Methoden zur systematischen Digitalisierung
Methoden zur systematischen Digitalisierung

Methoden zur systematischen Digitalisierung

27.03.2019 - 28.03.2019

Methoden zur systematischen Digitalisierung

Industrie 4.0 strategisch planen und operativ umsetzen

  • Überführung der abstrakten Industrie 4.0 – Konzepte in den Arbeitsalltag
  • Transparenz über Industrie 4.0 Handlungsfelder, Projekte und Maßnahmen
  • Einbindung und Befähigung eines interdisziplinären Teams
  • Visualisierung und Kommunikation von Vorhaben und Ergebnissen
  • Nachhaltiges Commitment schaffen
  • Nutzung von Methoden als Enabler für die effiziente und effektive Planung und Umsetzung

Inklusive praktische Anwendung des Industrie 4.0 Reifegradmodells für Ihr Unternehmen

Referenten
Dr.techn. Andreas Jäger, MBA
Dr.techn. Andreas Jäger, MBA
Projektleiter Produktionsoptimierung, Industrial Engineering, Fraunhofer Austria Research GmbH
DI Andreas Schumacher
DI Andreas Schumacher
Industrie 4.0 Experte, Fraunhofer Austria Research GmbH
Programm

1. Seminartag | 09:00 – 17:00 Uhr

Einführung

  • Ziele und Hindernisse der digitalen Transformation
  • Herausforderung der Digitalisierung und Industrie 4.0


Strategische Planung und Evaluierung zur Erhöhung des Digitalisierugsgrads

Zielbild- und Strategieentwicklung

  • Commitment zur Industrie 4.0 – Umsetzung und Visionsdefinition
  • Sicherstellung einer durchgehenden Zielorientierung und -umsetzung

Potentialanalyse, -bewertung und Projektdefinition

  • Methodische Identifizierung von Industrie 4.0 Projekten
  • Quantifizierung des Digitalisierungsbedarfs
  • Kennzahlen im Kontext der Digitalisierung
  • Bewertung und Auswahl von Projektideen
  • Strukturierte Ableitung von Projekten und konkreten Maßnahmen
  • Praxis – Industrie 4.0-Reifegradmodell


Operative Konzeption und Umsetzung von Industrie 4.0

Digitalisierung von Prozessen in der Produktion, Logistik, PPS und Administration

  • Methoden zur Analyse und Optimierung des Digitalisierungsgrads von wertschöpfenden und unterstützenden Prozessen
  • Überblick über Methoden des Industrial Data Science
  • Digitalisierungsmethoden am Shopfloor
  • Praxis – Wertstromanalyse 4.0

2. Seminartag | 09:00 – 17:00 Uhr

Industrie 4.0 und IoT Technologien

  • Neue Technologien einer Smart Factory systematisch identifizieren, bewerten und einführen
  • Methodentransfer aus dem Innovationsmanagement zur Planung und Abwicklung von Industrie 4.0 Projekten
  • Kontinuierliche Verbesserung (KVP 4.0) im betrieblichen Alltag
  • Praxis – Technologierelevanzanalyse

Digitale und digitalisierte Geschäftsmodelle

  • Merkmale eines Geschäftsmodells 4.0
  • Methoden zur Digitalisierung herkömmlicher Geschäftsmodelle
  • Vorstellung Best Practices
  • Praxis – Gemeinsame Analyse etablierter Geschäftsmodelle
  • Praxis – Anwendung des CANVAS Modells im Kontext der Digitalisierung

Entwicklung einer Industrie 4.0 Roadmap

  • Datensammlung und standardisierte Informationsaufbereitung
  • Aufbau und Auswahl der relevanten Roadmap- Objekten
  • Identifizierung von Synergieeffekten und zeitliche Abstimmung von Projekten
  • Praxis – Entwicklung einer Roadmap zur Umsetzung und Etablierung von Industrie 4.0 in Industriebetrieben

Industrie 4.0 Reifegradmodell in der Praxis

  • Bewertung des Ist- und Soll-Reifegrads Ihres Unternehmens 
  • Ableitung des Handlungsbedards
  • Identifizierung und Priorisierung von Digitalisierungsideen und -projekte
Veranstaltungsort

Der genaue Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben.

Wien
Teilnahmegebühr für "Methoden zur systematischen Digitalisierung"

Die Teilnahmegebühr beträgt einschließlich Mittagessen und Getränken pro Person:

bis 01.03. bis 27.03.
Teilnahmegebühr
€ 1.795.- € 1.895.-

Nutzen Sie unser attraktives Rabattsystem

  • bei 2 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 10% Rabatt
  • bei 3 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 20% Rabatt
  • bei 4 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 30% Rabatt

Diese Gruppenrabatte sind nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.
Sämtliche Preise sind in EUR angegeben und verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.

Ihr Ansprechpartner
Stephanie Heinisch
Stephanie Heinisch
Customer Service
Tel: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at
Haben Sie Fragen?
Haben Sie Fragen?

Stephanie Heinisch
Customer Service
Tel.: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: anmeldung@imh.at