hintergrund & Bestandteile des „Digital Finance“ Pakets
    • „Digital Finance“-Strategie
    • Strategie zu „Digital Retail Payments“
    • Legislativvorschläge zu Crypto Assets (MiCA), zur Änderung der MiFID, zu einem Pilot Regime für DLT-basierte Finanzmarktinfrastrukturen & zur Cybersicherheit im Finanzsektor (DORA)
  • Regelungsziele
  • Strittige Themen
  • Zeitplan & Ausblick

Dr. Ben-Benedict Hruby, LL.M., Sektion III – Wirtschafts­politik, Finanzmärkte und Zoll, Abteilung III/B/5 – Banken- und Kapitalmarktrecht, Bundesministerium für Finanzen

12:20 Automatische Identifikation von Sicherheitsvorfällen am Beispiel von FOCONIS-ZAK®

  • Sammlung und Bewertung von Protokolldaten aus unterschiedlichen Quellen
  • Alarmierung und Reporting bei Auffälligkeiten
  • Revisionssichere Dokumentation der Bearbeitung

Michael Roscha, Dipl. Bankbetriebswirt (ADG), Key Account Manager, FOCONIS AG

12:35 Mittagspause

13:45 Der Digital Operational Resilience Act (DORA) – Stärkung der Betriebsstablilität digitaler Systeme des Finanzsektors

  • Regulatorische Entwicklungen zu IKT-Risiken und Auslöser für DORA
  • (Wieder) neue Regelungen zur IT-Sicherheit – gerechtfertigt oder übertrieben?
  • Know-how für den weiteren Weg und Ausblick

MMag. Stefan Unteregger, MBA, Abteilung für Europäische Großbankenrevision, Österreichische Nationalbank

14:15 Distributed Ledger Technology (DLT) Pilot Regime im Fokus

  • Ausgangsproblem & Regelungsziele
  • Wesentliche Inhalte der EU-VO bzgl. das Pilot Regime für DLT-basierte Finanzmarktinfrastrukturen („DLT Pilot Regime“)
    • Begriffsbestimmungen
    • Anwendungsbereich
    • Zulassungsverfahren & organisatorische Anforderungen
    • Regulatorische Erleichterungen

Dr. Ben-Benedict Hruby, LL.M., Sektion III – Wirtschafts­politik, Finanzmärkte und Zoll, Abteilung III/B/5 – Banken- und Kapitalmarktrecht, Bundesministerium für Finanzen

15:00 Die Zeit drängt: ISO 20022 als De-Facto-Standard des internationalen Zahlungsverkehrs

  • Die Zukunft des Zahlungsverkehrs: SWIFT, TARGET2, ISO 20022, etc.
  • Die bevorstehende Migration und Ihre Auswirkungen
  • Vor- und Nachteile: Höhere Prozesseffizienz, umfangreiche Datenmengen, höhere Zuverlässigkeit, Digital/TechCompliance

Ing. Mag. Thomas John, BSc (WU), Senior Manager, Risk Advisory, Deloitte Audit Wirtschaftsprüfungs GmbH

15:30 Prüfung von Cloud Service Provider (z.B. mit CCAG, CCM 3.0.1)

  • Hintergrund: EBA Guidelines on Outsourcing
  • Joint Audits im Rahmen der Collaborative Audit Group (CCAG)
  • Die Cloud Controls Matrix (CCM v3.0.1) als Basis für die Prüfung
  • Praktische Erfahrungen und Lessons learned

Dipl.-Ing. Dr. Christian Koza, Audit IT, Erste Group AG

16:00 Kaffeepause

Gemeinsamer Abschluss aller Fachkonferenzen

16:30 SPECIAL Otmar Kastner | Wirtschaftskabarettist

„Humor ist die Qualität, die dir dient, wenn der Spaß aufhört“
Humorbotschafter Otmar Kastner entzündet auf den Bühnen ein Feuerwerk der Begeisterung und lässt damit für das Publikum die Qualitäten von Leichtigkeit, Mut und Umsetzungskraft lebendig werden.

