Rückblick Forum Krankenhaustechnik

28. – 29. Jänner 2020 | Palais Eschenbach, Wien

Beeindruckende Keynote zum Krankenhaus Nord

Das gemeinsame Plenum des Forum Krankenhaustechnik der beiden Fachkonferenzen „Planung, Bau und Betrieb von Gesundheitseinrichtungen“ und „OP-Management“ wurde vom Vorsitzenden Mag. Volkmar Weilguni (Medizin Medien Austria GmbH) moderiert. Eröffnet wurde dies durch eine Keynote von Mag. Arch. Thomas Plankl (Krankenhaus Nord - Klinik Floridsdorf), der über Lessons Learned des größten medizinischen Neubauprojekts Österreichs berichtete. Die Idee: PatientInnen im Mittelpunkt, schnelles und leichtes Zurechtfinden. Große Herausforderungen boten sowohl die lange Dauer des Planungs- und Errichtungsprozesses, als auch der medizinische und technische Fortschritt im Laufe der mehrjährigen Entwicklung.
 

Mag. Arch. Thomas Plankl spricht im Plenum

Mag. Arch. Thomas Plankl berichtet über seine Erfahrungen mit dem größten medizinischen Neubauprojekt Österreichs

Mag. Volkmar Weilguni (Medizin Medien Austria GmbH) moderiert das gemeinsame Plenum

Mag. Volkmar Weilguni (Medizin Medien Austria GmbH) moderiert das gemeinsame Plenum

Konzentriert folgte das Publikum den Vorträgen und Diskussionen

Konzentriert folgte das Publikum den Vorträgen und Diskussionen

In den Pausen gab es einen regen Austausch – Intensive Gespräche wurden geführt

In den Pausen gab es einen regen Austausch – Intensive Gespräche wurden geführt

Dipl.-Ing. Architektin Sabine Steinert und  Dipl.-Ing. (FH) Alexander Galvan (Obermeyer Planen + Beraten GmbH) über Projekt AI-Ain Hospital in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Dipl.-Ing. Architektin Sabine Steinert und Dipl.-Ing. (FH) Alexander Galvan (Obermeyer Planen + Beraten GmbH) über das Projekt AI-Ain Hospital in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Universitätsklinikum in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Einen spannenden Einblick in das Projekt AI-Ain Hospital in den Vereinigten Arabischen Emiraten gaben Dipl.-Ing. (FH) Alexander Galvan und Dipl.-Ing. Architektin Sabine Steinert (Obermeyer Planen + Beraten GmbH). Der strukturierte Planungsprozess zeigte interessante Aspekte der Energieeffizienz-Maßnahmen unter Berücksichtigung des Wüstenklimas und des interkulturellen Managements auf. Eine Besonderheit dabei sind die getrennten Bereiche für Männer und Frauen, die separate Eingänge mit sich ziehen.

Partikel oder Keime - Was ist wichtiger?

Ein alternatives Konzept zur Raumluftqualität hygienischer Bereiche in Gesundheitseinrichtungen wurde von Burkhard Schlautmann (Avidicare AB) dargestellt. Er verwies bei Erfahrungsberichten aus Skandinavien und Holland auf die unterschiedlichen Regularien zu Österreich und stellte dar, welche Möglichkeiten zur Weiterentwicklung möglich sind.

Burkhard Schlautmann (Avidicare AB) spricht über die Raumluftqualität

Burkhard Schlautmann (Avidicare AB) spricht über die Raumluftqualität

Wir danken unseren Partnern

Unsere Kooperationspartner