17:00 Gemeinsames Get-together und Ausklang des ersten Konferenztages

2. Konferenztag | 09:00 – 17:20 Uhr

08:30 Herzlich willkommen! Check-In bei Kaffee und Tee

09:00 Eröffnung der Konferenz durch imh und den Vorsitzenden Ing. Thomas Buchberger, Konzernrevisor, Raiffeisen-Holding NÖ-Wien
Prozessoptimierung, Digital-Strategien & IT-Governance

09:05 Hybrider AI-Ansatz zur Bekämpfung & Bewältigung von Finanzkriminalität

  • Der Einsatz und Nutzen von Machine Learning in einer sich stark verändernden Zahlungsverkehrswelt
  • Daten und Algorithmen sind nicht alles – die Komponente „Mensch“ als Kontrollfaktor
  • Wissensbasierte künstliche Intelligenz (KI) in Kombination mit Machine Learning als Ansatz einer effizienten und effektiven Finanzkriminalitätsbekämpfung

Roy Prayikulam, Senior Vice President Risk & Fraud, INFORM

09:30 Digitale Innovationen und Umsetzung auf technischer Ebene

  • Themenbereiche und Beispiele von digitaler Innovation bei Partner Bank
  • Technische Auswirkungen auf die Architekturlandschaft
  • Einführung einer API-basierten Servicelandschaft zur Anbindung externer Services
  • Organisatorisches Setup mit agilen Teams für die technische Umsetzung

Thomas Üblacker, MSc MBA, Chief Innovation Officer, Partner Bank AG


10:05 Zwischen Lockdown, Home-Office & Deadline: Wie Revisions-Praxis zur aktuellen Situation aussieht

  • Kommunikation und Abstimmung – wie klappt das bei Remote-Prüfungen?
  • Die ewigen Leiden des Auditors – Kooperation zwischen IT & Fachabteilungen
  • Auswirkungen der Corona-Pandemie und wichtige Learnings

Mag. Christian Sagmeister, CISA, CRISC, IT Auditor, Raiffeisen Bank International

10:40 Kaffeepause

11:10 „Markets in Crypto-Assets“ (MiCA) – ein Vorschlag für einheitliche Regeln im Umgang mit Crypto-Assets

  • Grundlagen der MiCA-Verordnung
  • Definitionen und Anwendungsbereich
  • Regelungen für Crypto-Asset Service Provider und Emittenten von Crypto-Assets
  • Ausblick

Mag. Maximilian Flesch, Sektion III – Wirtschaftspolitik und Finanzmärkte und Zoll, Abteilung III/B/5 – Banken- und Kapitalmarktrecht, Bundesministerium für Finanzen

11:40 Die ganzheitliche Wertschöpfungskette der Bank- und Risikosteuerung: Validierte Verfahren, Software und Beratung aus einer Hand

  • Das Verfahrensmanagement als Grundlage und Konzeption zur Entwicklung von Methoden und Prozessen der Banksteuerung und Unterstützung von Banken bei der Überprüfung, Validierung und Nachweis zur Angemessenheit beim Einsatz der Verfahren
  • Wie kann eine Standardsoftware zur Bank- und Risikosteuerung mit einer durchgängigen, einheitlichen Daten- und Softwarearchitektur aussehen, die die konzipierten und validierten Verfahren abdeckt?
  • Ein IT-Projekt endet nicht mit der Softwareimplementierung:  Wie umfangreiche und durchgängige Beratungsleistungen den Erfolg des Einsatzes von Standardsoftware nachhaltig beeinflusst

Dipl. Wirt.-Inf. Heiko Rellecke, Bereichsleiter Beratung und Prozessmanagement, parcIT GmbH

12:00 IKT-Richtlinie – was sind angemessene Maßnahmen – worauf muss bei der Implementierung geachtet werden?

  • Kritische Anforderungen, die bei der Implementierung der Richtlinie unbedingt zu berücksichtigen sind
  • Was steckt konkret für eine Erwartungserhaltung hinter den Begrifflichkeiten „angemessenen Maßnahmen“ bzw. „Good Practice“
  • Inwieweit bzw. in welchen Bereichen kann auf Proportionalität Rücksicht genommen werden
  • Erfahrungsbericht aus der Prüfpraxis Dos & Don’ts

Mag. (FH) Gernot Burgsteiner, CISA, Abteilung für Bankenrevision, Österreichische Nationalbank

12:30 Mittagspause

13:30 COBIT 2019 in der Unternehmenspraxis

  • Neuerungen im Überblick
  • Integration von Designfaktoren (Design Factors) und Fokusbereiche (Focus Areas)
  • EGIT zur Realisierung von Wertschöpfung mittels IT
  • Governance System Principles & Governance Framework Principles
  • Übersicht und Umsetzung des COBIT Core Model

Jimmy Heschl, Head of Digital Security, Red Bull

14:00 Digitale Transformation von Banken – Was Changemanagement leisten kann

  • Digitaler Transformationsprozess am Beispiel einer regionalen Universalbank
  • Best Practice Teamentwicklung am Beispiel eines reteaming®-Prozesses

Ing. Klaus Ullmann, MBA CMC, Vertriebssteuerung Privatkunden, Raiffeisenlandesbank Oberösterreich

14:30 Einführung eines workflowgestützten Risk & Compliance-Management-Systems in der OeKB

  • Was es bringen soll: Hintergründe und Überlegungen zum Projektbeginn
  • Umfassende Abbildung zu Risikobewertungen von Lagerisiken, IKS-Prozessen & Policy-Management
  • Gesammelte Erfahrungen zur Implementierung und Lessons learned aus dem laufenden Betrieb

Mag. Doris Koller, IKS-Beauftragte, OeKB
Mag. (FH) Harald Sommer, OP-Risk Beauftragter, OeKB

15:10 Blickpunkt Banken-Digitalisierung: Wieviel Automatisierung und digitale Transformation ist überhaupt machbar bzw. notwendig für eine Bank?

Dr. Ludwig Merker, Head of Digital Banking & Innovation, Austrian Anadi Bank AG

15:40 Kaffeepause

Regulatorische Neuerungen II


16:10 Aktuelle Entwicklungen im Zusammenhang mit den Meldungen von Major Incidents

  • Die gegenwärtigen Meldeverpflichtungen bei schwerwiegenden Betriebs- oder Sicherheitsvorfällen
    • Meldung gem. § 86 ZaDiG 2018
    • Meldung nach dem SSM Cyber Incident Reporting Framework
    • Meldung nach Art. 33 DSGVO
  • Überarbeitung der Guidelines on Major Incidents Reporting under PSD II
  • Auswirkungen von „DORA“ und „NIS 2.0“ auf die bestehenden Meldeverpflichtungen
  • Exkurs: Meldung von Betrugsfällen („Fraud Reporting“)

Dr. Georg Tuder, Referent der Abteilung Aufsicht über Aktienbanken, Zahlungsinstitute und Einlagensicherungen, Finanzmarktaufsicht (FMA)

16:40 Netz- und Informationssystemsicherheit Teil 2 – alles reloaded?

  • Die Netz- und Informationssystemsicherheit auf dem Prüfstand – ineffektiv und zahnlos?
  • Ansätze von NIS 2.0 und die Auswirkungen auf den Finanzmarktsektor: Kommen z.B. auch die Versicherungen hinzu?
  • Fahrplan und Zusammenhänge zur EU-Cyberstrategie

Mag. Vinzenz Heußler, LL.M., Sektion I – Präsidium, Abteilung I/C/8 – Cyber Security, GovCERT, NIS-Büro und ZAS, Bundeskanzleramt

17:20 Voraussichtliches Ende der KURS

Warum teilnehmen?
  • Digital Finance Package kompakt & aktuell
    Erfahren Sie von Gesetzgeber und Aufsicht die Hintergründe und Spielregeln zu DORA, MiCA und dem DLT Pilot Regime – damit die Umsetzung perfekt gelingt
  • Notwendiges Update für die IT-Revision
    Neuerungen und Updates zu EBA Guidelines on Major Incidents Reporting under PSD II, ISO 20022 und IKT-Prüferfahrung – um das nächste Audit perfekt meistern zu können
  • Digitale Innovationen und Umsetzung auf technischer Ebene
    Informieren Sie sich, wie IT-Projekte und Strategien in der Bankenpraxis (Partner Bank, OeKB, etc.) umgesetzt werden und welche Entwicklungen die Bank-IT zukünftig beschäftigt – und nehmen Sie sich Expertenwissen bequem mit nach Hause
  • NIS 2.0 am Start
    Erfahren Sie die Ansätze zur NIS 2.0 und wichtige Zusammenhänge zum Digital Finance Package – durchschauen Sie das komplexe Geflecht der neuen Regulatorien und glänzen Sie bei der Aufsicht
  • Prüfung von Cloud Service Provider
    Die Umsetzung der EBA-Guidelines on Outsourcing haben es vorgezeigt und hier erhalten Sie die Lösung zum Prüfen von Cloud-Anbietern – Aus der Praxis für Ihre Arbeitspraxis
Teilnehmerstimmen

Was man sich über diese Veranstaltung erzählt:

„Die große Themenvielfalt und die anwesenden Vortragenden, die direkt vom Fach kommen und die Sachverhalte sehr gut darstellen konnten. Die Organisation durch und vom imh Team war perfekt!“
– Zürcher Kantonalbank Österreich AG

„Das Netzwerken und die unterschiedlichen Sichten auf komplexe aktuelle Themen ist jedenfalls ein Highlight.“
– Anonym

„Guter Mix der Veranstaltungsthemen, die von einer perfekten Auswahl von Referenten präsentiert wurden.“
– Hypo Vorarlberg Bank AG

„Die Vorträge waren von hoher Qualität – das ist bei Veranstaltungen solcher Art nicht selbstverständlich.“
– Bacher Systems

„Hochkarätiges Publikum, hochkarätige Referenten, hochkarätige Organisation! Ein Juwel im Veranstaltungseinerlei!“
– IBM

Veranstaltungsort

Austria Trend Hotel Savoyen Vienna

Rennweg 16
1030 Wien
Tel: +43 (1) 206 33 0
Fax: +43 (1) 206 33 9110
http://www.austria-trend.at/Hotel-Savoyen-Vienna
savoyen@austria-trend.at
Anfahrtsplan
Teilnahmegebühr für "KURS 2021: IT in Banken"

Die Teilnahmegebühr beträgt einschließlich Mittagessen und Getränken pro Person:

bis 21.05. bis 14.06.
Teilnahmegebühr
Konferenz
€ 2.195.- € 2.295.-
Sonderpreis für Banken und Kreditinstitute
Konferenz
€ 1.395.- € 1.495.-

Nutzen Sie unser attraktives Rabattsystem

  • bei 2 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 10% Rabatt
  • bei 3 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 20% Rabatt
  • bei 4 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 30% Rabatt

Diese Gruppenrabatte sind nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.
Sämtliche Preise sind in EUR angegeben und verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.

Ihre Ansprechpartner
Aynur Yildirim
Aynur Yildirim
Customer Service
Tel: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at
Andreas Sussitz, M.A.
Andreas Sussitz, M.A.
Sales Director, Sponsoring & Exhibition
Tel: +43 (0)1 891 59-642
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: andreas.sussitz@imh.at
Haben Sie Fragen?
Haben Sie Fragen?

Aynur Yildirim
Customer Service
Tel.: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at

Gesund und informiert
Die imh Schutz- und Hygiene-Maßnahmen am Veranstaltungsort

Die Sicherheit, der Schutz und das Wohlbefinden unserer Teilnehmer, Referenten und Mitarbeiter haben höchste Priorität auf unseren Veranstaltungen. → Zu den Schutz- und Hygienemaßnahmen

Sponsoring & Exhibition
Sponsoring & Exhibition

Andreas Sussitz, M.A.
Sales Director
Tel.: +43 1 891 59-323
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: andreas.sussitz@imh.at

Kooperationspartner: